-Anzeige-

 

Vielleicht hast du schon einmal von Schamlippenspreizern gehört und fragst dich, was das überhaupt ist und warum beziehungsweise wie du einen verwenden solltest. 

 

In erster Linie dient ein Schamlippenspreizer - wie es der Name schon verrät - dazu, deine äußeren Schamlippen zu öffnen. Das hat den Vorteil, dass dein Partner einfacher und tiefer in dich eindringen kann. So kann speziell dein G-Punkt stimuliert werden. 

 

Allerdings eignet sich ein Pussyspreizer auch für die klitorale Stimulation. Wenn deine Schamlippen geöffnet sind, liegt deine Klitoris nämlich frei. Der Partner muss die Lippen also nicht selber auseinander ziehen und kann sich voll und ganz auf deine Klitoris konzentrieren. 

 

Bildschirmfoto 2021-10-07 um 11.05.20.png

Dafür gibt es verschiedene Modelle, die vielseitige Anwendungen ermöglichen. 

 

Der klassiche Schamlippenspreizer hat zwei biegsame Arme, die durch ein Mittelstück miteinander verbunden sind. Dieses Mittelstück legst du dir in den Vaginaleingang. Mit den biegsamen Armen kannst du nun die äußeren Schamlippen beiseite ziehen, sodass der Vaginaleingang frei liegt. Am besten gibst du vor der Anwendung etwas Gleitgel in deine Vagina, um deine Haut vor Reizung zu schützen!

 

Allerdings gibt es auch andere Modelle. Mit Spekulums können beispielsweise heiße Doktor-Rollenspiele ausgeübt werden und einige Spreizer verfügen sogar über Vibratoren oder Liebeskugeln, die vaginal eingeführt werden. Es gibt sogar Lippenspreizer, die mit Strapsen verbunden sind und die du unbemerkt in der Öffentlichkeit tragen kannst. 

Sie müssen also nicht unbedingt, während dem Sex getragen werden. Denn das Tragen alleine steigert bei vielen Frauen die Lust. Und auch für die Selbstbefriedigung kann ein Schamlippenspreizer benutzt werden. 

Zudem werden sie oft in Bondage-Spielen eingesetzt. In diesem Fall wird die Frau von ihrem dominanten Partner gefesselt, z.B. mit Hand- und Fußfesseln, einem Fessel-Set fürs Bett oder Seilen. Anschließend wird ein Lippenspreizer benutzt, um den Vaginaleingang freizulegen, wodurch der dominante Partner leichten Zugang zu der intimsten Stelle der Frau hat. 

 

Die gefesselte Frau ist ihrem Partner dabei komplett ausgeliefert, was für beide die Lust steigern kann. Dabei kann ein Spreizer im Liegen, Stehen oder sogar im Sitzen benutzt werden. Nun kann der Partner mit der Klitoris und der Vagina spielen, in sie eindringen oder Dildos benutzen, um das Rollenspiel noch interessanter zu gestalten. Natürlich können auch noch weitere Sexspielzeuge dazu geholt werden wie zum Beispiel Nippelklammern oder Mundknebel. Lasst euren Fantasien also freien Lauf!

 

Üblicherweise stellt ein Schamlippenspreizer dabei keine Gefahr dar und sollte der Trägerin auch nicht weh tun. Sollte es aber doch zu Schmerzen kommen, sollte die Aktion sofort abgebrochen werde. Dies könnte nämlich an billigen Material oder einer falschen Anwendung liegen. 

 

Des Weiteren sollte ein Schamlippenspreizer - wie jedes andere Sexspielzeug - nach jeder Anwendung gründlich mit Wasser und Seife und gegebenenfalls Toycleaner gereinigt werden. Anschließend solltest du das Spielzeug mit einem sauberen Handtuch oder Papiertuch ausgiebig abtrocknen. So kannst du nämlich verhindern, dass sich Keime und Bakterien auf dem Material bilden, was zu nervigen Infektionen im Intimbereich führen könnte!

 

Wenn du diese Schritte beachtest, kann ein Schamlippenspreizer eine lustvolle Ergänzung in deiner Spielzeugkiste sein. Am Anfang erfordert die Anwendung vielleicht etwas Übung, aber wenn du den Dreh erst mal raus hast, kannst du ihn ruckzuck einsetzen und dich deinem Partner mit einer geöffneten Vagina vollständig hingeben!


 

  • Gefällt mir 1

Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

Gelöschtes Mitglied
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen