Jump to content

a ganz hoassa Chat

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

ich: Servus Herzal – und… wia schaugsd`n aus?

Sie: Ich trage eine rote Bluse, einen Minirock und hohe
Absätze. Ich trainiere meinen Körper jeden Tag, bin gebräunt und perfekt. Meine Maße sind 91-60-91. Wie siehst du aus ?

ich: I bin 1,70 Meter groß und wieg a bissal mehra wia 114 Kilogramm. I trog a Brille und hob Dera Woch mei blaue Undahosn an, de wo i letzte Woch bei Walmart bsorgtd hob.
Außerdem troge a T-Shirt auf dem a paar Fleckn von Barbecue-Sauce vom Mittogessn san... es riecht komisch.

Sie: Ich will dich. Willst du mich f***n ?

ich: JA KLAR.

Sie: Wir sind in meinem Schlafzimmer. Ruhige Musik spielt und Kerzen leuchten auf meiner Garderobe und auf meiner Kommode. Ich schaue dir lächelnd in deine Augen. Meine Hand arbeitet sich hinunter zu deiner Gabelung und beginnt deine große, größer werdende Beule zu streicheln.

ich: Schluck, mia wird hoaß.

Sie: Ich ziehe dir dein T-Shirt aus und küsse deine Brust.

ich: i knöpf dei Blus`n auf. Meine Händ zittern.

Sie: Ich stöhne zärtlich.

ich: I nimm deine Bluse und lass langsam hinuntergleiten.

Sie: Ich werfe meinen Kopf voller Vergnügen zurück. Die kalte Seide gleitet von meiner warmen Haut weg. Ich reibe an deiner Beule schneller, massiere sie und reibe daran.

ich: Meine Händ fangan o, unkontrolliert zum zuckn und reißn unglückerweise a Loch in die Bluse. Duad ma leid.

Sie: Das ist OK, es war wirklich nicht so teuer.

ich: I zois!!!

Sie: Mach dir darüber keine Sorgen. Ich trage einen spitzenartigen schwarzen BH. Meine weichen Brüste heben sich und sinken wieder, während ich schwerer und schwerer atme.

ich: I fummld an dem Verschluss vo deim BH rum. Ich glab, der klemmt. Host du eine Scher?

Sie: I nehme deine Hand und küsse sie sanft. Ich greife nach hinten und öffne den Verschluss. Der BH gleitet von meinem Körper. Die Luft streichelt meine Brüste. Meine Nippel sind für dich aufgerichtet.

ich: Wia host jez des gmacht? I nimm den BH und undarsuach den Verschlussklipp ungläubig.

Sie: Ich wölbe meinen Rücken. Oh Baby. I möchte nur deine Zunge überall an mir spüren.

ich: Ich lass den BH foin. Jez lecke deine, du woasst scho, Brüste. De san toll!

Sie: Ich fahre meine Finger durch dein Haar. Jetzt knabbere ich an deinem Ohr.

ich: I nies plötzlich. Deine Brüste san voll mit Spucke und Schleim.

Sie: Was?

ich: Duad ma leid. Ehrlich.

Sie: Ich wische den Schleim mit den Überresten meiner Bluse ab.

ich: I nimm da de nasse Blusn ab. …und lass aufn Boden falln.

Sie: OK. Ich ziehe dir deine Boxershorts runter und reibe an deinem harten Werkzeug.

ich: Aaaaaahhhhh!!!!!! Deine Hände san kalt! Jiiiihhh!

Sie: Ich ziehe mein Minirock aus. Zieh mir mein Unterhöschen aus!

ich: I ziag da dein Slip aus. Mei Zung geht überall hi, knabbernd an dir ... ähm ... wart a Minutn.

Sie: Wo liegt das Problem ?

ich: A Schamhaar is in meim Hals steckn bliemn. I erstick!

Sie: Bist du OK?

ich: I hob an Hustanfall. I werd knallrot.

Sie: Kann ich dir helfen?

ich: I renn zu da Küch, vehement am Würgn. I tast den Schrank noch Tassn ob. Wo bewahrstn du deine Tassen auf?

Sie: Im Schrank rechts neben dem Spülbecken.

ich: I trink a Tass Wassa. Jaaaa, des is besser.

Sie: Komm zu mir zurück, Geliebter.

ich: I wasch bloß de Tass ab.

Sie: Ich wende mich auf dem Bett für dich herum.

ich: I trockned de Tass ab. Jez stell i sie in den Schrank zrück. Und dann geh izrück ins Schlafzimmer. Mei is do dunkl. I hob mi verlaufen. Wo isn des Schlafzimmer ?

Sie: Letzte Tür auf der linken Seite am Ende der Eingangshalle.

ich: I habs!!

Sie: Ich zerre dir deine Hosen hinunter. Ich stöhne. Ich will dich so sehr.

ich: I a.

Sie: Deine Hosen sind aus. Ich küsse dich leidenschaftlich - unsere nackten Körper drücken sich aneinander.

ich: Dei Gesicht drückt mei Brille in mei Gsicht. Des duad weh.

Sie: Warum nimmst du deine Brille nicht ab?

ich: I Ordnung, oba i sehg ohne brille ned so guad! I legs aufs den Nachtkastl.

Sie: Ich beuge mich übers Bett. Machs mir, Baby.

ich: I muass pinkeln. I tast mir mein Weg blind durchs Zimmer zum Badezimmer.

Sie: Eile zurück, Geliebter.

ich: I hob des Badezimmer gfunden, oba es ist dunkl. I tast noch der Toilette. I heb den Deckl.

Sie: Ich warte sehnlichst auf deine Rückkehr.

ich: I bin soweit fertig. I suach noch der Toilettenspülung, oba i kanns ned findn. Uh-oh!

Sie: Wo ist jetzt das Problem ?

ich: I hob grod festgstellt, dasse in dein Wäschekorb pinkelt hob. Tschuldige numoi. I geh
zrück zum Schlafzimmer, ertast blind mein Weg.

Sie: Mmmh, ja. Beeil dich!


ich: I streichld dein glattn Hintern. Der fühlt si so schee o. I küss dein Hals. Ähm, i hob a paar Probleme!!

Sie: Ich bewege meinen Arsch stöhnend vor und zurück . Ich kann es nicht eine Sekunde länger ertragen! Dring in mich ein! Machs mir jetzt!

ich: I bin kraftlos.

Sie: Was?

ich: I bin schlaff. I ko ned

Sie: Ich stehe auf und drehe mich um; ein ungläubiger Blick auf meinem Gesicht.

ich: I zuck mid an traurign Gsicht meine Schultern, mei Freund is absolut weich. I nimm mir mei Brille und schau wos ned stimmt.

Sie: Nein, nicht wichtig. Ich ziehe mich an. Ich ziehe meine Unterwäsche wieder an. Jetzt ziehe ich meine nasse, widerwärtige Bluse an.

ich: Nein, wart! I blick flüchtig, versuach des Nachtkastl zum findn. I fühl de Gardarobe entlang, stoß Haarspraydosn, Bilderrahmen und deine Kerzn um.

Sie: Ich knüpfe meine Bluse zu. Nun ziehe ich meine Schuhe an.

ich:I hob mei Brille gfundn. I setz sie auf. Mein Gott ! Eine von unsere Kerzen is aufn Boden gfallen. Da Vorhang brennt! I zeig auf sie, a geschockta Blick is auf meim Gsicht.

Sie: Fahr zur Hölle. Ich logge off, du Verlierer!

ich: Jez brennt da Teppich a no! Oh neeeiiinn!

~logged off~


Geschrieben

Ich heul vor lachen!!!
Einfach zu schönes Kopfkino!


NettUndGeil28
Geschrieben

Muss ich denn jetzt Bayrisch lernen?


Geschrieben

Also ich werd keine übersetzung schreiben... lern bayrisch... es lohnt sich...


DirtyLoverXL
Geschrieben

Nein, du musst kein Bayrisch lernen, die Geschichte geistert schon seit mindstens 15 Jahren durchs Netz. Und zwar auf Hochdeutsch So viel zum Thema geistiges Eigentum


Geschrieben

da hast du nicht ganz unrecht, aber man muss eine lustige Geschichte auch nicht im www verschwinden lassen - ich fand sie lustig und wollte sie einfach auf bayrisch ins Netz stellen - Asche über mein Haupt ;-)


×
×
  • Neu erstellen...