Jump to content

Wann werden Männer Bi?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Werden Männer Bi weil sie offener werden und ihre bisher unterdrücken Neigungen ausleben wollen? Oder weil es so einfach ist als Mann einen Mann zu bekommen und sein Sextrieb auszuleben?

darksidehh
Geschrieben

wenn auf dem wc das hintern abwischen mehr freude macht als das onanieren ;) kleiner scherz am rande

  • Gefällt mir 4
Saje911
Geschrieben

Bei mir war es Neugier und lust. Bi ist eine Option, kein muss

  • Gefällt mir 1
binMann123
Geschrieben

Die Neugier zum anderen Geschlecht führt zu bi.

Geschrieben

weil sie nichts anderes kriegen und verzweifelt sind :)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich glaube eher, dass die Bi-Menschen schon als Kind immer alles haben wollten, was auf dem Markt ist. Sich nicht entscheiden zu können/wollen kann aber Problematisch werden, wenn der Partner da nicht mitspielt. Im Gegensatz zur Homosexualität, die man schon von der Geburt an in sich trägt, kann Bi durch sexuellen Mangel ausgelöst werden.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Entweder ist Mann dazu veranlagt oder schlichtweg Neugierig darauf wie das mit einem Mann wohl so ist.

  • Gefällt mir 2
Dick1455
Geschrieben

So ein Blödsinn. Du bist bi, das wirst du nicht.

Ich sag doch auch nicht ich wurde hetereo *kopfschüttel

  • Gefällt mir 4
tom-aus-nuernberg
Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb SrGDS:

Ich glaube eher, dass die Bi-Menschen schon als Kind immer alles haben wollten, was auf dem Markt ist. Sich nicht entscheiden zu können/wollen kann aber Problematisch werden,..

und danach Sodomist?
ich halte solche Aussagen für ziemlich diskriminierend. Für mich ist das alles mehr ein Kontinuum der Möglichkeiten, die nur die meisten nicht sehen wollen

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Kam bei mir auch recht spät die einsicht beides toll zu finden....aber wahrscheinlich war es schon immer da. Früher hab ich wohl eher drunter gelitten, heute fühl ich mich damit glücklich.

  • Gefällt mir 3
Spassfraktion
Geschrieben

Nicht offen für das eigene Geschlecht zu sein ist IMHO eine reine Erziehungssache, Männlein wie Weiblein.  Wird von der Kirche verteufelt und von der Gesellschaft verflucht. Und ist so scheinheilig wie beide 😉

Als Mann muss man(n) dann auch mal ehrlich sein...  2 heiße Mädels, die sich gegenseitig verwöhnen?!? Geht sofort das Kopfkino an. Zwei Kerle... würden wir nie zugegeben. Aber nochmal ehrlich: ob ein Mädel dir den Schwanz lutscht, oder ein Kerl, den Unterschied wirst du nicht merken. Und ihm dann auch einen zu Blasen ist genau so geil, als würdest du eine Frau verwöhnen... denn darum geht's: deinen Partner in den 7. Himmel zu schießen. 

Ich habe auch mal die Variante nur Mann ausprobiert, und das war mir persönlich zu wenig. Es darf gerne eine Frau dabei sein, und dann machen alle Beteiligten das was allen Beteiligten Spaß macht. Alle zusammen und miteinander... unglaublich spannend! Vielleicht probieren die ganzen Homophoben MMF mal aus... und entdecken neue Möglichkeiten 😉

  • Gefällt mir 4
Soulsister008
Geschrieben

Ich habe den Eindruck, dass manche Männer erst im Alter ihre Bi Neigung ausleben..

woran mag das liegen?

Mehr Mut im Alter?

  • Gefällt mir 1
Spassfraktion
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb hi_paar_echt:

weil sie nichts anderes kriegen und verzweifelt sind :)

Weil wir alle kriegen und am meisten Spaß haben, oder? 😂

  • Gefällt mir 1
Bagan2013
Geschrieben

Ich glaube, das es individuell sehr verschieden ist von der Wahrnehmung. Latent ist wohl fast jeder Mann bi. Das steckt in der Evolution und ist im Tierreich zu beobachten. Nur gibt es keiner zu. Es ist gesellschaftlich geächtet. Ein gutes Beispiel für sexuelle Öffnung in meinem Umfeld ist, das inzwischen viele Leute zugeben auf Zungenanal und anale Stimulanz zu stehen. Das erklärt vieles ...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Irgendwann kam ich ins Grübeln, wie viele schöne Spalten ich schon in meinem Leben leckte, und das ich noch nie einen anderen Schwanz in der Hand oder im Mund hatte.
Da mich das interessierte, war das dann wohl bei mir "der" Moment. ;-) 

Wattejacke
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb bruno469:

Werden Männer Bi weil sie offener werden und ihre bisher unterdrücken Neigungen ausleben wollen? Oder weil es so einfach ist als Mann einen Mann zu bekommen und sein Sextrieb auszuleben?

Du glaubst, Männer werden BI, weil sie einfacher einen Mann als eine Frau zum Sex finden ?

Ist vielleicht hier so.

Real kann ich mir das nicht vorstellen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Spassfraktion:

Nicht offen für das eigene Geschlecht zu sein ist IMHO eine reine Erziehungssache, Männlein wie Weiblein

 

was ist das für eine Theorie?

Ich mache schon immer so ziemlich nur, was mir gefällt ... genieße gerne alle möglichen Spielereien , da wäre bi doch gar kein Problem. 

Mich machen Frauen aber null an und Männer auch nur, wenn sie für mich optisch deutlich maskuline Züge aufweisen ....

  • Gefällt mir 2
sveni1971
Geschrieben

Wenn ich böswillig wäre hätte ich beinahe gesagt, Angebot und Nachfrage :crazy:, es gibt einfach mehr notgeile Kerle :smiley:.

Ich glaube aber ohne es konkret zu wissen, das es quasi bei jedem als Anlage vorhanden ist, sich bei manchen eben nie ausprägt, bei anderen mehr und bei wieder anderen so, dass sie sich für die gleichgeschlechtliche Beziehung entscheiden. Maßgebend ist für die meisten vermutlich die Erziehung, moralische Vorstellungen, Anerkennung in der Gesellschaft. Im Alter sieht man halt viele Dinge lockerer und ist daher vielleicht eher bereit was neues zu probieren.

Fazit: Es ist eine Mischung und bei manchen bereichert es die Sexuaklität, andere erfahren dass es ihnen nichts bringt.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Keine Ahnung, ob das schon immer in mir geschlummert hat. Aber ich hätte mich bis Mitte 40 immer für absolut hetero ausgegeben, obwohl ich da schon sehr lange auch mit vielen Schwulen in meinem Bekanntenkreis zu tun hatte.

Als ich so mit 45 mal wieder in ein Pornokino ging und mich dort verschämt durch die Hose gewixt hatte, erhielt ich von meinem Sitznachbarn das Angebot, mir behilflich zu sein. Aufgrund extremer Geilheit hatte ich zugestimmt und er hat mir auf dem Clo einen geblasen. Es war toll! Trotzdem natürlich hinterher sehr schlechtes Gewissen...

Aber mit der Zeit hat es mich doch immer wieder zu solchen Treffen gezogen und ich hab mir auch immer mehr getraut.

Ich vermute, der TE hat mit beiden Vermutungen teilweise Recht. Es ist wirklich leichter, unkomplizierten Sex mit einem Kerl zu bekommen. Aber ich denke, wenn da nicht schon was tief im Innersten vorhanden war, funktioniert das auch nicht

Geschrieben

Ist das nicht egal? Jeder wann und wie er will, so lange niemand gezwungen wird. 

Aber nun weis ich endlich, das ich homophob bin, nur weil mich das nicht anmacht. 

Sind homosexuelle denn umgekehrt auch automatisch heterophob???

Muss ich mal im Bekanntenkreis fragen, ob die homosexuellen nicht Angst davor haben hetero zu werden, wenn sie sich mit mir abgeben...

darkmother
Geschrieben (bearbeitet)

Homosexualität oder auch Bisexualität werden wohl im Mutterleib schon herausgebildet ( hat was mit der Verteilung der Hormone Testosteron und Östrogen zu tun, die dem Embryo während der Entwicklung zugeführt werden ) Somit ist es wohl keine Lebensform, für die man sich bewusst eintscheiden kann a lá " Ich werde jetzt mal bi / homosexuell" weil ich beim anderen Geschlecht wenig abbekomme."

Die Veranlagung dazu, diese Neigung zu haben, steckt also schon drin, man ist sich nur dessen wohl noch nicht so bewusst, weil man sich da vielleicht vorher nicht so die Gedanken drüber gemacht hat oder die Antennen es zu fühlen nicht stark genug waren.

Mit der Erziehung hat es wenn überhaupt nur bedingt etwas zu tun....Viele Kinder wurden "umerzogen" es wurde versucht zu unterbinden, weil es sich ja nicht "schickt" so zu sein ( Bullshit, alles eine auferlegte Sache der Kirche ...damals bei den Griechen war es sogar hoch angesehen !! ) und was war? Diese Kinder blieben homo- oder bisexuell , hatten nur Angst ihre Neigung öffentlich zu machen und ein , meiner Menung nach, sehr trauriges oder erzwungenes Leben geführt, womit sie ci hnicht wohl gefühlt haben

bearbeitet von darkmother
  • Gefällt mir 3
×