Jump to content

Altlasten


Tantramann1959

Empfohlener Beitrag

Magic_SexAppeal
Geschrieben
Was geht mich die Vergangenheit meines zukünftigen Partners an..? 🤷🏻‍♂️😊☝🏻💫🧚🏼‍♂️💕✨🍀
Geschrieben
Die Vergangenheit gehört zu jeden dazu entweder man kommt damit klar oder man bleibt für immer allein
Geschrieben
Richtig das sehe ich auch immer häufiger. Und richtig, jeder hat seine Vergangenheit
Geschrieben
Sicher hat jeder sein Päckchen zu tragen aber all diese Dinge spielen in meinem Leben keine Rolle mehr. . Wichtig ist mir eben auch, dass keine großen Schulden mitgebracht werden. . MfG Royo
Geschrieben
Mit Altlasten ist gemeint, dass man einer Ex, Beziehung "hinter sich" gelassen hat, da nicht mehr hinterhängt, dem neuen Partner nicht immer wieder sagt... ach ja, das habe ich mit meiner Ex auch immer gemacht. Also ernsthaft, also das sollte man schon wissen, was mit "Altlasten" gemeint ist.
Geschrieben
Für mich wäre eine Altlast wenn die Herzensdame die Trennung von Ihrem Ex nicht verarbeitet hat und Ihm immernoch hinterher heult; man somit selbst eher nur der "Notnagel" ist damit Sie Abends nicht allein im Bett einschlafen muss. Schulden o.ä. Dinge würden mich zu Beginn einer Beziehung nicht tangieren; erst dann wenn es wirklich ernst ist und man auch vorhat zu heiraten o.ä. dann sollte man das Thema Finanzen auch gemeinsam angehen können....
Geschrieben
Man, lebt im Hier und Jetzt, oder kann einer in seine Vergangenheit zurückkehren?? Was ist das, nur immer wieder, mit den Altlasten. Wir sind alles Menschen. Sogar ne Waschmaschine hat Altlasten... Und wenn nur schmutzige Wäsche ist. LG. 😂😁😉
Geschrieben

Wenn ich das Wort Altlasten lese, dann muss ich immer daran denken, dass der gegenüber nicht will, dass man eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat. Wie zum Beispiel Depressionen, Traumata oder andere schlimme Erlebnisse.

Das man damit Ex-Partner meinen könnte, wäre mir irgendwie nicht in den Sinn gekommen. Wieder was gelernt.

Geschrieben
Für mich sind das große Schulden.... Vorstrafen... ungeklärte Expartnerschaften...sonstiger Ärger der in eine Partnerschaft hinein ragt.
Geschrieben
Ich möchte auch keinen Mann mit Altlasten, die er nicht verarbeitet hat. Natürlich hat jeder seine Erfahrungen, Erinnerungen und alles hat seine Spuren gelassen. Aber wenn man nicht offen für was Neues ist, sollte man das lassen. Dies scheint aber einigen nicht bewusst zu sein. Ich hab mal jemanden kennen gelernt, der nicht damit klar kam, dass ich mit meinem Ex noch Kontakt hatte. Da wurde mir auch vorgeworfen, dass ich meine Altlasten nicht verarbeitet hätte. Ich hatte das vehement abgestritten, da ich genau wusste, dass das Thema für mich durch war. Aber nach 15 gemeinsamen Jahren, kann und will ich eine Person nicht löschen und alles vergessen. Schon mal gar nicht nach einen Jahr Trennung. Nach 5 Jahren Beziehungsende und einigen neuen Erfahrungen wäre meine vergangene Beziehung in einer neuen Beziehung zwar erwähnenswert, würde auch nix verschweigen, aber mehr auch nicht. Was mich immer interessiert, warum eine Beziehung geendet hat, da bin ich doch immer mal hellhöriger. Manchmal hört man schon in der Antwort raus, dass da noch lange nicht alles verarbeitet ist und nein, das tue ich mir nicht noch mal freiwillig an.
Geschrieben
Jetzt mal angenommen, man datet sich als Single und hat eine Beziehung als Option, dann erwarte ich, dass er emotional mit der Altlast abgeschlossen hat und die kein Thema ist. Ansonsten ist mir das egal, was vor mir war..
Geschrieben
Jeder hat " Altlasten".Eine neue Beziehung kann aber nur funktionieren, wenn man sich von diesem alten Ballast trennt. Das gebrochene Herz, unbeantwortete Fragen aus der alten Beziehung,das alles hat in der neuen Beziehung nichts mehr zu suchen.
Geschrieben
vor 47 Minuten, schrieb RoninNRW:

Also ernsthaft, also das sollte man schon wissen, was mit "Altlasten" gemeint ist.

Also ernsthaft... es gibt auch Menschen, die Kinder aus einer vorherigen Beziehung als Altlasten bezeichnen! In diesem Forum schon!

Geschrieben

Ich hatte eine "Altlast", als ich meinen jetzigen Partner kennengelernt habe. Nämlich einen Lover. Als klar war, dass der Neue mein Bester wird, habe ich das mit dem Lover beendet. Mein Neuer wusste von ihm und war auch beim Schlussmach- Telefonat dabei.

Schulden wären für mich nicht tragbare Lasten, genauso wie Kinder, die noch beim Vater wohnen. Bei letzterem bin ich gebranntes Kind. Eine kriminelle Vergangenheit darf auch nicht sein.

Vermutlich wird man intoleranter, je älter man wird.

Geschrieben
Jeder hat ja ein Leben davor, egal wie alt man ist. Unterscheiden muss man hier auch noch, ob man eine Beziehung mit demjenigen eingehen will oder nur eine kurze Bekanntschaft oder so hat. Prinzipiell erzähle ich aber eh nicht alles, weil manches soweit in der Vergangenheit liegt, dass es für eine jetzige Beziehung nicht redewandt wäre. Wichtig für mich wäre, dass er keine Schulden mit mitbringt, sich von seiner Ex komplett gelöst hat und dass keine Sorgerechtsstreite vorhanden sind, weil diese eine neue Beziehung stark belasten können.
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Vermutlich wird man intoleranter, je älter man wird.

Oder aufgrund gemachter Erfahrungen einfach schlauer.

Geschrieben
Ja, wenn sie bei jeder Kleinigkeit meterweit zurück zuckt, kann einem schon die Lust vergehen. Absolut jede Ähnlichkeit mit dem bösen Ex war ein Grund, zb Musikgeschmack oder Farbe der Arbeitshose. Als ob man es absichtlich macht, ohne es überhaupt zu wissen. Dann sucht man die nächste ohne Altlasten. Welche gemeint sind, lässt sich ja schnell klären.
Geschrieben
Altlasten sind für mich vorausgegangene Beziehungen, die noch nicht komplett abgeschlossen sind oder auch laufende Trennungen bzw Scheidungen... Zwei mal mitgemacht und zwei mal schief gegangen, weil die Ex noch zu oft allgegenwärtig Thema war
×
×
  • Neu erstellen...