Jump to content

Sie möchte sich nicht fallenlassen..


HerrSmith

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Popperinnen und Popper,

kurz zu mir, da dies mein erster Post in diesem interessanten Forum ist: Ich bin 47 Jahre, geschieden mit zwei großen Kindern und lebe seit 4 Jahren in einer festen Beziehung mit einer 40 jährigen Frau.

Ich lese schon länger inkognito in eurem Forum mit, und habe mich jetzt entschlossen, euch um Rat zu fragen.

In meiner Ehe, jetzt seit 6 Jahren geschieden, war ich immer der dominante Part. Wir hatten ein sehr glückliches und erfüllendes Sexleben, bei dem die Rollen klar verteilt waren. Ich habe geführt, Sie ist gefolgt. Aus anderen Gründen hat die Beziehung nicht gehalten. Seit 4 Jahren bin ich jetzt sehr glücklich mit einer neuen Partnerin zusammen. Nur leider hat Sie überhaupt kein Verständnis oder Interesse, beim Sex die devote Rolle zu übernehmen. Ich werde niemals Zwang ausüben, so eine Rollenteilung muss unbedingt beidseitig gewollt sein, nur leider fällt es mir immer schwerer, darauf zu verzichten.

Ich bin wirklich ein stattlicher Mann, groß und kräftig, erfolgreich im Beruf und es gewohnt, das man mich ernst nimmt und ich die Leitung übernehme. Dies möchte ich gerne auch wieder beim Sex so ausleben. Aus meiner Sicht ist es ja kein Opfer, das der devote Part übernimmt, ganz im Gegenteil: als dominanter Mann biete ich meiner Partnerin die Möglichkeit, Schwäche zuzulassen, sich fallen zu lassen, die Verantwortung abzugeben.

In allen anderen Lebenssituationen vertraut mir meine Partnerin blind, nur beim Sex hat Sie keinerlei Interesse daran. Da ich dieses Gefühl der Verantwortung und, ja auch der Macht, endlich wieder beim Sex erleben will, habe ich in den vergangenen Jahren bereits 2 x einen Escort Service in Anspruch genommen. technisch war dabei alles perfekt, nur das Gefühl war falsch.

Vielen Dank an alle, die bis hierher gelesen haben, gerne möchte ich euren Rat: Wie oder durch was kann ich meine Partnern dazu bringen, sich zu mindestens versuchsweise darauf einzulassen? Und ich rede nicht gleich von Lack und Leder, Seilen und Schmerzen, sonder von gepflegtem, Dom/Sub Verhalten. Wer hat eine Idee dazu, bitte meldet euch mit allem was euch einfällt.

Geschrieben
... und ? Wie oft lässt Du Dich auf Ihre Art Liebe machen zu wollen ein oder ist das für Dich eine Entweder/Oder-Frage ?
Geschrieben
Na also ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen das es auf Dauer nicht funktioniert, ich habe auch immer wieder nach dem d/s Partner gesucht. Zwei gescheiterte Ehen, habe immer geglaubt könnte mich arrangieren und darauf verzichten aber es klappte nicht. Deine Partnerin umzustimmen, glaube ich funktioniert nicht.
Geschrieben
Wenn es für Deine Partnerin so klar scheint, dass sie an dieser Form von Sexualität wirklich kein Interesse hat, wirst Du sie dazu wohl auch nicht bewegen können. 🤷🏻‍♂️ Sie möchte ja Spaß haben, am Sex mit Dir und es nicht machen, um Dir damit einen Gefallen zu tun. Dann wäre Euer Spiel auch nicht authentisch und lustvoll, sondern zwanghaft und würde eh für beide Seiten nicht funktionieren... Es stellt sich also die Frage, wie wichtig Deine Beziehung mit ihr ist, oder eventuell auch, ob die Möglichkeit besteht, dass Du, ihr Einverständnis vorausgesetzt, Deine sexuelle Lust vielleicht mit jemand anderem teilen darfst.... Vielleicht ist sie ja bereit, ein Gespräch darüber mit Dir zu führen. Ich wünsche Euch alles Gute und viel Glück! 😉👍🏻💫🧚🏼‍♂️💕✨🍀
Geschrieben
Wenn jemand eine bestimmte Spielart, ein Rollenverhalten nicht freiwillig annimmt, wird es sehr schwer ihn zu überzeugen. In dieser Situation Zwang auszuüben ist der falsche Weg, dass hast du richtig erkannt. Im Grunde bleibt nur ein ehrliches und offenes Gespräch in dem Du deine Wünsche mitteilst, von deinen Vorstellungen erzählst. Möglich wäre auch der Besuch eines, niveauvollen, Clubs um sie langsam an das Thema heranzuführen. Nur mal schauen, langsam herantasten. Eventuell findet sie ja doch Gefallen daran. In jedem Fall braucht es Zeit und Geduld, sowie das Erkennen ab wann es besser ist deine Bemühungen einzustellen.
Geschrieben
Da wirst du auf Granit beißen, denn als erfahrener Dom solltest du wissen, das alles auf Freiwilligkeit seitens des dev basiert. Da Sie nicht die Neigung hat, solltest du es respektieren und ihr zuliebe darauf verzichten, oder ihr Einverständnis vorausgesetzt, dir eine Spielgefährtin suchen.
Geschrieben
Wie du selbst geschrieben hast, müssen es beide wollen! Also wirst du sie nicht dazu bringen, wenn sie es nicht will!!! Wenn sie es dir zu Liebe macht, geht's in die Hose...
Geschrieben (bearbeitet)

Guten Morgen Herr Smith, die Community kennt deine Partnerin nicht. Wir wissen nicht wie deine Partnerin tickt. Es ist entsprechend schwer deine Frage zu beantworten. Zudem kann ich Dir quasi jeder schon prophezeien, dass Dein Thema hier nicht nur Fans haben wird 🙈 Das zeichnet sich ja schon in den ersten Beiträgen ab. Einfach ignorieren 😇 Grundsätzlich halte ich es für unmöglich eine Frau dazu zu bringen in die devote Rolle zu schlüpfen, wenn der Wunsch dazu nicht auch bei ihr vorhanden ist. Eventuell ist es möglich diesen Wunsch bei ihr zu wecken, indem Du ihr das Thema einfach näher bringst. Wenn man sich damit beschäftigt. Wenn man sich mal umschaut was andere in dem Bereich ausleben, vielleicht wird Sie dann neugierig. Wenn das nichts bringt sehe ich wenig Chancen, das deiner Partnerin sich da mit Freude drauf einlässt. Wieso könnt ihr das eigentlich nicht in einem Gespräch miteinander besprechen? Die Community kann hier nur bedingt helfen. 

LG Jo 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Du bist mit dieser Frau schon 4 Jahre zusammen.Meiner Meinung nach hättest Du dieses Thema schon zu Beginn der Beziehung ansprechen sollen...vielleicht durch die Blume..da hättest Du schon raus hören können,das deine Freundin keine devote Neigung besitzt.Sowas kann man nicht erzwingen..entweder man hat diese Neigung oder nicht.Ich glaube auf Dauer hat eine solche Beziehung keinen Bestand,weil Du ja schon länger diese Sehnsüchte,Wünsche in Dir hast und da hilft meistens nur ein Part..der Dich ergänzt.
Geschrieben
Ich stell mir die gleiche Frage, wie MrsZicke. Wie und auf welche Art soll sie denn devot sein? Was würde dir genügen? Da gibt es ja mannigfaltige Spielarten. Ich mag es, wenn Mann das Zepter in der Hand hat. Mag auch Schmerz und ausgeliefert sein. Aber nicht immer und nicht nur und nur bis zu einem gewissen Grad. Viele würden das sicher schon eher den Vanillas zuordnen. Manchmal möchte ich aber auch verführen und die Richtung bestimmen...
Geschrieben
Wir finden, du solltest dich zumindest mal Versuchsweise darauf einlassen dir mal von einem Profil richtig den Arsch versohlen zu lassen. Dann weißt zumindest du wie das ist mit einem gepflegtem, Dom/Sub Verhalten. 👍😘
Geschrieben
Ich kann mir kaum vorstellen, dass Du Deiner Partnerin ein devotes Verhalten schön reden kannst. Ich gehe jetzt aber nur von mir aus, weil ich nicht für andere antworten kann. Aber alleine der Versuch, mich in diese Richtung "umzupolen" würde extrem nach hinten losgehen. Sex geht bei mir nur auf Augenhöhe.
Geschrieben
Einfach drüber reden und vernünftig aussprechen. Niemanden zu etwas zwingen.
Geschrieben
Wenn der Partner es nicht unbedingt möchte 😉 wird das nix mit fallen lassen 😁
Geschrieben
Devot ist man oder eben nicht.....Akzeptanz ist hier angesagt
Geschrieben
Viele Menschen, die mit sowas nie Berührung hatten, haben davon auch einfach ein ganz falsches Bild. In den Medien wird es ja immer auch recht sachlich thematisiert oder als "Rotlicht-Szenen-Fetisch" dargestellt. Dass das an sich eine sehr innige Sache ist, ist da schwer zu verstehen, wenn man nicht selbst Neugierde aufbaut oder einen Partner hat, der einen wirklich behutsam reintasten lässt. Alles in allem kannst du ihr deine Neigung nochmal aus deinen Gefühlen heraus für diese Situation schildern und ihr auch darstellen, dass es für dich dabei nicht zwanghaft um Erniedrigung oder Schmerz geht. Vielleicht wird sie dann neugieriger. Allerdings kannst du sie, wie du ja schon festgestellt hast, auch nicht in eine Neigung zwingen die sie nicht mit dir teilt. Neugierig machen ist okay. Aber wenn es ihr dann nicht zusagt, dann ist das eben so. Kann man nicht ändern.
Geschrieben (bearbeitet)

Du kannst das Grundnaturell eines Menschen nicht verändern. Devot lernt man nicht einfach mal.

 

Gegenfrage an dich: Du bist es gewohnt dominant zu sein , warum kannst du nicht mal fallen lassen? 

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
.
Geschrieben
Reden, reden und nochmal reden.vielleicht ist es ja so das sie eigentlich gar kein Problem mit deiner dominanz hat,du dich nicht richtig durchsetzt.ewtl.mag sie ein bisschen gezwungen werden.aber vorher darüber reden
×
×
  • Neu erstellen...