Jump to content

"jung gebliebene Männer"

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was bewegt so viele Männer zu schreiben, sie wären jung geblieben, wo doch Bilder im Profil eine ganz andere Sprache sprechen. Ich habe zusätzlich auch den Eindruck, dass die Aussage "jung geblieben" ein großes, persönliches Defizit beschreibt.
Ich bin überzeugt, dass Männer, die dies nicht nötig haben, so eine Info auch nicht mit ins Profil nehmen.
Traurig, dass sich so viele Männer obdessen profilieren müssen. Wie erlebt ihr das?


leckere-ladung
Geschrieben

Hm.. da denkst du aber etwas sehr schlicht.
Wenn sie Bilder von sich posten spricht das ja eindeutig eher dafür das sie mit ihrer Optik weniger ein Problem haben.

Dieses "jung geblieben" kann man ja auch auf viele andere Dinge beziehen.
Moderne Musik mögen, vielseitig interssiert sein usw.


Geschrieben

Der Ausspruch "jung geblieben" hat sich aber auch mittlerweile eingebürgert.

Ganz so eng würde ich das nicht auslegen, das wäre überbewertet.

Jung geblieben ist wohl auch eher geistig gemeint und vielleicht erscheinen diesen Männern ihre Altersgenossen im Allgemeinen älter als sie sich selbst fühlen.

Aber...da hast Du nicht ganz unrecht; auf dieser Plattform hier erledigt sich das wohl von selbst. Der klassische "alte Mann" würde sich wohl kaum hier rumtreiben.

Mag man diese Aussage bewerten, dann bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als sich näher mit dem Gesamtwerk zu befassen. Ganz wie in der Literatur stellt sich die Frage, was der Verfasser uns damit mitteilen möchte :P

Also Männer und Frauen (auch sie schreiben sowas), erzählt mal, was meint ihr damit genau?


Geschrieben

Das impliziert doch das Junggebliebene, nur der erste Eindruck zählt und wenn die Pics in keiner Weise dem eines vermeintlich jung Gebliebenen entsprechen, glaubt frau sofort: hoppala, da ist was falsch gelaufen. Ich verweise nur auf das unbedingte Darstellen der ach so vehementen Jugendlichkeit, das ist es, was mich bewegt, hier zu posten.


Soulsister008
Geschrieben

Ich versteh unter der Aussage "jung gebliebener Mann" eher nicht, dass es ums Äussere geht, sondern eher, dass der Mann, der das von sich behauptet ,sich im Vergleich zu seinen Altersgenossen Dingen widmet, die jüngeren Männern Spass machen! Obs dabei um Hobbies wie z.B. Sport oder "modernere Musik "geht...


Geschrieben

Es könnte darauf verzichtet werden, ja. Auf eine entsprechende Darstellung.

Wer einen jungen Menschen sucht, der wird nicht auf Junggebliebene anspringen


Aber...die Medien brennen uns eben Ideale und so manches Verhalten fest ein.


karambesi
Geschrieben

Das finde ich impliziert eine eigene Falscheinschätzung.

JEDER ist so alt wie er sich anfühlt.

Manche Leute meinen auch ab 50 wäre so manches vorbei.

ISS nicht. Keine Sorge jung gebliebene Freunde.

Sagt der alte Zausel.


Geschrieben

Der Karam....recht hast. Vorbei ist frühestens wenn der Deckel zugemacht wird.


KaterCarlo17
Geschrieben

Stimmt schon, eigentlich bringt die Aussage nichts. Andererseits, es gibt so vieles hier in den Profilen, was bei Lichte betrachtet keinen weiteren Wert hat. Wenn sich einer als "junggeblieben" bezeichnet und sich dabei gut fühlt, so sollte man ihn lassen. Tut ja nicht weh!


Geschrieben

Das sollte aber, denke ich, schon aus dem Profiltext hervor gehen. Trotzdem wir mit den Wörtern "jung geblieben" viel zu inflationär umgegangen.


KaterCarlo17
Geschrieben

Das sollte aber, denke ich, schon aus dem Profiltext hervor gehen.


Glaube ich nicht, es gibt viele junge Typen die Ansichten aus dem Mittelalter vor sich her tragen. Und manche Alte die Ansichten verbreiten wie pubertierende Teenies. Was also ist junggeblieben und auf welche "Organ" soll es sich beziehen? Oder nur auf das Verhalten? Ich weiss es nicht und daher halte ich jetz einfach mal die KLAPPE


Geschrieben

[QUOTE=karambesi;12700485]Das finde ich impliziert eine eigene Falscheinschätzung.

Klar, jeder ist so alt, wie er sich fühlt, mal fühle ich mich wie 20, mal wie 70, nur, sollte man die Wahrnehmung doch dem potentiellen Pendant überlassen. Dies ist eine subjektive Wahrnehmung, die jeder anders sieht, also alles relativ


Geschrieben

Was bewegt so viele Männer zu schreiben, sie wären jung geblieben, wo doch Bilder im Profil eine ganz andere Sprache sprechen. Ich habe zusätzlich auch den Eindruck, dass die Aussage "jung geblieben" ein großes, persönliches Defizit beschreibt.




Bei aller Liebe zu meinen "Mitmännern" gebe ich Konspirativa da gerne Recht. Die Frage ist doch nicht nur, was "junggeblieben" bedeutet, sondern aus welchem Kontext heraus man diese Diskussion herleitet. Wenn jemand auf einer Plattform wie dieser in seinem Profil beschreibt, er sei "junggeblieben", dann ist die Chance allgemein hin relativ hoch, dass er es schreibt, weil er auch der, in Relation zu Ihm, jüngeren Damen-/Männerwelt verdeutlichen will, dass er für sie zu haben ist. Jeder der etwas dagegen sagt, auf ihn oder sie trifft einer von zwei Fällen zu. 1. Er lügt. 2. Er ist weniger aus animalischen Gründen hier, sondern weil er evtl. etwas intimeres sucht. Ich sehe diese Art von Selbstbeschreibung eh nicht gern. Floskeln benutzen oder Spruchbänder von irgendwelchen Internetseiten sind so persönlich ein Hauptbahnhof am Montag morgen in einer Metropole und beschreiben nurmehr die Faulheit des Menschen sich über sich selbst Gedanken zu machen.


NordXXL
Geschrieben

Jung geblieben!

Also vor kurzem sagte man mir, ich sollte mich meinem Alter entsprechend kleiden, wow, das war nicht nett, soll das also bedeuten, ich darf nur noch weisse Socken, weite Hosen unter die Achseln geklemmt und nen rosa Pulli tragen?

Jung geblieben ist für mich, im Herzen jung und mit bald 45ig bin ich ja noch jung, ist doch das neue 30ig, also seit jung geblieben und lasst euch von anderen nicht blöd reinquatschen!


Geschrieben

.. dass Männer, die dies nicht nötig haben, so eine Info auch nicht mit ins Profil nehmen.
... Wie erlebt ihr das?




Tolles Thema.

Ich she es genau so! Was soll dieser Mist "50 ist das neue 40" etc?

Ich bin bald 50, ich habe zwei Drittel meines Lebens gelebt. Gut gelebt.

"Du siehst aber...jünger aus" "Du wirkst ga nicht wie.."

Und? Ich bin und diese "Komplimente" sagen etwas aus, nicht über mich, sondern über die Denkweise des anderen.

Wie ist denn "jung geblieben"? Was verbindet Mann und man damit?

Ich will nicht "jung geblieben" sein, weil ich mich mag. und mochte in jeder Lebensphase...naja, ausser vielleicht mit 15 und dem Trubel der Pubertät

Wenn ich nix über mich zu sagen habe, wenn ich mich "langweile" oder glaube, irgendeinem vermeintlichen Jugendziel hinterherrenne allein schon der Ausdruck... zu müssen oder wollen, bin ich nicht "jung geblieben", sondern das "alt" was andere damit verbinden

Halkyonia


Geschrieben

Danke Ego, Du hast mich verstanden, genau das meine ich!!!!!


Geschrieben

Keine Ursache, aber danke für die Motivation durch einen Beitrag, dem der deutschen Sprache seit langem mal wieder gerecht wurde.


Geschrieben

Die Absicht , die hinter solchen Bezeichnungen wie "jung geblieben" steckt, ist ja eigentlich von etwas abzulenken um das Augenmerk auf etwas anderes zu lenken, das man vorteilhafter findet.

Zurück bleibt meiner Meinung nach nur der Versuch, da es überhaupt notwendig war von etwas abzulenken und das wodrauf man nicht hinweisen wollte mehr zur Geltung kommt.

Das wäre wie wenn z.B. ich schreibe "war mal schlank". Fazit: Ist dick.


grobis
Geschrieben

gute frage warum Mann, aber auch Frau das schreibt.
Was ist Jung was ist alt. Mein Persönlich gefühltes alter schwankt je nach Laune und Tagesform irgendwo zwischen 10 und 100.
Mit 20 dachte ich puh 30 ist aber alt, mit 30 häh ist doch nicht viel älter wie mit 20, so gefühlte 25 oder so. aber 40, das ist dann sicher alt. mittlerweile sind auch die 40 Geschichte, aber gefühlt hat sich da wenig geändert. Höchstens wenn man an irgend was erlebtes zurückdenkt und dann feststellt, verdammt, das ist 20 Jahre her. passiert mir wenn ich in ruhigere Minute mal Musik aus der Zeit höre und halt zurückdenke was man da so gemacht hat.

Ich Fühle mich lange noch nicht alt, und um zu sagen ich bin Jung geblieben bin ich noch zu jung, oder so.

Ich bin wie ich bin und da ändert die Zahl die mein alter da stellt Relativ wenig dran.
Ich könnte jetzt behaupten ich sehe Jünger aus wie ich bin, ob das dann stimmt kommt halt drauf an mit wem man es vergleicht. Wobei wenn ich manche sehe und dann mal erfahre wie alt die sind denke ich mir schon, puh glück gehabt, so alt schaust du nicht aus.

Ob man das jetzt extra betonen muss und ob die aussage, Jung geblieben, jetzt eine tolle aussage ist, ist Ansichtssache.
Jugend und Jung sein ist halt positiv belegt und aus dem Grund möchte man das wohl zum teil auch sein.
Ich kenne Menschen die mit Mitte 70 noch sportlich aktiv sind und auch sonst recht jung wirken. Andere wirken mit Mitte 50 schon wie halb tot.


Hendricx
Geschrieben

Es gibt natürlich viele Vorstellungen von jung geblieben, ob es nun nur das männliche Geschlecht betrifft bezweifel ich, haben doch Frauen das weitaus größere Problem in Würde zu altern. Egal zurück zum eigentlichem Thema.
Ja hier ist „jung geblieben“ meist etwas schlechtes welches versucht persönliche Defizite zu verdecken. Ob es nun der Konkurrenzdruck durch eine junge Generation ist. Die Angst nun alt zu sein und etwas verpasst zu haben…
Es gibt diverse Gründe, aber Beglückwünschen würde ich die, die es geschafft haben tatsächlich „jung geblieben“ zu sein. Es ist etwas eigenartig anziehendes wenn jemand die Welt weiter wie ein Kind wahrnimmt und sie bespielt…
Letztlich ist dies Glück und ein herrliches Ideal, ein hoch auf die „wahren“ Kindermenschen und keine ergrauten/unscheinbaren Gestalten die feststellen nie dieses Glück ausgekostet zu haben.


Geschrieben

Eine versuchte Überblende von Defiziten mag es durchaus bei vielen sein, dennoch sollte nicht auf Grund einer solchen Aussage ein vorschnelles Urteil über die Person gefällt werden.

Außerdem wie heißt es so schön...auf einem alten Gaul lernt man das Reiten!

Ich persönlich kann das für mich bestätigen mit 25 Jahren und einer tollen Frau 52 Jahre jung, da haben wir Sachen gemacht....uiuiui. Aber das ist ja nun nicht Thema.

Ich schlage einen Austausch der Redensart "jung geblieben" vor.

"Ich kann poppen wie ein 20 jähriger mit Senklot am Stiel!" oder anderes, etwas zum Schmunzeln.


cd11
Geschrieben

Ich stehe zu meinem Alter. Und wenn ein 60er meint er müsse sich mit einem 20-jährigen messen, viel Spaß dabei.
Spätestens dann wird für ihn der Ausdruck "Jung geblieben" neu definiert


cuddly_witch
Geschrieben

Für mich ist z.B. jemand jung geblieben, der schon Mitte 30 ist und noch für jeden sch.... zu haben ist und noch frisch aussieht und das auch ausstrahlt.

Ich selber strahle auch irgendwie was aus, da ich im Schnitt 5-10 Jahre jünger eingeschätzt werde, als ich bin.

Und ich bin ehrlich: Für mich sind Männer jenseits der 50 Jahre schon total mega alt und ich kann da nix mit anfangen. Egal wie oft sie "jung geblieben" ins Profil hacken. Die haben wahrscheinlich Komplexe oder zuviel negative Erfahrungen mit Ablehnung gemacht.
Viele Männer lehnen ja noch mit so Mitte 40 Frauen in meinem Alter ab und finden sie hässlich und fürchterlich alt und nehmen lieber was knackiges. Wenn se dann mit 50 so langsam merken, dass die Knackigen auch nimma son "alten Sack" haben wollen, versuchen ses bei den hässlichen zuvor abgelehnten Frauen. Dabei vergessen die Männer, dass Frauen ab einem bestimmten Alter halt auch was knaggiges haben wollen und 50 da echt ein No-Go ist!

That's life!


Engelschen_72
Geschrieben

Für mich ist z.B. jemand jung geblieben, der schon Mitte 30 ist und noch für jeden sch.... zu haben ist ....


Und das kann jemand jenseits der 50 oder 60 nicht

Bestes Beispiel für mich ist ein mir real bekannter Mann, der die 60 schon überschritten hat und einfach nur, für mich, jung geblieben ist, weil er eben für jeden Scheiss zu haben ist.


Geschrieben

Für mich ist z.B. jemand jung geblieben, der schon Mitte 30 ist und noch für jeden sch.... zu haben ist...





Was hat Lebensfreude mit "jung geblieben" zu tun?

Halkyonia


×
×
  • Neu erstellen...