Jump to content

Einsamer sucht....


SinnlicheXXL

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Man kann auch Kontakt haben ohne dass es im Bett landen muss, auch wenn die Seite poppen.de heißt
Geschrieben

Es ist schwierig, wenn sich ein einsamer, verzweifelter Mensch an einen klammert wie an einem Rettungsring. Ich hatte eher Menschen kennengelernt, welche neu in der Gegend waren und einfach Kontakte knüpfen wollten, also absolut seelisch stabil.

Du musst da aufpassen, denn dieser Mann klingt sehr vereinnahmend und wird zum Energie- und Zeiträuber. Ein gemeinsames Hobby teilen oder sich einfach mal so treffen...alles okay. Aber jemand, dessen letzte Hoffnung Du bist, sollte wirklich nicht zu Deinem Problem werden.

Geschrieben
Ich schließe mich da "77bigwoman" an, aber mit dem Unterschied, dass ich diesen Mann nicht treffen wollte.Das wäre mir einfach und vielleicht sogar zu gefährlich :-)
Geschrieben

Nein, nein, mir ist vollkommen klar, dass er nicht der Richtige für mich ist - und ich auch nicht für ihn, auch wenn er das anders sieht. Darum geht es nicht. Der Fall diente nur als Beispiel!

Wie geht man mit sehr einsamen Menschen um? 

Blueeye, es ist doch vollkommen egal, ob es um Sex oder um Freundschaft geht. Sobald du dich auf einen anderen Menschen einlässt, übernimmst du Verantwortung. Ich kann ihm keine Freundschaft anbieten, wenn ich nur seltenst Zeit für ihn erübrigen kann/will. Das geht bei Leuten, die sozial gut integriert sind, aber nicht bei jemanden, dessen einziger Kontakt du bist. 

Geschrieben
Das ist echt ein schwieriges Thema.Zumal Du ja , wenn Du Dich auf das Problem von einem bestimmten Menschen einlässt, Dich ja auch auf Ihn einlässt! Und je nach dem wie groß Sein,Ihr Problem ist, hast Du einen FullTimeJob* Ich bin zwar kein Psychologe, habe aber immer wieder Erfahrungen gemacht.Und irgendwann wird es anstrengend. Und da geht auch jede Erotik flöten. Empfinde ich so
Geschrieben

Schon traurig wenn jemand derart einsam ist.

Die Gefahr die ich sehe ist, das man zu schnell der einzige Bezugspunkt und Projektionsfläche für Beziehungs- und Kontaktwünsche wir.

Gerade wenn der Beginn durch ein Online Portal erfolgt, würde ich sofort auf Distanz gehen.

Die Gefahr des OnlineStalkings wäre mir zu groß.

 

Geschrieben
vor 51 Minuten, schrieb SinnlicheXXL:

Aber da beißt sich die Katze in den Schwanz: Wie bekommt ein einsamer Mensch Kontakte, wenn jeder Angst hat, sich auf so jemanden einzulassen, eben weil er so einsam ist? 

Die Einsamkeit ist ja nicht das Problem, sondern die penetrante Verzweiflung (beides ist nicht zwangsläufig ein Synonym füreinander). Genau jene penetrante Verzweiflung, die auch hier auf dieser Seite vielen Männern zum Verhängnis wird. Insofern ist der Rat an solch eine Person derselbe wie an all die verzweifelten Männer hier: Ein paar Gänge zurückschalten und unverkrampft, locker und ohne Erwartung auf andere zugehen - und Dinge einfach auf sich zukommen lassen. Funktioniert das nicht (oder wird gar nicht als akzeptable Variante ins Auge gefaßt), einfach den Gang zum Therapeuten antreten, da es anders nicht mehr in den Griff zu bekommen wäre.

Geschrieben
Solch ein Mensch sollte seine Kontakte in der realen welt suchen und meistens hat es gründe wenn jemand gar keine Freunde hat!! Treffen würde ich mich mit solch einer Person niemals im leben...
Geschrieben
Wenn's nicht über Therapie sein soll, obwohl es stark danach klingt, daß er eine braucht, Sportvereine, Alpenverein, Musikschule, etc. pp Wenn er ein sozial verträglicher Typ ist, wird das funktionieren, wenn nicht - Therapie
Geschrieben

Aber genau das ist ja das Problem: Auch in der realen Welt bekommen alle Angst, wenn sie merken, dass jemand keine Kontakte hat. Wie will aber jemand Kontakte knüpfen, wenn sich alle aus diesem Grund zurückziehen?

Geschrieben
Üblicherweise entwickeln sich ganz normale Kontakte über den Job. Wo ist bei ihm das Problem?
Geschrieben
Es zeihen sich andere nicht einfach zurück ohne Grund.
Geschrieben
Das der einsame einsam ist,kann viele Gründe haben..aber er muss bei sich selber anfangen,das musst Du ihm schreiben..er muss sich hinterfragen...im Prinzip müsste er einen Job haben..und gibt es Menschen..er müsste eine Familie haben..und wenn er keine Freunde hat,ist es wahrscheinlich seine Schuld..also muss er neu anfangen... Ein Forum ist eine gute Möglichkeit,Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen...aber nicht so fordernd ,wie er... Keine Ahnung,wie Du zu ihm stehst..mache klare Ansagen,das ist immer gut,,nicht um den heißen Brei reden...und dann muss er zeigen,was er im Leben gelernt hat..oder auch nicht.. Man kann nicht immer die Mutter Theresa spielen ...helfen kann man..aber dann muss er selber in die Pötte kommen....so ist das LEBEN..
Geschrieben

Er hat Kollegen (als ich ihn fragte, ob er denn überhaupt soziale Kontakte hätte, meinte er: "Kollegen? Habe ich"), aber das ist doch immer noch etwas anderes. Ich kann ja leider nicht rausfinden, was an ihm so sozial unverträglich ist, denn dazu müsste ich ihn ja näher kennenlernen - und genau das will ich nicht!

Geschrieben

Ich denke er muss daran arbeiten nicht jeden sofort merken zu lassen, wie einsam er ist. Das geht wahrscheinlich am besten über irgendeine Form von Therapie oder Gesprächskreis oder ähnlichem. Dass er so etwas benötigt, muss er aber irgendwie selber merken.

Geschrieben
das kannst Du,wenn Du ihm schreibst,voraus gesetzt,Du willst das..lach..dann hat er es verlernt,,hat wahrscheinlich nicht viel Hobbies..und das Leben ,läuft an ihm vorüber..würde mal sagen,der junge Mann,hat einiges falsch gemacht,im Leben..das kann er nur selber regeln,ist doch alt genug..oder..wie alt ist er denn..würde mal sagen zwischen 40 und 50...
Geschrieben

"...Zeitraeuber...selber Schuld...einfach mal runterschalten und locker und entspannt..." - Sry, echt, aber da kommts mir echt hoch.

 

Eine zB soziale Phobie is mit 'mach easy, wird schon. Alles gar kein Problem' allein eben nicht so unbedingt in den Griff zu bekommen. 

Geschrieben
Coole Geschichte. Danke dafür. Aber was geht dich fremdes Elend an? Wenn er ein intelligenter Eigenbrödler ist, lasse ihn bitte die Zeitmaschine erfinden, um in eine Zeit zu reisen in der er entweder auf dem Scheiterhaufen landet oder sich mit den Morlocks um Fleischvorräte duelliert. 🌠
Geschrieben

Wie hat er denn auf den Therapievorschlag reagiert ? 

Für mich gibt es da kein Rezept , kommt ja auch drauf an ob und wie Derjenige mit " Klartext " umgehen kann .

Der " Rat " an Leute die leiden " mach Dich mal locker " ist für mich nonsens , weil eben Das können sie ja nicht . 

Geschrieben

Fremdes Elend?? Doch, mich berühren andere Menschen durchaus. Und wenn es nicht unter diesen Umständen wäre und ich ihn real kennengelernt hätte, dann könnte ich vielleicht auch abschätzen, ob es Sinn macht, sich darauf einzulassen.

Ich finde, jeder hat eine Chance verdient. Wenn jeder Einsame ablehnt, werden sie nie in die Gesellschaft  finden. Und das ist immerhin etwas, das bei uns sogar Schwerverbrechern zugebilligt wird.

Geschrieben
Ein Hoch auf die Sozialarbeit. 🤗
Geschrieben
In dem Falle ist das nicht Deine Aufgabe Dich zu kümmern. Dein Rat mit der Professionellen Hilfe war genau richtig. Ich hätte meine Adresse oder Telefonnummer in dem Falle auch nicht rausgegeben. Es gibt auch für Menschen mit Sozialphobien oder einfach bisher wenig Kontakten genug Möglichkeiten. Man kann Kurse belegen wo man Gleichgesinnte mit ähnlichem Hobby kennenlernt. Oldschool KOntaktanzeigen aufgeben uvm. Manche wollen sich aber lieber auf eine Person fixieren und da wirds dann schwierig. Abstand und dem anderen klar machen das es wichtig ist auch andere Kontake versuchen zu knüpfen, ist das a und o.
Geschrieben

Wenn er vereinsamt, dann ist das traurig. Helfen diesbezüglich muß er sich selbst.

Wenn ich neue Leute kennenlernen möchte, gehe ich unters Volk. Kneipe, Kirche, Vereine.

Hobby. Tanzkreis. Chor. Gebe Anzeige auf. Sport etc.

Soll sollte sich bei PDE anmelden. Da lernt er die Damen aber so richtig kennen. (Ironieoff)

Geschrieben
Ich bin selber so ne Person. Einfach einsam. Und ich kann anderen nur raten, hab einfach Geduld. Sei du selber, rede mal mit Leuten (auch, wenn es nur Online ist) und irgendwann lernst du schon Leute kennen. Auch wenn es vielleicht keine Freundschaft auf ewig ist, aber vielleicht einfach mal jemand zum reden. Jemand, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder ähnliche Interessen hat. Das reicht meist schon. Sachen erzwingen so wollen hat noch nie jemanden geholfen. Und wegen Stalking Risiko, da muss ma einfach selber auf sich aufpassen. Also jetzt die, die so einsam sind, dass sie klammern. Wenn man zu sehr klammert, verliert man alles. Zusammenreißen, und anderes machen. Mache selber derzeit wieder so was durch. Will mit meiner besten Freundin reden und würde sie am Liebsten jeden Tag anschreiben. Geht aber nicht. Und weil ich inzwischen weiß, dass sowas echt nervig sein kann, lasse ich es, auch wenn ich dadurch manchmal durchdrehe. XD" Am Ende hilft mir aber ein Spruch: Behandel andere so, wie du selber behandelt werden willst. (man muss nur auch dran denken, dass nicht jeder so tickt wie man selber. ;D lol)
×
×
  • Neu erstellen...