Jump to content

Warum ich Analsex mag, oder auch nicht?!


maorolfi

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Weil es eine sehr interessante Rollenumkehr ist, die gerade für einen Mann die Verletzlichkeit in dieser Position verdeutlichen kann während meine Partnerin dabei sehr gut mit der verbundenen Verantwortung umgeht :)

Geschrieben

Keinerlei Analasex Erfahrungen. Zuletzt hat es mir jemand sehr schmackhaft gemacht, und trotzdem bestehe ich nicht darauf. Immerhin wäre ich ja auch nicht bereit passiv zu spielen, also wie könnte ich darauf bestehen aktiv zu spielen, selbst wenn es sich eine Dame bei mir zutrauen würde. ✌

moonlight_witch
Geschrieben (bearbeitet)

Keinerlei Analsexerfahrungen, egal ob aktiv oder passiv.
Ich werde meinen Hintern auch jungfräulich in mein Grab mitnehmen.

bearbeitet von moonlight_witch
Fehlerteufel
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden, schrieb Jiri:

Immerhin wäre ich ja auch nicht bereit passiv zu spielen, also wie könnte ich darauf bestehen aktiv zu spielen, selbst wenn es sich eine Dame bei mir zutrauen würde. ✌

Das ist zuerst mal ne löbliche Einstellung. Ich ebe aber zu bedenken, das Du dich mal fraen solltest, was daeen spricht, es selbst passiv zu erleben. Voraussätzung wäre allerdins Du probioerst dein "erstens Mal" wirklich mit einem einfühlsamen und zurückhaltenden Mann mit Durchschnitsschwanz. Wenn dir nicht anerzoene Vorbehalte im Wee stehen, wirst Du sicher psiotives erleben, das Du irend wann auch wiederholen willst. Dir enteht was.

vor 8 Stunden, schrieb moonlight_witch:

Keinerlei Analsexerfahrungen, egal ob aktiv oder passiv.
Ich werde meinen Hintern auch jungfräulich in mein Grab mitnehmen.

Kannste weiter so halten. Aber auch für DICH gild was ich JIRI geraten habe.

***

bearbeitet von MOD-Sunshine
Reaktion auf entfernten Beitrag
Geschrieben

Mein Hintertürchen bleibt jungfräulich, aber eine Frau Anal zu nehmen ist schon was feines 😃

Geschrieben

Würde es gerne probieren. Habe aber keinen der es macht

moonlight_witch
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Minuten, schrieb liebhab_er1:

Das ist zuerst mal ne löbliche Einstellung. Ich ebe aber zu bedenken, das Du dich mal fraen solltest, was daeen spricht, es selbst passiv zu erleben. Voraussätzung wäre allerdins Du probioerst dein "erstens Mal" wirklich mit einem einfühlsamen und zurückhaltenden Mann mit Durchschnitsschwanz. Wenn dir nicht anerzoene Vorbehalte im Wee stehen, wirst Du sicher psiotives erleben, das Du irend wann auch wiederholen willst. Dir enteht was.

Kannste weiter so halten. Aber auch für DICH gild was ich JIRI geraten habe.

 

Werde ich auch. 

Von mir aus jeder und jede sich den Enddarm penetrieren lassen, wie er oder sie lustig ist. 

Mein "Ding" ist es nicht. 

Ob ich meinen Partner, wenn Ich denn einen hätte, mit einem Strap-On penetrieren würde, weiß ich ehrlich gesagt nicht. 

Keiner meiner Expartner/innen ist bisher mit diesem Wunsch an mich heran getreten. 

Und ausprobieren muss ich auch auch nicht alles, was rein theoretisch möglich wäre, um zu wissen, dass es nichts für mich ist. 

Ich werde auch niemals "rudelbumsen", weil ich es abturnend finde und es für mich null mit Leidenschaft und wahrer Intimität und Nähe zu tun hat. 

vor 14 Minuten, schrieb Frankenzipfel69:

Mein Hintertürchen bleibt jungfräulich, aber eine Frau Anal zu nehmen ist schon was feines 😃

Das gleiche Argument gilt aber auch für die Frau. ☝️

bearbeitet von moonlight_witch
Fehlerteufel
Geschrieben (bearbeitet)
vor 36 Minuten, schrieb liebhab_er1:

Das ist zuerst mal ne löbliche Einstellung. Ich ebe aber zu bedenken, das Du dich mal fraen solltest, was daeen spricht, es selbst passiv zu erleben. Voraussätzung wäre allerdins Du probioerst dein "erstens Mal" wirklich mit einem einfühlsamen und zurückhaltenden Mann mit Durchschnitsschwanz. Wenn dir nicht anerzoene Vorbehalte im Wee stehen, wirst Du sicher psiotives erleben, das Du irend wann auch wiederholen willst. Dir enteht was.

vor 53 Minuten, schrieb moonlight_witch:

Keinerlei Analsexerfahrungen, egal ob aktiv oder passiv.
Ich werde meinen Hintern auch jungfräulich in mein Grab mitnehmen.

Kannste weiter so halten. Aber auch für DICH gild was ich JIRI geraten habe.

"Also, zunächst einmal danke für den Erfahrungsaustausch. Es ist auf diese Art nicht möglich für mich, da ich Hetero bin und ich hatte dabei auch mehr im Sinn, dass es auch Frauen gibt, die einen gerne Anal verwöhnen möchte z.B.. Ich sehe das Ganze eben, wie so vieles, als eine Art Gleichberechtigung und ein nehmen und geben". 👍

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
böses_Mädchen781
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Jiri:

Keinerlei Analasex Erfahrungen. Zuletzt hat es mir jemand sehr schmackhaft gemacht, und trotzdem bestehe ich nicht darauf. Immerhin wäre ich ja auch nicht bereit passiv zu spielen, also wie könnte ich darauf bestehen aktiv zu spielen, selbst wenn es sich eine Dame bei mir zutrauen würde. ✌

Auf etwas zu bestehen ist auch nicht richtig! Aber wenn sie das möchte und anbietet und Dich bittet und Du nicht abgeneigt wärst, spräche genau was dagegen?

Geschrieben

Analsex ist jetzt nicht unbedingt Meins, finde vaginal- und Oralsex viel besser. 

Sex mit Männern eh nicht und mit Frauen nur wenn ich aktiv bin, sie vorbereitet ist und es sich wirklich von mir wünscht.

 

Geschrieben

Mein Arzt hat mir das empfohlen mal auszuprobieren. Es erfordert aber schon ein großes Vertrauen meinerseits. Woher weiß ich dass ich nicht an einen brutalen gefühllosen alten Kerl gerate?

Die Anatomie wäre auch noch wichtig, zu dick oder zu lang wäre ja nichts für den Anfang!

Sollte ein junger höflicher Kerl mit kleinerem Penis sich berufen fühlen, kann ich mir das gerne überlegen. Denn warum sollte man ein geiles Erlebnis nicht machen wollen?

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb böses_Mädchen781:

Auf etwas zu bestehen ist auch nicht richtig! Aber wenn sie das möchte und anbietet und Dich bittet und Du nicht abgeneigt wärst, spräche genau was dagegen?

Dann würde ich ihr natürlich den Wunsch erfüllen und sie Anal nehmen, aber manchmal ist hier die Größe eben auch etwas einschüchternd. 🤔😅 oder ging es hier um meinen Hintern als Beispiel? 😂🙈

Geschrieben

Also ich mag es nicht. Eine Frau Anal zu nehmen weiss ich nicht hatte ich noch nie. Würde es aber nicht wollen falks es nur mir zu liebe ust die Frau solls selbst auch wollen.

Geschrieben

Ich habe bei Analsex (also Frau) in der Vergangenheit recht schlechte Erfahrungen gemacht. Als ich ziemlich jung war, geriet ich an einen Kerl, der es lustig fand mir dabei weh zu tun. Übersetzt heißt das, ich habe geheult, der fand´s erregend. Danach habe ich es jahrelang nicht mehr ausprobiert. Später dann irgendwann wieder, aus liebe zum damaligen Kerl. Es war mir nie angenehm. Ich konnte kein Stück entspannen, hatte auch nicht den Hauch einer Erregung dabei. Dank guter Vorbereitung und Erfahrung tat es nicht weh usw. Aber ich konnte jedes mal weniger und weniger verstehen, wie das zum Orgasmus führen soll. Für mich war´s wie "auf Klo gehen", nur anders herum. Und mein Körper reagierte sehr negativ. Schwindel, Schweißausbrüche usw. Also...abgelegt. Für mich keine Option mehr.

Geschrieben

Ich mag es. Aber ich mag es nur, wenn der Partner oder die Partnerin es langsam angehen. Erst schön vordehnen und langsam. Später dann ruhig wild und härter.

Geschrieben

Es ist auch nicht dafür gedacht was rein zu stecken. Es ist ein Schließmuskel und es soll nur was raus und nix rein kommen.

Geschrieben

Es ist sehr intensiv und der zarte Schmerz erregt mich dabei.

Geschrieben

Es ist einfach nur ein TOLLES  FEELING wenn man(n) kommt ohne sich selbst berührt zu haben

und dein Leib zuckt und zittert dabei

Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb herrtus:

Mein Arzt hat mir das empfohlen mal auszuprobieren.

Begründung des Arztes? Warst du bei Dr. Assman?

bearbeitet von govinda777
Geschrieben

Manchmal ja und manchmal nein , es kommt auf meine Stimmung an . Auf jeden Fall muss er sehr vorsichtig sein  und ich brauch sehr viel Vertrauen zu dem Mann . 

×
×
  • Neu erstellen...