Jump to content

Wie wurde welcher Fetisch entdeckt?


Bartolomaeus

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Community,

ich habe mich schon immer gefragt, wie jemand einen besonderen Fetisch an sich entdeckt hat und zu welcher Gelegenheit das passiert ist.
Könnt Ihr Euch noch erinnern, wie es dazu kam und das der Fetisch anfänglich in Euch für eine Regung erzeugt hat?

Geschrieben

zum Glück habe ich keinen Fetisch. :clapping:

Aber keine Sorge, warum ich etwas gern mag weiß ich selbstverständlich. :coffee_happy:

Geschrieben

Mit dem Aufkommen des Internets entdeckte ich relativ schnell eine sehr bunte Welt, die mich sexuell sehr interessiert hat. Eine allererste Berührung mit der Thematik BDSM hatte ich in sehr jungem Alter, als ich in einer Zeitschrift einen Artikel über eine Domina und ihren Berufsallrag las. Von den textlichen und bildlichen Darstellungen damals ausgehend, informierte ich mich über Praktiken, Materialfetische, Dominanz und Submission. Später wurde mir auch klar, warum ich gewisse mediale Darstellungen als sehr anziehend empfunden hatte, obwohl ich diese damals noch nicht mit meiner Sexualität in Verbindung habe bringen können :)

Geschrieben

Ich habe keinen Fetisch und möchte auch keinen Mann mit einem Fetisch.

böses_Mädchen781
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Rolfi:

Ein Fetisch wäre für mich etwas was beim Sex UNBEDINGT dabe sein muss!!!

KOPFHAARE! Ja, ich hab nen Fetisch

Geschrieben

Wie wurde welcher Fetisch entdeckt, quasi auch, wie wurde entdeckt das Kuhmilch besonders lecker ist für viele. Irgendeiner hat irgendwann irgendwas ausprobiert und entweder fanden es viele geil oder nicht. Und das verbreitet sich dann halt, so dass es manchen gefällt und anderen wieder nicht. Das is halt einfach so, oftmals nur durch simple Neugier

Geschrieben

Wenn du irgendwann feststellst, dass es ohne einen bestimmten Reiz, eine bestimmte Situation, ein bestimmtes Material usw. so gut wie gar nicht mehr geht, also keine sexuelle Erregung mehr da ist, dann ist es ein fetisch. Ansonsten sind es Vorlieben.

Vorlieben habe ich einige, auch recht breit gefächert, Fetische keinen.

Geschrieben

Ich habe nur einen Fetisch- den Mann. Muss UNBEDINGT dabei sein 😀

Geschrieben

Einen Fetisch im eigentlichen Sinn habe ich auch nicht, denn das würde ja im eigentlichen Sinn bedeuten, dass dieser Fetisch für Sex unabdingbar wäre?!!!

Eine meiner besonderen Vorlieben entdeckte ich schon früh, kaufte mir damals einen Porno-Roman, der auch bebildert war. Die Bilder, wo der Mann zwei Frauen in den Mund pisste und sie ihm in den Mund pissten fand ich sehr faszinierend und erregend. Das war dann die nächste Zeit eine sehr gute Masturbations-Hilfe. Danach vergingen allerdings noch etliche Jahre, bis ich eine Frau fand, die das schon kannte und mir näher brachte. Von diesem "Live-Erlebnis" war ich dann endgültig überzeugt, dass nicht mehr vermissen zu wollen. Seitdem hatte ich einige Partnerinnen, die es meist sogar aktiv und passiv genossen haben! :P

Die Vorliebe für NS stellt aber für mich was besonderes dar und deshalb möchte ich es auch nicht bei jedem Sex haben, würde dann aus meiner Sicht ihren Reiz verlieren, wenn man es immer praktiziert!

Dennoch möchte ich darauf nicht gänzlich verzichten, nicht immer, aber immer wieder mal!

Geschrieben

Hier werden Fetisch und Vorlieben ja häufiger durcheinander gewürfelt. Vorlieben, sind etwas die mich anmachen. Fetische sind Dinge, Verhalten, Material usw., die ich BRAUCHE, um angemacht zu werden. 

Fetische habe ich keine, Vorlieben schon. 

Geschrieben (bearbeitet)

Von meinem Kerl weiß ich, das er als Kind eine Geschichte gelesen hat, wo Menschen in ein Tongefäß gesteckt wurden, in dem sie dann heranwachsen und somit eng davon umschlossen bzw geformt wurden. Irgendwie so. Das hat ihn erregt. Das Material dazu fand ihn erst später, nämlich Latex. 

bearbeitet von glaubensfrage
Geschrieben

Die eigentliche Frage ist ja, wie wurde das mit der Kuhmilch entdeckt? 😂

Geschrieben

Mein Fetish heißt Liebe...
Einige lachen darüber, und verstehen nicht, was das für mich bedeutet! Für diesen Fetisch findet man nicht einfach so ein Partner, wie Leute die z.b. den SM Fetish haben... Ich kann ohne wirklich gar nix mehr...das ist sehr belastend... wie hat sich das entwickelt? Das kann mit der Zeit! Weil ich bin der Meinung dass diese Seite ein sehr großer Faktor davon ist. Ich hatte sehr viel Spaß, unverbindlich! Ich weiß noch ganz genau wie sich ein Typ, vor 2 Jahren, nach dem Sex angezogen hat und gegangen ist, ihm wäre eingefallen er müsse morgen früher zur Arbeit. Das war mir vorher noch nie passiert und ich fühlte mich ekelhaft schmutzig und benutzt. Als ich noch jung war, wollten alle Männer mit mir zusammen sein. Jetzt wollen die Männer nur noch vögeln und abhauen. Ich kann das einfach nicht mehr!
Ich kann auch Sex überhaupt nicht mehr genießen, denn ich weiß dieser Mensch benutzt mich nur und wäre ich nicht unter ihm, könnte es jeder andere beliebige Frau sein. Ich kann nur noch mit Männern schlafen, die mir ein Gefühl vermitteln, ohne blabla. Männer die viel erzählen, taugen nichts!

Geschrieben

Fetische wurden nicht entdeckt. Für manche Leutchen wars einfach normal xyz zu tun ohne sich darüber Gedanken zu machen. Dnach kam das irgendwann ans Licht und die graue Masse die derlei nicht als Normal empfand nannte es einen "Fetisch". Wenn man nun ein wenig in der Zeit zurück geht und nach einer älteren definition des Wortes "Pervers" sucht findet man als Beispiel was "Pervers" ist den Begriff Fetisch. Nein keinen bestimmten Fetisch sondern JEDLICHEN Fetisch. So in etwa stellt sich das für mich dar.

  • 4 Monate später...
Geschrieben

Irgendwie fand ich es schon vor der Pubertät faszinierend wenn ich die Frauen auf Dorffesten etc. oder gleichaltrige wenn sie draußen mal mussten sich erleichtert haben. Ist nicht so das ich onaniernd daneben stand oder so,eher stiller Genießer. Später hab ich dann mehr zum Thema geschaut/gelesen und irgendwann ausprobieren dürfen und für gut empfunden.

ist aber nicht so das ich es jedesmal oder regelmäßig praktizieren möchte,aber ab und an wenn die Gelegenheit günstig ist sehr gerne🙂

Geschrieben

Becken! Breite gebärfreudige Becken mit TighGap, dass Ronaldo ein Freistoß durchballern könnte! Ist bei mir frühkindlich - eigentlich vom ersten Tag an ...

EhefrauMitErlaubnis
Geschrieben

Vor etwa 12 Jahren als ich ein Lover mit Bullen Eiern hatte. Das klatschen seiner Eier auf meinen Hintetn beim ficken 😍🤪

Vor etwa 4 Jahren das ich entdeckte beim frivolen Ausgehen mit meinem Mann das es mich regelrecht elektrisierte wenn ein, mir bis dahin Unbekannter, in einer Schummer Bar mich abgreift. 🤯

  • 4 Wochen später...
Geschrieben

Es wurde schon darauf hingewiesen,  dass streng genommen Fetisch etwas ist, was zwingend vorhanden sein muss zur (sexuellen) Befriedigung. Neigungen/Vorlieben können oft bis selten vorhanden sein. Ich habe mehrere Fetisch-Vorlieben. Also Dinge, die einige Menschen als Fetisch und/oder Vorliebe haben. Ich würde wahrlich den Rahmen sprengen wenn ich auf jede dieser Vorlieben eingehen. Doch allen ist etwas gemein... meine Lust zu experimentieren,  zu lernen und neugierig sowie offen zu sein. Wenn ich es spezifischer beschreiben soll bleibt wohl nur der Weg über eine PN an mich.

 

 

Es wurde schon darauf hingewiesen,  dass streng genommen Fetisch etwas ist, was zwingend vorhanden sein muss zur (sexuellen) Befriedigung. Neigungen/Vorlieben können oft bis selten vorhanden sein. Ich habe mehrere Fetisch-Vorlieben. Also Dinge, die einige Menschen als Fetisch und/oder Vorliebe haben. Ich würde wahrlich den Rahmen sprengen wenn ich auf jede dieser Vorlieben eingehen. Doch allen ist etwas gemein... meine Lust zu experimentieren,  zu lernen und neugierig sowie offen zu sein. Wenn ich es spezifischer beschreiben soll bleibt wohl nur der Weg über eine PN an mich.

 

 

Geschrieben
Am 27.3.2020 at 16:32, schrieb Honigzucker:

Muss UNBEDINGT dabei sein 😀

Und wenn er nicht dabei ist, bleibst Du keusch?  So ist es brav! 

  • 9 Monate später...
DerLecker24
Geschrieben
Am 27.3.2020 at 13:14, schrieb Bartolomaeus:

Hallo liebe Community,

ich habe mich schon immer gefragt, wie jemand einen besonderen Fetisch an sich entdeckt hat und zu welcher Gelegenheit das passiert ist.
Könnt Ihr Euch noch erinnern, wie es dazu kam und das der Fetisch anfänglich in Euch für eine Regung erzeugt hat?

Oh ja aber leider gibt es hier zu viele Moralapostel um darauf näher eingehen zu können 

Geschrieben

Im Fernsehen Frau Baerbock gesehen und plötzlich war die Lust da, Frauen zu knebeln und auszupeitschen.

Nein im Ernst, habe bei meiner Tante im zarten Alter von 15 diverse Spielzeuge gefunden und wurde neugierig und habe gefragt, sie war eine Wicca und irgendwie hat es geprägt.

Bartolomaeus
Geschrieben
Gestern um 13:53 Uhr, schrieb DerLecker24:

Oh ja aber leider gibt es hier zu viele Moralapostel um darauf näher eingehen zu können 

Alle Gedanken sind frei, solange sie legal sind und nicht gegen den Willen anderer Wesen oder gar Kinder ist.

Willst du mir sagen, dass Dein Fetisch rechtlich arg bedenklich ist?

Falls nein, dann sind die Gedanken und Neigungen absolut frei von jeder Kritik anderer

×
×
  • Neu erstellen...