Jump to content

Wie handhabt ihr das?


Lion-Sin

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Engere freundschaftliche Kontakte würde ich nicht abbrechen. Flirts würde ich aber auch einstellen.
ComeWhateverMay
Geschrieben
ex ist ex..wenn keine gemeinsamen verpflichtungen (kinder, haustiere,finanzielles..)bestehen. dann sehe ich keinen grund die zu halten. ..ausnahmen sind der freundeskreis..dann ist das eben so, wenn man sich sieht..aber ich trenne mich ganz..also nein..der kontakt ist dann vorbei..wozu auch. wenn ich jemande kennengelernt habe und es wurde mehr, ja dann verlaufen sich andere kontakte wieder..ich mag es nicht sich optionen offen zu halten. ist unfair den partner gegenüber und der anderen die ev.auf etwas hoffen was nicht erwiedert wird..
Geschrieben
Ich fahre tatsächlich eingleisig und wenns jemand gibt, den ich mag, stampfen ich andere Kontakt, sexuelle, ob nu aktiv oder noch in Planung, ein. Das erwarte ich auch von meinem Gegenüber, unausgesprochen. Hatte letztens bei einer Verabredung mitbekommen, dass ein Herr Herzchen und so über WhatsApp verschickt hat. NEIN, HABE NICHT SPIONIERT. Hab erstmal nix gesagt. Er erzählte auch unentwegt von Erlebnissen und wie toll die Frauen ihn finden, was ich null verstehen konnte, denn er war klein, haarlos und absolut unlustig. Bei einigen Frauen wird bei so einem Verhalten vielleicht der Jagdinstinkt geweckt, mich stösst es ab. Eine oder keine... gilt FÜR MICH!
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb ComeWhateverMay:

ex ist ex

Es gibt Ex-Paare, die sind ohne jegliche Verpflichtungen (Kinder, Haus etc.) heut die besten Freunde. Warum sollte man das beenden?

Geschrieben
Ich würde so weiterleben, ich wüsste dann auch wo ich hingehöre....und ich würde nichts anderes von ihm erwarten.
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb SGCouple88:

Wie handhabt ihr das, wenn ihr frisch jemanden kennengelernt habt und sich gefühlt mehr anbahnt.

Lasst ihr dann sofort alle anderen Kontakte sausen oder schleifen?

Das kommt auf die Art der Kontakte an. Wäre es etwas Sexuelles, dann würde ich das abbrechen. Alles andere nicht, warum auch.

 

vor 18 Minuten, schrieb SGCouple88:

Wie steht es mit Kontakt/en zu Zerflossenen(Ex Partner)?

Kontakte mit Exen habe ich nicht. Das hat aber nichts mit einer neuen Liebe zu tun, sondern ist eine davon komplett unabhängige Entscheidung, die ich für mich persönlich schon vor Jahrzehnten getroffen habe. 

 

vor 19 Minuten, schrieb SGCouple88:

Würdet ihr erwarten, das ggf. Kontakte für euch aufgegeben werden?

Nein, das würde ich nicht. Und würde das jemand von mir verlangen, könnte diese Person gepflegt das Weite suchen. 

Geschrieben (bearbeitet)

Ja habe ich gemacht, als ich dachte ok das könnte was werden, würde es auch wieder machen, weil wenn dann gibt es nur einen Mann für mich. Ich habs ihm auch offen und ehrlich gesagt gehabt und es stand auch von Anfang an fest sollte sich was festes anbahnen mit jemanden, egal bei wem von uns jetzt, ist unser Techtelmechtel dann vorbei, zumindest was den Sex angeht.

Umgekehrt würde ich zumindest in der Anfangszeit gar nichts erwarten, denn es entwickelt sich ja erst und nur weil ich Gefühle habe muss es andersrum ja nicht auch sein, klar wäre es schön , wenn man weiß man ist die einzigste, allerdings wäre für mich wichtig zu wissen ob er da noch anderweitig im sogenannten Einsatz ist, ich halte da sehr viel von Ehrlichkeit, auch zum Anfang, selbst wenn es dann sich um nen richtigen alles Rammler handeln sollte, es gibt ja auch noch den gesundheitlichen Aspekt, naja und so ist man dann vielleicht auch etwas gewarnt und überlegt sich nochmal genau, trotz aller Gefühle, obs alles so richtig ist.

Letztendlich ist mir bisher, bis auf mein Techtelmechtel, kein Mann unter gekommen der wirklich offen und ehrlich ist und auch den Mumm hat einem Dinge ins Gesicht zu sagen, vor allem die die man als Frau nicht wirklich hören möchte, obwohl man weiß das es stimmt.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Die Threads finde ich heute interessant, sie regen so schön zum Nachdenken an ;) Zu ex Partnern habe ich keinen Kontakt, ex ist ex. Außer zu einem wegen unseres Kindes, wir verstehen uns sehr gut freundschaftlich.. wenn ich jemanden kennenlerne und denke es wird "mehr" setz ich mein Profil auf inaktiv, ich suche nix mehr und habe kein Interesse mehr an Kontakten.. gespannt kann man sein wie sich der gegenüber verhält, hält er sich Hintertürchen offen oder nicht.. reden kann man immer viel, ich mag die Taten.. ich bin mittlerweile arg misstrauisch :) ich verbiete niemanden den Kontakt zu irgendwem, das muss jeder für sich selbst entscheiden aber derjenige muss mit den Konsequenzen leben... richtige Freundschaften bricht man übrigens nicht ab für eine Beziehung... aber man braucht keine Flirts von hier wenn man doch angeblich an jemanden Interesse hat..
Seelenwanderin
Geschrieben

Freundschaften breche ich nicht ab, Bekanntenschaften werden minimiert im bestehenden Kontakt. Ebenso teile ich mit, dass ich einen Mann am Kennenlernen bin und mich auf ihn konzentrieren möchte. Daher interessieren mich neue Kontakte auch nicht mehr. Zumal ich eh uninteressant dann für diese Männer bin, die mich anschreiben. OKeeeeeeee, ich soll mich melden, wenn es nichts geworden ist. Kommt auch mal hier und da, doch hält sich in Grenzen.

Hätte auch gar nicht mehr die Zeit, mich weiterhin umzuschauen, da ich mich mit dem Mann beschäftige ...

Merke ich, dass der Mann weiterhin heftig von rechts nach links flirtet, werde ich misstrauisch. Denn dann sind seine Aussagen für mich nicht stimmig. Nichts gegen harmlose Flirts, die sind vollkommen in Ordnung. Doch wenn ich mich dadurch vernachlässigt fühle (und nein, ich brauche keine täglichen 20 Nachrichten, 25 Beteuerungen über einen Messenger wie toll ich bin und auch keine 30 Anrufe am Tag), dann kann ich ja so toll nicht sein. Denn dann investiert er mehr Zeit in seine harmlose Flirterei, als sich mit mir auszutauschen.

Tja, dann war es nicht der passende Mann für mich und die nächste darf ihn gerne haben ...

Kontakt zu seinem Expartner ist individuell. Sind Kinder vorhanden, bleibt der Kontakt nicht aus und ist völlig in Ordnung. Doch prinzipiell würde ich es merkwürdig finden, wenn diese Kontakte mehr Raum einnehmen als gegeben sein sollte.

Geschrieben
Ich würde nie Kontakte abbrechen, warum auch. Wenn dies jemand von mir verlangt ist diese Person den Kontakt nicht wert. Nur weil ich dann eine Beziehung haben könnte, soll ich dann gleich nur noch zu einer Person Kontakt haben. Ich habe Freunde, ich habe ein Leben außerhalb von poppen. Warum sollte ich das alles für eine Person aufgeben.
Geschrieben

Ich erwarte nicht, daß Kontakte für mich aufgegeben werden 

Wie ich es mit meinen mache, entscheide ich partiell

Geschrieben
Also ich pflege meine Bekanntschaften, auch wenn jemand Neues hinzukommen sollte. Ich finde es schön wenn man viele Freunde hat.
Geschrieben

Ein Mann, der von mir verlangen/erwarten würde, daß ich Kontakte beende , der wäre raus.

Soweit käme es noch, daß mir ein Mann verbieten wollen würde, mit wem ich Kontakt habe und mit wem nicht!

Andersrum käme ich im Leben nicht auf so einen Gedanken.

Geschrieben
Ich bin kein Freund des mehrgleisig Fahrens. Das heißt ein Mann, auf den ich mich einlasse, der kann sich sicher sein, dass er mich nicht teilen muss. Aber Kontakte breche ich nicht ab, entweder er kann damit umgehen oder nicht. Vertrauen muss man sich schon, sonst macht es keinen Sinn 🤷🏻‍♀️
ComeWhateverMay
Geschrieben (bearbeitet)
vor 27 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Es gibt Ex-Paare, die sind ohne jegliche Verpflichtungen (Kinder, Haus etc.) heut die besten Freunde. Warum sollte man das beenden?

weil einer von beiden meist immer noch was hegt..ist situationsabhängig aber ich bevorzuge mein eigenes leben zu leben und ihr, ihr eigenes leben zu lassen..wenn man sich trennt dann lässt man los..komplett. dieses kumpelding brauche ich danach nicht..da wird nix aufgewärmt und nicht mehr hinterfragt

bearbeitet von ComeWhateverMay
Geschrieben

Bei mir ist das ähnlich wie mit Schmerzen, je nach was ich für wen stärker empfinde dröhnt es die anderen weg. Kann das weder steuern noch bereuen.

Natürlich wenn eine zusätzliche Person in dein Alltag tritt müssen andere einstecken. 

 

Geschrieben
Ich denke wenn es für beide mehr wird, sollte man andere Kontakte lassen, denn wie soll sich vertrauen aufbauen wenn man von beginn an noch anderes hat.............................................
Geschrieben
Echte Freunde sind total wichtig, wer in einer Beziehung verlangt das diese Kontakte aufzugeben sind, hat die Beziehung verspielt. Außerdem gibt es für alle auch ein Vorleben mit auch guten Seiten. Warum sowas in die Tonne kloppen?
Geschrieben
Ich finde dass man das nicht pauschal beantworten kann, denke aber es hängt von jeweiligen Leidensdruck ab. Natürlich kann niemand von Dir verlangen den Kontakt aufzugeben, wenn sich aber herausstellen sollte dass Dein Partner sehr darunter leidet wirst Du Dir vielleicht selber die Frage stellen ob es nicht die Möglichkeit gibt den Kontakt zwar nicht abzubrechen, aber evtl anders zu gestalten. Man muss sich ja zB nicht mehr mit Ex-PartnerInnen abends auf ein Glas Wein treffen, sondern beschränkt den Kontakt auf unverfänglichere Gelegenheiten die dem Partner weniger Raum für Eifersucht geben. Natürlich sollte sich der Partner auch fragen woher die Eifersucht kommt und warum das Vertrauen nicht so tief gefestigt ist, dass die Situation ausgehalten werden kann.
Geschrieben
Wenn es da jemanden gibt, dann gibt es nur den einen und das ist dann auch den anderen bekannt, dass es da eben jemanden gibt. Dadurch reduzieren sich die Kontakte mit der Zeit sowieso.
Geschrieben
Ich ändere mein Sozialverhalten und meine Strukturen für nichts und niemanden. Pass dich an, finde dich ein- oder geh!
Geschrieben (bearbeitet)

Ich schrieb das gerade eben schon, bei mir wäre ein Mann der an meinen platonischen Kontakten etwas geändert haben wollen würde, gleich raus.

Ich pflege meine Freundschaften zu lange, diese Menschen sind mir wichtig und sie sind sozusagen meine selbstgewählte Familie, um sie für einen Mann aufzugeben, ausserdem würde mir eine solche Einstellung von einem Mann, gehörig gegen den Strich gehen.

Noch nie habe ich von einem meiner Partner verlangt das er Freunde/innen einfach fallen lässt.

Das macht und verlangt man nicht, wegen einem/einer neuen Partner/in, denn platonische Freundschaften gehören ins Leben, ausserdem hat es für mich etwas mit Charakter zu tun, Freundschaften unabhängig vom Partner/in weiter zu pflegen.

bearbeitet von Myraja
×
×
  • Neu erstellen...