Jump to content

Wo sind die alten Tugenden?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich mein hmm...... vielleicht ersteinmal eure Meinungen dazu......


LaGreca
Geschrieben

Welche meinst du genau?

Bürgerliche?
Soziale oder Christliche etc.....?


TheMantle
Geschrieben

Welche meinst du?


Geschrieben

Ehrlichkeit, Aufrechtigkeit etc. Ich mein heutzutage ist es vor allem bei den Männern sehr zu merken. Ein Mann ist kein richtiger Mann mehr. Er zupft sich die Augenbrauen. Lässt sich von seiner Frau die Miete bezahlen ja sogar den Kühlschrank füllt sie. Dann halten die meisten Männer ihr Wort nicht mehr, lügen etc. Manchmal denke ich so darüber nach und wünschte mir dass ich in einer anderen Zeit aufgewachsen wäre. Trotz meines jungen Alters weiß ich wohl worauf es im Leben ankommt und wie das Leben sich bezüglich damals verändert hat.


TheMantle
Geschrieben

Das siehst du eng, es liegt in der Natur des Menschen, die Vergangenheit zu romantisieren. Diese Tugenden sind weder ausgestorben noch verschwunden. Das Verhalten der Menschen hat sich an ihr Umfeld angepasst und die Tugenden, von denen du sprichst, sind nur nicht auf den ersten Blick zu erkennen.
Und dass sich ein Mann Miete und Essen von einer Frau bezahlen lässt, war schon im alten Sparta Usus.


Geschrieben

[QUOTE=TheMantle;11572176=
Und dass sich ein Mann Miete und Essen von einer Frau bezahlen lässt, war schon im alten Sparta Usus.[/QUOTE]

Nein mein Freund. Ganz ehrlich. Ich habe es selber beobachtet mit den heranwachsenden Menschen vor allem. Es hat weder etwas mit dem Umfeld noch mit der Erziehung zu tun. Es ist normal heutzutage nicht normal zu sein. Schließlich wird es uns ja überall so eingetrichtert. Ob im Fernsehen, Zeitschriften etc. Überall wird uns übermittelt: Es ist uncool normal zu sein und wehe ihr bricht nicht die guten Tugenden



Wiederum muss ich auch sagen, dass Frauen sich teilweise bzw. größtenteils ebenfalls zum schlechten entwickelt haben. Früher war es nicht gang und gebe sich direkt nach dem kleinsten Streit sofort die Scheidung gegenseitig einzureichen. Selbst wenn der Mann fremd ging oder noch so schlimme Sachen getan hat. Eine Scheidung war eine Sache die in den seltensten Fällen in Frage kam. Außerdem reden so gut wie alle Frauen von Emanzipation. Ich mein keine Frage die Frau hat verdient Respektiert zu werden, stets wie eine Königin behandelt zu werden etc. Man sollte die Interessen einer Frau klar über die eigenen Stellen finde ich sogar. Jedoch sollte Frau stets Frau bleiben und sich dementsprechend Verhalten und ebenfalls aufrichtig sein. Dieses Verhalten vermisse ich heutzutage sehr


Loewin1969
Geschrieben

Eine Frau soll eine Frau bleiben und sich dementsprechend verhalten....??????

Wie bitte schön HAT sich denn eine Frau zu VERHALTEN ???

Schön zu Hause bleiben ... Kinder hüten....und erdulden das der Mann fremd geht ???? Genau DAS lese ich aus Deinem Posting heraus!

Aus Deinem Namen schließe ich jetzt einfach mal, dass Du Moslem bist....aber mit der Einstellung kannst Du Dir mit dem erzkatholischen Kardinal Meißner die Hand reichen!


Geschrieben (bearbeitet)

Warum hat eine Frau denn früher die Scheidung nicht einreichen können? Das hat doch nichts mit Tugenden zu tun, sondern mit Unterdrückung der Frau.
Gerade gestern kam im WDR eine Reportage über die Generartion meiner Mutter und Grossmutter.
Da durften Frauen nur mit Erlaubnis des Mannes arbeiten gehen oder den Führerschein machen.
Einigen Frauen wurde dies von ihren Männern untersagt, weil sie glaubten, dass zuviel Freiheiten einer Frau nur Flausen in den Kopf setzen würden und aus Angst, dass sie zu selbstständig werden.
Selbst die Schwiegereltern mischten sich in das Leben der Frauen ein.
Ehrlich? Ich bin froh, dass eine Frau heute auch einem Mann den Kühlschrank füllen und die Miete bezahlen kann und dafür darf sie auch gehen wenn sie mag.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Eine Frau soll eine Frau bleiben und sich dementsprechend verhalten....??????
....aber mit der Einstellung kannst Du Dir mit dem erzkatholischen Kardinal Meißner die Hand reichen!




Nein!! Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Rein gar nichts. Für Religion ist kein Platz in solch einer Community. Ich wollte damit doch nur sagen, dass Frauen heutzutage nicht mehr so stark hinter ihren Männern stehen wie früher. Heutzutage gibt es 1000 Gründe mehr als früher seinen Mann zu verlassen. Wenn du dich allein in dieser Community umschaust und die Leute mal befragst wirst du es selber merken. Wiederrum wenn du irgendwann einmal Zeit hast sprech mal alte Menschen auf der Straße an. Ich bin mir sicher, dass Scheidungsgründe von damals in keinster Weise Ähnkichkeit mit den Gründen von heute haben. Wie z.B. er hat mich nicht fest genug an den Haaren beim Sex gezogen oder er bringt den Müll nicht runter. Es ist einfach so. Und dass hat nichts damit zu tun dass eine Frau nur zu Hause bleiben soll etc. Sei nicht Oberflächig und primitiv und leite meine Meinung von meinem Namen ab.


TheMantle
Geschrieben

Fernsehen und Zeitschriften gehören zu dem Umfeld eines Menschen und es ist von der Erziehung abhängig, wie stark diese Einfluss auf den Charakter eines jungen Menschen nehmen können.
So etwas wie Normalität gibt es nicht, das ist eine Erfindung vergangener Zeiten, um Menschen berechenbar zu machen.
Ich habe den Eindruck, du pauschalisierst einfach mal. Ja, es gibt zahllose junge Menschen, die sich schlicht widerlich benehmen. Aber es gibt auch welche, die sich anständig benehmen, sie fallen bloß nicht so schnelle ins Auge, weil gerade negative Vorgänge unser Interesse wecken.
Deinen Absatz zur Emanzipation und zum Verhalten von Frauen kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Mann und Frau sind naturgegeben gleich. Alle Unterschiede sind von Menschen konstruiert. Eine Scheidung ist eine Entscheidung, die getroffen wird, Außenstehenden steht ein Urteil über die Beweggründe in den seltensten Fällen zu. Wie sich eine Frau zu verhalten hat, ist ihre eigene Angelegenheit, kein Mann, keine Frau und kein sterbliches Wesen und schon gar nicht "die Gesellschaft" hat das Recht, einem anderen Menschen vorzuschreiben, wie er zu leben hat, solange er anderen keinen Schaden zufügt.
So viel von meiner Seite.


Geschrieben (bearbeitet)

@möchtegernmacho Mohamed: Ach Junge, troll doch einfach woanders, oder lös dein Problem wie in einem deiner anderen Beiträge:

Total beschissen. Am liebsten würde ich jetzt meinen ganzen Frust an einer Wodkaflasche inklusive einer Frau rauslassen.

Aber ich schätze mal, da wird sich keine finden, an der Du es "rauslassen" kannst

Ansonsten befinden sich die von Dir gewünschten "Tugenden" bei mir im Keller und modern da so vor sich hin.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
bigpaula
Geschrieben

na aber wie sich eine Frau in deinen Augen "benehmen" soll, hast du immernoch ncht geschrieben............... wann ist für dich denn eine frau eine richtige FRau


Geschrieben


Wiederum muss ich auch sagen, dass Frauen sich teilweise bzw. größtenteils ebenfalls zum schlechten entwickelt haben. Früher war es nicht gang und gebe sich direkt nach dem kleinsten Streit sofort die Scheidung gegenseitig einzureichen. Selbst wenn der Mann fremd ging oder noch so schlimme Sachen getan hat. Eine Scheidung war eine Sache die in den seltensten Fällen in Frage kam.


Grundgütiger, was muss ich denn hier lesen
Was bin ich schlecht...tzzzz....wenn einer meint mich bescheissen zu müssen, dann macht der nen Abflug und zwar blitzeschnell und pronto.


Geschrieben

na aber wie sich eine Frau in deinen Augen "benehmen" soll, hast du immernoch ncht geschrieben............... wann ist für dich denn eine frau eine richtige FRau




Weißt du Paula für meine jungen Jahren habe ich etliche verschiedene Frauen kennengelernt. Und mir am liebsten sind Frauen die ein Tugendhaftes Verhalten an sich haben Lieber 3 mal zuhören als 3 mal reden. Wenn sie dann reden schon adäquat und zielgerichtet. Ich mache mir nichts aus Frauen die von der Emanzipation gerade zu besessen sind. Im endeffekt möchte ich einfach eine tugendhafte Frau.


Loewin1969
Geschrieben

ICH bin weder oberflächlich noch primitiv....jedoch solltest Du dann nochmal den Inhalt Deiner Postings überprüfen!
Denn DU hast geschrieben....früher hat sich eine Frau nicht gleich scheiden lassen wenn der Mann mal fremd gegangen ist.

Die Gründe, die Du für Trennungen / SCheidungen aufführst sind für mich lächerlich....nicht zu doll an den Haaren gezogen beim Sex...den Müll nicht heruntergetragen etc.

Und ja...ich rede mit "älteren" Menschen....ich kenne Paare die 40....50 Jahre miteinander verheiratet sind....und ich gebe Dir in dem Punkt recht, dass viele sich heute schneller scheiden lassen als vor 30 oder 40 Jahren....das hat für mich allerdings andere Ursachen.


bigpaula
Geschrieben

Weißt du Paula für meine jungen Jahren habe ich etliche verschiedene Frauen kennengelernt. Und mir am liebsten sind Frauen die ein Tugendhaftes Verhalten an sich haben




ahja......und tugendhaft heißt was?????


TheMantle
Geschrieben

Im endeffekt möchte ich einfach eine tugendhafte Frau.



Welche Tugenden soll sie denn haben und welche hast du anzubieten?


Geschrieben (bearbeitet)

oh gott, ja wo sind sie denn putt putt putt


und die moral, wohin hab ich die nun wieder verlegt, grübel


, ich glaub mir wir übel


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

Ich stolper bei dem begriff tugend....ehrlichkeit - verlaesslichkeit...ist fuer mich ein charktermerkmal

tugend - sittsamkeit.....schmunzel.....hat keiner auf der seite hier
somit
habe ich keine alte tugend an mir...binsch durch und durch verdorben als frau
mein reden seit jahren..ich bin auch keine bundesdeutsche hausfrau und mutter
auch wenn ich buegeln..kochen..und backen kann
denn
das waren auch gefragte tugenden...frueher...das fuehren eines haushaltes
hattsch leitungsfunktion..habsch..39menschen...geleitet...bin ich vielleicht doch tugendhaft?

Wer weiss das schon


bearbeitet von DickeElfeBln
Geschrieben

Grundgütiger, was muss ich denn hier lesen
Was bin ich schlecht...tzzzz....wenn einer meint mich bescheissen zu müssen, dann macht der nen Abflug und zwar blitzeschnell und pronto.




Ja es ist nicht einfach damit umzugehen ernsthaft. Jedoch ein Leben bzw eventuell das Leben von zwei erwachsenenen Menschen und sogar wenn vorhanden von kindern für eine halbe stunde aussetzung des Verstandes aufs spiel zu setzen. Ich weiß nicht. Es ist ein wirklich unverzeihbarer Grund. Ich persönlich weiß nicht wie ich reagiert hätte. Ernsthaft. Ich erinnere mich hier bei dieser Aussage auf die Aussagen von älteren Frauen mit denen man sich dann mal Unterhalten hat. Sei es auf Familienfeiern Hochzeiten etc. Und wenn man dann schon ein sitzen hat dann fragt man schon nach wie habt ihr beide es 50 Jahre zusammen ausgehalten. Und oft hörte ich ach wie oft er mich betrogen hat. und hier und da. Jedoch sagten sie dann immer er liebt mich und ich lieb ihn. Ich kann ihn doch nicht vor die tür setzen weil er mal für 1 stunde fehlgeleitet war und nicht mehr klar gedacht hat. es ist etwas anderes wenn ein mann über monate hinweg seine frau betrügt. da sage ich ebenfalls weg mit dem schwein.


Loewin1969
Geschrieben (bearbeitet)

@ Paula....wahrscheinlich jungfräulich in die Ehe gehen

Tugenden sind für mich persönlich:
respektvoller Umgang mit meinen Mitmenschen
Pünktlichkeit, Höflichkeit, Fleiß = um mal drei Klassiker zu nennen
Rücksichtnahme

und DAS hat nichts mit Emanzipation zu tun sondern mit der Erziehung die ich durch meine Eltern genossen habe


bearbeitet von devoteloewin
bigpaula
Geschrieben (bearbeitet)

also wenn er alle paar Monate mal für ne stunde fremdgeht ist das in Ordnung?????

was ist tugendhaft in deinen augen Mohamed????

@loewin........die sind früher wahrscheinlich auch alle jungfreuich in die ehe gegangen...........aber der mann darf ja "lernen gehen"........


bearbeitet von bigpaula
Geschrieben

Und wie sieht es aus wenn die Frau den Mann betrügt? Wenn der Mann sich trennt weil der mit dem Betrug nicht klar kommt?


Geschrieben (bearbeitet)

ICH bin weder oberflächlich noch primitiv....jedoch solltest Du dann nochmal den Inhalt Deiner Postings überprüfen!
Denn DU hast geschrieben....früher hat sich eine Frau nicht gleich scheiden lassen wenn der Mann mal fremd gegangen ist.

Die Gründe, die Du für Trennungen / SCheidungen aufführst sind für mich lächerlich....nicht zu doll an den Haaren gezogen beim Sex...den Müll nicht heruntergetragen etc.
Ursachen.




Ich habe mir doch gerade nur einen Film angeschaut indem es um ein Paar ging, dass genau diese Tugenden besaß. Vielleicht ließ ich mich davon leiten und sehnte mich ebenfalls nach solch einer Frau?


also wenn er alle paar Monate mal für ne stunde fremdgeht ist das in Ordnung?????

was ist tugendhaft in deinen augen Mohamed????

@loewin........die sind früher wahrscheinlich auch alle jungfreuich in die ehe gegangen...........aber der mann darf ja "lernen gehen"........



Also ganz ehrlich. Mit der Jungfräulichkeit. Jetzt sagt mir bitte nicht, dass ihr es nicht auch gerne gehabt hättet mit einem Partner zusammen zu sein der ebenfalls jungfräulich ist und mit ihr den Bund der Ehe eingeht. Es wurde nicht umsonstn in der Bibel Koran etc vorgeschrieben keinen Sex vor der Ehe zu haben. Es hat nur Nachteile. Mal so nebenbei.

Für mich ist Tugendhaft nicht so wirklich erklärbar. Ich mein es sind die Situationen die ein Tugendhaftes Verhalten zeigen. Weißt du es sind so Sachen wie kein lästern,stets hilfsbereit zu sein. und viele dinge die dazu gehören. ich glaube ich mit meinen jungen jahren sollte dir doch nicht die definition von tugend erklären?


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
bigpaula
Geschrieben

welche tugenden denn??????? bin ich nun zu blöd oder kann ich nicht lesen?


×
×
  • Neu erstellen...