Jump to content

Je versauter der Fetisch, je schlimmer die Anfeindungen. Oder?


Bouche

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Stimmt schon... Mann darf hier kaum noch was erwähnen ohne gleich am Pranger zu landen...
Geschrieben (bearbeitet)

Die schlimmsten Kommentare kommen eigentlich von denen, die dem jeweiligen Fetisch nicht frönen. Ansonsten kommt es auf die Fragestellung an. Wenn man fragt, "wie gefällt euch sowieso", muss man sich über schräge Kommentare auch nicht wundern. Wenn allerdings eine Frage ausschließlich an die gerichtet wird, die diesem Fetisch zugetan sind, würde ich mir Kommentare von Personen, die diesem Fetisch nichts abgewinnen können, verbitten.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Mit der Wahrheit ists hier nicht so genau, von beiden Seiten!! LEIDER Aber richtig, mann wird angefeindet und findet auch niemanden(ich zumindest für NS)weil keiner zugeben will, traurig, vor was habt ihr Ängste?
Geschrieben
Sone komischen Sachen kann man doch auch einfach für sich behalten, kann man doch dann später mit seinem Partner besprechen ... Das ist doch auch das Problem mit der Homosexualität, warum zwingt man Menschen sich damit zu beschäftigen? Einfach machen und alle anderen in Ruhe lassen damit, dann gibt es auch keinen Stress. .....
Geschrieben
Sprichst du jetzt von Fetisch oder nur von sexuellen Praktiken? Der Begriff Fetisch wird hier so inflationär verwendet, daher kann man das Wort kaum noch ernst nehmen.
Geschrieben
Ich halt das mit dem Alten Fritz: Jeder nach seiner Fasson, oder auch: Jedem Tierchen sein Pläsierchen, es geht mich doch nur was an, was in DEM Schlafzimmer( oder a. Ort) abgeht, in dem ich bin, ey!
Geschrieben

Ich muss sagen, dass meine Themen aus dem Bereich BDSM eigentlich noch nie das Ziel von Anfeindungen waren, obwohl ich nun auch nicht der alltäglichste Zeitgenosse bin :D

Doch bleibe ich immer gelassen und schlage immer einen höflichen Ton an, vielleicht liegt es auch daran. Mit mir ist nicht gut streiten, da ich eigentlich fast immer die Contenance ware :)

Wenn ich nun aber wirklich abgedrehtere Sachen besprechen möchte, würde ich auf Poppen's unanständige Schwesterseite Fetisch.de ausweichen. Denn spätestens dort sollten auch nicht alltägliche Dinge normal diskutierbar sein.

 

Ansonsten kann ich nur zur Gelassenheit raten. Sich als TE aufzuregen bringt gar nichts. Wer nett und sachlich bleibt, hat nur wenig mit Menschen zu tun, die einem doof kommen wollen. Und manchmal wird sogar daraus dann noch eine gute Unterhaltung ;)

 

 

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Hamburg-Swing:

Wenn allerdings eine Frage ausschließlich an die gerichtet wird, die diesem Fetisch zugetan sind, würde ich mir Kommentare von Personen, die diesem Fetisch nichts abgewinnen können, verbitten.

Das nützt aber nichts, die dummen Kommentare komme trotzdem. Das einzige was hilft, die sinnlosen Kommentare dem Mod melden. So handhabe ich es.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb europafreund1:

Das ist doch auch das Problem mit der Homosexualität, warum zwingt man Menschen sich damit zu beschäftigen? 

Ich finde nicht, dass es ein Problem mit Homosexualität gibt :)

Und im Alltag wurde mir das Thema auch noch nie aufgezwungen... :D

 

Geschrieben
ich habe keine ähnliche Erfahrung, ich sehe nur eher das Problem drin, das die Menschen die was anderes mögen, extrem auf die Menschen anspringen, die dagegen wettern und somit puscht sich alles hoch. Wenn man statt dessen mal gelassen drauf reagiert und sagt, okay... dir gefällt das nicht, das akzeptiere ich, da werden wir wohl keine Freunde..... oder so ähnlich, nimmt man den Anfeindern den Wind aus den Segeln. Aber das bekommen halt nicht viele hin. Das gibt es jetzt auch nicht nur hier im sexuellen Bereich, das gibt es auch woanders.....siehe Wendler und seine jüngere Freudin, sollen sie doch alle die beiden in Ruh lassen, für eine dauernde Beziehung gibt es kein bestimmtes Alter oder wie und wo man sich kennengelernt hat, sonst gäb es nur glückliche Paare....im übrigen ist der Altersunterschied von Jürgen Drews und seiner Ramona ebenso groß. Und so zieht es sich durch viele Beete..... und letztendlich liegt es an den Betroffenen wie sie damit umgehen, dazu sachlich zu stehen und nicht pampig und patzig zu reagieren und alles hoch zu puschen... dann verlieren die Menschen ruck zuck die Lust, weil sie nichts zum angreifen haben.
Geschrieben
Sehe ich genauso, man muss sich auch mal einen Kommentar verkneifen können, wenn man mit der Sache an sich nichts zu tun hat oder haben will. Hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, sondern mit Diskriminierung und Toleranz.
Geschrieben
Weil viele NICHT lesen in welchem Forum ( Fetisch- und BDSM ) das Thema erstellt wurde , wo es ja auch hingehört nur es können eben die wenigsten einfach mal Ihre klappe halten...Und es sind sehr viele schlimme , beleidigende Kommentare dabei...Möchte nicht wissen wie sich ein TE fühlt der sich traut und wirklich traut ein Thema zu eröffnen und seinen Fetisch niederzulegen wenn dann solch Kommentare kommen...Irgendwann wird es mal keine Themen mehr geben weil sich eben keiner mehr traut irgendwas zu fragen hier...
Geschrieben
das liegt daran das jede Person nur das was sie selber als normal empfindet als gut deklariert und alles andere runter putzt...viele erhoffen sich dadurch Bestätigung und das sie angeschrieben werden...Quasi eine Art Eigenwerbung auf kosten anderer...
Geschrieben
Glaubst du wirklich, nur weil die Seite poppen.de heißt, sind alle hier angemeldeten User offen und tolerant? Von wegen, hier gibt es genauso viel verklemmt Leute wie auch auf anderen Seiten und das schlägt sich natürlich bei diversen Forumthemen nieder.
Geschrieben
Ach da muß man einfach drüber stehen, es muß ja nicht jeder gleich sein, dass wäre ja extrem langweilig. Wichtig ist das es den Beteiligten gefällt und jeder das bekommt was er will und ganz sicher auch was er verdient hat 💋💃
Geschrieben
Profilierung mehr nicht und gesehen zu werden. Einfach ein Quatsch hinschreiben oder mörderisch ablästern. Meist sind es aber immer die gleichen und es ist egal in welchem Forum man was schreibt. Leben und Leben lassen ,dann ist jeden geholfen.
Geschrieben
Es geht immer um die Art und Weise ! Jeder kann seine Neigungen haben und seinen Fetisch wegen mir aus. Kritisiert wird der öffentliche Umgang. 90% der Menschen wollen hier beispielsweise keinen Sklaven halten. Dennoch muss ich mir ganze Gästebücher mit "Neigungen" durchlesen oder Kommentare sehen , wo den meisten einfach nur schlecht wird. Wo ist da die Rücksicht auf die Mehrheit ? Und dann die Frage, wo hört Fetisch auf? Wieder das Beispiel Sklavenhaltung : 24/7 Kafighaltung für einen Menschen. Dafür sind Andere schon in den Knast gegangen. Anfeindungen sind nicht ok, aber Rücksicht muss von allen genommen werden. Deswegen verstehe ich das ewige Geschrei um Respekt und Toleranz nicht. Wenn ich beginne alles zu tolerieren , schreite ich im normalen Leben nicht mehr ein, wenn jemand öffentlich angegangen wird. Und Tada . Diesen Zustand haben wir heute bereits in der Realität.
Geschrieben
Auch hierzu folgender Kommentar von mir: Die meisten Menschen gehen wenig respektvoll und wertschätzend mit anderen um, weil sie selbst nicht bei sich stehen. Sonst wären sie nämlich würdevoll und erhaben in ihrem Umgang mit anderen. 🤷🏻‍♂️ Sexuelle Neigungen dürfen doch wohl hier in ihrer Vielfältigkeit gelebt werden und müssen ja nicht jedem gefallen! Wer im Glashaus sitzt, wirft am besten weder mit Steinen, noch verurteilt er andere für seine Neigungen und die eigenen Unzulänglichkeiten! Ansonsten sollten diese Menschen eine Abmeldung von diesem Portal überdenken. 😉☝🏻💫🧚🏼‍♂️💕✨
Geschrieben
Drüber stehen ok...aber nicht jeder ist so hart im nehmen und es nervt einfach ziemlich, wenn man sich von anderen Klugscheißern hier psychisch sezieren lassen muss...weil die ja eh alles besser wissen...
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Minuten, schrieb geniesser_devot:

Das nützt aber nichts, die dummen Kommentare komme trotzdem. Das einzige was hilft, die sinnlosen Kommentare dem Mod melden. So handhabe ich es.

Ich betrachte die dummen Kommentare als Futter für meinen Filter. Vergiss nie, dass hinter einem Kommentar ein Mensch steht, der dem gegebenen  Kommentar entspricht.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Gentledom_Zöfchen
Geschrieben

Die meisten leben in Ihrer eigenen Blase. Jeder Fetisch dem man selber hat, ist selbstverständlich. Nur die anderen nicht. Es gibt aber auch Ausnahmen. Wir sehen es, jeder wie er mag. Es muss uns ja nicht gefallen. 

Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb europafreund1:

Sone komischen Sachen kann man doch auch einfach für sich behalten, kann man doch dann später mit seinem Partner besprechen ... Das ist doch auch das Problem mit der Homosexualität, warum zwingt man Menschen sich damit zu beschäftigen? Einfach machen und alle anderen in Ruhe lassen damit, dann gibt es auch keinen Stress. .....

Wenn man sich auf einer seite wie poppen.de nicht darüber unterhalten kann, wo dann?`Ich brauche keine Partner den ich erst kennenlerne, der mir dann erzählt das er auf KV oder NS oder sonstiges steht was ich nicht mag. Und wenn sich die Menschen darüber unterhalten wollen hier in einem  Forum finde ich es vollkommen okay, auch wenn ich das nicht mag, da verlange ich nicht von denen das sie es verschweigen, da verlange ich von mir das ich tolerant bin und meine Klappe halte, oder wenn überhaupt nur sage das es für mich nichts ist. Man zwingt Menschen dazu sich mit Homosexualität zu beschäftigen? Wer zwingt wen dazu? Ich kann doch selber für mich unterscheiden ob ich mich mit dem Thema auseinandersetze, neues erfahre oder ob ich weiterscrolle. Und zu deinem "alle anderen in Ruhe lassen".... eigentlich sind die Menschen die was mögen ja eher ein Grüppchen für sich, die eigentlich alle in Ruhe lasse, lediglich Toleranz wollen.... die, die niemanden in Ruhe lassen sind doch mehr diejenigen die gegen an reden wie schlimm und furchtbar doch alles ist.

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb europafreund1:

Sone komischen Sachen kann man doch auch einfach für sich behalten, kann man doch dann später mit seinem Partner besprechen ... Das ist doch auch das Problem mit der Homosexualität, warum zwingt man Menschen sich damit zu beschäftigen? Einfach machen und alle anderen in Ruhe lassen damit, dann gibt es auch keinen Stress. .....

Wer entscheidet das denn, dass "sone komischen Sachen" für sich behalten werden sollten? Du? Ist denn das Ziel nicht, Gleichgesinnte zu finden und von Anfang an ehrlich sein zu dürfen?! Ich finde, dass der zukünftige Partner das Recht hat, Vorlieben, Wünsche, Fetische etc. vorher schon zu erfahren! 

Welches Problem mit der Homosexualität?? Wer zwingt dich denn dich damit zu beschäftigen?? ICH habe weder ein Problem damit, noch werde ICH zu irgendwas gezwungen! Bitte keine Pauschalisierungen! 

Für mich ist ein Mensch ein Mensch, solange der Charakter stimmt, dabei sind mir seine Vorlieben, Fetische, sexuelle Orientierung usw. völlig egal!! Womit ich aber ein Problem habe sind deine Äußerungen, deine Einstellung zu diesen Themen, fehlende Toleranz, Diffamierung uvm. 

×
×
  • Neu erstellen...