Jump to content

Verführung der Phantasie


SensualMoon

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Tina ist eine ganz normale Frau Anfang vierzig. Zumindest glauben das alle. Vor allem ihre Arbeitskollegen in der Bäckerei finden sie sympathisch, nett, kein bisschen verrückt. Keiner erkennt die tiefere Bedeutung, des Medaillons mit dem Trollkopf, dass sie häufig trägt. Die meisten ahnen nichts, wenn sie in ihrer Wohnung zu Besuch sind und die Poster von Orks und anderen Wesen an ihren Wänden sehen. Sie ahnen nicht, wie sehr sie diese Wesen in ihren Bann ziehen, wie tief die Leidenschaft geht. Die wenigsten ihrer Liebhaber haben den großen Troll-Dildo oder ihren lieblings Gnom gesehen.

An diesem Wintertag schaut sie, wie fast jeden, in ihre Tarot-Karten und entdeckt, dass heute etwas besonders passieren wird. Doch die Arbeit verläuft erregungsfrei wie immer. Als sie sich auf den Weg nach Hause macht, ist es bereits dunkel. Ihre Phantasie beginnt sich zu entfalten und während sie die in den Schatten verborgene Wesen der Nacht auf sich zukommen wähnt, steigt die Vorfreude in ihr. Doch plötzlich steht, an einer Bushaltestelle wartend, ein Mann vor ihr. Er ist groß, hat breite Schultern und ein rauhes Gesicht. Sie blickt ihm in die Augen und es dauert nicht lange und braucht nicht vieler Worte, bis sie sich mit ihm in ihrer Wohnung wiederfindet.

Sein fester Griff und seine wohltuenden Berührungen lassen ihre Lust steigen und als er errät, was für Spielzeug sie mag, weiß sie, dass dies der richtige ist. Er verwöhnt sie gekonnt. Sie fühlt sich in eine andere Welt versetzt, in der die Lust jede negative Empfinden vertreibt. Was bleibt ist eine tiefe Entspannung und die Dunkelheit.

×
×
  • Neu erstellen...