Jump to content

ICE Großraumwagen Bahnsex stibt aus

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Dann sag doch deinem Wagonnachbarn einfach mal "Hey Du, leg Dein Tablet weg, ich will gerne mit Dir reden" fg

Geschrieben

Ich finde, es kommt immer drauf an, wie lange und wo man unterwegs ist.. Sex hatte ich zwar noch nie in der Bahn, ein nettes Gespräch aber öfter!

Geschrieben

Naja wenn der charm stimmt, geht das trotzdem irgendwie... ich laufe geziehlt durch den ganzen zug und halte meine Augen nach etwas "nutzbarem" aus, und dort wird sich dann gezielt platziert.. man muss sich der heutigen Situation halt anpassen! ;)

Geschrieben

Genau so hier, darum fahre ich auch nicht mehr mit den Öffis. Sind alle zu Handyzombies geworden die ihren Blick immer nach unten gerichtet haben.

Geschrieben

Das soll kein früher war alles besser blabla.. Sein. Ich nutze u.B. Auch die gayromeo app um gelangweilte Mitfahrer zu finden. Nur kaum ist man aus dem Bahnhof raus - hat man kein Netz mehr 😒

Geschrieben

Das habe ich letztens auch überrascht festgestellt, Abteile reservieren ist nur im IC möglich und in den neuen ICs auch nicht mehr. Fahre beruflich sehr viel Bahn und da überweigend in der 1. Klasse wegen des WLAN und der Ruhezone. Da ist das mit den Kontakten nochmal schwieriger, weil wirklich fast alle arbeiten oder eher zufällig da gelandet sind und eben leise sind. Aber ich hätte nichts dagegen im Zug auch mal bisl zu flirten, muß nicht gleich bis zum Schluß sein. Auf den Bahnsteigen geht das leichte Flirten hingegen meist ganz gut.

Geschrieben

Und die Toiletten, werden auch immer enger und ungemütlicher!!! Schei........ Bahn!

Pedalritter78
Geschrieben

Als Kontaktort eignet sich auch das Bistro vorzüglich.

 

OneNo
Geschrieben

Kann ich nur bestätigen.

Die kleinen Bahnabteile boten einfach mehr Privatsphäre - sodaß sich auch Themen ergeben konnten, die man in Großraumabteilen lieber nicht besprechen wollte. Und es gab Vorhänge, die man zuziehen konnte, um etwas ungestörter zu sein...

Grundsätzlich habe ich es genossen, während der Bundeswehrzeit den Zug zu nehmen: Saß ich mit Uniform in einem Abteil, wußte ich schon vorher, daß sich im Verlaufe der Fahrt  mindestens eine Dame in mein Abteil verirren würde, um dann mit mir  ins Gespräch zu kommen - und es haben sich nicht wenige sehr "nette" Kontakte daraus ergeben.

Hach ja, früher war eben alles besser... ;)

Marie-Anne
Geschrieben

Hauptsache ich finde einen Sitzplatz und ein bisschen Ruhe. 

Mehr wünsche ich mir in der Bahn nicht....leider klappt das eher selten. 

Anaconda_XS
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten, schrieb OneNo:

Hach ja, früher war eben alles besser... 

.

Ich bin in den 90' ziger Jahren mal wegen so einem netten Kontakt von Berlin aus bis nach München durchgefahren, obwohl ich eigentlich in Bielefeld schon aussteigen musste :D

Aber ich konnte einfach nicht aussteigen :D  

bearbeitet von Anaconda_XL
Geschrieben

Wobei ich letztens mal einen netten Zugbegleiter getroffen habe. Der konnte sogar abschließen 😊 Wenn ihr also mal keinen seht - er könnte anderweitig beschäftigt sein.

Geschrieben

Da ist was dran und wenn wird gesagt wir treffen uns und dann. Wartet man auf die dinge die nicht kommen

jernimo
Geschrieben

Einfach sich mehr Zeit nehmen und Bimmelbahn fahren, leider sind die aber auch schon fast ausgestorben. Ich hasse Zug Fahrten, die Leute sind meist irgendwie immer gestresst egal ob Morgens zu Arbeit oder Abends nach Hause, nur leider bin ich eben auch drauf angewiesen 2x die Woche mit dem Zug zufahren, obwohl man sich im Zug so herrlich erholen kann, bin eine Lange Zeit Auto gefahren aber die Autobahnen sind auch so voll und die Leute mittlerweile so Egoistisch und Aggressiv. Also dagegen ist Zug Fahren Himmlisch, Kopfhörer auf gute Musik an und einfach die Leute beobachten. Neulich abends saß ich gegenüber einer Blonden Dame im Mini Rock und Pumps sie tippte nervös auf ihrem Smartphone und schaute immer mal hinaus in die Langschaft die vorbei Schoss. Dann ist mir aufgefallen das sie keinen Slip Trug, war das Absicht das ich ihre Stoppelfrisur Möse Betrachten durfte, hab dann versucht auf mich aufmerksam zu machen, Sie war so vertieft oder hatte keinen Bock mit mir zu reden. Hab sie sanft getreten und bekam ihre ungeteilte Aufmerksamkeit und hab ihr gesagt das ich ihre unbedeckte Möse sehen könnte. Sie wurde erst etwas Rot, widmete sich dann weiter ihrem Smartphone zu spreizte aber dann die Schenkel doch etwas weiter das ich noch ein bisschen mehr schauen konnte, die kleine Sau. Leider musste ich die nächste halte stelle schon aussteigen, meinte nur kurz zu ihr vielleicht bis zum nächsten mal und ging meiner Wege. Hab sie seit dem leider nicht wieder gesehen, schade. Aber dafür liebe ich die Bahn, obwohl es immer noch schrecklich dort zugeht.

Torni69
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb bruno469:

...  und wenn wer was sagt wird gemeckert.

Wie erlebt Ihr das?

Genau andersrum. Ständig klingeln Handys,  Gespräche werden in einer Lautstärke geführt, dass auch wirklich der ganze Zug alles mitbekommt, manche spielen ohne Kopfhörer oder hören gar laut Musik... und KEINER sagt mehr was dagegen... 

 

;)

ruebenstein
Geschrieben

ja leider. sex mit der schaffnerin werd ich wohl nie wieder haben...

jernimo
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Torni69:

Genau andersrum. Ständig klingeln Handys,  Gespräche werden in einer Lautstärke geführt, dass auch wirklich der ganze Zug alles mitbekommt, manche spielen ohne Kopfhörer oder hören gar laut Musik... und KEINER sagt mehr was dagegen... 

 

;)

Hat aber einen Riesen Vorteil die Leute hören einfach nicht mehr zu weil sie so abgestumpft sind, hin und wieder Treffe ich einen Bekannten im Zug. Ich bin ja nicht auf den Mundgefallen, wir haben festgestellt das man sich durchaus über alle Themen unterhalten kann, es interessiert keine Sau mehr, man kann sich auch über intimere dinge unterhalten ohne das es jemanden zu interessieren scheint :)

Marie-Anne
Geschrieben

Manche user scheinen ihre (Wunsch)träume die sie während der Bahnfahrt haben, mit der Realität zu verwechseln.....:smirk::smirk:

Geschrieben

Eins ist immer noch so früher, Pünktlichkeit ist selten.

tom-aus-nuernberg
Geschrieben

jaaber anders als im richtigen Leben kommt keiner zu früh

annabell72
Geschrieben

Bahnfahren das grauen.  Viele gerüche die ich nicht so mag. Meist hab ich das Pech extrem gerüchen ausgesetzt zu sein. Das WC würde ich dort ohne Desinfektion nicht betreten. Also von Sexgelüsten dort bin ich sehr weit entfernt. Ich meide auch Bus und Bahn. Da fahre ich lieber Rad

Geschrieben (bearbeitet)

zugfahrten finde ich langweilig. schräg gegenüber sass mal ein mann der ein paar telefonate führte. zwischendurch hörte er musik mit kopfhörer, ich beobachtete ihn und amüsierte mich. ich lächelte weil ich ihn amüsant fand, seine bewegungen zur musik. er schaute .. lächelte zurück. dann versuchte er zu schlafen, klappte nicht, nach 2-3 minuten war wieder sein smartphone dran, er suchte musik.. bei der musik die mir gefiel zeigte ich ihm dann meinen daumen, er schaute, lächelte. ich auch. .. es ratterte kurz in seinem kopf und er spielte den nächsten titel an, den übernächsten und wieder zurück zum ersten. er schaute zu mir rüber... und mein daumen ging wieder hoch, ich musste lachen, er auch... alles wortlos. dann drehte er die lautstärke hoch. leider ging das spiel nicht lange und er musste aussteigen. ich hätte gerne noch länger laute gute musik gehört. zum abschied sagte er zu mir " aussteigen, *hmm*... tschüss und gute fahrt " ich " danke, war nett dich kennenzulernen, tschüss " als er dann draussen war winkte er mir nochmal zu.

ich dachte mir, so übel sind die dauerhandynutzer doch gar nicht.

vielleicht wäre mit ihm sogar bahnsex möglich gewesen ? aber nicht in meinem interesse. aber man kann sich im zug schon auch trotz handy kennenlernen.

bearbeitet von magnifica_70
Knutschegern
Geschrieben

Ich bin zwar früher regelmäßig mit dem Zug gefahren, fand aber die Idee, dort auch Sex zu haben, noch nie so prickelnd.

Zugegeben, auf einigen Fahrten hatte ich wirklich nette Menschen mit im Abteil und es kamen tolle Gespräche auf...nur oft genug war ich einfach nur genervt.

Schlechte Luft (bei über 30 Grad Außentemperatur beschwerten sich tatsächlich mal zwei ältere Damen, weil ich das Fenster öffnen wollte "das zieht so"^^), lauter nervige Geräusche, noch nervigere Sitznachbarn, die sogar versuchen, einem ein Gespräch aufzuzwingen, wenn man ganz demonstrativ in sein Buch schaut und ständig Verspätungen.

Dann sitze ich lieber alleine im Auto, höre laut meine Musik und fahre so rechtzeitig los, dass ich auch im Stau cool bleiben kann.

 

vor 45 Minuten, schrieb annabell72:

Das WC würde ich dort ohne Desinfektion nicht betreten. Also von Sexgelüsten dort bin ich sehr weit entfernt. 

 

Ich bekam hier schon Angebote, dass wir uns ja im Zug treffen und dann dort gemeinsam kurz aufs Klo verschwinden könnten, falls sich kein leeres Abteil fände....nur der Gedanke daran verursacht bei mir Ekelherpes *brrrrr

 

×