Jump to content
Engelschen_72

**Erfahrung mit Nagelentfernung großer Fußzeh**

Empfohlener Beitrag

Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Hallöchen,

hat hier jemand eigene Erfahrung mit einer Entfernung des Nagels (ohne Nagelwurzel) des großen Fußzehs?

Mich interessieren vorallem Erfahrungen im Bezug auf den Heilungsprozess etc.

Mir steht das leider nächste Woche bevor, abgesehen von Schiss in der Büxe :confused: vor dem Eingriff würde mich interessieren, wie lange es im Normalfall dauert, bis das Ganze einigermaßen abgeheilt ist und was man evtl. selber machen kann, um den Heilungsprozess zu fördern.

 

Wen das Thema nicht interessiert, wer`s fehl am Platz findet... einfach überlesen. Erspart euch Spam u.ä. Danke!

bearbeitet von Engelschen_72
Geschrieben

Hallo , bis der nagen vollständig nachgewachsen ist kann das fast ein Jahr dauern , aufpassen das der Verband nicht antrocknet das tut sau weh beim wechseln , es wird 2 mal gespritzt und du spürst echt nichts davon erst wenn die spritzen nachlassen pocht der Zeh ein wenig also keine angst

  • Gefällt mir 1
Manymoeandjack
Geschrieben

Warum soll der denn entfernt werden? Wurde bei mir auch mal gemacht, wegen Nagelpilz, hat aber nichts gebracht. Das ist bei dieser Diagnose eine veraltete Maßnahme. Dann lieber über lange Zeit behandeln, was Jahre dauern kann.

  • Gefällt mir 3
Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Der Zeh bzw. das Gewebe darum ist seit Jahren immer wieder mal entzündet, mal mehr, mal weniger.

Durch eine Kollision mit dem Türrahmen hat er nun endgültig einen "weg". Nagelpilz ist es wohl keiner. Der entfernte Nagel wird eingeschickt, um das 100%ig auszuschließen.

Ich hab mir 2 Meinungen eingeholt, von selber wird das lt. Aussage beider Ärzte nichts mehr werden.

 

bearbeitet von Engelschen_72
  • Gefällt mir 1
Eisi751
Geschrieben (bearbeitet)

Autsch 😰. Erfahrung habe ich keine. Drück dir aber die Daumen, dass es nicht unangenehm wird und wünsche dir Gute Besserung! 💐

bearbeitet von Eisi751
  • Gefällt mir 3
Badischer
Geschrieben

Hab das auch schon hinter mir. Wie unten beschrieben spürt man nichts bei der O.P. Nach her Fuß hochleben und möglichst wenig gehen. Und wenn doch nur auf Verse auftreten, da die Haut um den Zeh spannt.

  • Gefällt mir 1
vandeluxe
Geschrieben

Kann dich beruhigen... das ist nur die erste Woche unangenehm (empfindlich). Danach ist so wie immer... Nur dauert es ca 6-12 Monate bis es nachgewachsen ist. Passiert mir ca alle 3-5 Jahre durch Fußball... Also nichts was nicht heilt.

Engelschen_72
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb vandeluxe:

Passiert mir ca alle 3-5 Jahre durch Fußball...

Du bekommst alle 3-5 Jahre einen Fußnagel gezogen? Heiland :confused:

  • Gefällt mir 1
Ronja264
Geschrieben

Schon mehrfach die Erfahrung gemacht wegen eingewachsenen Zehennagel.... die Spritze links und rechts oben in den Zeh befördert dich in andere Sphären der Schmerzempfindung... das mit dem an die Decke gehen vor lauter "aua" darf man da wörtlich nehmen, aber alles was folgt spürt man nicht mehr... man hat zwar das Gefühl die amputieren einem den ganzen Fuß aber hat wohl Ähnlichkeit mit nem Zahn ziehen, wo man ja auch glaubt die renken einem den ganzen Kiefer aus.... is der Zeh erst einmal weg is alles gut.... pocht vllt noch bisserl wenn die Spritze nach lässt aber dann sollte es das auch schon gewesen sein....also man überlebts ;) viel Glück

Maria2466
Geschrieben

Warst du bei einer Podologin? Ganz abnehmen ist meist nicht mehr nötig

Engelschen_72
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Ronja264:

.... is der Zeh erst einmal weg is alles gut....

Nein, der Zeh bleibt dran ;). Also hoffe ich :clapping:

vor 3 Minuten, schrieb Maria2466:

Warst du bei einer Podologin?

Mehrfach und es hat nichts geholfen.

Ronja264
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Engelschen_72:

Nein, der Zeh bleibt dran ;). Also hoffe ich :clapping:

ähm, hüst.... ich meinte natürlich den Nagel... herrje :clapping:

 

  • Gefällt mir 2
vandeluxe
Geschrieben
vor 22 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Du bekommst alle 3-5 Jahre einen Fußnagel gezogen? Heiland :confused:

Neee.. das mache ich selber.  Weil der mit Blut unterläuft (wenn einer drauf spricht) und löst sich ab.....

Joker139
Geschrieben

Auf minimum 6Monate kannst du dich einstellen. Aber es hört  sich schlimmer an als es ist. 

  • Gefällt mir 1
Bolero2000
Geschrieben

Ich würde mir wahrscheinlich noch ne dritte und vierte Meinung dazu einholen... vielleicht gibt es doch noch ne andere Möglichkeit...viel Glück und gute Besserung

  • Gefällt mir 2
Lyto021
Geschrieben

Ich habe nach dreimaligem ziehen beider großer Zehennägel beim vierten Mal die Wurzel mit entfernen lassen und seitdem Ruhe!!! Wem es nicht gefällt soll nicht hinschauen 😉 Wünsche Dir für nächste Woche viel Glück und gute Besserung

ausVERsehen69
Geschrieben

Heilungsprozess hängt von mehreren Faktoren ab. Diabetiker, Bluter, Durchblutung insgesamt etc. Bei mir hat es ... gedauert. Sag ich dir nach deiner OP!!!

Hildchen758
Geschrieben

Liebe TE,

mich hat ein wirklich guter Podologe vor einer derartigen OP bewahrt. Mit Spangen, Fussbädern, regelmäßiger podologischen Behandlung und Geduld hat er das Problem in den Griff bekommen. Seit vier Jahren habe ich jetzt, nach ähnlichen Problemen wie von die beschrieben, Ruhe.

Die Ärzte bei denen ich vorher war wollten gleich das Messer ansetzen, glücklicherweise habe ich den anderen Weg gewählt.

  • Gefällt mir 3
Befana
Geschrieben

Ich habe sogenannte Rollnägel, die wachsen, beidseitig ins Fleisch ein und laufen nach vorne hin, immer spitzer zu, was höllisch weh tut. Nagelschneiden ist bei mir immer die Hölle... In der Mitte war der Nagel bis zum Nagelbett durchgebrochen. Ich war deshalb beim Podologen und der hatte mir so eine Spange auf den Zehnagel gemacht, dass der angehoben und somit nicht mehr einwachsen kann. Der Nagel wuchs gesund wieder nach, obwohl er ja bis zum Nagelbett gespalten war. War super, hatte ganz lange Ruhe, bis mir jemand auf den Zeh gelatscht ist. Ich bin dann zum Hausarzt, weil ich eigentlich eine Überweisung zum Podologen wollte, aber der meinte, es müßte daran rumgeschnitten werden...

Die Einstiche, von der Betäubung, waren echt fies und ich war kurzzeitig in Versuchung, den Arzt zu verprügeln... ;) Mir wurde dann auf beiden Seiten ein Stück von der Nagelplatte abgeschnitten und die Nagelwurzel, wurde dann an den Stellen verätzt... Der Arzt meinte, da würde der Nagel nicht mehr nachwachsen, sehe zwar nicht so schön aus, aber ich hätte nun Ruhe mit dem Einwachsen... Aber Pustekuchen! Es hat ca 1 Jahr gedauert, aber dann sah der Nagel, wieder genauso aus, wie vor dem Eingriff... Mein Fazit, ich lasse da nie wieder dran rumschneiden! Entweder wird der Nagel samt Wurzel entfernt, so dass er gar nicht mehr nachwachsen kann, oder aber die Spangen!

Wenn es bei Dir daran liegt, dass der Nagel immer wieder einwächst, bringt das Ziehen des Nagels gar nix, weil er immer wieder in der alten Form nachwachsen wird. Er braucht dann so eine Art neue Führung, wie eben mit so einer Spange.

  • Gefällt mir 2
An-drea
Geschrieben

Hört sich jetzt vielleicht doof an, aber seid ich die Nägel machen lasse mit Gel wie Fingernägel auch wächst der nicht mehr ein. Gibt auch Podologen die das machen. Hat den gleichen Effekt wie ne Spange aber sieht halt optisch immer schön und gepflegt aus.

  • Gefällt mir 2
Wuchtbrumme78
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo @Engelschen_72.. Entfernung des Nagels, weil eingewachsen, hatte ich schon dreimal.. 

Es gibt sicher Schöneres, aber definitiv auch Schlimmeres.. wenn die Narkose nachlässt, puckert der Zeh gewaltig.. aber dagegen gibt's Schmerztabletten und den Fuß immer schön hoch lagern.. 

Wenn genäht wird, heilt es i.d.R. schneller, aber so ca. 2 Wochen Auszeit solltest du einplanen.. 😎

Ich fand die Narkosespritzen tatsächlich immer am schlimmsten.. wenn das geschafft ist, geht's nur noch aufwärts.. 😏

Fußbäder mit Kaliumpermanganat unterstützen den Heilungsprozess enorm.. das ist das Zeug, das das Wasser lila färbt.. 

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute für die OP und schnelle Genesung.. 🤗

 

Mir haben die OPs übrigens super geholfen und ich hab an den betroffenen Zehen keine Probleme mehr.. würd's immer wieder machen lassen.. aber ist halt bei jedem anders.. 😎

 

 

 

bearbeitet von Wuchtbrumme78
Nachtrag.. 😎
Geschrieben

lass es blos nicht machen hat bei mir nur ärger gebracht und nun..muss mit dem pfusch leben, er sagte ist nur ein kleiner eingriff und nicht schlimmes und hinterher ..ja hinterher..ich bin nun schlauer das ärzte sagen können was sie wollen, aber garantieren das der nagel hinterher schön wächst wie vorher kann dir keiner..überleg es dir 3-4-ne 9 mal!!

  • Gefällt mir 1
kusheldir
Geschrieben

Was soll das für einen Sinn machen? Korrekt, also nicht zu kurz, schneiden und gerade schneiden. Dann wächst da auch nix ein.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden, schrieb Engelschen_72:

und was man evtl. selber machen kann, um den Heilungsprozess zu fördern.

möchtest du wissen wie du die wunde versorgen sollst ?

wenn ja dann

- steril arbeiten

- am besten einen wundverband an dem das medikamt schon dran ist. feuchte wundheilung

- druck vermeiden

- beine hochlegen

- wenn was angetrocket ist, nicht abreissen, sondern erst befeuchten damit es sich löst. ( wundspüllösung, aber frag dazu bitte den arzt )

das medikament und verbandsmaterial bekommst aber idr vom doc

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 2
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Engelschen_72:

Der Zeh bzw. das Gewebe darum ist seit Jahren immer wieder mal entzündet, mal mehr, mal weniger.

 

 

Da sich das Nagelbett nicht verändert, wird dich immer wieder ereilen.....hatte ich früher auch

Alle 3wochen war ich dann zur Fusspflege, Watte unter die Seiten langsam rausgewachsen, hat allerdings 2jahre und ich gestehe, Gewichtsverlust, gedauert...ohne Abnahme, durch das Übergewicht, wäre es nicht besser geworden..

×
×
  • Neu erstellen...