Jump to content

Unkomplizierte Location für ein Date


Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Da es nun draußen wieder deutlich kühler wird, stellt sich die Frage nach einer geeigneten Location für ein sinnliches Date.

Auto...Hotelzimmer...in Club...oder doch eher Privat?

Welche Erfahrungen habt ihr? Vielleicht habt ihr ja sonst ne tolle Idee? 🙂

Bin gespannt...
Geschrieben

Auto...zu unbequem

Privat...nur bei längeren Affären 

Club...mal reizvoll

Hotelzimmer...ideal, alles vorhanden, keine Arbeit mit Aufräumen 

Geschrieben
Ich bevorzuge es zuhause, möglichst bei ihm. Wenn das nicht machbar ist, dann Hotel. Auto hat sowas "billiges", so nach dem Motto ficken ja aber den Puff mag ich mir nicht leisten. (Wobei es mal im Auto auch nett sein kann aber eben nicht als Hauptlösung und nur mit einer festen Affäre. Bei einem ONS hat das den gerade genannten Beigeschmack!)
Geschrieben
..bei mir zu Hause...! 🤷🏻‍♂️☺️☝🏻💫🧚🏼‍♂️💕✨🍀
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb morninglover:

Welche Erfahrungen habt ihr? 

  • Gute 
Geschrieben (bearbeitet)

Kofferraum. Aber nicht vergessen zu heizen vorher. Ansonsten bei Magic Sex Appeal zuhause. 

bearbeitet von LJ666
HerzensstadtBerlin
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb morninglover:

Da es nun draußen wieder deutlich kühler wird, stellt sich die Frage nach einer geeigneten Location für ein sinnliches Date.

Auto...Hotelzimmer...in Club...oder doch eher Privat?

Welche Erfahrungen habt ihr? Vielleicht habt ihr ja sonst ne tolle Idee? 🙂

Bin gespannt...

Wenn man hier einige Fantasten liest, dann

- in der Sauna 

- im Schwimmbad 

- in der Umkleidekabine 

- im Fitnessstudio 

- auf Parkplätzen

- im Kino

😉😉😉

 

Geschrieben
Kann alles gut sein wen man richtig anstellt. Ich mag Privat am meisten.
Geschrieben
In einem netten Wohnwagen ... abseits vom Rummel auf einem netten Stellplatz wo man ungestört ist 😍
Geschrieben

Da ist die Überschrift nun schon so schön kurz, aber trotzdem besteht sie zu 40 % aus englischen Wörtern. Warum? Gibt es für die Wörter "Location" und "Date" keine deutschen Begriffe/Wörter?

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb baerliner007:

Da ist die Überschrift nun schon so schön kurz, aber trotzdem besteht sie zu 40 % aus englischen Wörtern. Warum? Gibt es für die Wörter "Location" und "Date" keine deutschen Begriffe/Wörter?

Eigentlich nur zwanzig Prozent ("Date" aus dem Englischen).

Für vierzig Prozent 

"(un)kompliziert" (von complicare || einrollen, einfalten) und "Location" (von Locus || Ort, Stelle, Platz)

ist der Ursprung lateinisch.

Aber ich find's in Ordnung, denn das macht ja auch die Vielfältigkeit der deutschen Sprache aus. Andere Sprachen sind da viel "einfältiger".

Für "Date" könnte man  "Stelldichein", das ist die eingedeutschte französische Bezeichnung für rendez-vous, benutzen. Schließlich haben wir ja früher, als es noch Handys gab, diese auch "sprechende Knochen" genannt. Für die unter Magersucht leidenden dünnen Smartphones (englisch/griechisch) fällt mir kein deutsches Wort ein.
Es gibt aber auch im Ausland andersrumme Beispiele. Man denke nur an das eingeenglischte "Kindergarden" in den ferainigten Staten.

SO, genug des Unsinns, der Wortklauberei und der Klugscheißerei!
Oder heißt es das Klugscheißerei? Könnte sein....

Allen ein schönes Wochenende!

Geschrieben

@tantra1m Dass das englische Wort ´location´ seinen Ursprung im Lateinischen und Griechischen hat, spielt hier keine Rolle, denn er hatte ja das englische Wort benutzt. Somit sind 40 %, und damit fast die Hälfte, der fünf Wörter aus dem Englischen.

Das Wort ´unkompliziert´ hatte ich gar nicht angesprochen, da es ja im Gegensatz zu ´date´ und ´location´ im deutschen Duden zu finden ist.

Es gibt auch heute noch ´Handys´. Wobei ja nur wir Deutschen dieses Wort benutzen, was ja eigentlich mit ´geschickt´, ´günstig gelegen´, ´praktisch´ und ´handlich´ übersetzt wird. Der englische Muttersprachler benutzt das Wort ´mobile´ (manchmal auch ´mobilephone´).

´Sprechender Knochen´ war nur eine ironische Bezeichnung, die ihren Ursprung in der Form der ersten Handys hat - die Enden dicker und in der Mitte dünner, eben wie ein Knochen.

Ich finde es nicht in Ordnung. Die deutsche Sprache lebt von der Vielfältigkeit der deutschen Sprache und nicht davon, dass wir, wie der TE, immer wieder englische Wörter in unserem Sprachgebrauch benutzen, nur weil das vielleicht lässiger klingt. Dann waren Größen wie Goethe, Schiller, Heine, Thomas Mann, die Gebrüder Grimm usw. total unlässig, denn die haben das ja nicht gemacht. Dann können wir ja gleich englisch sprechen. Allerdings fühlen sich dann Sprachen wie Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch oder gar Chinesisch benachteiligt/diskriminiert. A propos chinesisch. Ich wäre für chinesisch, denn mit 1,386 Mrd. Einwohnern (Stand 2017 lt. Wikipedia) gibt es mehr chinesiche Muttersprachler auf der Welt als englisch sprechende Menschen, also englische Muttersprachler plus alle Länder mit Amtssprache Englisch.

 

Geschrieben
Am 27.9.2019 at 18:14, schrieb morninglover:

Da es nun draußen wieder deutlich kühler wird, stellt sich die Frage nach einer geeigneten Location für ein sinnliches Date.

Auto...Hotelzimmer...in Club...oder doch eher Privat?

Welche Erfahrungen habt ihr? Vielleicht habt ihr ja sonst ne tolle Idee? 🙂

Bin gespannt...

Ja genau, ein sinnliches Date im Auto :clapping:

Geschrieben (bearbeitet)

Sinnliche Date-Location - am liebsten preiswert und ja nicht zu privat.
Klingt nach Vermeidung.

Sinnlichkeit gedeiht, wenn man Dinge zulässt. Dann kommst auch von
ganz allein auf eine für Dich passende sinnliche Location.

Geiz ist jedenfalls ungeil.

bearbeitet von Amadea_74
Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb tantra1m:

Eigentlich nur zwanzig Prozent ("Date" aus dem Englischen).

Für vierzig Prozent 

"(un)kompliziert" (von complicare || einrollen, einfalten) und "Location" (von Locus || Ort, Stelle, Platz)

ist der Ursprung lateinisch.

Aber ich find's in Ordnung, denn das macht ja auch die Vielfältigkeit der deutschen Sprache aus. Andere Sprachen sind da viel "einfältiger".

Für "Date" könnte man  "Stelldichein", das ist die eingedeutschte französische Bezeichnung für rendez-vous, benutzen. Schließlich haben wir ja früher, als es noch Handys gab, diese auch "sprechende Knochen" genannt. Für die unter Magersucht leidenden dünnen Smartphones (englisch/griechisch) fällt mir kein deutsches Wort ein.
Es gibt aber auch im Ausland andersrumme Beispiele. Man denke nur an das eingeenglischte "Kindergarden" in den ferainigten Staten.

SO, genug des Unsinns, der Wortklauberei und der Klugscheißerei!
Oder heißt es das Klugscheißerei? Könnte sein....

Allen ein schönes Wochenende!

Klugscheißer mag niemand!!!!!

×
×
  • Neu erstellen...