Jump to content

Sich selbst als Wichsvorlage nehmen?


KönigDurstlöscherXV

Empfohlener Beitrag

KönigDurstlöscherXV
Geschrieben

Grüße euch. 

Ich wollte nachfragen, ob ihr euch schon einmal selbst als Wichsvorlage genommen habt. 

Welche Erfahrung habt ihr diesbezüglich? Wie qualitativ hochwertig war denn der Orgasmus? Anders als sonst? Vielleicht ja intensiver? Falls ihr keine Erfahrung habt, was hindert euch eventuell daran?

Ich wichse ja besonders gerne zu meinem Spiegelbild. Habe dann das Gefühl, mich doppelt selbst zu ficken. Ich finde es auf jeden Fall sehr geil und stehe auch dazu. 

Ist für zwischendurch auf jeden Fall etwas anderes. 

Mir brennt noch eine andere Frage auf der Seele. 

Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr beispielsweise von der Arbeit nach Hause kommt und euch unmittelbar bewusst wird, dass der/die Partner (in) sich an seinem/ihrem eigenen Spiegelbild aufgeilt? 

Ist man eigentlich bisexuell, wenn man als Mann ausschließlich mit Frauen schläft, aber sich zu sich selbst einen runter holt?

Für Meinungen und Erfahrungen bin ich wie immer sehr dankbar. 

Sonnige Grüße

Reinhard Stecken 

 

 

 

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Missgeburt:

und euch unmittelbar bewusst wird

"bewußt", guter Witz. Du meinst man sieht das?

Ganz klar: Dann gleich mitmachen!

Geschrieben

Nein, habe ich noch nie gemacht und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass mir das den „Kick“ geben würde. 🤔
Jedem das seine...also wenn es dir gefällt: Go for it! 😉

Wenn ich meine Partnerin dabei erwische, wie sie es sich vor einem Spiegel selbst macht, würde ich erstmal in Ruhe zugucken und dann irgendwann helfend eingreifen. 😜

Und nein, man ist nicht bi, wenn man sich auf einen selber einen runter holt. ^^
Mann kann ja z. B. auch sein eigenes Sperma mögen, ohne dass man gleich die Schwänze anderer Männer auslutschen will. 🤷🏼‍♂️

Geschrieben (bearbeitet)

Das erinnert mich an eine Szene aus "Das Schweigen der Lämmer".  Wie der Verrückte vorm Spiegel aufgetackelt rumtanzt: Ich würde mich selber ficken. ;-)

Zum Thread, ich würde mich weder selber ficken, noch stehe ich auf mich als Wichsvorlage. Mich hindert daran, dass ich wohl relativ normal geartet zu sein scheine. Leben und leben lassen. Andere sprechen ja auch mit sich selber.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

versuchst du jetzt „den einen völlig kafkaesken Schreiber“ (Zitat von @MountHood)zu imitieren, bzw. zu ersetzten, weil er schon solange nichts mehr geschrieben hat? 😂🤣😂

Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Minuten, schrieb Hobbykoch:

versuchst du jetzt „den einen völlig kafkaesken Schreiber“ (Zitat von @MountHood)zu imitieren, bzw. zu ersetzten, weil er schon solange nichts mehr geschrieben hat? 😂🤣😂

Interessanter Ansatz ... der letzte Beitragsversuch der Gurke mit dem Titel "Habt Ihr Euch auch schon mal selbst gefickt und wenn ja wo rein?" wurde bekanntlich von der ModFront abgelehnt ...

bearbeitet von jodia
Geschrieben

Wieso sollte man das tun !? Es sei denn man ist selbstverliebt.....also eigene Sexvideos ok das reizt noch aber habe doch lieber Sex anstatt nur Bilder oder so anzuschauen ! ;)

Geschrieben

Boa bin ich Geil , wenn ich könnte würd ich mich selber FICKEN😂😂😂 Ego doch zu Groß oder nur Einbildung? 😂🤦🏾‍♂️😂 herjeeee Einbildung ist auch eine Bildung, auch wenn’s die einzige ist

Geschrieben

Ein sehr spannendes Thema... der 'Freud' wäre begeistert... 😉
Es setzt natürlich eine ausgeprägte narzisstische Grundhaltung voraus, sich selbst als Ideal der Verpartnerung zu inszenieren. Die medizinisch eindeutige Bezeichnung hierfür ist "Fick-Dich-Syndrom", dass zu vielen Herausforderungen führt. Viele Betroffene plagt die Frage 'Wie macht man einen Kreis... alleine...?'
Jürgen Domian hat die Brisanz dieses Themas während seiner gesamten Karriere davon abgehalten, eindeutig Stellung zu beziehen... aber hier können wir ja darüber reden... 😉

Tiefkuehlpizza
Geschrieben

Hast Du eigentlich Spaß dran, solche Themen einzustellen?

 

Es ist von vorn bis hinten das Zynische raus zu lesen. Du konterkarierst das Forum.😉👍

 

Hast Du eine Wette drauf laufen, wer und wie viele drauf anspringen?

Name und Unterschrift bleiben lustig. 👍😁

Geschrieben

Grad versucht... schönen Dank auch jetzt möchte ich nie wieder in meinem Leben Sex haben noch nicht mal mit mir selber😂😂😂😂😂

Geschrieben (bearbeitet)

Lach... originelle Frage. ^^


Auf diese Weise habe ich meinen Körper besser kennengelernt und mochte das, mich vor einem Spiegel zu beglücken, gab mir eine Zeit lang auch zusätzlich visuelle Stimulation.

Zu deiner Frage: je nachdem, wie gut ich ihn kenne, würde ich viel Vergnügen wünschen und mich höflich zurückziehen oder mich etwas entfernt dazusetzen und den Anblick genießen.

Was die Frage nach homoerotischen Neigungen angeht: die böse Nachricht -nach meiner Erkundungsphase vor dem Spiegel hatte ich viele Jahre lang ausschließlich Sex mit Frauen. :clapping:

 

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Ich fürchte, ich bin nicht klug genug, um darauf zu antworten. Ich weiss nur, dass für mich ich versuche, so gut wie möglich auszusehen.

OscarDelahoya
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb Missgeburt:

Ich wichse ja besonders gerne zu meinem Spiegelbild.

Kein Wunder. Siehst ja auch aus wie eine Fotze.

 

 

(einem der Freitagswitze entnommen)

Geschrieben
vor 43 Minuten, schrieb Imperatorin:

Grad versucht... schönen Dank auch jetzt möchte ich nie wieder in meinem Leben Sex haben noch nicht mal mit mir selber😂😂😂😂😂

Hallo! Schön, dich mal wieder zu lesen!

Zum Thema:

Das erinnert mich an diese Szene aus American Psycho (übrigens ein großartiger Film und ein noch besseres Buch!), in der Patrick Bateman sich beim Sex im Spiegel sieht und von seinem eigenen, wunderschönen Anblick derart abgelenkt wird, dass er erst mal anfängt mit sich selbst zu flirten. Bisschen psycho schadet ja nicht! 🤷‍♀️

Geschrieben

Ich will mich doch nicht abtörnen !😉🤣

Geschrieben

Nennt man so was nicht Selbstverliebt kann ab einen gewissen Grad auch krankhaft sein!

Geschrieben

Hast Du auch schon mal Mama's Kleider probiert?
Und vorm Spiegel in Strapsen onaniert?

Quelle: Böhse Onkelz

supermasseurHH
Geschrieben

Ich habe eine Menge private Pornofilme gemacht von mir und meinen jeweiligen Partnerinnen. Manchmal gucke ich mir die auch an, auch wenn sie schon teilweise vor zwanzig Jahren gemacht wurden, werde dann geil und hole mir einen runter. Oder mit meinen Frauen zusammen - dann befriedigen wir uns gegenseitig, während wir gleichzeitig meine Filmchen gucken. Macht höllischen Spaß. Und wir reden dann auch darüber und machen ab und zu sogar neue Filmchen...

Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Missgeburt:

Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr beispielsweise von der Arbeit nach Hause kommt und euch unmittelbar bewusst wird, dass der/die Partner (in) sich an seinem/ihrem eigenen Spiegelbild aufgeilt? 

würde ich natürlich voll verstehen bei so einem tollen mann, dass mann da geil werden muss.  :joy:

Geschrieben

Ich habe das auch schon versucht. Das Problem dabei ist nur, dass ich dann vor lauter geilheit zu schnell komme. Und das wird einfach nicht besser.
Darum halte ich mich lieber an die abturnenden Bilder schöner knackiger Frauen. Das ist erträglich.

Geschrieben

Wenn man vermutet, dass niemand einen als wichsvorlage haben will.... nimmt man halt sich selber....

×
×
  • Neu erstellen...