Jump to content

Zwickmühle


smoothtongue

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Tue ich es? Oder lasse ich es besser sein…? Verdammt! Was soll ich nur machen…?

 

Wenn man wie ich in einem gewissen Alter ist, hat man heutzutage glücklicherweise durch das Internet haufenweise Möglichkeiten, seine Bedürfnisse und Fantasien durch mannigfaltige Contents zumindest optisch zu befriedigen… wir Kerle sind da ja etwas einfacher gestrickt, zeigt man uns eine Pussy, werden wir hart (also Heten).

Ob nun pornografische Streamingangebote oder Livechats mit Camgirls, das weltweite Warten ist rappelvoll damit. Tausende Frauen machen täglich die Beine breit, um Millionen von Männern live ihre Muschi zu präsentieren, um sich damit Geld zu verdienen. Und wo sonst kann ein alter Sack wie ich sonst eine straffe Teeny-Muschi anschauen, um sich daran aufzugeilen?

Wie ich neulich mal wieder die von mir favorisierten Seiten aufrufe, finde ich ein bezauberndes, junges Ding… breitbeinig liegt sie da, Brüste wie Pfirsiche mit Traumnippeln, die sie ab und an mit ihren Lippen und Zunge liebkost, während sie sich fingert, oder sich allerlei Spielzeug reinschiebt, immer darauf achtend, dass nur ihre untere Gesichtspartie durch die Cam erfasst wird… aber ganz offensichtlich hat das süße Luder Lust, das zu tun. Normalerweise hole ich dann irgendwann meinen Lümmel aus der Hose, dass Problem in diesem Fall trifft mich allerdings völlig unvorbereitet, wenngleich bei näherer Betrachtung durch die hohe Anzahl an Frauen, die dieser Tätigkeit nachgehen, das vermutlich ständig vorkommt.. überall auf der Welt: Ich kenne dieses Mädchen.. Irrtum ausgeschlossen!

Sie ist die zwar volljährige, aber noch im Teenageralter befindliche Tochter eines Freundes, die ich von ihrer Geburt an kenne. Ihr Vater denkt, sie büffelt für die Uni, wenn sie sich stundenlang in ihrem Zimmer zurückzieht. Ich kann mich noch erinnern, es ist jetzt vielleicht drei Jahre her, da erzählte sie mir auf einer Gartenparty ihrer Eltern, dass sie schon seit frühester Pubertät für mich schwärmt, und wie toll ich trotz meines Alters noch in Schuss bin… sie flirtete mit mir, und klar, ich fühlte mich geschmeichelt, dachte mir damals aber nichts dabei. Wozu auch? Für mich war die Kleine komplett asexuell. Und jetzt starrte ich auf ihre süße Pussy! Was da für ein merkwürdiges Gefühlschaos in mir tobte, kann wohl nur jemand nachvollziehen, dem ähnliches widerfuhr, denke ich.

Was soll ich nur tun? Spreche ich sie an, stelle sie zur Rede, ob sie sich im Klaren darüber ist, dass ich sicherlich nicht der Einzige bin, der sie möglicherweise erkennt, und riskiere dabei womöglich noch, dass mich die kleine Lolita vernascht, um sich mein Schweigen zu erzwingen? Oder spreche ich mit ihren Eltern, die zugegebenermaßen großen Einfluss genießen, und es sehr wahrscheinlich einen Riesenskandal gäbe, wenn wer anders das an die große Glocke hängt? Oder halte ich besser meine Klappe, und lasse die Dinge sich entwickeln, ganz ohne mein Zutun. Verdammte Zwickmühle… jemand eine Idee?

 

  • 2 Wochen später...
Geschrieben

Wie gewünscht endlich eine Antwort...leider ohne Inhalt sorry.

Geschrieben
Am 6.11.2020 at 12:11, schrieb smoothtongue:

Was soll ich nur tun?

Wenn sie wirklich erwachsen ist, ist es ihre Entscheidung, nicht die ihrer Eltern und nicht deine. Nur weil es Leute wie dich gibt, hat sie überhaupt die Möglichkeit, sich dort so zu zeigen und nur weil du sie kennst, wirst du plötzlich moralisch?

Es ist immer die Tochter von irgendwem und es ist immer einer am anderen Ende, der deshalb wichsen möchte. Es ist keine Zwickmühle sondern geben und nehmen.

Wenn du in den Puff gehst und die Frau vom Pfarrer triffst, sprichst du dann mit dem Pfarrer darüber? Macht es dich zu einem besseren Menschen, wenn du es ansprichst? Nur mal so als kleiner moralischer Gedankenanstoß.:coffee_happy:

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb sveni1971:

Wenn sie wirklich erwachsen ist, ist es ihre Entscheidung, nicht die ihrer Eltern und nicht deine. Nur weil es Leute wie dich gibt, hat sie überhaupt die Möglichkeit, sich dort so zu zeigen und nur weil du sie kennst, wirst du plötzlich moralisch?

Es ist immer die Tochter von irgendwem und es ist immer einer am anderen Ende, der deshalb wichsen möchte. Es ist keine Zwickmühle sondern geben und nehmen.

Wenn du in den Puff gehst und die Frau vom Pfarrer triffst, sprichst du dann mit dem Pfarrer darüber? Macht es dich zu einem besseren Menschen, wenn du es ansprichst? Nur mal so als kleiner moralischer Gedankenanstoß.:coffee_happy:

Danke dafür... ich tendierte aber schon davor dazu, meine Klappe zu halten. Moralische Bedenken habe ich normalerweise eher selten, das ist aber ein sehr spezieller Fall, da kann der eine oder andere schon mal ins Schleudern kommen.

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb smoothtongue:

 da kann der eine oder andere schon mal ins Schleudern kommen.

Auf jeden Fall, stell dir mal vor wie du erst schwanken würdest, wenn du derartiges über dein eigenes Kind erfährst und du nicht das Gefühl hast, sie wäre darauf angewiesen. Es gibt Leute die haben in jungen Jahren Pornos oder Softsexfilme gemacht, ich nenne das auch mal Erfahrungen sammeln, jugendlicher Leichtsinn, das weiß  man auch eben am ehesten, wenn man die Beteiligten selbst kennt.

Passt nicht so ganz um Thema, aber ich habe im Urlaub mal eine sehr pikante Erfahrung gemacht, wir waren zufällig mit einer größeren Gruppe (die machten so eine Art Ballermann-Urlaub) im gleichen Hotel und ich kannte einen von denen. Alle scherzten von seiner neuen Romanze, die ihn im Urlaub treffen wollte und als der große Tag kam, blieb ihr und mir beinahe die Spucke weg. Sie war die Frau eines engen Kollegen von mir, mit dem ich eine Fahrgemeinschaft hatte. Plötzlich ergab sich für mich ein völlig anderes Bild, wenn er mal wieder erzählt hat, was seine Frau so alles für den Arbeitgeber machen muss. Wie soll man sich da verhalten? Ich wollte sie nicht verpetzen aber ich wollte auch nicht, dass er sich am Ende als Blödmann fühlt, weil ich es wusste und nichts gesagt habe. Also habe ich die Flucht nach vorn gewählt, ihr gesagt, ich verpetze sie nicht, aber ich werde auch nicht Lügen, wenn er es mal wieder anspricht (denn er hatte schonmal den Verdacht geäußert, aber wir selbst haben damals noch gesagt, wir könnten uns das eher nicht vorstellen). Ich legte ihr Nahe es doch daheim selbst zu klären, was sie dann auch hat.

 

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb sveni1971:

Auf jeden Fall, stell dir mal vor wie du erst schwanken würdest, wenn du derartiges über dein eigenes Kind erfährst und du nicht das Gefühl hast, sie wäre darauf angewiesen. Es gibt Leute die haben in jungen Jahren Pornos oder Softsexfilme gemacht, ich nenne das auch mal Erfahrungen sammeln, jugendlicher Leichtsinn, das weiß  man auch eben am ehesten, wenn man die Beteiligten selbst kennt.

Passt nicht so ganz um Thema, aber ich habe im Urlaub mal eine sehr pikante Erfahrung gemacht, wir waren zufällig mit einer größeren Gruppe (die machten so eine Art Ballermann-Urlaub) im gleichen Hotel und ich kannte einen von denen. Alle scherzten von seiner neuen Romanze, die ihn im Urlaub treffen wollte und als der große Tag kam, blieb ihr und mir beinahe die Spucke weg. Sie war die Frau eines engen Kollegen von mir, mit dem ich eine Fahrgemeinschaft hatte. Plötzlich ergab sich für mich ein völlig anderes Bild, wenn er mal wieder erzählt hat, was seine Frau so alles für den Arbeitgeber machen muss. Wie soll man sich da verhalten? Ich wollte sie nicht verpetzen aber ich wollte auch nicht, dass er sich am Ende als Blödmann fühlt, weil ich es wusste und nichts gesagt habe. Also habe ich die Flucht nach vorn gewählt, ihr gesagt, ich verpetze sie nicht, aber ich werde auch nicht Lügen, wenn er es mal wieder anspricht (denn er hatte schonmal den Verdacht geäußert, aber wir selbst haben damals noch gesagt, wir könnten uns das eher nicht vorstellen). Ich legte ihr Nahe es doch daheim selbst zu klären, was sie dann auch hat.

 

Ich bin wahrlich kein Kind von Traurigkeit, hab es sogar faustdick hinter den Ohren, und wäre es ein Nachbarsmädel, oder eine Schulkameradin meines Pubertiers, hätte ich mir vermutlich mit schelmischen Lächeln einen geschleudert.. aber dieses Mädchen habe ich als Baby auf dem Arm getragen, habe sie aufwachsen sehen. Wie gesagt, es ist was komplett anderes, als nur zufällig ein pikantes Detail mitzubekommen.

×
×
  • Neu erstellen...