Jump to content

24/7


Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Hat jemand Erfahrungen sammeln können mit 24/7 in einer D/s Beziehung? Wenn ja, gibt es ein festen Tagesplan was die/der Sub zu tun hat und dehnt sich dies auch aus bis hin zum Arbeitsleben?

Sogenannte Session hatte ich schon viele und auch 1-2 Wochen 24/7 mit meiner Sub, doch würde mich Langzeit 24/7 sehr reizen.


Was sind eure Erfahrung, gerne Meinungen von Subs und Doms erwünscht.
Geschrieben
So was kann ja eigentlich nur im Urlaub funktionieren. Oder ich bin als Sub finanziell unabhängig... Muss also meinen Lebensunterhalt nicht mehr verdienen oder als Harz 4 Sub 🙄😁
Geschrieben
Ich meinte damit, dass die/der Sub natürlich Arbeiten geht, doch die Kontrolle immer noch beim Dom liegt.
Geschrieben
24/7 bedeutet auch Nacht über immer erreichbar zu sein....mal ehrlich....Wer kann und will das?? Und mit einem Beruf dazu.... Aber muss ja jeder selbst für sich entscheiden
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Fruchtsalat88:

Ich meinte damit, dass die/der Sub natürlich Arbeiten geht, doch die Kontrolle immer noch beim Dom liegt.

wie soll das gehen....auf Arbeit kannst Du sie nicht lenken...der Bereich ist schwierig ein zu bauen....auf der Arbeit hat die Kontrolle ihr cheff...

Geschrieben

Sowas funktioniert eigentlich nur wenn man zusammen wohnt vernünftig

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Sweet-Silence:

Ich finde die Annahme von manchen manchmal Quatsch wenn es heißt 24/7 permanent aufeinander rum zu klinschen.. 24/7 heißt dass das Machtgefälle permanent vorhanden ist, sprich alles was er will wird getan.. das man arbeiten geht ist selbstverständlich und muss berücksichtigt werden.. wie kommt manch einer zu der Annahme man müsse arbeitslos sein um dies mit zu machen? Es gibt immer Tabus und Grenzen, zu diesen Tabus gehört das Thema Arbeit, da hat keiner drin rum zu rühren

Danke der erste sinnvolle Beitrag! 👏🏻

Geschrieben
Per schreiben oder Tel über viele Kilometer schlecht machbar.Selbsr Beweisbilder kann Sub türken.
Geschrieben
ich frage mal ganz doof, aber gibt es bei diesen beziehungen auch sowas wie ein codewort? das wenn mann zb sagt heute geht es nicht meine psyche spielt nicht mit man sagt stop??
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb chaos_reigns:

ich frage mal ganz doof, aber gibt es bei diesen beziehungen auch sowas wie ein codewort? das wenn mann zb sagt heute geht es nicht meine psyche spielt nicht mit man sagt stop??

Natürlich gibt es das, was anderes wäre Folter. Doch sollte man meinen das man nicht wegen einen „Schnupfen“ krank macht. 😉

Geschrieben
Was geht und wie weit was Tabus sind welche Grenzen überschritten werden Das sind alles Sachen die man klärt bevor man sich auf jemanden einlässt Auch wenn man nicht auf einer Ebene ist Sollte man beim kennen leren klären ob beide die gleichen Vorstellungen haben Ach wenn der dominante Part die letzte Entscheidung trifft Es gibt keine genauen Vorgaben jeder ist anders und hat andere Vorstellungen und Vorlieben Meiner Meinung nach steht nur eins fest Der devote Part hat zu dienen und gehorchen Und der dominante zu herrschen aber mit Verantwortung
little_secret1980
Geschrieben

Also ich brauche meine Freiheit, will selbst entscheiden, was ich wann, wie und wo mache und gestehe diese Freiheit natürlich auch meiner Partnerin bzw. meinen Affären zu. Im Bett darf das ruhig anders sein, da weiß ich, was ich will und bekomme es auch. Aber das auf das ganze Leben ausweiten?

Ein fremdbestimmtes Leben ist doch eher was für bequeme Menschen ohne eigenen Willen. Das würde mich persönlich 0 reizen.

Aber jedem das Seine.

Geschrieben
jede 24/7 sehen anders aus. Da gibts familiere gründe(zb kinder,ja auch da kann man 24/7 leben,es ist nicht immer das hardcore aus den filmen),oder wie schon erwähnt anderes privates wie arbeit,arztbesuche ect. Du,der te,hast doch schon 1-2 wochen erlebt,war das in urlaubszeit oder mußte sie arbeiten?...In der freizeit ist das immer anders als im regulären leben. Und denke,niemand kann dir hier den richtigen ratschlag geben. Es ist immer das paar,welches selbst weiß,wie weit es gehen will,wo die kontolle endet für eine zeit,und wo sie wieder beginnt.
Geschrieben
Also ich halt da nix von. Das ist ja wie ständig Schokolade essen ... aber wems gefällt
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb chaos_reigns:

meine psyche spielt nicht mit man sagt stop??

Der Dom kennt seine sub.. zumindest sollte dies der Fall sein.. er muss Sie ganz genau einschätzen können, gerade auch körperlich und von der Psyche her... ;)

Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb teddybaer61:

jede 24/7 sehen anders aus. Da gibts familiere gründe(zb kinder,ja auch da kann man 24/7 leben,es ist nicht immer das hardcore aus den filmen),oder wie schon erwähnt anderes privates wie arbeit,arztbesuche ect. Du,der te,hast doch schon 1-2 wochen erlebt,war das in urlaubszeit oder mußte sie arbeiten?...In der freizeit ist das immer anders als im regulären leben. Und denke,niemand kann dir hier den richtigen ratschlag geben. Es ist immer das paar,welches selbst weiß,wie weit es gehen will,wo die kontolle endet für eine zeit,und wo sie wieder beginnt.

Es war Urlaubszeit. Danke ich will ja auch nur eure Meinungen dazu, was ich oder andere drauß machen ist ja jeden selbst überlassen. Danke für die Antwort.

Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Fruchtsalat88:

Natürlich gibt es das, was anderes wäre Folter. Doch sollte man meinen das man nicht wegen einen „Schnupfen“ krank macht. 😉

 

vor 4 Minuten, schrieb Sweet-Silence:

Der Dom kennt seine sub.. zumindest sollte dies der Fall sein.. er muss Sie ganz genau einschätzen können, gerade auch körperlich und von der Psyche her... ;)

danke für eure antworten. ich kenne mich im bdsm berreich nicht so gut aus, war aber ein jahr mit einem dom in einer festen Beziehung, und seitdem interessieren mich diese Themen ein wenig.. 

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Fruchtsalat88:

ich will ja auch nur eure Meinungen dazu,

Meine Meinung dazu ist, probiert es in den Alltag einfließen zu lassen nach und nach, es kann immer holprig sein manchmal aber mit dem richtigen gegenüber ist es eine schöne Sache.. manche probieren es von jetzt auf gleich und haben Vorstellungen die nicht vertretbar sind.. wenn Sachen einen interessieren soll man dem nachgehen und was andere denken sollte einem manchmal egal sein. 

Geschrieben
24/7 ist ein Thema welches gut überlegt werden sollte. Wie stark ihr eure D/s Beziehung dann ausdehnt müsst ihr entscheiden. Es gibt 24/7 die auch ins Arbeitsleben übergehen, aber dazu gibt es keine "allgemeinen " Vorschriften und ich denke das ist auch richtig und gut so. Wenn ihr eine 24/7 eingeht setzt euch zusammen und schaut was für euren Rahmen möglich ist und was nicht, dies kann man auch wenn es gut funktioniert erweitern. So könnt ihr euch langsam an diese neuen Umstände gewöhnen und eingewöhnen.
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Sonnenscatten:

Es geht darum sein macht nicht auszunutzen dem devoten gegenüber 

Viele verlieren den Bezug zur Realität wenn sie ein/e sup oder Sklaven haben 

 

 

Richtig.

  • Moderator
Geschrieben

Ich habe hier mal nichtkonstruktive Beiträge entfernt. Bitte diskutiert sachlich und vor allem themenbezogen.

LG
MOD-Sunshine, Poppen.de Team

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Sweet-Silence:

Ich finde die Annahme von manchen manchmal Quatsch wenn es heißt 24/7 permanent aufeinander rum zu klinschen.. 24/7 heißt dass das Machtgefälle permanent vorhanden ist, sprich alles was er will wird getan.. das man arbeiten geht ist selbstverständlich und muss berücksichtigt werden.. wie kommt manch einer zu der Annahme man müsse arbeitslos sein um dies mit zu machen? Es gibt immer Tabus und Grenzen, zu diesen Tabus gehört das Thema Arbeit, da hat keiner drin rum zu rühren

Für mich ist es nicht Quatsch....

Wenn ein permanentes Machtgefälle vorhanden ist, Sub Aufgaben erhält, SOLLTE zumindest die Einhaltung von Regeln / Erfüllung von Aufgaben auch von Dom kontrolliert werden KÖNNEN, das gehört m.E. dazu, denn die Bestätigung von Sub reicht mir nicht, zumal es eben AUCH der Kick von Sub ist, kontrolliert zu werden und von Dom, zu kontrollieren! Und das ist schwierig in einer 24/7 Konstellation, wenn beide z.Bsp. arbeiten und ein jederzeitiges Aufgehen in der Rolle, jederzeitig mögliche Kontrolle / Benutzung aufgrund dessen eben nicht möglich ist?!

Ich kannte mal ein Pärchen, bei denen es ging.....sie arbeiten beide von Zuhause aus, in der gemeinsamen Wohnung und da konnten sie es ausleben, Sub mit ihren Kleidervorschriften, Kontrolle und jederzeitige Benutzung durch Dom etc.

Für mich wäre 24/7 nichts.....ständige Kontrolle der Sub, ständige "Bespaßung" von Sub, ständig sich was Neues einfallen zu lassen, um Sub und natürlich auch mich zu "kicken", Nein Danke, das wäre mir zu viel "Stress"! :P

Ich habe es aber auch schon mal im Urlaub oder an einem WE praktiziert und ja, dass hat Spaß gemacht, aber über einen längeren Zeitraum kann ICH mir das aus den genannten Gründen nicht vorstellen!

Geschrieben
Eine Sub unterwirft sich in der Regel einer dominanten Person, aber es ist ein Spiel, wo Anfang und Ende normal abgesprochen sind. Ausserhalb des Spiels regelt und bestimmt Sub ihr Leben weitgehend selbst. Für eine Sklavin gibt es kein wenn und aber. Sie unterwirft sich vollkommen. Die Regeln des Herrn bestimmen ihren Alltag.
Geschrieben

Immer wieder lustig das 24/7 mit TPE verwechselt wird. 

Ich habe auch als 24/7 sub ein Recht auf eigene Zeit und Meinung usw. 

 

Jetzt zu deiner Frage TE:

Halte es so wie dafür euch beide vertretbar ist. Stellt für euch regeln auf. Arbeitet sie gemeinsam auf. Denn nur so kann drauf Dauer etwas werden.

 

×
×
  • Neu erstellen...