Jump to content

MMF, wie sehr Bi darf/soll es sein?


Bouche

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Vorher abklären, dann kommt es nicht zu Missverständnissen
Geschrieben
Seh ich auch so. Es sollte stets jeder mit jedem gut können,egal bei welcher Anzahl. Wenn schon vorher klar ist, dass bei einem Beteiligten dieses und jenes nicht erwünscht ist, machte nur begrenzt Spaß.
Geschrieben
Es darf/kann so sehr Bi sein wie ihr/du es zulässt. Easy, oder?
Geschrieben
Bei einem MMF wäre ich sowieso komplett raus.... aber ich denke, je mehr die bi Neigungen vorhanden sind.... um so intensiver wird das ganze Spiel.... 😉
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb Bouche:

denn es kommen ja zwangsläufig auch Berührungen zustande. 

Der Rest ergibt sich im Getümmel, oder? 

Was aber nichts mit Bisexualität zu tun hat, keine Hemmungen und Berührungsängste unter den beiden Männern, sind natürlich die Vorraussetzungen bei MMF.

Bei uns ergab sich diesebezüglich nichts, für MMF war für uns die Heterosexualität des Mitspielers eine Bedingung, ich stand dabei im Mittelpunkt und sexuelle Handlungen jeder Art unter den Männern waren tabu.

bearbeitet von Myraja
Geschrieben
Bei einer MMF Konstellation steht für mich nur die Frau im Mittelpunkt. Bi unter den Männern kommt daher in keinem Fall in Frage.....
Geschrieben
Kein bi unter Männer. Will ich Sex mit 2 männern, dann eben nur für mich 😅😅 Abgesehen davon ist mein Mann Stock hetero 😉
Geschrieben
Wir möchten MMF so ausleben, dass jeder mit jedem Spaß hat. Deshalb sollte der Mitspieler zu 100% bi sein.
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb Eisi751:

Von mir aus zu 100% 😁

diese ansichten teile ich zu 100% :D

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Bouche:

Als Mann, der auf MMF steht, stellt sich bei der Suche und den Kontakten zu Paaren immer wieder die Frage, inwieweit es Bi Spiele zwischen den Männer geben soll oder darf. 
Wie sind Eure Einstellungen dazu?

Ich gebe hier mal keine Meinung oder eine Einstellung kund. Ich versuche mal rein sachlich zu antworten. Gerade in dieser Themenfrage, die ja sicher auf ähnliche weise schon mehrfach gestellt wurde, macht der Fragetext für mich den besonderen Unterschied aus.

Zu allererst einmal sollte unterschieden werden, ob ein Paar sich einen zweiten Mann dabei holt, weil er Bi ist und DAS gemeinsam ausgelebt werden soll. Weil Sie zwei Männer haben will - etweder weil Sie einfach unersätlich ist, oder weil Sie sich am Spiel unter den Männern aufgeilen will, was ja nicht selten ehr die Männer andershe rum für sich wünschen bis einfordern oder gar erzwingen.

Erst diese Motivlage ermöglicht überhaupt, in welche Richtung es geht.

Nicht unterschlaen werden soll, das es ausreichend profile gibt, in denen Paare auch einen zweiten Mann suchen - gleichzeitig aber auch darauf hinweisen, das ER absolut stockhetero ist und Kontakte/Berührungen unter den männern vermieden werden, oder absolut unzuläßig sind.

Schon von daher ist gerade bei MMF zu weiten Teilen die Frau der bestimmende Faktor. Es gibt sicher auch ausreichend Frauen, die dem Spiel unter Männern nix abgewinnen können oder überhaupt nicht ertragen könnten.

Nun beim Nachlesen der Beiträge ist doch erstaunlich, wie sehr meine Ausführungen hier belegt werden. Da muß ich doch an TE die frage stellen, ob er nicht zu einseitig Seine Bi-Interessen im Auge hat.

Geschrieben
Wenn beim MMF die Männer bi sind, ergeben sich unzählige Möglichkeiten des Miteinanders und des gegenseitigen Verwöhnens... Ich liebe es 👍😜
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb liebhab_er1:

Da muß ich doch an TE die frage stellen, ob er nicht zu einseitig Seine Bi-Interessen im Auge hat.

Nö! 

Geschrieben

Bei uns gibt es keinen Bi- Sex. Mein Mann ist absolut Hetero und deshalb möchten wir auch keinen Bi- Mann. Klar sollen und dürfen die Männer keine Berührungsängste haben aber es bleibt bei Berührungen....

Geschrieben
Wir haben MMF ohne bi unter den Männern. Das ist ja kein muss.
Geschrieben

Da ja in der Regel der zweite Mann der Eingeladene ist und das Paar die Einladenden sollte gelten: Das Paar bestimmt die Grenzen. (Und mit "Einladung" meine ich nicht: "Bei Dir oder bei uns?" ;) )

Und als Zweiter Mann kannst Du halt sagen: "Ja, super" oder "Dann eher nicht".

Wenn Du mit deam anderen Mann gerne rummachst ist das doch toll, wenn alle das toll finden. Einige Paare werden halt Angst vor Dir haben.

Umgekehrt wird es Männer geben, die sich gerne auf einen MMF einladen lassen aber bei der kleinsten Berührung durch einen Mann schon eine Schockstarre bekommen.

Da bleibt nur Kommunikation. Als Paar das eine Anzeige aufgibt sollte man das Thema schon mal im Profil- oder Anzeigentext ansprechen. Ebenso als Mann, der ein Paar sucht: Ein passender Profileintrag klärt auf. Das spart Lästiges Nachfragen und auch Nerven. (Zumal ich auch denke, das gerade Paare, die aktiv suchen viel eher jemanden anschreiben, der eine ähnliche Meinung zum Thema hat als jemanden der ein belangloses "Fragt einfach nach" im Profil stehen hat.)

Geschrieben

100% bi... Ist blöd, wenn man sich bei jeder Berührung fragen muss, ob das den anderen stört... Wenn sich die Männer richtig gut verstehen, hat sie auch mehr davon 😉

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb DreierInNEA:

 Wenn sich die Männer richtig gut verstehen, hat sie auch mehr davon 😉

Nur darum geht es, mMn. Meine Affäre und ich sind absolut hetero, um dem jeweilig anderen den maximalen Spaß zu gönnen, ist Bi unerwünscht. Um nicht zu sagen ein No go

Geschrieben
Bi-Männer fallen bei uns schon von vorneherein durchs Raster. Da sind absolut keine Interessen vorhanden.
×
×
  • Neu erstellen...