Jump to content
Mx1311

Tipps für den Einstieg als Dom

Empfohlener Beitrag

Mx1311
Geschrieben

Hallo liebe Community,

Ich hoffe ich habe mein Thema in der richtigen Kategorie eröffnet. Ich bin noch neu hier also entschuldigt mich falls das nicht der Fall ist.

Zu meiner kleinen Geschichte:

Ich habe ein Paar kennengelernt, bei dem der Mann und die Frau devot sind. Beide würden gerne von mir dominiert werden. Der Mann auf einer "Hetero-ebene" die Frau jedoch auch sexuell.

Leider wohnen die Beiden etwas weiter weg, sodass man sich nur maximal 1 mal im Monat sieht. Daher würden sie auch gerne in der Zwischenzeit über das Handy dominiert werden mit Aufgaben/ Befehlen.

Da ich neu in der Dom-Welt bin hatte ich auf Tipps von euch gehofft, wie ich das am besten angehen sollte, welche Aufgaben man jemanden zumuten kann den man noch nicht wirklich kennt und auch wie man sich als "Dom-Herr" verhalten/artikulieren sollte.

Ich freue mich auf Antworten.

Liebe Grüße Max

  • Gefällt mir 4
SevenSinsXL
Geschrieben (bearbeitet)

Sorry, aber ich wage zu bezweifeln, dass ein 23jähriger Neuling da so einfach "reinspringen" kann. Und mit ner Gebrauchsanweisung wird das auch nichts. Melde dich bei einem SM- Forum an und suche dort Kontakte, die dir weiterhelfen können.

Eine Frage- wie kommt denn das "Paar" ausgerechnet auf DICH? In deinem Profil steht doch rein gar nichts von dieser Ausrichtung.

bearbeitet von SevenSinsXL
  • Gefällt mir 1
Hoppas66
Geschrieben
Wenn ich das jetzt so lese, dann fällt mir nur diese Antwort ein...... "Lass es lieber".... 🤦‍♂️
  • Gefällt mir 2
Cunnilingus069
Geschrieben
Ich finde Deine Anfrage und dass "drumherum" auch eher drollig und stelle mir die gleiche Frage wie sevensins. Wie in dreiteufelsnamen kommen die auf Dich? Wenn Du hier schon um ne Bedienungsanleitung bittest...
75Licker
Geschrieben
Dir ist klar, daß Dominanz von Natur aus gegeben ist und nicht erlernt werden kann?!?
  • Gefällt mir 1
Mx1311
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

[...]

Ich habe sie beim weggehen kennengelernt und ich bin von Natur aus dominant, ich habe das auch schon ausgelebt bei einmaligen Sachen. Eine gewisse Grundeinstellung ist also vorhanden.

Ich suche auch keine Bedienungsanleitung sondern Tipps für eine "Fernbeziehung" mit einer Dom/Dev Konstellation. Ich bin einfach unkreativ und unerfahren wenn es um langanhaltende "Beziehungen" geht.

Ich hoffe ich konnte damit Licht ins Dunkel bringen. ;)

vor 12 Minuten, schrieb Hoppas66:

Wenn ich das jetzt so lese, dann fällt mir nur diese Antwort ein...... "Lass es lieber".... 🤦‍♂️

Wer nichts wagt der nichts gewinnt. Jeder fängt mal klein an, oder?

  • Gefällt mir 1
ComeWhateverMay
Geschrieben
auf jedenfall nicht über forderungen und befehlen..sondern über eifühlungsvermögen und verständniss..die richtigen hebel zur richtigen zeit..ich denke das ist der große unterschied zwischen dir und einen dom..die ganzen spielarten und mittel..kannste googlen..gentledom z.b. um einen ersten einblick zu bekommen
  • Gefällt mir 2
Liketofuck92
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb 75Licker:

Dir ist klar, daß Dominanz von Natur aus gegeben ist und nicht erlernt werden kann?!?

Dominanz kann man sehr wohl lernen 

  • Gefällt mir 1
saxpaar1
Geschrieben
Dominanz kann man nicht erlernen! Entweder du bist es oder es wird Mist. Wenn du es wärst, würdest du die Beiden schon via Handy auf Trab halten und hier nicht nach Tipps fragen.....🙄
  • Gefällt mir 4
Liketofuck92
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb saxpaar1:

Dominanz kann man nicht erlernen! Entweder du bist es oder es wird Mist. Wenn du es wärst, würdest du die Beiden schon via Handy auf Trab halten und hier nicht nach Tipps fragen.....🙄

Natürlich kann man es lernen.

Der Unterschied ist, dass es bei einigen von Natur aus stärker ausgeprägt ist, als bei anderen.

 

  • Gefällt mir 2
saxpaar1
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb Liketofuck92:

Natürlich kann man es lernen.

Der Unterschied ist, dass es bei einigen von Natur aus stärker ausgeprägt ist, als bei anderen.

 

Ist deine Meinung! Meine ist halt eine andere.....

Iceman1906
Geschrieben
Meld dich mal per pn bei mir mx
Liketofuck92
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb saxpaar1:

Ist deine Meinung! Meine ist halt eine andere.....

Das hat wirklich nicht's mit meiner, oder deiner Meinung zu tun.... 

Nitrobär
Geschrieben

Entweder in die Thematik einlesen oder so was wie Stammtische besuchen und da die Grundsatzdinge erfragen .

Weiterführende Tipps sind ob der Individualität solcher Beziehungen in meinen Augen unsinnig . 

  • Gefällt mir 3
ilike_sm
Geschrieben
Entweder du bist dominant und kannst es, ansonsten hilft dir keine Gebrauchsanweisung. Oder lass die Finger davon, wenn du es nicht wirklich bist.
  • Gefällt mir 2
hix38
Geschrieben
Ein Dom der Anleitung braucht??? Hmmm....
  • Gefällt mir 2
Merkent
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Mx1311:

Hallo liebe Community,

Ich hoffe ich habe mein Thema in der richtigen Kategorie eröffnet. Ich bin noch neu hier also entschuldigt mich falls das nicht der Fall ist.

Zu meiner kleinen Geschichte:

Ich habe ein Paar kennengelernt, bei dem der Mann und die Frau devot sind. Beide würden gerne von mir dominiert werden. Der Mann auf einer "Hetero-ebene" die Frau jedoch auch sexuell.

Leider wohnen die Beiden etwas weiter weg, sodass man sich nur maximal 1 mal im Monat sieht. Daher würden sie auch gerne in der Zwischenzeit über das Handy dominiert werden mit Aufgaben/ Befehlen.

Da ich neu in der Dom-Welt bin hatte ich auf Tipps von euch gehofft, wie ich das am besten angehen sollte, welche Aufgaben man jemanden zumuten kann den man noch nicht wirklich kennt und auch wie man sich als "Dom-Herr" verhalten/artikulieren sollte.

Ich freue mich auf Antworten.

Liebe Grüße Max

Um mal wirklich auf deine Frage zurück zu kommen - Es gibt keine wirkliche Bedienungsanleitung. Dominanz lässt sich sehr unterschiedlich ausleben und jeder muss seinen eigenen Weg finden. In meinen Augen solltest du dich in BDSM Foren anmelden, reinlesen worum es beim BDSM geht und vor allem erst mal eigene Vorstellungen dazu machen, was du dir wünschst und drunter vorstellst. Sinnlose Gewalt und Schmerzzuführung z.B. haben nix mit Dominanz zu tun.
Schau dir eventuell mal softe BDSM Videos an, welche Formen und Möglichkeiten es gibt und picke das für dich raus, dass dich erregt. Es gibt keine allgemein gültige Richtlinie noch ein Handbuch. Selber Erfahrung sammeln, eventuell mit einer Frau die selber unerfahren ist und mal softe Spiele versuchen möchte. Du solltest in langsamen Schritten dich reinsteigern.
Ist leider das einzige, dass Ich dir raten kann.

LG

  • Gefällt mir 4
glaubensfrage
Geschrieben (bearbeitet)

Ok, also Ideen, die aufgrund von räumlicher Distanz funktionieren können:

Beide müssen dich um Erlaubnis fragen, wenn sie entweder onanieren oder miteinander Sex haben wollen.

Oder sie muss immer Meldung geben, wenn sie ihre Tage hat.

 Ihnen Anweisungen wie zb aus dem Napf schlabbern auftragen und lass es per Foto von ihnen beklegen.

.... uswusf

Und am diejenigen hier, die das ganze viel zu ernst nehmen: Ihr seid laaaaangweilig! 

 

Achja, vllt hat das Pärchen bessere Ideen am Start. Es bricht einem kein dominanter Zacken aus der Krone, wenn man sich durch seine Spielpartner inspirieren lässt. :))

bearbeitet von glaubensfrage
  • Gefällt mir 4
Eve-
Geschrieben

Nach meiner Erfahrung ist das Dominieren über Handy und Co bedeutend schwieriger als bei realen Treffen. Gegenüber Menschen, die du kaum kennst, noch eine ganze Schippe schwieriger. 

Du solltest es zunächst eher bei realen Dominanz-Spielen belassen, bis ihr euch besser kennt. Dann funktioniert es vielleicht auch über die Entfernung.

Ohne die beiden zu kennen, hast du keine Ahnung, wie deine Dominanz, deine Aufgaben ankommen: triffst du ein Tabu, unabsichtlich vielleicht? Kickt das, was du von der jeweiligen Person verlangst, diese überhaupt? Wird dein "Befehl" überhaupt ausgeführt oder dir was vorgemacht? 

Ok, jeder tickt anders, aber ich finde auch nach vielen Jahren in diesem Bereich, dass ein persönliches, gutes Kennen zu guten Spielen führt, real und online. Allerdings agiere ich ausschließlich mit Menschen, zu denen ich eine emotionale Bindung herstellen kann. 

Wenn jemand ohne Empathie spielen mag, könnte das anders sein. Aber für mich sind das keine guten Spiele, rein mechanische Abspulung von Ideen. 

 

Fang doch mit den beiden erstmal real an....und seht, was geht und was nicht. Danach könnt ihr immer noch entscheiden, ob es wirklich Sinn macht, auf die Online-Erziehung einzugehen. 

Ich gebe zu, ich persönlich bevorzuge die reale Beziehung, online ist maximal eine Ergänzung für "Notzeiten", sprich: ich möchte Sub in der Nähe haben! 

  • Gefällt mir 2
I--Felix--I
Geschrieben

Dominanz per Handy.....???????????????????:tired_face:

Du solltest dich erst einmal ausgiebig über das Thema "Dominanz" informieren, denn wie willst du dann bestimmte Signale, oder oder Reaktionen (Mimik, Gestik, etc.) der betroffenen Person(en) überhaupt erkennen??? - Übers Handy??:clapping::clapping:

Nitrobär
Geschrieben

Über smartphone ist so Einiges machbar , was die " Beweiskette " der Gehorsamkeit angeht . 

Blue_Eyes29
Geschrieben
Du beschreibst das, als wenn du Hilfe bei einem Beruf brauchst, den du noch nicht erlernt hast und keine Kenntnisse besitzt. Entweder besitzt man grundsätzlich eine gewisse Dominanz, die sich mit der Zeit weiter bzw. weniger ausprägen kann, oder man besitzt diese nicht. Es ist also von Natur aus gegeben. Beachte, dass auch gute Kommunikation, Verständnis, Einfühlungsvermögen, Vertrauen etc. notwendig sind. Überdenke also genau was du möchtest und ob du wirklich selbst von Natur aus dominant bist!
  • Gefällt mir 3
Pastor2710
Geschrieben

Sich in Geduld üben... 

GeileSauNSAVZA
Geschrieben

Köstlich, wie so manche auf die natürliche Dominanz abzielen!

Bedeutet das jetzt im Umkehrschluss, alle dominanten Menschen werden schon mit der Peitsche geboren und wissen sofort wann und wie sie später am besten ihre Dominanz zum Ausdruck bringen?! :clapping:

Ich kenne einige "Dom-Größen", sowohl MaleDom als auch FemDom und alle haben mir beim "fachmännischen" Austausch in der Szene bestätigt, dass sie ihre Erfahrungen auch erst mit der Zeit gemacht haben, sie dazu gelernt haben und das sie dass erst zu der "Dom-Größe" gemacht hat!

Selbst für einen Natur veranlagten Dom mag zwar seine natürliche Dominanz von Vorteil sein, aber auch er wird raus finden müssen, welchen Weg er zu seiner Befriedigung und natürlich der der Sub am besten einschlägt und wenn er "Klassischen / Klischee mäßigen BDSM" ausleben will, muss er sich erst recht mit den "üblichen" Ritualen, Verhaltensweisen vertraut machen!

Und von daher ist die Frage des TE durchaus berechtigt, denn in der BDSM-Welt gibt es nicht nur Natur dominante Menschen, sondern auch Doms, die es sich erlernt haben und diese müssen deshalb nicht zwangsläufig "schlechter" ihre Dominanz darstellen, aber es gibt natürlich auch Ausnahmen, bei denen die dargestellte Dominanz lächerlich wirkt und unglaubwürdig rüber kommt, das sind dann  die sogenannten "DummDoms"! ;) 

@glaubensfrage hat schon einige gute Beispiele genannt und ansonsten mal googeln.....BDSM, Strafen, Strafbuch, Stellungen einer Sub etc.

  • Gefällt mir 1
Sonnenscatten
Geschrieben
Die Nummer ist zu groß für dich.. ein gibt nur wenige erfahrene Doms die 2 zur gleichen Zeit dominieren können... dom sein lehrt man nicht... sondern man ist.. entweder dom oder dev ... Du bist kein dom und wirst nie einer sein...
  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...