Jump to content

Sex nach Schlaganfall


Fürst44

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Nach einem Schlaganfall keine Lust mehr aufs vögeln obwohl alles funktioniert. Ist jemand betroffen oder hat Ideen oder Anregungen? Was tun?

Link zum Beitrag
Geschrieben

Da das Gehirn nicht unwesentlich im Bereich der Lustgewinnung/-anregung eingebunden ist und ein Schlaganfall mitunter nicht unwesentlich Schäden dort anrichtet, kann ich Dir nur den Gang zum Arzt raten.

Es gibt pharmazeutische Mittel, die auf das Gehirn wirken, um Lust zu generieren (obwohl niemand bisher wirklich ganz genau weiß, auf welche Weise das Gehirn involviert ist), aber ohne arztliche Rücksprache kann man von Blindversuchen nur abraten. Findet sich dann schlußendlich keine Möglichkeit, wirst Du Dich wohl oder übel mit der Tatsache anfreunden müssen, was den Sex betrifft Dich mehr oder minder dem asexuellen Spektrum zurechnen zu lassen.

Sollte das eintreten, verliere aber dabei nicht den wichtigsten Punkt aus den Augen: Du hast überlebt. Das ist nicht selbstverständlich.

Viel Glück

Link zum Beitrag
Geschrieben
Vielleicht wäre es auch sinnvoll dieses Thema mit auf das Themengebiet „Schlaganfall“ spezialisierten Ärzten zu besprechen? Die können auf den speziellen Fall eingehen und dazu ja womöglich fundierte Informationen und Beratung liefern? Ich vermute auf diesem Weg kommt man eher zu vernünftigen Antworten, als wenn man hier im Forum medizinische Laien dazu befragt.
Link zum Beitrag
Fetisch-devot
Geschrieben
Die einzig sinnvolle Anregung in einer medizinischen Angelegenheit kann aus meiner Sicht heraus nur die Konsultation eines oder mehrerer spezialisierter Ärzte sein. Denn in Gesundheitsfragen ist wohl eher ein Expertenurteil hilfreicher als ein Internetforum. Darum mein Rat, besuche zunächst deinen Hausarzt und lass dich dann von diesem an einen seiner Meinung nach tauglichen Spezialisten überweisen. Hol dir auch ruhig mehrere Meinungen ein und sie dann, wohin deren Diagnosen und Ratschläge gehen.
Link zum Beitrag
Geschrieben

" Schlaganfall: Drei von vier Patienten, die vorher sexuell aktiv waren, berichten nach dem Insult von einer Beeinträchtigung ihrer Sexualität. Die Libido kann sich vermindern, Erektion, Lubrikation und Ejakulation können gestört sein.

Die Prävalenz solcher Probleme liegt bei Läsionen der rechten Hemisphäre signifikant höher. "

( .aerztezeitung.de )

Jede mögliche Therapieansatz ist falls möglich die Sache der Fachleute .

Link zum Beitrag
Geschrieben

 

 

Zum TE....du bist single...wo ist das Problem, wenn die Lust weg ist? Muss man Lust erzwingen? Ich weiß ja nicht wann der Schlaganfall war. Aber gib deinem Körper Zeit sich zu erholen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

 

Wenn man auf Sex keine Lust mehr hat, dann lässt man es, weshalb sollte man etwas forcieren wenn man doch keine Lust mehr darauf hat!? Sex ist ist nicht Lebensnotwendig.

Link zum Beitrag
Geschrieben
Gib deinem Körper doch Zeit.. Unter Druck klappt es eh nicht 😉 Und wenn du keine Lust auf Sex hast, vermisst du ja auch nichts 😉
Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Manche Dinge brauchen ihre Zeit bis es wieder "normal" wird - aber dafür gibt es auch keine Sicherheit.

Ich würde mich damit meinem Arzt anvertrauen und abklären ob es sich um ein organisches Problem handelt, es auf die Einnahme von Medikamenten zurück zu führen ist oder es sich um ein psychisches Problem handelt.

Du wirst sicher damit der Erste sein und ganz bestimmt Unterstützung erhalten.

bearbeitet von Joe_2016
Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Fürst44:

... keine Lust mehr aufs vögeln ... Was tun?

Warum willst Du was tun, stört es Dich? :confused:

Bei mir gab es hin und wieder immer auch mal Zeiten, wo ich keinen Sex hatte, sehe da kein "Problem" drin.

(Ich bin 30 Jahre lang z. B. auch viel gereist, habe nun keine richtige Lust mehr, also, lass ich es :coffee_happy: und mach andere schöne Sachen)

Link zum Beitrag
Ofenkäääse
Geschrieben
Wenn das nach einem Schlaganfall Deine einzige Sorge ist ...
Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Du ich bin vor 10 Monaten dreimal an der Brustwirbelsäule in 5 Wochen operiert worden und zum Teil Rücken versteift.Bis dato null Sex.ich hab garnicht dran gedacht.Viele Gedanken an meine Genesung um Kopf gehabt. Man kann ne zeitlang echt ohne auskommen und bleibt auch am Leben. Das kommt schon wieder.keine Panik...alles wird gut

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Link zum Beitrag
TheBlueEye1703
Geschrieben
Muss man echt sagen, ist das die einzige sorge danach gibt bestimmt schlimmeres danach gelähmt sein.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Wenn man Schlaganfall, Herzinfarkt oder eine schwere Operation überlebt geht da sicher in den meisten Fällen eine schwere seelische Belastung einher. Denke da kreisen die Gedanken, sicher auch unterbewusst, woanders. Das kann dauern, wenn zu lange dann vielleicht Hilfe suchen.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Ich denke, Dein Unterbewußtsein ist d. Grund dafür. Es will Dich schützen, weil Du zumindest indirekte Angst vor erneuten Gefahrenpegeln f. Deine Gesundheit hast. Man hört es immer wieder v. Menschen nach Schlaganfall, Herzinfarkt od. ähnl. Krankheitsbildern. Bin selbst schwerbehindert + würde Dir deshalb zum Besuch eines Psychologen bzw. zum Beitritt in 1 Selbsthilfegruppe raten, um Dich mit Leidensgenossen austauschen zu können, zu spüren, Du bist nicht allein mit diesem Problem. Nur wer wirkl. weiß, was es heißt mit dem eigenen Handicap zu leben, kann Dir auch bedarfsgerecht raten, Dich verstehen + nachhaltig trösten. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, Mut + Erfolg beim finden neuer Lösungswege.
Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich las hier schon viele gute und wichtige Ratschläge . Einen noch:

Wenn deine eigene Lust "Urlaub" hat, du aber die Bestätigung suchst, verschaff Lust. Löse dich einfach von der eigenen Lust - der eigenen Befriedigung - und weide dich an der Lust, die du bescherst. 

Link zum Beitrag
Notfallhamster
Geschrieben
Allem etwas Zeit lassen. Da gab es ein einschneidendes Erlebniss im Leben, danach braucht jeder, mehr oder weniger, Zeit wieder in die Spur zu kommen.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Guck dir mal die Phasen der Trauer an. Bei einem emotionalen Schock, Trauma oder Verlust geht der Menschen diese Phasen durch. Da kann man heraus finden wo man sich befindet. In der Depression zb ist der sexualtrieb sehr runter gefahren. LG
Link zum Beitrag
zickigerengel
Geschrieben
In solchen Situationen, bei mir kommen da eine Krebserkrankung und der Tod des Partners zusammen, kann man gar nichts machen. Es ist halt einfach so wie es ist. Man kann einfach nichts erzwingen. Man muss sich und seinem Körper, seiner Psyche einfach Zeit lassen.
Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...