Jump to content

Von täglich Sex auf nahezu 0


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

 Das Problem was ich habe haben sicherlich viele. Ich bin seit vier Jahren mit meiner Partnerin zusammen und am Anfang hatten wir nahezu täglich Sex. Der Sex war immer geil und sie hatte auch immer einen Orgasmus. Das heißt also sie kann sich nicht beschweren (ist auch noch heute so, wenn wir dann mal Sex haben)

 Das mit der Dauer der Sex etwas einschläft ist ja völlig normal in einer Beziehung. Aber mittlerweile sind wir nun fast am Nullpunkt angekommen. Wenn es hoch kommt einmal im Monat oder nur alle zwei Monate mal Sex.

 Darüber gesprochen wurde natürlich.  Sie sagt es müsste mehr von mir kommen. Aber sämtliche Versuche dich Unternehmer scheitern dann, weil sie keine Lust hat. Das einzige was ich noch nicht probiert habe (liegt wahrscheinlich daran das ich einfach nicht so bin) ist sie einmal hart ran nehmen.  Sprich ohne etwas Zu sagen wie die Klamotten vom Leib zu reißen und schauen was passiert. 

 Mir kommt es komisch vor dass sie sogar kein verlangen mehr nach Sex hat. Ich muss natürlich dazu sagen dass wir vor zwei Jahren ein Kind bekommen haben. Aber auch kurz vor oder auch nach der Geburt war das Sexleben immer noch sehr attraktiv. Es hat sich jetzt erst im letzten Jahr so eingeschlichen das bei ihr einfach die Lust fehlt. 

 Beruflich eingespannt ist sie nicht so sehr, das Kind geht in die Krippe so dass sie da auch keinen Stress hat  und auch sonst wenn wir darüber reden sagt sie nicht dass sie unter Stress steht oder irgendwas anderes so dass sie abends zu müde wäre für sex.

 Ich höre halt immer wieder das mehr Initiative von mir kommen muss. Aber wie gesagt sämtliche Versuche sind irgendwie gescheitert. Wie soll ich also was anfangen wenn ich sie nicht mal anfassen kann? Ich weiß nicht so richtig was ich jetzt von euch hören will oder ob es überhaupt etwas dazu zu sagen gibt was mir weiterhelfen könnte. 

 Ich muss also einen Weg finden Sie in Stimmung zu bringen ohne sie anzufassen. Hat jemand eine Idee? 

Geschrieben (bearbeitet)

**edit by mod**

 

Könnte sich fast um einen verzögerten Fall von Baby-Blues handeln. Vielleicht doch mal nen Sexualtherapeuten konsultieren, aber Vorsicht, damit Sie nicht abblockt.

Und Deine Bemerkung gibt mir zu denken von wegen mit der Zeit schläft der Sex in der Beziehung ein. Wer sagt denn das????? Also ich bin immer noch geil auf Frauen, obwohl mir meine Partnerin seit längerer Zeit sehr fehlt. Aber da müssen auch Signale von der Gegenseite kommen und das sehe ich bei Euch nicht.

Also ich denke, dass sich bei Deiner Freundin da etwas in die Psyche eingeschlichen hat, denn wie soll mehr Initiative von Dir kommen, wenn Sie das Ganze abblockt. Das beißt sich irgendwie.

Vielleicht solltest Du mit Ihr mal gepflegt ausgehen oder tanzen, ganz einfach nur eure Gemeinsamkeiten geniessen, Sie als Frau umwerben, ohne dass der Sex schon wieder im Hintergrund steht. Vielleicht ist das der Knackpunkt!!

Du redest nur von Sex, aber nichts davon, wie Ihr Eure Gemeinsamkeiten steuert. Und Ihr die Klamotten vom Leib reissen, entschuldige, das ist Sex mit der Dampframme!! Gibt es bei Euch kein langes Vorspiel???

Die Erregungskurve einer Frau verläuft doch wesentlich langsamer im Anstieg wie von Dir!! Mal darüber nachgedacht??

 

Wünsche Dir viel Erfolg.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Zitat Vorposting entfernt
Geschrieben

Äh ja - etwas falsch ausgedrückt!  Ich meine natürlich dass der Sex nicht mehr so ist wie am Anfang. Ich glaube nicht das ist eine Beziehung gibt die über Jahre wirklich täglich Sex hat. Das meinte ich mit "einschlafen" aber natürlich nicht zum Erliegen kommt so wie bei uns :-) 

Ich denke die die 5-10 mal Sex im Monat haben können zufrieden sein!

Die Dampfhammer Methode war auch nicht ernst gemeint und wie gesagt könnte ich das gar nicht.

Das was mir an deinem Posting jedoch auffällt ist vielleicht wirklich das wir keine richtige gemeinsame Zeit mehr zusammen haben. Es sind noch 2 Kinder da die sie in die Beziehung mit eingebracht hat und nun ja mit 3 Kindern hat man dann schon etwas zu tun auch wenn alle erst mal mit schule usw beschäftigt sind! Vielleicht habe ich das doch unterschätzt .... Vielleicht ist es der Schlüssel wenn man mehr Zeit miteinander hat (wenn man das hin bekommt)!

Und natürlich dreht sich nicht alles um Sex. Das Thema kommt vielleicht bei mir mal alle 2 Monate auf den Tisch teilweise auch noch weniger! Aber es frustriert schon ein bisschen zumal man halt wahrscheinlich schon so "verklemmt" anfängt was zu starten weil man schon Angst vor der nächsten Abfuhr hat aber wie soll man das gedanklich ausblenden?

 

Geschrieben (bearbeitet)

vielleicht bist du ihr wirklich zu langweilig geworden. heb ihr einfach mal den rock solange sie die spaghetti kocht und mach sie mal ein bischen scharf.

vom reden allein wird das nämlich sonst auch nichts.

lass dir mal was " neues" einfallen.

wenn sie abblockt hast du das selbe wie jetzt... zu verlieren ist dabei also nichts

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb BadAppi:

Beruflich eingespannt ist sie nicht so sehr, das Kind geht in die Krippe so dass sie da auch keinen Stress hat  

 

vor einer Stunde, schrieb BadAppi:

Es sind noch 2 Kinder da die sie in die Beziehung mit eingebracht hat und nun ja mit 3 Kindern hat man dann schon etwas zu tun auch wenn alle erst mal mit schule usw beschäftigt sind! Vielleicht habe ich das doch unterschätzt

mit drei kindern, ehemann, haushalt und beruf hat eine frau also nicht soviel stress...na deinen humor möchte ich haben....:smirk:

überlege dir einfach mal, was sie alles zu tun hat und was du alles machst, haushalt, tägliches leben und kinder betreffend

Geschrieben

Wie meinst du das, das du sie nicht mal mehr anfassen kannst?

Geschrieben

Mit dem Sex in deiner Ehe wird nichts mehr.

Ist das zusammenleben denn so in Ordnung ?

Macht ihr andere Dinge noch zusammen ?

Wenn alles nicht funktionert, und man nur noch auf die Nerven geht, gibt es nur die Trennung.

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb BadAppi:

Äh ja - etwas falsch ausgedrückt!  Ich meine natürlich dass der Sex nicht mehr so ist wie am Anfang. Ich glaube nicht das ist eine Beziehung gibt die über Jahre wirklich täglich Sex hat.

Hmm, also ich hatte damals mit meinem Partner auch nach 16 Jahren noch 3-5 x die Woche Sex. Es war zwar nicht mehr jeden Tag mehrmals wie am Anfang aber wenn ich in einer funktionierenden Partnerschaft nur noch 1 x im Monat Sex hätte oder noch weniger, würde ich mich trennen vom Partner. Das wäre mir zu wenig.

Hast du denn außer deine Frau anfassen sonst noch etwas unternommen, dass von dir mehr kommen sollte? Hast du ihr mal schöne Unterwäsche gekauft, Sexspielzeug oder vielleicht gekuckt, dass das Kind mal weg ist und ihr euch ein Wellnesswochenende macht oder so etwas in der Art? Manche Frauen mögen das. ;)

Geschrieben

 Ja, ist also nicht so hin dass ich mich gar nicht um die Kinder kümmere oder so. Ich bin selbstständig und kann mir meine Zeit sehr gut einteilen. Das heißt ich bin schon sehr oft auch zu Hause um mir zu helfen oder Termine entsprechend möglich zu machen. Seitdem die kleine jedoch in der Krippe ist ist alles wesentlich entspannter. Nachmittags ist es dann nicht mehr so wild.  Hier und dort ein wenig zu Hausaufgaben machen animieren und gegebenenfalls zu den Hobbys bringen. Also nicht wirklich etwas wildes und die Kinder sind auch echt pflegeleicht. 

 Ansonsten helfe ich schon im Haushalt wo ich nur kann. Es gibt nur sehr wenige Sachen wie zum Beispiel bügeln oder Wäsche waschen was ich nicht mache. Kochen putzen und so weiter mache ich auch alles. 

 Die Beziehung ansonsten ist eigentlich soweit ganz gut. Wir haben auch eine Menge Spaß zusammen und natürlich gibt es auch hier und dort mal Streitigkeiten aber das ist völlig normal. Ich nehme wirklich an wenn ich mir das so recht überlege, dass wir einfach zu wenig Zeit miteinander haben. Vielleicht muss ich da einfach mal dran arbeiten und schauen dass ich einen Tag die Woche mal zu Hause bleibe  um mit ihr etwas unternehmen ohne die Kinder. 

Geschrieben

könnte es sein, dass deine bemühungen in punkto sex immer nach dem gleichen schema ablaufen...sagen wir beispielsweise, wenn du ankommst und ihr über den hintern streichelst, weiss sie schon genau worauf das hinauslaufen soll und auch wie ungefähr das ablaufen wird

bzw. nimmst du deine frau auch mal in den arm oder gibst ihr einen kuss (nicht nur beim morgendlichen verabschieden) oder streichelst ihr mal übers haar, oder hauchst ihr vielleicht mal im vorbeigehn einen kuss in den nacken...also einfach so und ohne jegliche weiterführende absicht?

Geschrieben

Ja solch körperlicher Kontakt ist da mal mehr und mal weniger ohne irgendwelche Absichten was auch nicht möglich wäre wenn Kinder dabei sind :-)

Aber auch abends wird manchmal gekuschelt ohne jegliche Absicht (man(n) stagniert ja irgendwann mal). Aber egal wann und wie lange Pause war oder so und man etwas mehr will - egal ob etwas leidenschaftlicher küssen oder wenn die Hand dann auch mal woanders hinwandern will wird dann eher abgeblockt.

Die wenige Male wenn es denn dann Sex gibt geht die Initiative auch von ihr aus - also das sie will. Man müsste sie also dazu bekommen mehr von sich aus zu wollen! War doch früher auch so als wir uns kennen lernten! Gut 2/3 der Sex Aktivitäten die wir hatten gingen von ihr aus und 1/3 nur von mir! Irgendwann schwenkte es mal dann mal um bis dann irgendwie nicht mehr viel passierte! Das ist halt das komische! 

Wenn wir dann Sex haben ist es immer gut! Jeder kommt auf seine Kosten und ist glücklich und selig! Und ja - es sind definitiv keine vorgespielten Orgasmen von ihr - dazu kenn ich sie zu gut und habe die 2 die sie mal vorgetäuscht hatte entlang und mit ihr darüber gesprochen das sie nicht so tun muss als ob. Aber von 200 mal Sex hat sie vielleicht nur 4 mal keinen Orgasmus gehabt! Also in der Beziehung auch alles gut so das man nicht davon reden kann das sie sexuell unzufrieden oder unbefriedigt ist.

Geschrieben

was hätte ich darum gegeben, wenn sich mein erster Mann wirklich mal Gedanken um unser sexleben gemacht hätte. 40 Std. Woche im Beruf, 2 Kleinkinder, dazu sportive Interessen, Hausbau, massig selbst gemacht dabei, Elternbeirat, Schulnoten, Nachhilfe, Ärger mit dem Personal, den Mitarbeitern, den Ämtern...aber ich wollte Sex..auch nicht mehr als 2 - 3 mal im Monat..aber eben mehr als nur 7 min. Fick..Zärtlichkeiten, Massagen, Spiele.. da kam von ihm nix. Habe dann einige male Ehe-und Sex WE in nem Hotel angeleiert, vorher Kino oder Tanzen, er war genervt, gelangweilt, warum soll er sich mit mir unterhalten, mich zum Lachen bringen, sich Mühe geben, meine Augen zum Glänzen bringen, mich spannend finden.. ..mal nicht nur Arbeitstiere und Eltern sein, nahm er gnädig hin, aber meine enormen Leistungen hat er nie kapiert und letzten Endes hatte ich dann auch keine Lust mehr auf sex mit ihm.... In der rushhour des Lebens is ne Frau ununterbrochen unter Strom und noch ne Verpflichtung..seinen Samenstau abzubauen..schafft sie dann nicht mehr, denn mehr als ein Spermaspucknapf wird ja nicht mehr aus ihr, wenn sie mal 5 - 7 Jahre in der Ehe hängt. 

Geschrieben
vor 22 Minuten, schrieb BadAppi:

Aber auch abends wird manchmal gekuschelt ohne jegliche Absicht (man(n) stagniert ja irgendwann mal). Aber egal wann und wie lange Pause war oder so und man etwas mehr will - egal ob etwas leidenschaftlicher küssen oder wenn die Hand dann auch mal woanders hinwandern will wird dann eher abgeblockt.

klingt für mich fast, als wärst du für deine frau nicht mehr sonderlich attraktiv

vor 22 Minuten, schrieb BadAppi:

Die wenige Male wenn es denn dann Sex gibt geht die Initiative auch von ihr aus - also das sie will. Man müsste sie also dazu bekommen mehr von sich aus zu wollen! War doch früher auch so als wir uns kennen lernten! Gut 2/3 der Sex Aktivitäten die wir hatten gingen von ihr aus und 1/3 nur von mir! Irgendwann schwenkte es mal dann mal um bis dann irgendwie nicht mehr viel passierte! Das ist halt das komische! 

ein mann bei dem ich so oft die initative ergreifen müsste, damit es zum sex kommt, wäre für mich irgendwann auch einfach nur noch uninteressant, ehrlichgesagt...aber ich habs eh nicht mit männern, bei denen die frau die starke in einer beziehung sein muss und die von sich aus nicht sonderlich viel einbringen

Geschrieben
Am 19. Februar 2016 at 22:19, schrieb mondkusss:

klingt für mich fast, als wärst du für deine frau nicht mehr sonderlich attraktiv

ein mann bei dem ich so oft die initative ergreifen müsste, damit es zum sex kommt, wäre für mich irgendwann auch einfach nur noch uninteressant, ehrlichgesagt...aber ich habs eh nicht mit männern, bei denen die frau die starke in einer beziehung sein muss und die von sich aus nicht sonderlich viel einbringen

Naja so ist es ja nun auch nicht! Am Angang hat es sich so ergeben das sie so geil war das sie den Anfang gemacht hat und nun will sie das ich den Anfang mache aber am besten ohne anzufassen

Geschrieben

Es kann viele Ursachen dafür geben, dass deine Frau keine Lust auf dich verspürt.

Sie ist überfordert und fühlt sich im Stich gelassen..

sie fühlt sich nicht umworben, begehrt , geliebt..

sie begehrt dich nicht mehr..usw, und so fort!

Fakt ist, dass Deine Frau dir darüber Auskunft geben kann...

alles andere hier sind nur Vermutungen!

Interessant finde ich, dass viele Männer auf dieser Seite nach Tipps fragen,

ihre Frauen jedoch nicht!

Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Soulsister008:

Fakt ist, dass Deine Frau dir darüber Auskunft geben kann...

alles andere hier sind nur Vermutungen!

Interessant finde ich, dass viele Männer auf dieser Seite nach Tipps fragen,

ihre Frauen jedoch nicht!

noch interessanter finde ich, dass alles was andere an möglichkeiten vorbringen abgestritten wird und verneint wird...aber tatsächlich der mensch (und zwar der einzige mensch), der konkret sagen könnte was schief läuft irgendwie nicht wirklich gefragt wird

  • 4 Wochen später...
Geschrieben

Dann kommen wir mal zu der Wissenschaft.

*räusper*

Zeiten habe ich nicht 100 % im Kopf.

 

Es ist numal so, das wir Menschen an und für sich, Biologisch nicht für die Monogamie gemacht sind. Es wird immer wieder versucht, nur muss da wohl zwischen zwei dingen Unterschieden werden, die heute in ein Thema fallen. Körperliche Liebe und Geistige/Seelische Liebe. Ersteres ist den meistens bestens bekannt. Das ist die Begierde dem anderen Partner gegenüber. Nur hat diese einen Nachteil. Bei Frauen kommt es sehr oft vor das diese nach 4-7 Jahren nachlässt.

Und dann kommt die Seelische Liebe hinzu. Wir fühlen uns weiterhin mit dem Partner verbunden, nur wirklich Lust auf Sex, der fehlt eben.

Männer habe das Problem so nicht, bei Ihnen ist es aber so das Sie halt jederzeit mit jeder könnten, auch wenn Sie sich für eine Entschieden haben. Es hat sich aber gezeigt, das wenn ein Mann seiner Frau treu bleibt, das sich daran auch nach Jahren nichts mehr Ändern wird.

Es ist die Biologie die euch ein Strich durch die Rechnung macht. Und meist ist es der Wunsch nach anderen Parnern, der tief in deiner Frau ist, Sie es aber aus respeckt dir gegenüber zurückhält und selbst nicht wahr haben will. Denn es passt doch alles. Im schlechtesten Fall macht sie sich sogar einen riesen Kopf darum, was sie zusätzlich Unterdruck setzt.

Abhilfe könnten veränderungen schaffen. Rollenspiele Augenverbinden, etc. So das Sie dich für wen anderes hält. Oder eben auch, wirklich Partnertausch alle Swinger Club etc. Ob das wirklich der Fall ist, weiß ich nicht. Die Studien allgemein belgen es aber. Und viele Frauen haben mir da zugestimmt.

Ach zusammenfassend:

Die Männern gehen in den ersten Jahren, wenn dann fremd. Wenn dies nicht geschah bleiben sie sehr oft treu. Bei Frauen ist es oft genau anderesrum.

Und überlegt mal, Biologisch macht es durchaus sinn, Thema Artenvielfalt. Und nach 7 Jahren ist der Nachwuchs, zumindestens Früher, soweit selbstständig das es nicht mehr beide Partner benötigt.

 

Genung Wissenschaft für heute :-P

Geschrieben
Am 19.2.2016 at 15:06, schrieb BadAppi:

... Aber mittlerweile sind wir nun fast am Nullpunkt angekommen. Wenn es hoch kommt einmal im Monat oder nur alle zwei Monate mal Sex...

 Darüber gesprochen wurde natürlich.  Sie sagt es müsste mehr von mir kommen. ...  Das einzige was ich noch nicht probiert habe (liegt wahrscheinlich daran das ich einfach nicht so bin) ist sie einmal hart ran nehmen.  Sprich ohne etwas Zu sagen wie die Klamotten vom Leib zu reißen und schauen was passiert. 

 Mir kommt es komisch vor dass sie sogar kein verlangen mehr nach Sex hat...

 Ich höre halt immer wieder das mehr Initiative von mir kommen muss. Aber wie gesagt sämtliche Versuche sind irgendwie gescheitert. Wie soll ich also was anfangen wenn ich sie nicht mal anfassen kann? Ich weiß nicht so richtig was ich jetzt von euch hören will oder ob es überhaupt etwas dazu zu sagen gibt was mir weiterhelfen könnte. 

 Ich muss also einen Weg finden Sie in Stimmung zu bringen ohne sie anzufassen. Hat jemand eine Idee? 

Eure Häufigkeit an Sex wäre mir zu wenig. Wichtig ist, das ihr zumindest schon mal drüber geredet habt. Aber anscheinend nicht das worauf es ankommt. Wenn sie sagt, das mehr von Dir kommen müsste, sie aber sich nicht auf zärtliche Versuche einlässt, dann springe über Deinen Schatten und versuche Deine Idee mit dem hart ran nehmen. Sollte auch dies kein Erfolg haben, dann erstmal Pech, dann musst DU nochmal mit ihr reden. Dann verlange von ihr, das sie Dir genau sagen soll, warum sie so selten Sex will, was Du nach ihrer Vorstellung noch machen sollst um sie zu animieren.

Frage sie auch nach geheimen Fantasien von ihr, gib ihr das Gefühl, das sie Dir alles sagen kann. Natürlich kann sie sich auch was vorstellen, was Dir garnicht zusagt. Doch alles was sie sich vorstellt und Du keine Probleme mit hast oder Dir nicht sicher bist, das Dir das gefallen könnte, solltet Ihr ausprobieren.

Du solltest bei dem Gespräch auch Deine Fantasien zu Worte bringen. Sollte dies auch nichts bringen, dann ab zur Paartherapie.

Sollte sie sich auch dagegen wehren, dann solltest Du Dir überlegen, ob Du noch glücklich sein kannst in der Beziehung. Wenn ja, dann lass es so und wenn nicht, dann überlege ob ein Schlussstrich nicht die bessere Alternative ist.

Geschrieben
Am 19.2.2016 at 21:56, schrieb Gwendoline_Ufr:

noch ne Verpflichtung..seinen Samenstau abzubauen..schafft sie dann nicht mehr, denn mehr als ein Spermaspucknapf wird ja nicht mehr aus ihr, wenn sie mal 5 - 7 Jahre in der Ehe hängt. 

na das sind ja Töne

so eine liebe volle Bezeichnung. Mir fällt noch mehr ein:

Samenklo, Sperma-Mülleimer, Wichse -WC, Spermaentsorungsanlage etc..............im Rahmen von DT mag man auf sowas stehen.

Sorry wenn die Sexualität in einer zwischenmenschlichen Beziehung (Ehe) dieses Niveau erreicht hat, dann ist Ende Gelände.

das hat aber nichts mit 5 - 7 Jahre in der Ehe zuhängen tun.

Es gibt Leute die sind 30 Jahre zusammen und es ist besser wie jezuvor

Geschrieben

Versucht ihr mehr Zuneigung zu geben, aber komplett ohne sexuelle Absichten. 

Und verzichte für eine Zeit auf jegliche sexuelle Versuchungen ihr gegenüber. Auch wenn es 

zwei Monate dauert. Halte über diese Zeit aber die sonstige Zuneigung aufrecht.

Geschrieben

In den 2 Monaten geht dann meistens jemand fremd ,wenn das schon so ist .leider wahr .Erfahrung

Geschrieben

ja, das ist frustrierend. ich war ein sex maniac. ich wollte immer und überall sex von meiner freundin. und wir haben es auch gemacht. durch äussere umstände bin ich traurig geworden und auf einmal hatte ich keine lust mehr auf die versauteste frau, die ich bis jetzt kennengelernt hatte. ich hab es noch nicht einmal mir besorgt. sowas kannte ich nicht bei mir. wir haben dann ein sehr mächtiges kommunikationswerkzeug angewendet: die "vorwurfsfreie kommunikation". jeder redet 15min nur von sich (der andere hält die klappe) und folgt folgenden grundfragen: - wie fühle ich mich gerade selbst? - wie fühle ich mich im bezug zu meiner freundin? - wie fühle ich mich im bezug zu meiner arbeit? wie fühle ich mich im bezug zu meinen eltern? wenn man immer nur von seinn gefühlen spricht, kann man den anderen nie verletzen. mach es. es gibt nicht effektiveres in einer paar kommunikation

  • 2 Monate später...
Geschrieben

Hallo bei mir war es ähnlich, an Sex war nicht mehr zu denken. Wir sprachen drüber nur geändert hat sich nichts... Ich habe mich entschlossen ein Paarprofil hier bei poppen anzulegen (erstmal ohne Fotos - nur als Anregung) und habe ihr eine email geschrieben was ich getan habe. Dazu der Link und das Passwort mit den Worten "schau es dir doch einfach mal an"... Einen Tag später "ich habe da deine email bekommen" - ich wusste absolut nicht was kommt... Wir haben zusammen geschmökert, gesehen was so los ist, ein paar nette Mails geschrieben, ich habe eingeräumt wir können ALLES machen was sie möchte - ich bin dabei... Ein paar Tage später wollte sie dann Fotos von uns machen... Wir haben schöne Fotos hochgeladen, gute Bewertungen bekommen und fangen jetzt langsam an uns auf erste Dates einzulassen. Da habe ich erst gemerkt was wir und vielleicht mal alles hätten erzählen sollen. Wir waren beide verwundert auf was wir alles so stehen und was wir ausprobieren wollen... Durch das Ausfüllen des Profils hier hatten wir ja beide Einblick darauf. Unsere Ehe hat ein völlig neues Gesicht bekommen und wir haben es uns gegenseitig ermöglicht, alles auszuleben was wir möchten... Der Partner ist immer dabei und schaut evtl auch nur zu...

Geschrieben
Am 18.2.2016 at 18:13, schrieb mondkusss:

 

mit drei kindern, ehemann, haushalt und beruf hat eine frau also nicht soviel stress...na deinen humor möchte ich haben....:smirk:

überlege dir einfach mal, was sie alles zu tun hat und was du alles machst, haushalt, tägliches leben und kinder betreffend

Alles kein Grund kein Sex mehr zu haben.

 

@TE, mir gings auch so. Heute hab ich regelmäßig Sex. Ok, andere Sexpartnerinnen.

Retrostyle1979
Geschrieben

Eventuell wäre Tantra eine Möglichkeit...

  • Ähnliche Themen

×
×
  • Neu erstellen...