Jump to content

Gedanken sind immer noch bei der ex


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallöchen zusammen,

... Vielleicht kann mir hier jemand Tipps geben wie man am Besten umzugehen hat?

 Folgendermaßenen.:

.. Ich war 12 Jahre verheiratet und habe auch 2 Kinder... Aber eines Tages fiel mir auf, dass meine Frau immer unzufriedener wurde... Sie ging unter falschen Ausreden aus dem Haus und kam erst spät in der Nacht wieder...

Ich muss dazu sagen das wir sehr früh unplanmässig das erste Kind bekamen und deshalb auch finanziell nicht besonders gut da standen...

Aber das hatte sich im Laufe der Zeit wesentlich gebessert.... Kurz um... Eines Tages plötzlich zog sie aus der Wohnung und hatte auch sehr bald einen neuen Freund und wurde auch sehr schnell wieder schwanger... Mittlerweile ist es 7 Jahre her aber ich muß immer wieder an sie denken und feststellen das ich sie immer noch liebe obwohl es nach der Trennung eine richtige Schlammschlacht wegen dem Unterhalt gab, und eigentlich immer noch gibt... Ich bin mittlerweile auch wieder in einer Beziehung... Nur die Exfrau geht mir einfach nicht aus dem Kopf... Wer hat Tipps oder wem geht es ähnlich?...

Geschrieben
Schreib dir eine Liste mit positiv und negativ Pointen in deiner Beziehung mit deiner ex ... mach das selbe mit deiner jetzigen Freundin/ Partnerin Es fällt dir auf?
Geschrieben
Optimale Lösung? Das ist schwer...da muss jeder seinen eigenen Weg gehen. Halte Dir das alles, wie das abgelaufen ist vor Augen. Wie Dich behandelt hat. Mir fehlt bei Dir die "Wut", die Enttäuschung. Wenn Du das durch hast, dann kommt die Erkenntnis das es gut ist, das Du sie los bist. Aber wie Du dahin kommst , den Weg, das kann ich Dir nicht sagen. So war das bei mir, auch bei einer Freundin.
Geschrieben
Hallo Hotdude79, ich wünschte ich könnte Dir eine einfache Lösung anbieten, aber leider ergeht es mir nur ähnlich. Mir hilft es sehr immer wieder mir die Probleme und Ärgernisse der Ehe mir in das Gedächtnis zu rufen, damit ich mir auch immer wieder selbst klarmache, das die Ehe gescheitert ist. Und selbst dann schwirrt "sie" immer noch im Kopf, alleine wegen der gemeinsamen Kinder wegen. Ich wünsche Dir die Kraft, aber auch den Mut, mit Deiner Ex auch im Kopf abschließen zu können.
Geschrieben
Nach 7 Jahren würde ich mir Hilfe bei einem Therapeuten suchen. Das meine ich nicht abwertend, aber vielleicht hast du es nie richtig verarbeitet. Ich kann mir den Schock schon vorstellen, den du empfunden haben musst, als deine Frau mit einem Mal auszog und kurz darauf schwanger von einem anderen war. Du wurdest einfach so stehen gelassen mit all deinen Gefühlen, während deine Frau die Dinge für sich offenbar heimlich geregelt hat, was sehr unfair ist. Nach dem ersten Schock der Trennung kommt schnell der zweite, der neue Freund und dann der Oberhammer, die Schwangerschaft. Dass man dann irgendwann dicht macht um sich selbst zu schützen ist verständlich, allerdings bleibt das Verarbeiten dann aus.
Geschrieben (bearbeitet)

Recht hartes Thema, wobei es aus der Ferne und bei Unbekannten natürlich ausgesprochen schwierig ist, das Richtige zu sagen.
Du solltest im Zweifelsfall nicht zu stolz sein, professionelle Hilfe dafür in Anspruch zu nehmen. Wenn es Dein Alltagsleben über lange Zeit zu stark beeinflusst und Du es selbst nicht lösen kannst, ist externe Hilfe eine ehrliche Überlegung wert. Ehrlich heißt dabei, ehrlich Dir selbst und Deinen Fähigkeiten gegenüber.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Die Idee von Mandygoethe finde ich prima! Wir behalten in unserer Erinnerung mehr positive Sachen, als negative bzw. das Negative sitzt mehr versteckt. Wenn man sich mal aufschreibt, was alles schief gegangen ist, erschreckt man sich bestimmt. Außerdem denke ich, dass man nie wieder richtig zusammen kommen kann, weil man schnell an dem Punkt landet, an dem es vorher schon schief ging...
Geschrieben

also sieben Jahre ist allerdings eine sehr lange Zeit um da nicht vollständig abgeschlossen zu haben. Du bekommst Ihre Liebe nie mehr zurück. Verabschiede Dich in stillen Momenten mal richtig. Um eine Wunde zu heilen, musst Du aufhören sie zu berühren. 

Bezahle Deinen Unterhalt und baue/halte Deine zwischenmenschliche Beziehung zu Deinen Kindern stets aufrecht und zu Deiner Ex ein freundschaftliches Verhältnis. 

 

Deine Zukunft braucht Dich, Deine Vergangenheit nicht. :coffee_morning:

Geschrieben

Akzeptiere es! Klingt hart, aber so ist es nun mal. Sie gehört zu deinem Leben dazu, ist ein Teil davon und wird es immer bleiben. Nimm die Gefühle, die du ihr gegenüber noch hast, an, auch wenn du in einer neuen Beziehung bist. Behandle sie wie einen Menschen, den du sehr schätzt. Tu ihr ab und zu etwas Gutes (z.B. bringe ihr einen Kaffee mit, wenn ihr Kindertausch macht etc) und du wirst dich auch bald besser fühlen. 

Geschrieben

Nach 7Jahren noch am Ex Partner hängen obwohl man selbst auch in einer neuen Beziehung ist....

Mir tut deine neue Partnerin gerade was leid. Du bist nicht ganz frei. Aber manchmal hat man eben den Mensch fuer sich gefunden. 

Mach dir selbst klar warum du noch so an ihr hängst. Oder ist es nur das Gefühl das eben Du verlassen wurdest was an dir nagt!? 

 

Komischerweise konnte ich mit meinen Partnern gut abschließen. Liegt ggf auch daran das ich bisher immer meine Beziehungen beendet habe.

Ich weis das mein längster Partner auch noch an mir hängt, mich liebt. Obwohl er mittlerweile verheiratet ist und das ganze über 8 Jahre her ist. Es gäbe aber niemals ein Zurück von meiner Seite. 

Er sagte mir... So is das eben mit der einen grossen Liebe. 

Geschrieben
Ich kann die Problematik voll nachvollziehen und würde dir ebenfalls dazu raten, dich von nem Therapeuten begleiten zu lassen. Durch die Kids werdet ihr noch ne Weile verbunden sein und gerade die profitieren davon, wenn ihr nen vernünftigen Umgang miteinander findet. Und da gehört das loslassen eben mit dazu fürchte ich.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 44 Minuten, schrieb Hotdude79:

Nur die Exfrau geht mir einfach nicht aus dem Kopf

Erste Frage die ich mir stellen würde... was ist das da in meinem Kopf. Also welche Gedanken bekomme ich, wenn ich an den Expartner denke?!?

Ich würde mir eine Liste machen, so ala pro und contra, um für mich zu "sondieren".

Und wenn das alles nichts hilft, ich meine neue Beziehung nicht "verlieren" möchte, dann würde ich mir professionelle Hilfe suchen. Ein Therapeut, ein Mensch mit Blick von außen, der mit einem gemeinsam ergründen kann woran das nicht loslassen können liegt.

Was das immer noch lieben der Expartnerin betrifft... ich glaube, daß nach einer langen gemeinsamen Zeit ein Stück Gefühl immer bleibt. Hinterfrage dich, ob es wirklich Liebe ist oder eher ein Gefühl des liebhabens/sehr gerne mögen.

Ich habe den Mann, mit dem ich fast 15 Jahre meines Lebens teilte, auch noch lieb. Aber auf eine ganz andere Art und Weise wie meinen Mann.

Viel Glück @Hotdude79!

bearbeitet von Engelschen_72
Geschrieben

Als ich den Text geschrieben habe musste ich mich selbst wunder das absolut nichts schlechtes oder beleidigendes dabei war.. Ich möchte auch nicht schlecht über sie reden... Sie geht mir einfach immer noch nicht aus dem Kopf 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb Hotdude79:

Sie geht mir einfach immer noch nicht aus dem Kopf

Frage dich, warum sie dir nicht mehr aus dem Kopf geht und inwieweit. Also, ob da Gedanken sind nach dem Motto "Ich will wieder mit ihr zusammen sein" o.ä.

Ansonsten finde ich Gedanken an einen langjährigen Expartner nicht schlimm, ich denke auch noch öfters an meinen Ex und unsere Zeit. Finde das nach so vielen Jahren auch nicht wirklich ungewöhnlich.

bearbeitet von Engelschen_72
Geschrieben
Was fühlst du denn für die neue Frau an deiner Seite? Die Dame wird nur nebenbei erwähnt, über die Ex-Frau wird ein Referat gehalten. Dir ein Tipp geben wie du die Ex vergisst kann ich nicht, aber ich finde es unfair deiner neuen Freundin gegenüber. Denn diese bedeutet für dich so gut wie gar nichts, sie wird nur nebenbei erwähnt.
Geschrieben

Ich spreche immer noch von lieben... 12 Jahre ist schon eine lange Zeit... Zumal sie die erste Frau überhaupt für mich war

Geschrieben
vor 46 Minuten, schrieb Hotdude79:

 Wer hat Tipps oder wem geht es ähnlich?...

Du scheinst in deiner neuen Beziehung auch nicht glücklich zu sein und vielleicht, hat diese Unzufriedenheit, dazu geführt das du eventuell vergleichst. Warum suchst du nicht nach etwas ganz Neuem, du solltest doch gemerkt haben, das es zwischen euch beiden nicht gepasst hat und nicht passt, besonders wenn ihr immer noch eine Schlammschlacht führt.

Was vorbei ist vorbei und das solltest du einfach akzeptieren und dich nicht da reinsteigern.

Geschrieben
Warum geht sie dir denn nicht aus dem Kopf? Was löst es in die aus? Was hat die Ex was die Neue nicht hat? Was hat dich an der Neuen gereizt?
Geschrieben
Da denk ich immer noch dran obwohl wir seid über 19 Jahren geschieden sind
Geschrieben

Ich danke euch für die vielen Antworten... Es hat nichts mit meiner neuen Beziehung zu tun... Sie ist ehrlich nett und zuvorkommend... Eigentlich eine Traumfrau.. Deshalb ist es mir ja ein Rätsel das die Exfrau mir nicht mehr aus dem Kopf geht 

Geschrieben

Denke und lebe nicht in der Vergangenheit. 

Wenn du dafür sorgst, dass es dir in deiner jetzigen Beziehung gut geht, dann wirst du von mal zu mal deine neue Partnerin mehr lieben lernen.

In einer guten und gesunden Beziehung ist es das Wichtigste,  mit seinem Partner offen und ehrlich über wirklich alles reden zu können. Das ist der Grundstein einer guten Bindung.

Ich weiß nicht, ob du mit deiner neuen Partnerin darüber offen sprichst, oder ob du sie mehr dafür hast, dass du nicht alleine bist. Denn würdest du sie richtig lieben,  würde deine Ex automatisch mehr in Vergessenheit geraten. Und auch dass du hier bist zeigt, dass du vermutlich mehr bereit bist eher das Gespräch mit Fremden zu suchen, anstatt das mit deiner jetzigen Partnerin zu tun. Vermutlich spielt hier Verlustangst eine Rolle. Dass du deine jetzige Partnerin verlieren könntest, wenn du ihr mehr oder weniger erzählst, dass du noch Gefühle für deine Ex hast.

Doch wenn sie dich liebt,  wird das Gegenteil der Fall sein. Sie wird für dich da sein und versuchen dir über den Schmerz wegzuhelfen.

Die Frage ist nur: Liebt ihr euch gegenseitig?

Du solltest dich selbst vielleicht mal fragen, weshalb du hier bist? 

Du suchst nach Sex und Date. Obwohl du ne neue Beziehung hast. Das lässt mehr darauf schließen,  dass deine Freundin nichts so ernstes für dich ist. Oder du hast allgemein noch nicht gelernt, auf welche Werte es in einer guten Beziehung ankommt.

Die Wahrheit ist nicht immer schön, doch sie ist ehrlich und bringt dich weiter!

Weder ich noch andere hier können deine Situation richtig beurteilen. Was man aber raten kann, ist Selbstreflexion. Und wenn man nicht der Typ Mensch ist, der das für sich selbst gut kann, dann sollte man Hilfe annehmen und sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Um sich selbst richtig kennenzulernen und um sich selbst neue Ziele zu setzen.

Die Vergangenheit ist vorbei und kommt nicht wieder. Also leb im hier und jetzt und fang an etwas für dich und deine Situation zu tun. 

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Hotdude79:

Nur die Exfrau geht mir einfach nicht aus dem Kopf... Wer 

Solange sie nicht deine Beziehung bestimmt, du vergleichst, darfst du an sie denken ohne Probleme... so nebenbei. Erst wenn du dich auf die Gedanken focusierst... wirds kritisch und da hilft dann nur ein Psychologe um die Ursache zu ergründen 

Geschrieben
Das klingt doof, aber die Caritas hat eine psychische Betreuung, mit denen kann man sich gut unterhalten und bekommt da auch viele Tipps. Hab seit kurzem ähnliches durch und mir tat das richtig gut. Es hilft auch, wenn man sich alles negative was die Frau an such hat und getan hat aufschreibt und sich mal klipp und klar Macht, warum das so besser ist. Schreibe dir auch die Wundervollen Eigenschaften deiner jetzigen Frau auf und führe dir vor Augen, was du positives jetzt hast und was dir negatives mit der ex abhanden gekommen ist.
Geschrieben
Ich wünsche dir dabei ganz viel Kraft, du wirst Zeit und jemanden zum Reden brauchen.
×
×
  • Neu erstellen...