Jump to content
PainAndPuke

Spanking vs. Spuren

Empfohlener Beitrag

Thomas0164
Geschrieben

Muss nicht sein. Wenn Spuren zu sehen sind, ist das halt so.

Kommt auch immer auf die Situationan.

Harald987
Geschrieben

Ich lasse mich gerne von Frauen mit Rohrstock, Gerte oder Peitsche auf dem nackten Po züchtigen.

Dabei sollten aber möglichst wenig Spuren bleiben (gebunden).

Wie stellt Frau das am besten an?

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ob Spuren danach sein dürfen sollte wirklich vorher besprochen worden sein.

Die schönsten Spuren sind das Lächeln in ihrem Gesicht, wenn sie Tage nach

der Session sich daran erinnert.

  • Gefällt mir 1
drudel46
Geschrieben

Ich. Liebe es wenn an den Tagen danach immer noch die Spuren auf meiner Haut sichtbar sind, weil ich mich dann besser an den süßen Schmerz erinnern kann und mein Kopfkino sofort wieder anspringt

  • Gefällt mir 1
Vormittagsficker
Geschrieben
Am ‎04‎.‎06‎.‎2019 at 09:44, schrieb PainAndPuke:

Was uns immer auch bei anderen interessieren würde; Wie wichtig oder unwichtig sind nach einer schönen Spanking Session, die nachhaltigen Auswirkungen. Wir meinen damit die Striemen und Spuren auf Titten und Arsch? 

Muss es sein, kann es sein oder eher keine Spuren? 

Die eine will es ohne Spuren, die andere will es mit Spuren. Ich halte mich daran.

ebbe1955
Geschrieben

Ich liebe es wenn man etwas länger die Striemen vom Auspeitschen auf meinem SKLAVENARSCH sieht !!!

PaarWue2019
Geschrieben

Wir mögen es wenn man noch länger etwas von der Session hat.

Alex4123
Geschrieben

Für mich stellt sich die Frage, ob ich Spuren haben möchte oder nicht, überhaupt nicht.

Nach einer in meinen Augen gelungenen BDSM-Session habe ich einfach diverse Spuren auf meinem Körper.

Berlino-Bull
Geschrieben

Ich finde auch, dass sich über eventuelle Spuren gemeinsam vor der Session unterhalten werden und sich diesbezüglich abgesprochen werden sollte!

Wenn ich spanke (und schlage, trete, würge), dann mag ich es sehr gerne, wenn Spuren zurückbleiben. Ich finde es aber nicht so prickelnd, wenn die Spuren nicht mehr reversibel sind. Wenn ich spanke (und schlage, trete würge), dann habe ich es gelernt - und verletze damit meine Spielpartnerin nicht (irreversibel)!

Ich mag es sehr gerne, wenn blaue Flecken zurückbleiben, die Maso sich mit den Spuren auseinandersetzen muss.

Geschrieben

Es ist wie Berlino-Bull sagt eine Frage der Absprache und natürlich kann es je nach körperlicher Konstitution auch einfach Spuren gegen, selbst wenn man sie vermeiden möchte.

Jessica48
Geschrieben

Ich liebe es wenn noch Tage später die Spuren  des Rohrstocks auf meinem Arsch zu sehen sind. Auch trage ich diese Spuren mit einem gewissen Stolz und bin meiner Herrschaft sogar zutiefst dankbar für die körperliche Züchtigung. Letztlich war ich ja auch diejenige die aufgrund unzulänglicher Leistungen oder Fehlverhalten den Grund für die Bestrafung lieferte. 

×
×
  • Neu erstellen...