Jump to content
Fetisch-devot

Heteroflexible Männer

Empfohlener Beitrag

GoodBadorUgly
Geschrieben

Nö!

Geschrieben
Ist tatsächlich teilweise ein Phänomen, wie viele Männer hier “hetero“ im Profil angeben. Und ganz krass ist es, wenn dann in den Vorlieben erkennbar ist (z.B. “Blasen (aktiv)“) bzw. im freien Text steht, dass das gar nicht der Fall ist. Ich vertrete ja weiterhin die These, dass diese “heimlich Bi“-Männer eonfach Bedenken haben, ob ein “Bi-Profil“ bei den Damen so gut ankommt... Wir fühlen uns davon jedenfalls manchmal veräppelt. (Samael)
  • Gefällt mir 4
Steffen399
Geschrieben
Ist doch alles schickerledigt scheisse.
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Das sehe ich genau so ;-)
Fetisch-devot
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Steffen399:

Ist doch alles schickerledigt scheisse.

Entschuldige, da kann ich dir jetzt nicht folgen?

  • Gefällt mir 2
Fetisch-devot
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Wolfwalk:

"Schwul ist der, der ihn drin hat"

Ok, das muss ja ne ganz tolle Diskussion gewesen sein :jumping:

  • Gefällt mir 1
kusheldir
Geschrieben
LilithSamael schrieb: ❝Ich vertrete ja weiterhin die These, dass diese “heimlich Bi“-Männer eonfach Bedenken haben, ob ein “Bi-Profil“ bei den Damen so gut ankommt...❞ -- Würde ich aber nicht nur auf die Männer beschränken. Wir leben in einer Welt der Lüge! Und es liegt an uns allen, das zu ändern - insbesondere an den Asozialen und Untoleranten, die "mit dem Finger auf andere zeigen" und ausgrenzen!
  • Gefällt mir 2
Heisszeit
Geschrieben
Erstens haben wir festgestellt, dass bi Mönner bei Frauen eher mäßig gefragt sind . Zweitens wissen wir, dass es hier genug Männer gibt , denen es schlussendlich vollkommen egal ist , wem sie ihren Schwanz in den Mund oder hintern stecken ( Thema Astloch ) .
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Nein. Hetero heißt Hetero. Warum manche Männer ihr Neigung nicht korrekt angeben, sei dahingestellt.

Man kann nur hoffen, dass die Mitglieder das nicht falsch verstehen und meinen, jeder der hetero angibt ist eigentlich nicht hetero.

vor 12 Stunden, schrieb Frühlingsgefühl:

Erstens haben wir festgestellt, dass bi Mönner bei Frauen eher mäßig gefragt sind . Zweitens wissen wir, dass es hier genug Männer gibt , denen es schlussendlich vollkommen egal ist , wem sie ihren Schwanz in den Mund oder hintern stecken ( Thema Astloch ) .

Wer ist wir, das ist kein Paarprofil! Der Rest ist reine Unterstellung.

  • Gefällt mir 2
Heisszeit
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Gnarlsey:

Nein. Hetero heißt Hetero. Warum manche Männer ihr Neigung nicht korrekt angeben, sei dahingestellt.

Man kann nur hoffen, dass die Mitglieder das nicht falsch verstehen und meinen, jeder der hetero angibt ist eigentlich nicht hetero.

Wer ist wir, das ist kein Paarprofil! Der Rest ist reine Unterstellung.

Hier im Forum wurde das Thema Bi schon häufiger diskutiert . Wir ist also die Forengeneinschaft . 

Also nuchts unterstellt.

Fetisch-devot
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Gnarlsey:

Man kann nur hoffen, dass die Mitglieder das nicht falsch verstehen und meinen, jeder der hetero angibt ist eigentlich nicht 

Das war natürlich von mir aus auch nicht so gemeint :D und es soll auch sicher keine Beschwerde sein, die Gründe sind da ja gewiss vielfältig. Ich für meinen Teil habe mich nur darüber gewundert

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Frühlingsgefühl:

Hier im Forum wurde das Thema Bi schon häufiger diskutiert . Wir ist also die Forengeneinschaft . Also nuchts unterstellt.

Achso, du bist die Klassensprecherin der Foren-Schreiber?

vor 12 Stunden, schrieb Frühlingsgefühl:

dass es hier genug Männer gibt , denen es schlussendlich vollkommen egal ist , wem sie ihren Schwanz in den Mund oder hintern stecken ( Thema Astloch ) .

purer Männerhass.

  • Gefällt mir 3
Heisszeit
Geschrieben

*augenroll *

Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Frühlingsgefühl:

Erstens haben wir festgestellt, dass bi Mönner bei Frauen eher mäßig gefragt sind . 

Hi @Frühlingsgefühl,

den Eindruck habe ich auch, ich finde das allerdings nicht weiter erwähnenswert, vgl. sonstige Missstände in unserer Gesellschaft... Da ich weiß, dass es Frauen gibt, zumindest eine - meine - die es nicht abstoßend finden, komme ich klar.

vor 12 Stunden, schrieb Gnarlsey:

.Man kann nur hoffen, dass die Mitglieder das nicht falsch verstehen und meinen, jeder der hetero angibt ist eigentlich nicht hetero.

Hi @Gnarlsey, Du sprichst einen guten Punkt an. Es ergibt sich das Problem: Wer kann/soll wem was noch glauben?.

weiche_haende
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Wolfwalk:

Wer sich nicht ganz sicher ist, ob er hetero, bi oder schwul ist, der soll das alles gerne testen, bis er das weiss. Die, die wissen, dass sie hetero sind, wissen es zu 100%!

... oder die Schubladen geschlossen halten und nichts angeben.

vor 13 Stunden, schrieb Fetisch-devot:

Ich wundere mich doch immer mal wieder, wenn Interesse von männlicher Seite aus bekundet wird, obwohl viele der Betreffenden laut ihrem Profil eigentlich eine Frau suchen :clapping:

Ist jetzt die große Welle der Heteroflexibilität ausgebrochen, also entscheidet Mancher sich spontan um, wenn ihm was Passendes vor die Flinte läuft? Dann könnte man seine Suche im Profil auch gleich ausweiten ;)

Die Männer die hier angesprochen werden, werden sich zu dem warum und weshalb hier im Forum eh nicht äußern.

Entweder es ist ihnen peinlich oder das Forum wird gar nicht genutzt. Insofern ballern wir uns hier nur Mutmaßungen um die Ohren.

  • Gefällt mir 2
sexnurwirzwei
Geschrieben

:DNieeeeemallllsssss

  • Gefällt mir 1
rolleken6
Geschrieben (bearbeitet)

Ein schwieriges Thema, finde ich. Heteroflexibel habe ich noch nie gehört, aber das gefällt mir. Wenn schon in Schubladen gedacht wird, sollte das bei den sexuellen Vorlieben vielleicht dazu gefügt werden.

Ich bin hetero, die Schublade passt für mich. Aber zu 100% dann doch wieder nicht. Jedenfalls nicht, wenn man schon mal einen Schwanz im Mund hatte und das auch noch schön fand. Allerdings ist es jetzt nicht so, dass ich aus lauter Verzweiflung, weil ich keine Frau zum Ficken finde, dann einen Mann suche für Sex. Das mag es geben, finde ich aber wahllos und wahllos bin ich auch bei Frauen nicht.

Einzeltreffen mit Männern sind für mich unvorstellbar, bei Paaren ist es egal, ob sie hetero oder bi sind. Mit bi-Paaren oder bi-interessierten ist es entspannter, einfach, weil es weniger Berührungsängste gibt. Aber auch hier zählt wieder die Meinung der Frau. Wenn sie es gern sehen möchte, wie sich die Männer untereinander beschäftigen, dann kann ich mir das vorstellen. Aber auch sehr gut darauf verzichten.

Erste Erfahrungen mit einem Paar hatte ich, wo der männliche Part 100% hetero war. Nach einiger Zeit stellte er die Frage, wie sich ein anderer Schwanz wohl anfühlt. Er war sich unsicher und ich sagte ihm, dass er gern mal fühlen darf oder auch mehr. Wirklich getraut hat er sich nicht und ich habe ihn auch nicht mehr damit bedrängt. Mein ok hatte er ja.

bearbeitet von rolleken6
Text ergänzt
  • Gefällt mir 1
Wolfwalk
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb weiche_haende:

... oder die Schubladen geschlossen halten und nichts angeben.

.."es könnt alles, so einfach sein...isses aaaaber nicht..."....(Fanta 4 feat Grönemeyer)

Mifar75
Geschrieben
Geiles Wort 😉 habe das Gefühl dass viele denken es kommt bei der Frauenwelt besser an 1000% hetero zu sein. Ein echter Kerl eben.
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb rolleken6:

Ich bin hetero, die Schublade passt für mich. Aber zu 100% dann doch wieder nicht.

Das nennt man dann "bi". ;)

×
×
  • Neu erstellen...