Jump to content

Herrin mit Tribut


SexsklaveNiklas

Empfohlener Beitrag

SexsklaveNiklas
Geschrieben
Warum verlangen dominante Ladys immer Tribut?
Ich finde da steht die Dominanz nicht mehr im Vordergrund oder der vertrauensvolle Phantasie geprägte Sex. Vorallem werden nur riesen Gehänge verlangt ab 18x5 aufwärts. Schade eigentlich!
Geschrieben

Weil sie es können. Sind halt in der Minderheit hier und können ihre Auswahl nach ihren Belangen richten

Geschrieben

Angebot und Nachfrage...waeum sollte man sich mit weniger zufrieden geben, als man haben kann?

Geschrieben

Warum bezahlen devote Herren immer Tribut? Ich finde, da steht die Devotion nicht mehr im Vordergrund, oder der persönliche Bezug zur Spielpartnerin. Vor allem werden immer Strapse und High Heels verlangt. Schade eigentlich!

Geschrieben

Da gebe ich dir recht, es wird ja von uns auch keine enge Muschi verlangt....
Nur wenn es bei den betreffenden Damen untenrum ausgeleiert ist, sollte man(n) Verständnis für die forderung haben.
Wir kennen ja alle den Effekt von, Salimi in die Turnhalle werfen.

Geschrieben

Tribut, verlangen zwar nicht alle. Aber die, die es tut nutzen natürlich ihre macht Stellung aus. Sie behaupten vermutlich das es dir sonst nicht weh genug tut. Aber ich seh das eher als persönliche Bereicherung. Und was die Größe angeht, das wollen sehr viele, nicht nur die dominaten Frauen. In unserer Gesellschaft muss es dich immer grösser sein. Und die Frau ist halt am Drücker. Da wird sich auch nichts ändern. Lach sei zufrieden mit dem was du hast und lerne das größe nicht alles ist.

Geschrieben

Es hängt immer von gegenüber ab .. viele devote wollen Doms für ihre Lust ausnutzen ... so läuft das na klar nicht aber gegen Tribut ist man fexiebel ...
Klar gibt es auch viele schlechte Doms.. so ist das Problem mit den devs die keine Ahnung haben.. was echtes bdsm bedeutet ja erst entstanden... ich kann na klar nur aus meiner sicht sprechen.. mich nerven die ganzen möchte gerne .. es denkt gefühlsmäßig jeder dritte er / sie .. kann einfach mal dom spielen ...
Und an .. tel19 .. Sex ist keine Option beim richtigen bdsm ..wenn die dom eine Frau ist ... und tatsächlich verlangen Männer so was doch .. es gibt immer 2 Seiten einer Geschichte...

Geschrieben

Das hat leider mit echter Dominanz NICHTS zu tun. Den die ist weder bezahlbar, noch verlangt sie irgendetwas Monetäres oder Physisches an Tribut. Das ist nur ABZOCKE, sonst nix. 😡

Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Niklas49NeustadtWstr:

Warum verlangen dominante Ladys immer Tribut?

Wird ein Tribut verlangt ist es Prostitution! Ohne wenn und aber. Unabhängig ob es während der Session zum Sex kommt oder nicht.

 

vor 25 Minuten, schrieb Sonnenschatten:

.. Sex ist keine Option beim richtigen bdsm .

dem ist ganz klar zu wiedersprechen. Selbstverständlich kann auch eine dominante Lady Sex mit ihrem Sklaven oder sub während einer BDSM Session haben. Und das ist dann immer noch richtiger BDSM.

Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb MANOVERYOU:

Das hat leider mit echter Dominanz NICHTS zu tun. Den die ist weder bezahlbar, noch verlangt sie irgendetwas Monetäres oder Physisches an Tribut. Das ist nur ABZOCKE, sonst nix. 😡

Wie Mann sich doch irren kann.... Warum soll eine von Natur aus dominante Frau keinen Tribut verlangen? Warum ist sie nicht "echt dominant", wenn sie Tribut verlangt? Warum sollte echte Dominanz und sich dafür bezahlen lassen einander ausschließen?

Und wenn z.B. ein Naturtalent im Tennisspielen dann Stunden gibt, ist das auch nur Abzocke?

Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb keuscherMann:

Wird ein Tribut verlangt ist es Prostitution! Ohne wenn und aber. Unabhängig ob es während der Session zum Sex kommt oder nicht.

 

dem ist ganz klar zu wiedersprechen. Selbstverständlich kann auch eine dominante Lady Sex mit ihrem Sklaven oder sub während einer BDSM Session haben. Und das ist dann immer noch richtiger BDSM.

Nein .. das geht nur mit einer TV.. wenn eine Frau so was macht ist das nicht richtig .. eine echte dom lässt sich nicht zu sowas herab .. eine echte dom hat mit einem Mann auf Augenhöhe Sex.. und nicht mit einem der so weit unter ihr steht 

geniesser_devot
Geschrieben

Muss widersprechen lernete hier schon viele dominante Damen kennen, die kein Tribut verlangen.
Scheinbar schreibst Du nur die FI Damen an.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Sonnenschatten:

Nein .. das geht nur mit einer TV.. wenn eine Frau so was macht ist das nicht richtig .. eine echte dom lässt sich nicht zu sowas herab .. eine echte dom hat mit einem Mann auf Augenhöhe Sex.. und nicht mit einem der so weit unter ihr steht 

Ohne Sex sehe ich die Option der postiton nicht erfüllt... dann sind Frauen die für Geld einen Mann zu einen essen begleiten .. ohne das Sex statt findest auch protitoierete ????

Geschrieben (bearbeitet)
vor 50 Minuten, schrieb Sonnenschatten:

Nein .. das geht nur mit einer TV.. wenn eine Frau so was macht ist das nicht richtig .. eine echte dom lässt sich nicht zu sowas herab .. eine echte dom hat mit einem Mann auf Augenhöhe Sex.. und nicht mit einem der so weit unter ihr steht 

Steht das in der BDSM-Bibel? Warum sollte sich ein dominanter Mensch, egal ob Frau oder Mann selbst so einschränken? Wenn er/sie mit seinem/ihrem Bottom Sex haben möchte, wird er/sie es tun (Einvernehmlichkeit vorausgesetzt), egal was selbsternannte Experten dazu sagen. Selbstbewussten, dominanten Menschen dürfte es ziemlich egal sein, was ein aussenstehender dazu sagt. 

bearbeitet von devoconse
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb devoconse:

Steht das in der BDSM-Bibel? Warum sollte sich ein dominanter Mensch, egal ob Frau oder Mann selbst so einschränken? Wenn er/sie mit seinem/ihrem Bottom Sex haben möchte, wird er/sie es tun (Einvernehmlichkeit vorausgesetzt), egal was selbsternannte Experten dazu sagen. Selbstbewussten, dominanten Menschen dürfte es ziemlich egal sein, was ein aussenstehender dazu sagt. 

Weil es logisch ist .. wenn eine dom echt ist stellt sich diese Frage nicht ... 

Genau wegen solcher möchte gern Doms denken fast alle Sklaven das sie ihre dom ficken dürfen.. und setzen das voraus für bdsm .. 

Geschrieben

Was den für einen Tribut?
Die Tribute von Panem oder was?

Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen...
Aber mal ernst gemeint, was genau soll den als Tribut rüber kommen?

Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten, schrieb Sonnenschatten:

Weil es logisch ist .. wenn eine dom echt ist stellt sich diese Frage nicht ... 

Genau wegen solcher möchte gern Doms denken fast alle Sklaven das sie ihre dom ficken dürfen.. und setzen das voraus für bdsm .. 

Das ist nicht logisch, sondern 1. Dumm und 2. Absolut das Gegenteil von dominant, wenn ich mir von anderen vorschreiben lassen muss, wie ich mit meinem Eigentum umzugehen habe. Das kann jede(r) top immer noch alleine entscheiden. 

Nimm doch nur mal die herrschende Schicht zu allen Zeiten des Sklaventums als Beispiel. Die hatten sich natürlich von ihren Sklaven genommen, was sie wollten. Auch Sex. 

 

vor einer Stunde, schrieb Sonnenschatten:

Ohne Sex sehe ich die Option der postiton nicht erfüllt... dann sind Frauen die für Geld einen Mann zu einen essen begleiten .. ohne das Sex statt findest auch protitoierete ????

Ja auch der Escort-Service fällt unter Prostituion. 

bearbeitet von devoconse
Geschrieben

Noch schlimmer finde ich die "dominanten" Damen, die einen Geldsklaven suchen um diesen auszunehmen.
Meist sind es wirklich devote Männer und Frauen die nur aufs geld aus sind.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb Sonnenschatten:

eine echte dom lässt sich nicht zu sowas herab .. eine echte dom hat mit einem Mann auf Augenhöhe Sex.. und nicht mit einem der so weit unter ihr steht 

Eine echte Dom, die Sex mit ihrem Sklaven haben will hat auch Sex mit ihrem Sklaven. Die gibt nen Furz darauf, wie andere Doms dat sehen, ansonsten ist sie nämlich keine Dom, sondern ein Äffchen,  das nachmacht, was andere für richtig halten.

 

Ach ja, was zum Thema... fast vergessen.

Das dominante Damen immer Tribut und Hengstgehänge fordern ist mir neu. Schade für dich, das dir die anderen noch nicht begegnet sind, wirklich Schade ....

bearbeitet von glaubensfrage
Geschrieben
vor 22 Minuten, schrieb glaubensfrage:

Eine echte Dom, die Sex mit ihrem Sklaven haben will hat auch Sex mit ihrem Sklaven. Die gibt nen Furz darauf, wie andere Doms dat sehen, ansonsten ist sie nämlich keine Dom, sondern ein Äffchen,  das nachmacht, was andere für richtig halten.

 

Ach ja, was zum Thema... fast vergessen.

Das dominante Damen immer Tribut und Hengstgehänge fordern ist mir neu. Schade für dich, das dir die anderen noch nicht begegnet sind, wirklich Schade ....

Was hat das jetzt mit dem zu tun .. das ist ein andere Sache und sowas finde ich auch merkwürdig.. da ja Sex eh kein Thema für mich ist 

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Sonnenschatten:

Ohne Sex sehe ich die Option der postiton nicht erfüllt... dann sind Frauen die für Geld einen Mann zu einen essen begleiten .. ohne das Sex statt findest auch protitoierete ????

Jup sind sie - zumindest der Definition von Vater Staat nach - denn Escorts müssen sich registrieren lassen als Sexarbeiter und haben auch mittlerweile  (seit 2018) div. Auflagen wie checks der Gesundheit zu erfüllen, da man nicht nachweisen kann das man keinen Sex mit Clienten hat ohne Diskretion zu verletzen, daher wird GV von Vaqter Staat angenommen. Solche jobs darf man z.B. auch nicht mehr machen wenn man seine "Arbeit" in seiner Privatwhg macht .....

Wenn eine dom Person eine Gegenleistung von mir verlangt für eine Session, die man als Bezahlung auslegen kann - ist sie imho kein Dom mehr, sie ist in dem Moment ein Dienstleister den ich bezahle, egal ob mit Geld o. anderen Dingen und macht was ich will bzw. von ihr verlange. Ein Schauspieler der eine Rolle (DOM) spielt für die er entlohnt wird. Vor dem Gesetz ist so eine Person ein Sexworker, Prostituierte wenn man es so bezeichnen will und muss sich registrieren lassen u. Steuern dafür zahlen. Anders sieht das aus wenn man freiwilllig etwas gibt ohne dazu aufgefordert zu werden, aber selbst das wird teilweise so ausgelegt.
Großteil derer die hier "Tribut" verlangen sind imho nur Personen die sich auf anderer Leute Kosten ein schönes Leben machen wollen o. Personen die von Avancen so genervt sind das sie das als Hemmschwelle nutzen um nicht ständig belästigt zu werden und um zu sehen ob es wer ernst meint. Sorry beides für mich nicht ok, Ob zu sehen ob es wer ernst meint gibt es andere Möglichkeiten. Kommt in einer Message die Aufforderung bzgl. Tribut ohne das die Person FI gekennzeichnet ist - viel Spass mit dem Support, die Kosten für einen FI-Account sind deutl. höher u. wer FI markiert ist schwebt auch in der Gefahr Ärger mit Vater Staat zu bekommen, wenn nicht beim FA gemeldet u. ggf registriert..

BDSM ist für mich etwas was auf Augenhöhe passiert auf weitgehend freiwilliger Basis und nicht gegen Bezahlung. Das Ziel ist imho sich gegenseitig zu befriedigen u. Spass miteinander zu haben. Dom zieht Befriedung aus dem was er/sie macht und Bottom aus dem was gemacht wird. "Richtiges" BDSM hat meiner Meinung nach auch eine emotionale Komponente die ein Sexworker nicht befriedigen kann - unter anderem,  weil die Alltagskomponente, die Intimität das persönliche fehlt. BDSM ist für mich nur eine (etwas extremere) Variante des normalen Sex ( der GV auch einschliesst ) in einer Beziehung und Bezahlung, wie auch immer man sie bezeichnet u. in welcher Art auch sie erfolgt, hat für mich da nix zu suchen. Ich benötige für Sex, in welcher Art u. Weise auch immer - BDSM zähle ich da voll mit zu - eine, wenn auch vielleicht nur lockere (im Fall BDSM eher engere), emotionale Bindung zumindest auf dem Level wie Freundschaft und zu einem Dienstleister habe ich nur eine professionelle Bindung, keine emotionale. Bei BDSM ist Vertrauen für mich ein ganz wichtiges Thema etwas wo Profis in der Branche für mich versagen. Prostituierte sind daher schon ewig für mich aus etwas völlig uninteressantes.

Zudem sehe ich das Definitionen hier durcheinander geschmissen werden - @devoconse  sub u. sklave ist nicht das gleiche. Sub ist eigenständig, kein (!!!) Eigentum  und BDSM ist nur eine mehr oder weniger intensive Facette des Lebens, die den Alltag (reversibel) beeinflussen kann wenn es vom sub zugelassen wird - sklave ist Eigentum, der kann eh nix bezahlen einem sklaven gehört ja nichts u. im Fall FLR ist das Geld eh unter Kontrolle. Und eine Frau die Domina spielt kann demnach keinen Sklaven haben, denn verlässt er das Studio ist alles ihrer Kontrolle entzogen, egal ob sie nen KG verpasst o.ä. Spielzeug. Dokumente sind nicht bindend wg. Vertragsrecht in einer Geschäftsbeziehung. Rechtl gesehen funktioniert so etwas ähnlich wie einen Sklaven im ursprünglichen Sinn als Eigentum haben nur in einer Ehe, bei allen anderen kann bottom jederzeit raus.

Das es Personen gibt die diesen Bereich nutzen um andere von Ihnen abhängig zu machen und auszunutzen über mehr o. weniger legale Mittel ist ohne Frage und wer in solche Fänge fällt wird fast zum Eigentum, hat aber immer noch - wenn auch mit normalerweise großem persönlichen Schaden - die Möglichkeit da wider rauszukommen.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Sonnenschatten:

Was hat das jetzt mit dem zu tun .. das ist ein andere Sache und sowas finde ich auch merkwürdig.. da ja Sex eh kein Thema für mich ist 

Keine Ahnung. Ich hab lediglich auf den Käse  reagiert, wie eine Dom sein muss. 

×
×
  • Neu erstellen...