Jump to content

Frau will nur Sex ohne Kondom

Empfohlener Beitrag

tschois
Geschrieben

Dumm gelaufen, aber wenn es ihr Wunsch ist und es sie geil macht, ohne Kondom zu ficken, dann muss man das halt akzeptieren. Finde ich schon ziemlich frech, die Frau hier so zu beleidigen.



Genau meine Meinung!
Und übrigens möchte ich mal den Mann sehen, der WIRKLICH Nein zu einem solchen Angebot sagt.
Alles nur heiße Luft, die hier gepostet wird.

Und ich frage mich allen Ernstes, wie Sie denn dann wohl einer Frau die Mö.. lecken wollen ohne danach mit Sagrotan zu Gurgeln, bei der Phobie vor Herr und Frau Bazillus...


fernbrummi
Geschrieben

Ich versteh die ganze Diskusion nicht.... wenn Sie nur auf "mit ankacken" gestanden hätte, wäre das hier kein Thema... Jeder hat ein "NO-GO" oder eben nicht....


Geschrieben

Raucht jemand 2 Schachteln am Tag, ist das ok.
Fährt jemand ohne Gurt, ist das ok.
Fährt jemand betrunken, ist das (für viele nach wie vor) ok.
Poppt jemand hin und wieder pur, ist er ein Selbstmörder.

Komische Welt...


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Der TE hat sich ABSOLUT RICHTIG ENTSCHIEDEN !!!



Sehen wir ja auch so, er hat ohne einen Vormund frei und eigenverantwortlich für sich und die Situation entschieden...


Hamburger-Dom
Geschrieben

Fährt jemand betrunken, ist das (für viele nach wie vor) ok.


GANZ SICHER NICHT.

Poppt jemand hin und wieder pur, ist er ein Selbstmörder.


Von mir aus kann sich jeder nach Gutdünken aus dem Leben beamen. Aber nicht, indem er seine ganze Familie ins Auto packt, dann die Kiste im Elbtunnel auf 200 km/h bringt und den entgegenkommenden Tanklaster ansteuert.


Geschrieben

Na da habe ich ja eine ziemliche Diskussion losgetreten. Übrigens möchte ich bitten davon abzusehen mich anzuschreiben um den Profilnamen der erwähnten Userin zu erfahren. Ich habe den hier ganz bewusst nicht veröffentlicht. Mich wundert es allerdings schon, dass viele den Usernamen wissen wollen, weil sie selbst auf AO stehen.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Raucht jemand 2 Schachteln am Tag, ist das ok.


Schadet "jemand" sich selbst.

Fährt jemand ohne Gurt, ist das ok.


Schadet "jemand" sich selbst.

Fährt jemand betrunken, ist das (für viele nach wie vor) ok.


Ist es nicht. 0,0 Promille, bei Alkoholisierung Führerscheinentzug auf Lebenszeit halte ich für angemessen. Unzurechnungsfähigkeit wegen Alkoholeinfluss gehört abgeschafft, dafür das Strafmaß bei alkoholisierten Straftaten und "Vergehen" grundsätzlich verdoppelt, zumindest gehört die Höchststrafe angewendet.

Poppt jemand hin und wieder pur, ist er ein Selbstmörder.


Eben nicht.

Wäre "er" nur ein Selbstmörder, könnte "er" sich ja nicht anstecken. Da "er" sich allerdings anstecken kann, überträgt "er" die Krankheit auf jeden beliebigen anderen Menschen, mit dem "er" sexuellen Kontakt pflegt.

Darüber hinaus kann von "hin und wieder" kaum die Rede sein, wenn Verkehr ohne Kondom einem Fremden gegenüber sofort zur Bedingung gemacht wird.

Komische Welt...


Die sich jeder zurecht legt wie es ihm gefällt

Von der Sache her ist es müßig, über das Für & Wieder oder Art und Umfang von Geschlechtskrankheiten zu diskutieren.

Viel interessanter ist die Frage, wer ist denn tatsächlich bereit, in unserer sexuell freizügigen, offenen Gesellschaft Eigenverantwortung zu zeigen und auch zu tragen?

Vögeln ohne Gummi kann jeder halten wie er will, allerdings wer ist dann auch bereit, regelmäßig einen kompletten STD/STI Test zu machen?

Bzw. wer weiß überhaupt was das ist und hat ihn jemals schon gemacht?

@Stute_und_Herr

Genau aus dem Grund ist beschriebenes Szenario auch eine Straftat - im Gegensatz zum AO Sex


Damit wäre ich vorsichtig.

Wissentlich einer positiven, ansteckenden Erkrankung mit einer anderen Person ungeschützten Geschlechtsverkehr zu praktizieren, diese anzustecken, ist zum Beispiel im Vergleich zur Betrunkenen Autofahrt in einem Wohngebiet keine Ordnungswidrigkeit und auch kein Vergehen mehr, welches nur mit einem Bußgeld geahndet wird.

Nina


Geschrieben

@Stute_und_Herr

Damit wäre ich vorsichtig.

Wissentlich einer positiven, ansteckenden Erkrankung mit einer anderen Person ungeschützten Geschlechtsverkehr zu praktizieren, diese anzustecken, ist zum Beispiel im Vergleich zur Betrunkenen Autofahrt in einem Wohngebiet keine Ordnungswidrigkeit und auch kein Vergehen mehr, welches nur mit einem Bußgeld geahndet wird.

Nina



Nein bin ich nicht

Bezogen auf das Beispiel ist die gemachte Aussage zu 100% korrekt. Wenn man das Beispiel natürlich jetzt noch um deine Punkte erweitert, so ist dies Aussage nicht mehr richtig, ich hätte sie dann aber auch nicht so gemacht ...


Florianingo22
Geschrieben

Also ich würdembei ersten mal nicht ao machen!! MfG aus hamburg


Geschrieben

Eigentlich doch ganz geschickt gelaufen. Die für "ohne" sind auf "igno" von denen die gesund alt werden wollen. :-) Und in einer vertrauenswürdigen Dauerfreundschaft, soll hier ja auch zustande kommen, ist nach einem Test ja alles möglich.


SmartInfo
Geschrieben

... Mich wundert es allerdings schon, dass viele den Usernamen wissen wollen, weil sie selbst auf AO stehen.


Das wundert mich nicht.

Was mich erschreckt ist die Tatsache, daß viele dies "klammheimlich" und nicht offen im Forum machen. Kann mir vorstellen, daß die, die am lautesten "No-G0" schreien, diejenigen sind, die hernach eine PN mit obigen Ansinnen verfassen.


  • Gefällt mir 1
nordgeek
Geschrieben


-- wifesharing 8072 --
"Poppt jemand hin und wieder pur, ist er ein Selbstmörder."
-- ... --

Eben nicht.

Wäre "er" nur ein Selbstmörder, könnte "er" sich ja nicht anstecken. Da "er" sich allerdings anstecken kann, überträgt "er" die Krankheit auf jeden beliebigen anderen Menschen, mit dem "er" sexuellen Kontakt pflegt.



... wenn dieser andere Mensch sich ebenfalls nicht schützt.

Der wesentliche Unterschied zu den hier genannten Vergleichsszenarien - etwa dem betrunkenen Autofahren - ist, dass dort die Opfer dieses Fehlverhaltens selbst unbeteiligte sind und kein besonders riskantes Verhalten praktiziert haben.

Bei einer durch AO-Sex vermittelten Ansteckungskette ist jeder Angesteckte selbst des gleichen Leichtsinns schuldig. Und wer dabei nicht mit weiteren Partnern ungeschützten Sex hat, dem kann man auch keinen Vorwurf der Weiterverbreitung machen.

Eine Ausnahme liegt dort vor, wo in einer länger bestehenden Beziehung Sex ohne Schutz praktiziert wird. Wenn hier einer der Partner AO-Sex mit Dritten hat, womöglich mit Anhängern so riskanten Verhaltens wie vom TE geschildert, ohne den eigenen Partner sofort zu informieren und sich danach entsprechend zu verhalten, dann ist das für mich tatsächlich verwerflich.

Der Unterschied ist eben, dass der Betreffende bei voller Kenntnis des Risikos eigenverantwortlich entscheiden kann. Das Verwerfliche liegt darin Andere zu gefährden, ohne dass diese das Risiko kennen in die Selbstgefährdung kontrollieren können.

Wissentlich einer positiven, ansteckenden Erkrankung mit einer anderen Person ungeschützten Geschlechtsverkehr zu praktizieren, diese anzustecken, ist zum Beispiel im Vergleich zur Betrunkenen Autofahrt in einem Wohngebiet keine Ordnungswidrigkeit und auch kein Vergehen mehr, welches nur mit einem Bußgeld geahndet wird.



Das Wissen dass man selbst erkrankt oder jedenfalls Überträger ist, ist eine Voraussetzung, die tatsächlich die Bewertung des Handelns noch einmal drastisch ändern kann. Das gilt allerdings besonders gegenüber dem Fall eines Partners mit 'normalem' Sexualverhalten ohne besonderes Risikopotential. Der Fall einer Person, die regelmäßig ungeschützt mit häufig wechselnden Partnern bumst liegt dazwischen, da das Risiko hier schon deutlich erhöht ist.

Wobei selbst bei bekannter Erkrankung die Lage wieder anders ist, wenn der Partner trotz Wissens um diese Tatsache noch weiterhin ungeschützten Verkehr möchte. (Ich würde vermuten, dass Wissen und Einverständnis des Partners auch die strafrechtliche Beurteilung verändern, aber: IANAL)

Das wäre jedenfalls der Vergleichsfall für die Situation des TE, da die betreffende "Dame" ja nicht verheimlicht, dass sie riskante Vorlieben pflegt.


Geschrieben (bearbeitet)

Kann mir vorstellen, daß die, die am lautesten "No-G0" schreien, diejenigen sind, die hernach eine PN mit obigen Ansinnen verfassen.



Es ist ja genau diese Scheinheiligkeit der Diskussion die mich ankotzt, nicht die Tatsache, dass A hier B vorschreiben will, in welcher Art und Weise er / sie Sex zu praktizieren hat...

Machen wir uns nichts vor, die eine Seite wird die andere Seite nie "bekehren", da im Normalfall so ein Schritt auch reiflich überlegt ist und am Ende eine Abwägungs-Kette steht.

So ist es aber fast schon Normalität der Kondom Seite, sowohl privat als auch gewerblich, OV ohne Kondom, wenn es sein muss noch mit schlucken - auch wenn hier das Risiko deutlich geringer ist, so ist es nicht NULL!

Diese scheinbare Sicherheit führt nun dazu, dass solche Leute glauben, sie könnten ja nie etwas haben, oder sich auf die Art einfangen und Untersuchungen vernachlässigen und genau dann zu einer Gefahr werden.

Der Gipfel der Scheinheiligkeit ist für mich KM - da finden sich die Damen mit 100 % safe Pickerl und noch 10 x im Profil AO = NO GO!! oft noch mit 10 Ausrufezeichen. Und dann findet sich die Dame nicht selten in einschlägigen Foren und Portalen, wo sie als AO-Tip gilt, oder gar selbst dafür wirbt, natürlich mit einem "saftigen" Aufschlag...

Erst gestern hatten wir wieder Besuch - und auch sehr geile Aktion - MIT KONDOM. Ich halte diese Panik mit der Leute die AO bevorzugen hier dann gleich geblockt und gesperrt werden für absolut überzogen - da im Normalfall immer die Alternative Kondom besteht. Wie man feststellen kann, haben wir hier keinen einzigen User geblockt, nur weil er die Einstellung verfolgt - nie ohne Kondom.

Hier wird sehr viel geschrieben und gerade bei Damen und auch Paaren, leben oft Fakes oder auch einzelne Partner ihre Phantasien aus, wovon der Andere oft nicht einmal eine Ahnung hat. Wenn Jemand aus den Gruppen tatsächlich absolut nur auf AO Sex besteht - wird es zu 99% nie ein Treffen geben, da überhaupt kein reales Interesse vorhanden ist.

Anders bei Männern, die auf AO Sex beharren, gibt es nicht selten tatsächlich das Problem, dass eine prächtige Latte zusammen fällt, sobald sie eines überziehen soll. Oft entstanden aus dem Glauben, Kondome würden aus alten LKW Reifen gefertigt und es ginge jegliches Gefühl verloren.

Ja wir praktizieren AUCH AO-Sex und das ändert sich auch nicht dadurch, dass irgend welche Voll-Pfosten Drohungen per PN schicken... uns ist klar, wir tragen dadurch auch Verantwortung gegenüber Anderen und daher ist uns auch die ständige Überwachung unserer Gesundheit sehr wichtig.

Genau aus dem Grund sehen wir die scheinheiligen Heuchler und Heuchlerinnen als eine echte Gefahr, mit ihrer grenzenlosen Naivität und einem Halbwissen, wodurch sie auch Andere verantwortungslos gefährden! Und das alles nur damit einen dann alle in einem Forum lieb haben?

Wie man, wenn man genau liest entnehmen kann, richtet sich das nicht pauschal gegen alle, die Kondom nehmen. Im Gegenteil, meinen wir das durchaus ernsthaft wenn wir sagen, Respekt - wenn man die Einstellung vertritt - und dann auch konsequent um setzt und einhält.

Soviel zum Sonntag ...


bearbeitet von Stute_und_Herr
einfach so ...
Geschrieben

Die gesundheit ist das wichtigste stimmt.
Wenn er sagt er will mit gummi dann soll man es respektieren das mache ich auch woll wir auch ao mögen ist aber kein muss .


Hamburger-Dom
Geschrieben

Respektieren? Ist safe jetzt schon sowas wie eine große Gnade?


Banggangster001
Geschrieben

..ich habe immer einige meine auswaschbaren und wiederverwendbaren Schafsdarmkondome (doppelt zugeknotet an der Spitze natürlich ) dabei.
Bislang konnte ich jede AO-willige Frau ( erfahrungsgemäß geht ja den den meisten Frauen die Geilheit während des Fickens mit durch und sie versuchen das lästige, störende Dingens aus Latex abzustreifen ) mit von dem Vorzügen dieses ÖKO-Kondoms überzeugen.


Hamburger-Dom
Geschrieben

Bin ich hier wirklich der einzige, der dieses Thema für eher weniger Comedy-geeignet hält?


Ninas-Sexworld
Geschrieben

@nordgeek
Irgendwie sollte man sich mal entscheiden, wenn Du Ausnahmen einräumst bei denen Dritte in Mitleidenschaft gezogen werden, ist es kein "Selbstmord" mehr

Zu dem anderen....

Vorab: nur kein Sex ist sicherer Sex.

Es ist ja genau diese Scheinheiligkeit der Diskussion die mich ankotzt, nicht die Tatsache, dass A hier B vorschreiben will, in welcher Art und Weise er / sie Sex zu praktizieren hat...


Dann halten wir mal fest, dem TE wurde es so "vorgeschrieben", bei mangelndem "Verständnis" musste der TE sich "was anhören...

Machen wir uns nichts vor, die eine Seite wird die andere Seite nie "bekehren", da im Normalfall so ein Schritt auch reiflich überlegt ist und am Ende eine Abwägungs-Kette steht.


Den Ausführungen des TE zur Folge sehe ich da absolut nichts von "reiflicher Überlegung".

So ist es aber fast schon Normalität der Kondom Seite, sowohl privat als auch gewerblich, OV ohne Kondom, wenn es sein muss noch mit schlucken - auch wenn hier das Risiko deutlich geringer ist, so ist es nicht NULL!


Genauso wie es von der AO Seite Normalität ist, Oralverkehr mit Analverkehr gleichzusetzen. Wenn man das eine macht, kann man auch gleich alles ohne machen...

Auch eine Art von gefährlichem Halbwissen

Diese scheinbare Sicherheit führt nun dazu, dass solche Leute glauben, sie könnten ja nie etwas haben, oder sich auf die Art einfangen und Untersuchungen vernachlässigen und genau dann zu einer Gefahr werden.


Siehe oben - nur kein Sex ist sicherer Sex - egal ob mit oder ohne Kondom.

Der Gipfel der Scheinheiligkeit ist für mich KM - da finden sich die Damen mit 100 % safe Pickerl und noch 10 x im Profil AO = NO GO!! oft noch mit 10 Ausrufezeichen. Und dann findet sich die Dame nicht selten in einschlägigen Foren und Portalen, wo sie als AO-Tip gilt, oder gar selbst dafür wirbt, natürlich mit einem "saftigen" Aufschlag...


Dort wird man sogar als User sofort gesperrt, wenn man es wagt die Frage zu stellen "Machst Du ungeschützten Verkehr?", wobei noch nicht mal klar gestellt ist, ob es sich um das Verlangen danach oder eine Rückversicherung handelt.

Ich halte diese Panik mit der Leute die AO bevorzugen hier dann gleich geblockt und gesperrt werden für absolut überzogen - da im Normalfall immer die Alternative Kondom besteht. Wie man feststellen kann, haben wir hier keinen einzigen User geblockt, nur weil er die Einstellung verfolgt - nie ohne Kondom.


Was ja auch der größte Unsinn wäre, für seine eigene Sicherheit muss jeder selbst sorgen und sich nicht auf irgendwelche Profilmerkmale oder Listen verlassen.

Ich halte rein gar nichts von einer Ächtung, allerdings auf der anderen Seite auch nichts von uneingeschränkter Befürwortung.

uns ist klar, wir tragen dadurch auch Verantwortung gegenüber Anderen und daher ist uns auch die ständige Überwachung unserer Gesundheit sehr wichtig.


Das ist der springende Punkt.

Die wenigsten tun das, die Verkehr und Analverkehr safe praktizieren noch viel weniger.

Verkehr/Analverkehr ist z. B. in der Filmbranche sehr häufig üblich. Allerdings muss zum Dreh ein aktueller, lückenloser STD/STI Test vorgelegen haben.

Es gibt auch private Kreise, die sich unter genau den Voraussetzungen treffen, ebenfalls darauf achten und AO Sex praktizieren. Finde ich persönlich vollkommen in Ordnung.

Das würde ich im Vergleich zur Schilderung des TE als reiflich überlegt und verantwortungsbewusst betrachten.

Nina


Geschrieben

Hast völlig richtig entschieden. AO betreiben nur rücksichtslose u. lebensmüde Persönlichkeiten. Ich will ja nichts unterstellen, aber es soll ja immer wieder Damen geben, die sich bewusst schwängern lassen u. so an den zahlungskräftigen Papi kommen.
Keine Sorge, Du tickst schon richtig


tschois
Geschrieben

Ich versuche jetzt mal, ganz sachlich und ohne irgendwelche Ironie zu bleiben.
Wenn Zwei erwachsene Personen Sex ohne Gurkenfolie genießen wollen, ist das alleine Ihre eigene Entscheidung!
Eine Geschlechtskrankheit kann sich Jede/jeder auch auf den Kloo einer/eines bekannten hohlen ohne daß die/derjenige was dafürkann. Gastronomiebetriebe sprech ich schon gar nicht an.
Und nicht jeder hat ein Gästekloo oder händigt Besuchern Desinfektionstücher aus.
Warum wird plötzlich soviel Aufhebens darum gemacht?
Wir haben schon Gurt und Schutzhelmpflicht. Bald auch Zipfelmützenpflicht?


BabetteOliver
Geschrieben

Warum wird plötzlich soviel Aufhebens darum gemacht?


deswegen:

Bedingung war: KEINE KONDOME! ... Da hab ich abgesagt und musste mir ziemlich was anhören.


es geht um nachträgliche Bedingungen, um beschimpft werden, weil man nicht darauf eingeht und um erkennbar mangelnde Sorgfalt bei der Auswahl von AO-Partnern.


tschois
Geschrieben (bearbeitet)

@Babetteoliver
Dann soll er NEIN sagen und gut iss.. Ich kann nur das nachträgliche Gejammer nicht verstehn wenn der Blattschuß dann flachfällt..


bearbeitet von tschois
BabetteOliver
Geschrieben

hat er ja gemacht.

Sich nur danach gefragt, ob die Entscheidung die richtige war. Sowas kann ja mal vorkommen, wenn einem der Leckerbissen so dicht vor dem Mund weggezogen wird.

Und er steht inzwischen zu seiner Entscheidung. Das Aufheben machen andere...


BabetteOliver
Geschrieben (bearbeitet)

weil das Thema AO doch schon so "ausgelutscht" ist ??

nein, weil es genauso kontrovers ist wie rauchen, dicke Weiber, keine Kontakte etc. Alles Themen, die nach einer Weile aufschaukeln und dann eskalieren.



P.S.

SCHLEISSEN


gefällt mir. Eine Kombination aus Scheisse und schließen - genial.


bearbeitet von BabetteOliver
tschois
Geschrieben

Es geht per se ja nicht mehr um seine Gewissensnöte..Grins... sondern darum, allgemein und immer auf AO Sex mit Nichtehefrauen zu verzichten um die Volksgesundheit zu erhalten. Zumindest lesen sich die Beiträge der sehr geehrten user und innen so.
Eine Sexarbeiterin hat zb. kein Problem damit, sich die ...unteren Lippen...(FSK 16) nach allen regeln der Kunst auslecken zu lassen. Sind hygienisch und Keimfrei natürlich.
Aber um den pippiman a`natur reinstecken zu können, brauchts Gefahrenzulage.
Und die Hührchen sind da jetzt leider nur das Beispiel, da die ehrenwerten Damen auf Ppp.de sowas ja NIE NICHT praktizieren würden und es sich auch gar Nicht vorstellen könnten.


×
×
  • Neu erstellen...