Jump to content
Xandor

Homophobie

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
nein
Geschrieben
Nein. Ich könnte es mir auch nicht mit einer Frau vorstellen.
  • Gefällt mir 1
LJ666
Geschrieben
Da wir in Deutschland sind und nicht in dne USA wo gleich "transphob!" "homophob" gebrüllt wird sobald man sich als hetero outet..nö..alled jut
Nitrobär
Geschrieben

Nein , weder hier noch in den USA , auch da geht Das völlig problemlos .

Geschrieben (bearbeitet)

Jeder so wie er mag, nur weil man es ablehnt ist man nicht Homophob... 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 2
Magic_SexAppeal
Geschrieben
Dem ist nicht so. Es ist halt nicht Deine Neigung..! 🤷🏻‍♂️💫🧚🏼‍♂️✨💕
  • Gefällt mir 2
DerLustvolle22
Geschrieben
Nein ich lehne es auch ab für mich aber ich habe nix gehen Menschen die es willen und mögen. Du bist einer wen du zb: solche Menschen deswegen verachtest beleidigst schlägst ìder nicht akzeptierst.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Schwucken sollen Schwucken schnakseln, aber mein Hintern gehört mir... 😁. (Worte einer lesbischen Bekannten) Spass beiseite. Ich hab n paar homosexuelle Freunde und Bekannte. Alles liebe Menschen, die ihre Sexualität genau so ausleben wie wir. Homophob ist man nicht, nur weil man gewisse Praktiken für sich ausschließt.
  • Gefällt mir 3
Xandor
Geschrieben

Vielen Dank euch allen. Ich dachte schon bei mir wäre irgendwas verkehrt, weil ich nicht mindestens bi bin!!!

  • Gefällt mir 1
LJ666
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb Nitrobär:

Nein , weder hier noch in den USA , auch da geht Das völlig problemlos .

Na dann schreib das mal in Englisch auf Twitter und hänge nen hashtag a la #lgbt oder #hetero an. Und freue dich auf sehr freundliche Nachrichten von US accounts..falls sie den Tweet sehen. Dort übertreiben sie es deutlich und sehen Dinge als homophob an die absolut nichts mit Hass auf Homosexuelle zu tun haben.

 

 

Geschrieben
Nee Quatsch...bist nicht Homophob...
MMF_BHV
Geschrieben
Ja 😂
  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@LJ666

Ich wüsste auch keinen Grund so einen Mist da anzuhängen .

Als Profil Info läuft es völlig problemlos in den USA . 

Fetisch-devot
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Xandor:

Vielen Dank euch allen. Ich dachte schon bei mir wäre irgendwas verkehrt, weil ich nicht mindestens bi bin!!!

Hast du das mal irgendwo gelesen oder gehört, dass das nicht ganz normal ist? Dann würde ich sagen, willkommen zurück, Xandor :D

Keine Sorge, bei dir ist alles gut ;)

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
auf Grund dessen doch nicht....hatte bei einigen deiner Antworten auf bestimmte Themen den Eindruck...aber nur weil deine sexuelle Neigung diese Gruppe ausschließt heisst das nicht das du homophob bist...wäre das wirklich der Fall würde man ja garkeine sexuellen Ausrichtungen benötigen...
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Wie einige schon geschrieben haben bist du nicht homophob, nur weil du SELBST bi/gay Sex ablehnst. Wenn du allerdings öffentlich sowas infrage stellst, angreifst, negativ kommentierst oder ähnliches, dann sieht das ganze anders aus. Gilt übrigens auch, wenn dich ein Mann fragt, ob du Interesse hast und darauf nicht sachlich drauf reagierst. z. B. Fragt dich jemand "Lust zu fick...en?" und du antwortest etwas wie: "pfui, nein danke" kann schon homophob sein....
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Was ist denn das für eine Frage? "Homosex ablehnen"? 

Heißt gegen Homosex sein, oder einfach keinen Bock auf in Homosex involviert zu sein?

hübschundrund
Geschrieben
Ja. Wenn man prinzipiell ablehnt, dass dies eine Variante der Vielfalt ist, ist man homophob. Wenn man es für sich selbst jedoch bloß nicht mag, dann ist es eine Art/Weise der Vorliebe, und keine Phobie. Homophob ist in etwa wie Schokolade für alle zu verbieten, weil man keine mag. Und wenn man Schokolade zugleich als Bedrohung klassifiziert, zu Unrecht, z.B. aus phobischen Gründen, zum Beispiel auch aus Machtgründen. Keine für sich zu wollen, aber die Lust der anderen darauf davon unabhängig existent zu lassen, ist persönliche, aber nicht homophobe Neigung und Sicht. Phobie ist grundsätzlich der Zwang etwas in Abrede stellen zu wollen oder es abschaffen zu wollen. Wenn Du sagst, Du magst keine homosexuellen Kontakte für Dich, ist dies Vorliebe und Dein persönliches Recht. Wenn Du sagt, die Vielfalt der Sexualität muss auf Deine Neigungen weltweit für alle reduziert werden, weil nur Deines richtig ist, ist dies populistisch und in der Regel zugleich auch immer homophob. (4pt text... omg).
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ja total! Du bist überaus homophob. Als Gegenmaßnahme und für mehr Homophilie solltest du als passiver Part am Männergangbang teilnehmen. Mit mindestens 30 Männern.
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb JungSuchtReifeSie:

Was ist denn das für eine Frage? "Homosex ablehnen"? 

Heißt gegen Homosex sein, oder einfach keinen Bock auf in Homosex involviert zu sein?

Keinen Bock auf in Homosex involviert zu sein*

Da bricht mir meine Zunge ,beim Aussprechen des Satzes...... 

 

Mein Duden läuft wieder, mit dem Strick,  Richtung Wald.....

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...