Jump to content
blackbeard65

lass Dich fallen !

Empfohlener Beitrag

blackbeard65

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich habe schon alles vorbereitet !

Lass Dich einfach fallen!

Du darfst nur einen Lendenschurz und ein Shirt tragen - ähnlich einem Muscleshirt !
Nichts darunter - keine Unterwäsche.
Kalte Füsse ? Na gut,...
Du darfst Söckchen tragen !

Mehr ist aber wirklich nicht erlaubt !

Setz Dich in den Sessel, mach es Dir bequem !
Bist Du aufgeregt ?
Lass Dich einfach gehen,... lehn Dich zurück !
Ich lege Dir sanft meine Hand auf die Brust,...
auf Dein Sternum, den Knochen in der Brustmitte,...
drücke Dich sanft nach hinten in den Sessel !

Du magst lederne Fesseln ?
Ich habe welche hier !
Ein Paar für die Hände,...
ein Paar für die Fussknöchel !

Ich knie mich vor Dich,...
drücke mich ein wenig zwischen Deine Knie !
Du willst dass ich Dir die Handfesseln anlege ?

Ich nehme sanft Deine linke Hand,...
streichel über Dein Handgelenk,...
streichel die Stelle an der ich Dir die Handfessel anlegen werde !

Ich nehme eine Lederfessel,...
befühle das Leder,...
Du kannst zusehnen wie ich liebkosend mit den Fingern über das Leder streiche !
Ich lege Dir die Handfessel an,...
verschliesse die Schnalle,...
halte Dein Handgelenk und streichel nochmals mit den Fingern darüber !

Und,...
nun das andere Handgelenk !

Wie zuvor,...
die Stelle an der ich Dir das Lederband anlegen werde,...
ich streichel Dein Handgelenk,...
die Fessel,....
lege sie Dir an,...
schliesse die Schnalle,...
alles wie verträumt und zärtlich !

Lehn Dich zurück,...
Meine Hand auf Deiner Brustmitte,...
sie drückt Dich zart in den Sessel !
Lehn Dich einfach zurück !
Geniesse wie ich Dir die Fussfesseln anlegen werde !

Ich rutsche auf meinen Knien ein wenig von Dir weg.
Meine Hände lege ich auf Deine Füsse,...
lasse sie über die oberseiten Deiner Füsse gleiten,...
umfasse sanft Deine Fussgelenke,...
streichelnd, sanft spürst Du wie sie um Deine Fussgelenke kreisen !

Ich nehme eine weitere Lederfessel !
Den linken Knöchel,...
lege Dir die Fessel am linken Fussknöchel an.
Zart fühlst Du wie meine Hand über die Fessel streicht,...
einen Finger zwischen Deine Haut und die Fessel schiebe,...
den Spielraum prüfend um Dein Fussgelenk gleiten lasse,...
zart streichelnd Deine Haut dort berühre !

Nun die letzte Fessel an Deinem rechten Fussgelenk !
Gleich vorhin, erregend Dich berühre !
Nein,...
Lass Deine Beine ein wenig gespreizt !
Spüre wie es Dich erregt wenn ich Dir die Fessel anlege !
Und lehn Dich zurück !

Ein Halsband ?
Gerne !

Ich lasse meine Hände an Deinen Beinen hinauf gleiten !
Seitlich an Deinen Hüften,...
wandern sie über Deine Brustmitte,...
streichen zu Deinen Schultern !

Ich knie nun wieder ein wenig zwischen Deinen Knien !
Du magst das Gefühl wenn Deine Knie meine Seiten berühren !
Meine Hände üben einen sanften Druck auf Deine Schultern,...
drücken Dich gegen den Sessel !
Lass Deine Hände neben Deinem Körper liegen ,...
entspann Dich !
Und fühle wie meine Hände zu Deinem Hals streichen !

Ich halte inne !
Es sollte nicht kitzeln !
Streck Deinen Hals !

Mehr !
Noch mehr !

Lass Deine Hände neben Dir liegen !
Berühr mich nicht !
Geniesse einfach meine Berührungen !

Ganz vorsichtig streiche ich über Deinen Hals !
Geniess es einfach !
Lass Dir eine Gänsehaut bereiten !
Lass es kribbeln !
Lass meine Finger Deinen Nacken streicheln !
Fühle wie es kribbelt !

Noch einmal streiche ich um Deinen Hals,..
lasse meine Fingernägel zu Deinen Schultern wandern !
Die Fingernägel zurück streichend,...
an Deinen Hals,...
deinen Nacken,...

Du bist bereit ?
Ich nehme das lederne Halsband mit den D-Ringen,...
lege es Dir um Deinen Hals,...
halte kurz inne,...
verschliesse dann ganz langsam die Schnalle!

Du fühlst wie ich über das Halsband streiche,...
einen Finger zwischen Deinen Hals und das Band schiebe,...
den Abstand prüfe,...
meine andere Hand während dessen Deine Wange streichelt !

Ich halte Deinen Kopf mit beiden Händen !

Du bist bereit ?

Komm !

Ich führe einen Finger unter das Halsband !
Ziehe Dich langsam, fast vorsichtig vom Sessel hoch !
Und,...
Willig folgst Du meinem sanften Zug !

Du warst schon einmal am Andreaskreuz ?

Ich führe Dich zur Wand !
Meinen Finger unter Deinem Halsband !
Komm,...
folge mir !

Mein Finger hebt und zieht gleichzeitig an Deinem Halsband!
Dein Körper ist gestreckt , aufrecht,...
willig folgst Du meinem Zug !

Lass Dich einfach erregt sein !
Folge mir,...
und geniesse es wie ich Dich am Andreaskreuz fest machen werde !


  • Gefällt mir 1
blackbeard65
Geschrieben

Ich führe Dich ans Andreaskreuz !

Du stehst mit dem Gesicht dazu,...
mein Finger unter Deinem Halsband führte Dich,...
und jetzt spürst Du meine Hand zwischen Deinen Schultern,...
wie sie Dich zart und doch bestimmend ans Kreuz schiebt!

Wie sie Dich mit Deiner Vorderseite gegen die Holzbalken drückt!

Du fühlst wie sich mein Körper gegen Deinen Rücken lehnt,...
meine Hände über Deine Schultern,...
Deine Arme hinab zu Deinen Handgelenken streichen !

Lass mich an Deinen Handgelenken Deine Hände heben,....
Halte Dich oben an den Balken fest,...
und spüre wie ich über Deine Arme streiche während ich meinen Körper an Dich schmiege,....
Dich so sanft gegen das Andreaskreuz presse !

Du geniesst meine Berührungen,...
atmest flach und ruhig,...
warm fliesst Dein Blut durch die Adern,...
Dein Herz pocht,...

und Du spürst wie sich mein Körper ein wenig von Deinem löst,...
meine Hände über Deinen linken Arm zu dessen Lederfessel streichen !

Ich hebe Deine Hand ein wenig höher,...
hake Deine Handfessel in den Karabiner am Kreuz.

Eine meiner Hände streicht an Deinem Arm zurück zu Deinen Schultern,...
streicht deinen rechten Arm hinauf zu dessen Fessel.
Meine Hände umfassen Deine Handgelenke,...
und mein Körper presst sich wieder sanft auf den deinen !

Leicht löst sich mein Oberkörper von Deinem Rücken,...
und meine Linke hand streift Deinen linken Arm hinunter,...
Du spürst die Fingernägel auf Deiner Haut,....
wie sie Deinen Arm hinunter streichen,...
über Deine Schulter,...
ein wenig Deinen Nacken kraulend,...
die rechte Schulter und deinen rechten Arm hinauf streichen!

Mein Becken presst sich gegen Deinen Po.
Und,...
Du spürst wie ich Deine rechte Handfessel in den Karabiner am Kreuz hänge !

Zerr ein wenig an den Fesseln !
Sie zitzen,...
geben nicht nach !

Deine Hände sind am Kreuz befestigt !
Ich küsse Deinen Nacken !
Einen Kuss oberhalb des Halsbandes !
Einen zarten Kuss unterhalb,...
und noch einen Kuss etwas tiefer !

Fest am Kreuz kannst Du Deine Hände so nicht gebrauchen !
Gefesselt !

Mein Körper löst sich von dem Deinen !
Meine Füsse schieben sich zwischen die Deinen !
Und,...
Stück für Stück schieben sie abwechselnd links und dann rechts,...
Deine Beine ausseinander !
Willig folgst Du meiner Berührung !

Breitbeinig stehst Du am Kreuz,...
das Gesicht zur Wand,...
Bauch und Brust an den Balken !

Dein Schritt spannt,...
Dein Blut heiss,....

Seitlich an Deinem Körper,...
deiner Taille halte ich Dich mit meinen Händen,...
streiche zu Deinem Bauchnabel,...
und dann,....
hinunter zu Deinen Schenkeln !

Hinab an Deinen Beinen,...
zu den Fesseln an Deinen Fussgelenken !
ich umfasse Deine Gelenke,...
streichel ein wenig wieder an den Unterschenkeln hinauf !

Mein Griff löst sich,...
und Du spürst wie ich an einer Fessel dein linkes Bein noch weiter zur Seite ziehe !
Die Fussfessel eingehakt,...

Ich lasse,...
meine Hand,...
an der Innenseite deines linken Beines hiauf streichen,...

Nein, press Deine Beine nicht zusammen !
Steh breitbeinig wie ich Dich gelenkt habe da !

Ich streiche an der Innenseite deines rechten Beines wieder hinunter ,...
zu Deiner rechten Fussfessel !
Und du,...
Du spürst wie die Fingernägel meiner anderen Hand ,...
der kribbelnden Spur von vorhin folgen !

Innen am Bein hinauf,...
das andere hinunter ,...
zur Fessel an deinem rechten Fuss !

Du spürst wie ich an der Fessel ziehend Deine Beine noch weiter spreize !
Wich ich Deine Fussfessel am Kreuz einhake !

Du spürst ,...
Du hast jetzt keine Chance mehr Deine Beine zusammen zu pressen !

Geh ein wenig in die Knie,...
versuch Deine Beine zusammen zu pressen,...
es geht nicht !
Du fühlst dass Du im Schritt frei für meine Berührungen sein wirst !

Erregt es Dich ?
Du bist erregt !
Du weisst,...
egal was ich jetzt tue,...
so fest gemacht bist Du ausgeliefert !

Lass Dein Blut in Deinem Schoss pochen !

Ich küsse sanft Deinen Nacken !
Ich lege meine Hände an Deine Hüften,...
presse mein Becken gegen Deinen Po !

Und meine Hände wandern zu Deiner Brust !
Sie kneten Deine Brust,...
wandern hinauf zu Deinem Hals,...
und wieder hinab zu Deiner Brust !

Eine Hand wandert in Deinen Nacken ,...
streichlt dich dort sanft,...
Mein Körper löst sich von Deinem,...
und Du spürst meinen Mund in Deinem Nacken!

Einen Kuss,...

Du spürst wie ich meine Hände und meine Fingernägel an Deinen Armen hoch und wieder hinab gleiten lasse !
Über Deine Schultern streiche,...
wie meine Fingernägel über Dein Rückgrad nach unten kraulen !

Du spürst wie sich meine Finger in Deinen Po krallen,....
wie sie an den Aussenseiten Deiner Oberschenkel hinunter streichen,...
um dann zu fühlen wie,....
meine Fingernägel den gleichen weg wieder nach oben nehmend auf Deiner Haut zart kratzen !

Lass Dein Blut heiss in Deinem Schoss pochen !
Geniesse die Berührungen,...
und stöhne dabei leicht auf !

Meine Hände wandern um Deine Hüfte,...
gleiten Richtung Deinem Schoss,...
greifen sanft an dieser Stelle,...
und drücken Dich gegen mich !

Du spürst mein Becken an Deinem Po,...
wie meine Hände Deinen Unterkörper gegen mich drücken !
Wie meine Hände fest gegen Dein Schambein streichen !

Stöhne auf in dieser Berührung !
...
Und Du spürst wie sich mein Körper wieder von Deinem löst !


  • Gefällt mir 1
blackbeard65
Geschrieben

Du trägst noch den Lendenschurz,...
das Shirt,...

Das Shirt ist mir im Weg,...
Du brauchst es nicht mehr !
Ich werde es zerschneiden !

Ich werde eine Schere holen um es zu zerschneiden !
Und,...
es wird Dich nicht stören dass ich das jetzt tue !

Ich halte die Schere in den Fingern,...
und Du spürst wie der kalte Stahl sich unten unter Dein Shirt schiebt !

Wie ich den kalten Stahl der Schere auf Deiner Haut,...
Deinem Rücken,...
der Linie Deines Rückgrats nach oben wandern lasse !

Erregt Dich das Gefühl des Stahls auf der Haut ?
Spürst Du wie es in Deinem Nacken kribbelt ?
Wie sich Deine Nackenhaare aufstellen ?
Wie,...
wie das Blut in deinen Schoss schiest ?

In Schlangenlinien lasse ich die Schere wieder über Deinen Rücken,...
unter Deinem Shirt nach unten,...
bis knapp über Deine Pospalte gleiten !

SCHNIPP !
...
der erste Schnitt durchtrennt Dein Shirt von unten her in der Mitte Deines Rückens !

S C H N I P P !
...
ein zweiter langsamer Schnitt !
Du spürst den Stahl in der Mitte Deines Rückens nach oben gleiten,...
Du spürst wie die Schere Dein Shirt zertrennt !

S C H I P P !

Bis die Schere zwischen Deinen Schultern angelangt,...
das Shirt zerteilt,...
in Deinen Nacken streift !

Schaudert Dich bei diesem Gefühl ?!
Du bekommst dabei eine Gänsehaut ?!
Ich möchte dass Du eine Gänsehaut bekommst !
Sie soll sich über Deinen ganzen Körper verteilen !
Kalt sollen Deine Muskeln im Schritt sich zusammenziehen...
Die Vorderseiten Deiner Oberschenkel kalt kribbeln !

Heiss erregt sollst Du atmen !
Stöhne ein wenig auf bei dem Gefühl !

Deine Pomuskeln dürfen sich anspannen !
Und heiss soll es in Dein Schoss und Anus pochen !

Du spürst wie sich meine Hände auf Deinen Rücken legen,...
Du spürst Die Schere in meinen Fingern kalt auf Deiner Haut liegen !
Und Du spürst wie sich meine Finger unter dem zerteilten Shirt den Weg nach oben zu Deinen Schultern bahnen !
Um gleich darauf,...
zu spüren,...
wie sich meine Fingernägel,...
10 rotweisse Spuren ziehend,...
auf Deinem Rücken nach unten kratzen !

Meine Hände,...
immer noch die Schere in den Fingern,...
gleiten unter Deinen Lendenschurz,...
gleiten zu Deinem Schambein !
Und Du spürst heiss den kalten Stahl !

Schnipp ????
...
Nein,...
Das Leder ist zu schade als es zu durchtrennen !!

Ich lege die Schere wieder weg !
So heiss es dir jetzt auch für einen Moment wurde !

Entspann Dich wieder,...
lass dich hängen,...
Deine verkrampften Muskeln,...

entspann Dich wieder !


  • Gefällt mir 1
blackbeard65
Geschrieben

Wie ?

Du kannst Dich so nicht wirklich entspannen ?

Die Fesseln halten Deine Arme hoch,...
Dein Nacken und die Schultermuskeln fühlen sich angespannt ?

Deine gespreizten Beine,...
deren Muskeln spannen ?

Deine Genitalien kommen Dir angeschwellt vor ?
Ich lasse eine Hand in Deinen Schritt gleiten!
Und es kommt Dir vor als ob deine Genitalien noch weiter schwellen !

Deine Brustwarzen spannen !

Du atmest flach,...
gepresst,...

Du fühlst meinen Körper seitlich an Deinem lehnen,...
eine Hand Deinen Rücken hinauf streichen,...
in Deinen Nacken,...
kurz meine Finger seitlich in Deinen Hals dringen!

Meine andere Hand gleitet über Dein Schambein,...
über Deinen Bauch hoch,...
schiebt Lendenschurz und Shirt ein wenig mit nach oben,...
sie streicht über Deine Brust,...
den Hals ,...
unter Dein Kinn !

Die andere Hand greift in Deine Haare,...
zerrt Deinen Kopf nach hinten,...
und,...
unterstützt durch meine andere Hand,...
mit einem festen Griff unter Deinem Kinn,....
wird Dein Hals lang,...
neigt sich Dein Kopf unter meinem Willen nach hinten !

Dein ganzer Körper streckt sich nach oben,...
und Dein Kopf wird nach hinten in den Nacken gezwungen !

Du spürst meinen heissen Atem an Deinem Ohr !
Du spürst meine Lippen unterhalb Deines Ohrläppchens,...
und Du spürst wie ich Dich dort küsse !
Du spürst meine Zähne dich dort sanft beissen !
Und Du spürst wie ich Dein Ohrläppchen zwischen meine Lippen nehme,...
zart daran zu kauen beginne !

Du atmest tief,...
Dein Körper ist erregt !
Das Blut pocht im Herz,...
Deinem Schoss,...
Deinem Hals ,...
Deinen Schläfen !

Und Du spürst wieder zarte Küsse an der Seite Deines Halses !

Du meinst zu zerplatzen !

Dein ganzer Körper ist heiss durchflutet !

Ich lasse Dich los,...
und trete ein Stück von Dir weg !

Erleichtert atmest Du tief ein !

...
Die Gerte !
...

Ja,...
ich habe die Gerte in der Hand !
Und,...
ich führe sie auf Deiner Haut streichelnd,...
unter das zerschnittene Shirt !

Du spürst die Spitze über Deinen Rücken streichen !
In Schlangenlinien !
Unter die Fetzen Deines Shirts geschoben,...
an der Taille hinauf streichen !
Und meine Hand über Deine andere Seite streichen !

Die Gerte fährt zwischen Deine Beine !
Streicht am einen Schenkel innen hinauf ,...
in Deinen Schritt,...
um auf der andern Seite wieder an der Innenseite am Schenkel hinunter zu streichen !

Ich führe die Gerte !
Lasse sie erregend über Deine Rückseite wandern,...
Deine empfindlichen Stellen Deiner Schenkel,...
und,...
ich ziehe sie durch Deinen Schritt !

Du bist wehrlos,... fühlst Dich ausgeliefert !
Und !
Es erregt Dich !

Dein Atem wird gequälter,...
flacher,...
deine Genitalien scheinen noch mehr zu schwellen !
Du stöhnst bei den Berührungen auf !

Du willst mehr ?!
Du bekommst mehr!

Meine andere Hand gleitet in Deinen Schritt !
und,...
Du spürst den Schlag der Gerte auf Deinem Po !

Nicht zu fest,...
es lässt dich nur aufschrecken !

Und schon spürst Du mich nicht mehr an Deinem Körper !

Meine Hand streicht über die Stelle an der Dich die Gerte traf !

Meine Hand schiebt Dein zerschnittenes Shirt an Deinen Schultern ausseinander !
Und,...
Die Gerte trifft Dich unterhalb des Halsbandes zwischen Deinen Schulterblättern !

Stöhne !

Meine Hand streicht über die getroffene Stelle !
Es schmerzt nicht sehr !
Es ist ein leichtes Brennen,...
ziehen,...
und,...
meine Lippen geben der Stelle einen Kuss !

Und,...
während dessen spürst Du die Gerte über die Innenseiten Deiner Schenkel streichen !

Einen Klatsch der Gerte !
Getroffen innen am linken Schenkel !
Spürst Du den kurzen stechenden Schmerz ?
Wie es kurz brennt ?
Wie ich kurz mit der anderen Hand über die Stelle streiche ?
Wie ich mich hinunter beuge ?
Die Stelle zart küsse ?

Wieder ist Dein Rücken mein Ziel !
Die Gerte trifft,...
fast zärtlich,...
und doch kurz stechend und brennend !
Und ...
wieder streichel ich die Stelle !
Küsse dich dort !

Und noch einmal,...

noch einmal,...
noch einmal !

Immer stechen,...
brennen,...
streicheln,...
küssen !

Ich greife wieder in Deine Haare,...
ziehe Deinen Kopf in den Nacken,...
ziehe die Gerte unter Deinem Kinn hindurch !

Flüstere in Dein Ohr !
"Gefällt dir das ?"

Ich erwarte keine Antwort !
Es reicht mir wenn Dein Körper antwortet !
Es reicht mir wenn Du gequält stöhnst !
Wenn Du gequält spürst wie Deine Genitalien schwellen !
Wenn Du gequält spürst wie Du mir ausgeliefert bist !
Wie Du selbst nichts unternehmen kannst !
Wie Du sehnsüchtig warten musst dass meine Hände Dich erlösen !

Wie die Gerte nochmals auf Deinen Po schnellt,...
meine Hand die Stelle streichelt!

Und...
meine Hand um Deinen Körper streicht,...
hinauf zu Deinen Brustwarzen,...
wie meine Finger die linke Brustwarze greifen,..
sie drücken,...
zwirbeln,...
und die Gerte wieder auf Deinen Po trifft !

Stöhne auf,...
zieh die Luft tief in Deine Lungen !
Atme tief aus !

Und spür den kurzen Stich und das kurze Brennen auf Deinem Po !


  • Gefällt mir 1
blackbeard65
Geschrieben

Du zitterst ja !

Vor Schwäche ?
Vor Erregung ?!
Weil Deine Arme gespannt und gespreizt am Kreuz fest gemacht sind ?

Du zitterst,...
kaum merklich !
Und Du bist erregt !

Ich drücke Deinen Kopf nach vorne,...
Lege die Gerte quer in Deinen Nacken...
vorne unter deinen erhobenen Armen hindurch !
Du wirst Deinen Kopf nicht mehr heben bis ich die Gerte wieder entferne !

Meine Hände greifen Deine Handgelenke,...
und du spürst meinen Körper warm in Deinem Rücken,...
mein Becken an Deinen Po gepresst !

Meine Finger und Fingernägel streichen Deine Arme entlang,...
gleiten Deinen Hals und Brust hinunter,...
gleiten unter das Shirt,...
streichen über Deinen Bauch wieder hoch zu Deiner Brust !

Einen gehauchten Kuss in Deinen Nacken !

Und,...
mein Körper trennt sich wieder von Deinem !

Meine Finger streichen hinab,...
hinab in Deinen heissen Schoss !

Hinab an Deinen Beinen,...
hinab zu den Fesseln an Deinen Fussgelenken !

Und,...
meine Hände streichen über deinen ganzen Körper !
Du spürst meine Fingernägel rotweisse Spuren auf Deiner Haut hinterlassen !

Bauch,...
Taille,....
Brust,...
Hals,...
Deinen Rücken,...
unter den Lendenschurz streichen,...
Meine Fingernägel in Deinen Po krallen,...

abwechselnd die Stellen,...
streichelnd,...
leicht kratzend,...
erregend,...
Du stöhnst bei meinen Berührungen !

Ich spare keine Stelle Deines Körpers aus !
Ausser !
Die Stelle,...
die sich jetzt nach den zärtlichsten Berührungen sehnt !
Die Stelle zwischen Deinen Beinen !

Überall streifen meine Finger,...
meine Fingernägel,...
nur dort spare ich an Berührung !

Stöhne,...

Spüre die Sehnsucht die sich dort entwickelt !

Spüre wie Deine Genitalien prall geschwollen sind !

Ich nehme die Gerte aus Deinem Nacken !!!

Zitter vor Geilheit !
Und...
stöhne Deine Geilheit heraus !
Verkneife Dir das Stöhnen,...

kaue sanft auf Deiner Lippe!

Atme tief,...


  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...