Jump to content

In Zeiten des Überangebotes


LouZiffer

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Also diese Geschichte ist einem Freund von mir passiert. Ja, wirklich einem Freund und nicht mir :jumping:

 

Er und ich sind häufig Mal ausgegangen. Mal in Bars, feiern etc. Bei einer echten Freundschaft geht man auch Mal zusammen einkaufen und kocht bzw grillt zusammen.

An besagtem Tag waren wir einkaufen. Und er erzählte mir, dass er die eine Kassiererin süß findet. Die sich auch schon ein paar Mal angelächelt haben. Ich sagte ihm, er soll sie doch Mal auf einen Drink einladen.

Wir an der Kasse. Er nervös wie Sau... Er traut sich und sagt: "Du bist mir schon ein paar Mal aufgefallen, magst du mit mir Mal was trinken gehen? Und das wir uns ein bisschen kennen lernen..."

 

Sie wurde knallrot. Und dann: "kann man nicht Mal in ruhe arbeiten ohne angebaggert zu werden?"

Und dann motzte sie noch rum. 

 

Anfangs musste ich lachen... Hinterher tat er mir leid. Er hat sich getraut und Mal ohne Internet etc eine Frau offen und freundlich angesprochen. Habe auch schon ein paar Mal mitbekommen das Freunden ähnliches passiert ist...

 

Ist das mittlerweile normal?

Oder darf man Frauen nicht mehr nett fragen, ob man sich näher kennenzulernen möchte, sofern es nicht im Internet ist. Und die Frau die Nachricht kommentarlos löschen kann?

Geschrieben

Das ist wirklich total gemein. Sie hätte trotzdem freundlich sein können

Geschrieben

Meiner Meinung nach ist zwischen einer freundlichen Einladung zum Kaffee und einem Anbaggern ein ganz großer Unterschied. Vielleicht hatte sie einfach einen schlechten Tag. Trotzdem hätte sie sich das Angekeife echt sparen und das Kompliment dahinter sehen können.
Auch wenn das für ihn doof war: Er kann froh sein, dass es so gelaufen ist und die zickige Art von ihr direkt rauskam. Sie hat ihn verpasst und er kann sich auf zu neuen Ufern machen. Ihr Pech, nicht seins!

Geschrieben

Die hat den falschen Beruf, unfreundliche Person, so hat er wenigstens das Geld für den Drink gespart

Geschrieben

Das kann immer und überall passieren, unabhängig von Person oder Alter. Sag das "deinem Freund"!
Er soll deswegen nicht den Kopf hängen lassen.
War doch super dass er sie nett und höflich angesprochen hat. Andere hätten sich das nicht getraut.

Vielleicht hätte er im Vorfeld mal beobachten sollen, ob das nicht nur ein aufgesetztes "Kundenlächeln" war. Evtl. beim nächsten Mal darauf achten...

Geschrieben

So kann auch ein Nein aussehen. Im "real life" ist es nunmal keine "Nein-Danke"-Nachricht. Wenn man damit nicht umgehen kann, so muss man zurück zum Bildschirm.

Geschrieben

Keinen Kopf darüber machen. Natürlich ist es erstmal eine heftige Reaktion für denjenigen, der sich dann getraut hat und jemanden anspricht. Aber man weiß am Ende auch nicht, wieso eben diese heftige Reaktion kommt. Jeder hat Päckchen zu tragen und vielleicht war die Dame sowieso gerade schlecht gelaunt oder ähnliches und hat heftiger reagiert, als es an einem besseren Tag gewesen wäre.

Geschrieben

Schade, dass es für deinen Freund so gelaufen ist. Selbst wenn sie tatsächlich kein Interesse gehabt haben sollte, könnte ein Nein auch freundlicher formuliert werden. Vielleicht ist ihr das einfach einmal zu oft so passiert? Und sie hat überreagiert? Sollte nicht so sein, aber dann wäre es verständlich.
Ich persönlich finde es schön, wenn sich jemand traut im realen Leben.

Geschrieben

Schade für dein Freund und sicherlich hätte sie auch freundlicher ihm klar machen können das Sie kein Interesse hat.
Nur würde ich hier mal behaupten, das er in ihrer Freundlichkeit mehr hineininterpretiert hat , ,als angedacht war von IHR
So manche können einfach nicht unterscheiden zwischen Freundlichkeit und Interesse.
Einfach besser hinschauen ,ob wirklich persönliches Interesse besteht. 😉

Geschrieben

Mal eine andere Seite: Diese Frau macht ihren Job. Er ist anstrengend, sie muss während dieser Zeit freundlich sein, der Tag ist stressig. Sie möchte einfach in Ruhe arbeiten. Und sie wurde bestimmt schon mehrfach angemacht. Sie will nicht angebaggert werden - nur  gibt es in der Realität keinen Filter. In meinem Job verbitte ich mir irgendwelche Annäherungen sexueller Art oder Flirtereien - denn ich möchte meinen Job machen.

Geschrieben

Is eben so
Und sie dann noch an der Kasse direkt bloß stellen.
Nur weil sie lächelt, heißt es nicht das Mann einer Frau gefällt. Das hat was mit Höflichkeit zu tun.
😄😄

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Shiva_Fox:

Und sie dann noch an der Kasse direkt bloß stellen.

Was soll denn daran bloßstellen sein. Sorry, man kann es auch übertreiben

vor 2 Minuten, schrieb Shiva_Fox:

Nur weil sie lächelt, heißt es nicht das Mann einer Frau gefällt. Das hat was mit Höflichkeit zu tun.

Oder Kundenlächeln, wie ich oben schon schrieb.

Geschrieben

Man sollte aber bitte darauf achten, das man bei einer Kontaktaufnahme die richtige Situation abpasst und nicht die angesprochene Person in einer peinlichen Situation bringt.
Die freundliche Kontaktaufnahme am Arbeitsplatz, hier der Kassenbereich, ist für manche Angestellt_Innen* eine sehr unangenehme Situation.
Das erspart einem vielleicht auch die etwas zu forsche und unfreundliche Antwort.

lilaKaffeetasse
Geschrieben

Kunden anzulächeln gehört zum Job. Es ist eine Dienstleistung und sollte nicht als Flirtversuch missverstanden werden. Einladungen zum Kaffee gehören auch nicht in den Arbeitsbereich. Dafür zahlen Chefs keine Gehälter.

 

 

Geschrieben

Hey wenn Aldi keine erdbeeren mehr hat, rewe hat bestimmt noch welche oder netto, edeka oder kaufland... klar was ich meine ?

Geschrieben

Naja,
Ich finde generell das der gute Ton zu Wünschen übrig lässt , sicher..man kann sagen verpiss dich du nervst..oder auch freundlich..nein danke. Ob im Internet oder im realen Leben wäre eine Prise Freundlichkeit nie verkehrt. Geil auf schönen Sex ist nicht gleich Schwanzgesteuert.
Leider sind viele Menschen so gestresst vom täglichen Leben das sie es gar nicht mehr mitbekommen das sie anderen vor den Kopf stoßen mit ihrer ruppigen Art.

Mutzenbacher1969
Geschrieben

In den USA z.B. ist es Alltag,daß Kellnerinnen in Bars,Restaurants etc. die männlichen Kunden mit "Honey" oder "Darling" ansprechen;natürlich auch aus Freundlichkeit,aber hauptsächlich verkaufsstrategisch oder wegen Trinkgeld.....

Geschrieben

Hab das mal umgekehrt erlebt: das kann gür beide echt peinlich sein. Aber normal kann man als Frau freundlich ablehnen und wenn sie das wirklich sonstörte das er sie auf Arbeit angesprochen hat kann se das auch freundlich sagen.
Er soll sich deswegen nicht abschrecken lassen, gibt immer noch Frauen die sich freuen wenn se in real Life von einem netten Mann einen Kaffee spendiert bekommen

Appetite_4_Sins
Geschrieben

Ich finds cool von deinem Kumpel und die Reaktion einfach mies... Ein Korb okay... Aber so... Randnotiz.... Wir sollten uns viel öfter in die Augen schauen als aufs Handy

Geschrieben

Der arme. Wenn er wirklich höflich war soll er sie als Zicke abhaken und sich davon nicht einschüchtern lassen! Damit können viele nicht umgehen wenn sie direkt angesprochen werden und reagieren patzig!

Geschrieben

Doch du darfst fragen. Aber ihr steht es frei wie sie reagiert. Und wenn es öfter passiert, vielleicht verständlich.

Geschrieben

Sehr mutig und taff^^

ich wünsche ihm das nächste Mal mehr Glück und eine Frau mit viel Humor.

Geschrieben

Das hätte ihm auch in der Bar passieren können.

Nur Mut, es weiter zu versuchen.

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb LouZiffer:

Ist das mittlerweile normal?

Oder darf man Frauen nicht mehr nett fragen, ob man sich näher kennenzulernen möchte, sofern es nicht im Internet ist. Und die Frau die Nachricht kommentarlos löschen kann?

Keine Ahnung ob das bei deinem Kumpel normal ist...mir passiert das nie.

Aber.....ich wäre froh wenn sich die Frauen mit schlechtem Charakter so ganz von alleine outen würden....spart viel Zeit und Nerven.😉

Geschrieben

Andere Mütter haben auch hübsche Töchter sag ihm das😉

×
×
  • Neu erstellen...