Jump to content

Ich will, sie aber nicht


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,
Eine Frage bitte. Ich führe momentan eine Beziehung und ich informierte meine Partnerin anfangs darüber, dass ich sexuell anders drauf bin als andere ihrer Freunde. Nun, leider hatte sie von Anfang an ein Problem damit (was ich durchaus nachvollziehen kann), aber leider gehört es einfach zu mir dazu. Ich bin ihr noch nie fremd gegangen, aber ich würde viel zu gerne mal mit einer anderen Frau schlafen, oder wenigstens Zärtlichkeiten austauschen. Allerdings ist meine Partnerin so strickt dagegen, dass es drei Tage lang Streit gibt sobald ich auch nur in die Nähe einer anderen Frau kommen. Also, was soll ich tun? Bin ich es, welcher komplett falsch liegt und sich ändern sollte, oder doch eher sie. Ich quäle mich damit schon sehr lange, da es doch sehr wichtig für mich ist, aber so langsam weiß ich nichtmehr weiter.
Danke, im voraus, für einkommende Nachrichten.

Geschrieben

Klaer es mit ihr. Willst du dich "fremd" ausleben. Oder was gemeinsames mit zweiter Frau.? Wo moechtest du da einen Rat?

Geschrieben

Schwer zu sagen, auf jeden Fall solltest du die Fronten klären.
Du solltest dir auch darüber klar werden was dir wichtiger ist, deine sexuelle Gesinnung oder deine Beziehung.
 

Geschrieben

Besprochen wurde anscheinend alles. Erfolg für Dich gleich null. Ziehe die Konsequenz oder lass es für immer.

Geschrieben (bearbeitet)

Du kannst von deiner Partnerin nicht verlangen, dass Sie in der Hinsicht Ihre Meinung ändert. Sie liebt dich und da ist es für mich verständlich, dass man den Partner keines falls mit jemand anderes teilen möchte.

 

Für mich sieht es aus als wäre Sie ein Beziehungsmensch und du eher einer der sich zwar bindet aber dennoch mit anderen Frauen schlafen möchte , sprich offene Beziehung. Falls es wirklich so sein sollte , kann ich dir garantieren das es nicht lange gut gehen wird. Was ich nicht verstehe ist , ist das es von Anfang an auf dem Tisch gelegt wurde und Sie dennoch mit dir eine Beziehung eingegangen ist? 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Naja du bist 21 da kommt das Spiel Bäumchen Wechsel dich noch öfters vor.

PhotographyLover
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb zweigernmehr:

Besprochen wurde anscheinend alles. Erfolg für Dich gleich null. Ziehe die Konsequenz oder lass es für immer.

Klar: Es geht ja auch nur um Erfolg. 

Geschrieben

Ihr habt inkompatible Vorstellungen, was das sexuelle Leben betrifft.
Das quält euch beide.
Im Prinzip müsstet ihr euch trennen...bzw. du dich von ihr.

4Jahreszeiten
Geschrieben

Warum seid ihr dann ein Paar, wenn es im sexuellem Bereich Unstimmigkeiten gibt?
Probleme sind da doch vorprogrammiert

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Maytraxx:

Ich quäle mich damit schon sehr lange, da es doch sehr wichtig für mich ist, aber so langsam weiß ich nichtmehr weiter.

Um was geht es da genau? Nur um das Besitzen?

Das lohnt keine Beziehung.

Suche Dir was, was zu Dir passt.

Geschrieben

Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Viele Jahre habe ich mit Porno-Konsum befriedigt. Das hat mich aber im Ergebnis noch einsamer gemacht und die Beziehung wurde so immer schlechter. Du solltest mit Deiner Partnerin klären, was die Gründe für Ihre Probleme sind und Deine Rolle darin nicht ausklammern. Ich empfehle professionelle Hilfe.
Wir haben uns keine Hilfe geholt - ich habe Depressionen bekommen und bin ausgezogen. Wäre vermeidbar gewesen. Holt Euch Hilfe und klärt das.

sportlichseriös
Geschrieben

Sie will wirklich nicht,dass du mal mit einer anderen Frau Sex hast ? Komische Frau ,
zu verstehen wäre es anders herum, sie und ein anderer , das wäre sclimm , aber wenn du auch mal eine andere vögeln willst ,müßte sie eigentlich stolz auf dich sein ....ich sage nur Corona.

Geschrieben

Es scheint so zu sein, dass ihr fundamental unterschiedliche Vorstellungen davon habt, wie ihr eure Beziehung in sexueller Hinsicht gestalten möchtet. Das führt dann natürlich zu großen Spannungen in eurer Beziehung. Ich würde nicht sagen, dass man sich deswegen automatisch trennen muss. Allerdings müsst ihr einen Weg finden das zu klären, sonst werdet ihr Euch früher oder später trennen.

Geschrieben

Ich informierte meine Partnerin und sie hatte gleich ein Problem damit....finde den Fehler....reden ist ja gut und schön.....es kommt auch drauf an wie man redet.....ob du nur Forderungen stellst oder auch Alternativen für euch beide darbietest.....sie mag vielleicht nur nicht das du alleine losziehst.....ihr solltet mal reden und das richtig....🤷‍♀️🤷‍♂️.....warum willst du ne andere Frau vögeln, ist deine zu schlecht....bist du es der zu schlecht ist.....auch immer erst den Fehler bei sich suchen....fragen über fragen....

Geschrieben

Ein der großen Fragen in einer Beziehung.
Hört sich aber eher an, dass du dein Verlangen eher von oben herab diktierst.
Sie wird sicherlich weiterdenken, was danach kommt und keiner kann ihr versichern, das sie nicht auf der Strecke bleibt...
Es gehört für mich dazu, solche Fragen vor den Beginn einer Beziehung zu stellen

FaveaCrustulum
Geschrieben

Es gibt kein richtig und falsch, wenn es um Bedürfnisse geht. Ihre sind genauso in Ordnung wie deine.
Gut, dass du das von Anfang an angesprochen hast auch wenn dies manchmal auch nicht hilft,weil manche denken man würde mit der "richtigen" Beziehung seine Vorlieben verlieren /ändern.

Werde dir klar, was du möchtest und wie wichtig dir das ist und wie wichtig sie dir ist. Dann bitte sie um ein Gespräch und erkläre ihr, dass du sie liebst usw. Und das Deine Lust auf fremde Haut nicht bedeutet, dass sie nicht genug sei. Usw. Hoffe, dass sie versteht. Gib ihr Zeit darüber nachzudenken. Wenn sie dann absolut nicht bereit ist. Was völlig okay ist. Jeder ist nunmal anders. Überlege dir ob du darauf verzichten kannst. Und wenn nicht. Tja dann musst du schauen wie wichtig dir die Beziehung ist.
Manchmal endet soetwas traurig.

Schließlich soll sich keiner von beiden verstellen oder auf alles verzichten müssen. Kompromisse sind schön aber manchmal nicht machbar.

Geschrieben

Warum bist du die Beziehung überhaupt eingegangen, wenn sie von "Anfang an" ein Problem damit hat?
Der Fehler liegt also definitiv bei dir. Entweder du trennst dich um deinen Gelüsten nachgehen zu können, oder du ordnest dich unter und wirst unglücklich.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 48 Minuten, schrieb 4Jahreszeiten:

Warum seid ihr dann ein Paar, wenn es im sexuellem Bereich Unstimmigkeiten gibt?
Probleme sind da doch vorprogrammiert

Vor allen Dingen, wenn dieses Problem schon von Anfang an bestand. Ich verstehe ja, dass Paare sich "auseinander leben", aber wie es zu einer Beziehung unter so schlechten Vorzeichen überhaupt erst kommen konnte, erschließt sich mir nicht.

bearbeitet von Pcarter
Geschrieben

Für euch wäre eine Trennung die richtige Lösung.

Ihr passt ja nun wirklich nicht zusammen.

Also jüllere nicht und beende die Sache.

 

Geschrieben

Sei erhlich zu dir und deinem Partner.

Sonst wirst du nur unglücklich auf Dauer.

Du liegst nicht falsch, wenn es dich glücklich macht. Wir leben nur dieses eine Leben und da sollten wir tun was uns glücklich macht.

Ich lebe mit meinem Mann in einer Offenen Ehe und wir sind glücklich miteinander. Bei uns ist es am wichtigsten über alles zu reden und wir haben mehr Vertrauen den je zueinander.

 

×
×
  • Neu erstellen...