Jump to content
VerwirrteZeiten

Analspiele mit der ersten Freundinn

Empfohlener Beitrag

VerwirrteZeiten

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich war mit meinem Schatz schon ein halbes Jahr zusammen. Es war meine erste Freundinn, und wir haben zusammen unsere ersten Erfahrungen gemacht. Es wurde ziemlich schnell klar das ich eine Anale vorliebe habe. Wir hatten das aber nie so direkt ausgesprochen. Sie nahm meistens eine Cremdose, gab sie mir in die Hand und legte sich auf den bauch, mit einem bein angezogen, so das ich schön an Ihrem Poloch herumspielen konnte. Ich genoss diese Spielart wirklich sehr, und oft kam es nach dem rumspielen auch zu richtigen Analverkehr. Sie mochte es nur nicht, wenn ich mit dem Finger ganz eindringen wollte, was ich natürlich akzeptierte, und eben nur bis zum ersten knöchel in Ihr süßes Poloch eindrang. Allerdings eines Tages merkte ich das ich auch lust hätte, mal Ihren Finger in mir zu spüren, wusste aber überhaupt nicht wie ich es Ihr sagen sollte. So nahm dann einfach mal ich die Cremedose, und drückte sie Ihr in die Hand. Dann legte ich mich auf den Bauch und meinte Sie könne mit mir machen was sie möchte. Sie war recht unsicher, und meinte sie weiß nicht was sie machen soll, ich meinte nur, was immer du willst, langsam verstand Sie was ich wollte, und nahm etwas Creme auf Ihren Finger. Ganz zärtlich ging sie an meinen Hintereingang und Massierte vorsichtig daran rum. Sie Fragte mich ob es mich stört was sie tut, ich war schon im Siebten himmel und sagte nur nein, sie soll doch bitte weiter machen. Nach einiger zeit der Massage hob ich mein Becken etwas an, da ich jetzt unbedingt mehr wollte. Sie verstand wohl was ich wollte, war aber unsicher. Trotzdem fing Sie langsam an mit ganz wenig druck Ihren Finger etwas hinen zu schieben. Sie meinte nur, bitte sag mir wenn dich was stört, ich aber stöhnte nur total auf, und hob das Becken noch weiter. Nun tat sie es, und drang mit Ihrem Finger ganz in mich ein. Es war so ein unbeschreiblich geiles Gefühl Sie so zu spüren. Sie merkte wie wahnsinning es mich machte, und fing mit rein raus bewegungen an, was mich noch viel mehr aufgeilte. Nun hielt ich es nicht mehr aus, und führte Ihre noch freie hand an meinen total steifen Schwanz, wo sie mich auch schon mit ein paar kleinen bewegungen zum Hammerorgasmus brachte. Es war so eine große Ladung wie noch nie. Es war einfach himmlisch. Diese Spielart haben wir ab da öfter in unser Liebesleben eingebaut, es war jedes mal wieder einfach nur klasse.


  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...