Jump to content

Nymphomaninnen-Szene

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Meine Frage an euch:: Gibt es eine Nymphomaninnen-Szene , treffen Ich meine keine Selbsthilfegruppen.

gruss Max

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 5
Hoppas66
Geschrieben
Für manche hier,... wäre das der absolute Geheimtipp 😁
Geschrieben

Würde ich auch mal gerne wissen wollen.

teddybaer61
Geschrieben
also,wie muß man sich so ein treffen vorstellen?...mehrere frauen die zittern vor dauerlust in einer gaststätte? Auch wenn ich wie schonmal geschrieben hab,es frauen gibt,die ihre große lust nicht als krankheit ansehen,kann ich mir schwerlich vorstellen,das sie sich irgendwo treffen,ausser eben in selbsthilfegruppen wie der te es beschreibt......was erwartet der te von solchen treffen?...dazukommen und die gelüste stillen?
hamburgnord1980
Geschrieben
Nein, so etwas gibt es nicht.
Geschrieben
Das ist eine Sucht. Wenn, dann wäre es wohl eher eine Selbsthilfegruppe. Die Frage ist sau b...
  • Gefällt mir 2
Fetisch-devot
Geschrieben
Der Begriff "Nymphomanie" ist als Diagnose einer übersteigerten Sexualität in der Psychologie mittlerweile veraltet. Heute wird er meist derogativ gebraucht im Sinne einer Frau mit häufig wechselnden Sexualpartnern, die keinerlei Kontrolle über ihre Sexualität hat. Der heute gebräuchliche klinische Begriff ist "Hypersexualität", eine Störung des Sexualtriebes, die Leidensdruck erzeugt und entsprechend therapiebedürftig ist. Da du vermutlich ersteres meinst, würde ich eine Suche in Foren vorschlagen, die speziell auf anonyme Treffen ausgelegt sind, Stichwort Dogging ;) Denn wie es schon viele große Denker formuliert haben, es gibt für alles eine Nische, man muss nur gezielt danach suchen.
  • Gefällt mir 4
Littleshadow
Geschrieben
🤦‍♀️ Wenn du sicher zum Abschuss kommen willst, dann geh mal lieber zu einer Nutte.
  • Gefällt mir 3
MotteZumLicht
Geschrieben
Ob DAS der richtige Weg wäre?
  • Gefällt mir 1
Notfallhamster
Geschrieben
Das klingt wie ein drehbuch für einen Porno :D. Mir wäre eine derartige Szene nicht bekannt ^^.
OnlyForLonely
Geschrieben

da sagt einer was fast alle männer hier suchen (hypersexuelle frauen) und dann wird er von realisten verbal gesteinigt. verstehe jemand dieses portal...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Frag mal bei den anonymen sexsüchtigen nach, weiß halt nur nicht wo die sind, ist halt anonym 😁
  • Gefällt mir 1
Holzlöffel
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb MaxNRW950:

Gibt es eine Nymphomaninnen-Szene , 

Natürlich gibt es das! In jedem schlechten Porno. 

Ganz im Ernst, so ganz überlegt war deine Frage wohl nicht?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Nyphomanie ist krankhaft und nicht übersteigert. Dann könnte sich fast jeder Mann so bezeichnen.
Lawraider
Geschrieben
Das ist doch reines Wunschdenken 😂 Ich glaube nicht das es so etwas gibt , und wenn glaube nicht das das hier wer postet. Stelle mir gerade vor wie 1000 Notgeile Kerle da hin pilgern weil sie glauben zum Schuss zu kommen 😂😂😂😂
  • Gefällt mir 4
Taschenkanone
Geschrieben
Hier im Forum z.B.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

menst du jetzt wirklich nymphomaninnen oder meinst du vielleicht frauen, die viel sex wollen und jedem hinhalten ?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

wenn Männer sich dazu treffen nennt man das, glaube ich, GangBang und ist für alle OK und nicht krank

Geschrieben (bearbeitet)

Schon krass wie aggressiv hier einige kommentieren! Die Frage ist berechtigt, es gibt tatsächlich eine "Doggy" Szene. Damit kenne ich mich aber nicht aus... In Frankreich soll es Häuser oder Keller geben, die als Geheimtipp, sowohl von Männern als Frauen genutzt werden. In Berlin gab es eine Underground Disco, nicht Kitty und nicht insomnia, wo sich Frauen FREIWILLIG ans Bett oder Andreaskreuz binden ließen, die haben dann genickt oder mit dem Kopf geschüttelt, wenn man seine Hose runtergezogen hatte. Ich war dort Türsteher.

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 2
Fetisch-devot
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb böses_Mädchen781:

Kannst Du mir bitte nochmal Dogging erklären? Ich glaub das hab ich schonmal gefragt, es aber wieder vergessen.

Im Endeffekt treffen auf öffentlichen Flächen, etwa Parkplätzen oder ähnlichem um dort mit einem oder mehreren anderen Menschen Verkehr zu haben.

Die Namensherkunft erklärt sich über Voyeure, die beim Gassigehen in Parks mit ihren Hunden gezielt nach Paaren ausschau hielten, um diese beim öffentlichen Koitus zu beobachten ;)

 

×
×
  • Neu erstellen...