Jump to content
JFK666

Wenn man(n) nicht auf die Zeichen hört

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Sorry aber wusste gar nicht das wir hier auf FB gelandet sind ? O.O mal erlich ist ja schön von euch das ihr ihn helfen wollt, aber habt ihr keine eigenen Sorgen ? :') schlauen Spruch kann jeder drücken nur auch umsetzten und selbst dran halten wer gut,., Ps: zu deinem Post hier füge ich nix weiter hinzu sind keine Probleme die hier her gehören sollten meiner Meinung nach ,..vilt hilft erstmal selbst denken und Lösungen suchen anstatt hier sowas zu posten und auf Mitgefühl oder Rat von irgendwelchen Menschen zu hoffen die man 0 kennt. Aber jeden seins also weiter , alles cool so wie es ist :'))

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

hmmm ein ernstes Thema, liest sich aus deiner Sicht für mich gerade so als wenn du den Eindruck hättest sie würde dir in diesem Moment nur schlechtes wollen. Vielleicht ja oder vielleicht du redest es dir nur ein, hast noch zu viele Gefühle für diesen Menschen, klammerst unerbittlich an ihr und den gemeinsamen Erinnerungen und spürst nur diesen Scherz den es da auslöst in DIR! Ich denke mal an deiner nun Ex kannst und wirst du nichts ändern können, nur du alleine kannst für DICH selbst eine Wende herbei rufen in dem du mit der Sache abschließt. Du wirst dich sicher auch Fragen, wieso gerade jetzt? Na weil jetzt genau der richtige Moment dafür ist. Klingt jetzt vielleicht doof, aber in ein paar Monaten oder vielleicht sogar erst Jahren wirst du es schon merken, nachdem du los lassen konntest wieso das ganze passieren musste. Vielleicht war es auch nur ein Verknüpfung von verschiedenen Erlebnissen aus deiner und ihrer Kindheit, dass euch beide dazu getrieben hat so zu werden wie eure Eltern? Wir streben immer im Leben nach Vorbildern und die ersten die wir haben, sind unweigerlich unsere Eltern. Ich rate dir, nehme Abstand von der Sache, Meditiere, bekomme einen freien Kopf, lasse innerlich von ihr los und werde wieder ein freier Mensch. Wenn du da noch eine bessere Anleitung dazu brauchst, kannst mir gerne ein PN schicken :)

Geschrieben

Zu einer Trennung gehören immer zwei Personen. Wo liegen die wahren Fehler? 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Den Vorschlag mit der Paartherapie finde ich nicht schlecht,

deine Geschichte ist natürlich nur einseitig zu betrachten,

von Deiner Ex wird sie wohl anders klingen,

aber ich habe so das Gefühl beim lesen bekommen,

dass Du ein wenig an Eiversucht leidest.

Wenn du/ihr was retten wollt, dann Paartherapie

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo @19X6Love. Zunächst einmal finde ich es immer schade, wenn 2 die sich mal mochten, so miteinander umgehen. Ob deine Eifersucht begründet oder unbegründet war bzw ist, lässt sich anhand des Texte kaum ermitteln. Es kann so gewesen sein, wie du es empfunden hast, es kann aber auch  übertriebene Wahrnehmung gewesen sein. Jemand schlaues hat mal gesagt, dass Eifersucht immer dann entsteht, wenn man das Gefühl nicht zu genügen. Ich finde, da ist etwas wahres dran. Wenn sie dich lieben würde, würde sie dir jedenfalls mit mehr Respekt begegnen. Heißt: Ist die Eifersucht begründet, würde sie eher mit dir reden was ihr fehlt. Das heißt auch, dass du dir gar nicht mal den Arsch aufreißen sollst. Warum sollst du alleine kämpfen? Der Karren ist festgefahren, sie sitzt drauf, weil sie kein Bock hat und du sollst ihn rauszuziehen. Ganz ehrlich? Am Arsch, ehrlich. Mittelfingermodus Großer. Aber sowas von. Gehen wir mal davon aus, die Eifersucht ist unbegründet, dann würde eine Partnerin die dich liebt dich darauf ansprechen und dir sagen: "Du Liebling, was ist los mit dir? Woran liegt's?" Eine Partnerin die im Dachgeschoss wohnt und dich so behandelt obwohl sie merkt, dass es dir so dabei ergeht ist deine Aufmerksamkeit und Liebe nicht wert. Dass du traurig wegen dem Kind bist, verstehe ich. Auch, dass du dir eine heile und komplette Familie wünscht. Kinder sind aber sehr aufmerksam bzw nehmen ihre Umgebung und die Schwingungen sehr deutlich wahr. Das Kind würde auf Dauer unter diesen Umständen eher leiden, als das es glücklich wird. Wenn du meinen Rat möchtest: "Mach dich vom Acker, such dir eine eigene Wohnung und versuche dein Kind so oft wie möglich zu sehen." oder mit den Worten meines Vaters: "Sohn - wenn sie denkt, dass sie es woanders besser hat, so soll sie gehen"

 

 

bearbeitet von Blue_Dreams
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

.... wenn jemand einen anderen für Dich verlässt, ist das Risiko hoch, das derjenige Dich wieder für jemand anderes verlässt.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Hi, ich möchte mich vorab kurz vorstellen damit Du verstehst was ich Dir mitteilen möchte. Seit 11 Jahren alleinerziehender Vater von 2 Söhnen ( 16 und 17 Jahre ), vom Jugendamt gebeutelt und diskriminiert, totgesagt wie zb. das schaffen sie denn sie werden nicht alt und ihre Kinder landen im Heim. Freunde und Familie wiesen mich ab. Tja allein im besten Alter mit 2 kleinen Jungen, selbst nicht mal erwachsen. Es ging mir schlecht, habe den Sensenmann öfter gesehen. Mein Zustand nahm Besitz von meinen Kindern, sie bauten ab. Ängste übernahmen die Gewalt über mein Wesen. Gott half mir nicht.Aber schon da hatte ich ein Ideal im Hinterkopf, ein Leitbild, ein Mythos. Ich habe den Kampf für meine Kinder und mich aufgenommen. Den Schmerz einer gebrochenen Liebe besiegt. Meine Jungs haben mir die Kraft gegeben allem zu strotzen um am Ende ein stolzer Vater sein zu dürfen. In der Zeit habe ich auf alles verzichtet was man sich vorstellen kann.

Nun zu Dir...., wenn Dir Deine Tochter so am Herzen liegt und Du sie liebst, dann kämpfe für sie. Zeig ihr das Du sie lieb hast auch wenn sie noch klein ist. Wenn Du es schaffen kannst Deine kleine Tochter an 1 Stelle zu sehen und danach erst die zerbrochene Liebe..., dann bist Du auf dem richtigen Weg. Vieleicht könnte es aber auch eine Aufforderung Deiner Liebsten Dir gegenüber sein..., schon mal drüber nachgedacht ? Mütter ticken manchmal etwas merkwürdig. Sie machen Dinge die wir Jungs nicht verstehen, manchmal testen sie.

Hmmm, ich schließe mich mal ganz dezent der Meinung von Milf-69 an. WAS MACHST DU BEI POPPEN.DE ???   Mitleid wirst Du hier eher weniger finden !!!

Geschrieben

Vielen Dank für eure Gedanken und Meinungen. Danke auch für die weniger schönen Posts. 

Mitleid habe ich nicht gesucht. Eure Sicht der Dinge oder eventuelle ähnliche Erfahrungen habe ich gewollt und bekommen. 

DANKE

Geschrieben

Mitleid hättest du von mir auch nicht bekommen. Du schreibst und stempelst meiner Meinung nach deine Ex als billige S. . . . ab. Wie ich bereits erwähnte gehören zu jeder Trennung immer zwei Personen und niemand kennt die wahre Geschichte hinter den Zeilen. Du wolltest einen Rat - kümmere dich um dein Kind und versuche eine neue Partnerschaft zu finden in der es besser läuft. Zumindest in der nicht jeder Blick negativ gewertet wird.

  • Gefällt mir 2
joshgeil123
Geschrieben

Mein Rat such dir ne andere führ sie vor und fick sie lenkt ungemein ab😁

 

hol dir ne andere und fick deinen kummer weg

Geschrieben

Habe eine ähnliche Situation jedoch hatte ich das Glück mich mit ihr freundschaftlich zu trennen.

Es wurde leichter für mich als ich mehr mit ihr darüber gesprochen habe wie sie jetzt mit einer evtl neuen Partnerschaft umgeht, Ihre oder meine und das hatte irgendwie für mich den selben Effekt gehabt als ob ich mich meinen Ängsten stelle und sie dadurch eleminiere.

Das mit den Kindern ist so eine Sache, versuch ihr zu zeigen das es jetzt nicht nur um euch geht sondern du, so wie sie sicherlich auch, ein gutes Umfeld für eure Kleine schaffen willst.

Und Ablenkung ist eine Gute Methode um den ersten Schmerz zu verarbeiten der tiefer gehende Schmerz den wirst du mit viel Zeit mit dir und deinen Gedanke verarbeiten.

Man sollte schließlich nicht vergessen das es allein in Deutschland mehr als 80 Millionen Menschen gibt da wird sich was finden Kopf hoch und SRY für den langen Text hoffe er hilft dir.

×