Jump to content

Bondage

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

:pussy::vibrator: Hallo liebe Poppengemeinde und Anhänger des leichten BDSM !

Wer von euch kann eine Anleitung zum Abbinden/ Fesseltechnik der weiblichen Brust empfehlen.

Buch oder Video. da wir andere Praktiken schon mit geilem Erfolg genossen haben:strapon::vibrator::whipping:

möchten wir uns an diese erotische spielart heranwagen.  und bitte kommt jetzt nicht mit einem Einweckgummi. wer hat Erfahrungen ? und ihr Versuchsdoms und Möchtegernsmler, bleibt unter euch.

in Erwartung  Bine und jens

Geschrieben

Hi. Was sehr gut funktioniert, ist ein weiches, nicht zu dickes Reines Baumwollseil. So Ca 1,5 Meter. Dann am Anfang eine Schlinge reinmachen, sie beugt sich nach vorne und er setzt die Schlinge drum rum und zieht zu. Knoten rein damit es hällt. Dann 2-3 mal drum rum Schlingen dann wieder Schlinge machen, nach vorne beugen und das ganze wiederholen. Dann nochmal Schlinge mit entknoten und das ganze hält Supergut und geht nicht ab :)

Phil_Miller
Geschrieben

Leider habe ich damit noch keine aktiven Erfahrungen aber ich kann dir Verraten das es in Hildesheim einen regelmäßigen Bondage Stammtisch gibt wo man unter Anleitung herum experimentieren kann. Die Website dazu www.ds-ev.de

Das-gewisse-Etwas
Geschrieben (bearbeitet)

Hier ein perfektes Lehrvideo zu einer "Oberkörperfesselung" !!! Viel Spaß und Vorsicht bitte!!!! ***edit by mod ***

bearbeitet von MOD-Meier-zwo
URL entfernt
Daylight201
Geschrieben

Schau mal nach Büchern von Matthias T. J. Grimme, wir haben mal einen Bondage Workshop bei ihm mitgemacht.

moritz31
Geschrieben

Eine recht einfache und trotzdem sehr ansehnliche Brustfesselung ist der "Pentagram Harnes" (ca.8 - 9 Meter Seil).
Anleitung findet man bebildert bei google oder auch bei Youtube als Video. 
Bei Youtube lohnt sich auch mal bei Fesselzeit vorbeizuschauen oder die Fesselungen von "Eis" anzusehen, die Fesselungen sind sehr gut erklärt und immer mit ein Paar Grundlagen und Tips bestückt. 

Sankt_Chris
Geschrieben

Moin Leck und Lecker...

 

euer Profil entnahm ich, dass Ihr Hamburger seid.

Daher folgende Empfehlung von mir:

a) es gibt das besagte Buch von Herr M.J. Grimme

2) der Herr gibt auch in Hamburg, in der " Boutique Bizarre " Kurse über Bondage, da kann man auch spezielle Wünsche äußern. Und keine Angst.. der Herr ist sehr nett und ist ein wahrer Meister in seinem Fach. Im übrigen gibt der Mann auch in Japan Meisterkurse im Bereich des Bondage.

3) Im Cantonium gibt es regelmäßig den sogenannten "Tüddel Treff" dort wird seid mittlerweile mehr als 10 Jahren von privat Personen, welche die Seiltechnik beherrschen, diese wissen an Laien weiter gegeben.

 

  >>> Bei beiden Veranstaltung ist es ganz wichtig zu wissen. Straßenklamotten reichen zum Besuch völlig aus, und nein, keiner Muss sich nackig machen um gefesselt zu werden. ( Ich kenne beide Veranstaltungen, da ich beide besucht habe)

 

Wie Balorian     schon angedeutet hat, 

gibt es in vielen Teilen in Deutschland Workshops im Bereich der Bondage. Einfach um Anfänger davor zu bewahren massive Fehler zu machen, welche auch gesundheitliche Schäden hervorrufen können. In Hildesheim findet nach meinem Wissen diese Veranstaltung im dark side e.v. Vereinshaus statt. ein nserh gemütlich eingerichteter Ort. Auch zu Parties zu empfehlen.

Ansonsten, wenn es ohne Fachanleitung gehen soll oder Muss. ein dünnes Beauwollseile und dann mit einer Schlauf langsam anfangen. Immer eine Schere bereit liegen haben. Bitte fingerweg von Kabelbindern und Wäscheleinen.

 

Gruss

Chris

Flapwazzle
Geschrieben

Auch eine Form von Bondage :-)

529-hallo.jpg

12095292_932986306789503_1444036216283501664_o.jpg

Geschrieben
Am 10.7.2016 at 00:06, schrieb Sankt_Chris:

Moin Leck und Lecker...

 

euer Profil entnahm ich, dass Ihr Hamburger seid.

Daher folgende Empfehlung von mir:

a) es gibt das besagte Buch von Herr M.J. Grimme

2) der Herr gibt auch in Hamburg, in der " Boutique Bizarre " Kurse über Bondage, da kann man auch spezielle Wünsche äußern. Und keine Angst.. der Herr ist sehr nett und ist ein wahrer Meister in seinem Fach. Im übrigen gibt der Mann auch in Japan Meisterkurse im Bereich des Bondage.

3) Im Cantonium gibt es regelmäßig den sogenannten "Tüddel Treff" dort wird seid mittlerweile mehr als 10 Jahren von privat Personen, welche die Seiltechnik beherrschen, diese wissen an Laien weiter gegeben.

 

  >>> Bei beiden Veranstaltung ist es ganz wichtig zu wissen. Straßenklamotten reichen zum Besuch völlig aus, und nein, keiner Muss sich nackig machen um gefesselt zu werden. ( Ich kenne beide Veranstaltungen, da ich beide besucht habe)

 

Wie Balorian     schon angedeutet hat, 

gibt es in vielen Teilen in Deutschland Workshops im Bereich der Bondage. Einfach um Anfänger davor zu bewahren massive Fehler zu machen, welche auch gesundheitliche Schäden hervorrufen können. In Hildesheim findet nach meinem Wissen diese Veranstaltung im dark side e.v. Vereinshaus statt. ein nserh gemütlich eingerichteter Ort. Auch zu Parties zu empfehlen.

Ansonsten, wenn es ohne Fachanleitung gehen soll oder Muss. ein dünnes Beauwollseile und dann mit einer Schlauf langsam anfangen. Immer eine Schere bereit liegen haben. Bitte fingerweg von Kabelbindern und Wäscheleinen.

 

Gruss

Chris

Klasse beschrieben.... Dieses Thema! 

Wir haben uns entschlossen auch diesen Weg zu gehen,um etwas mehr zum Thema Bandage zu erfahren. Das geht geht aber nicht mit Halbwissen...sondern nur mit Fachwissen!!! Deshalb ist dieser von Sankt-Chris Klasse....

Geschrieben

Beginnt damit die Mitte des Seiles festzulegen, einfach beide Enden in eine Hand und das jetzt übrig bleibende Ende nimmst du. 
Danach nehmt ihr das Seil in der Mitte und legt es der Partnerin in den Nacken. Die beiden Enden hängen jetzt links und rechts nach vorne über die Schultern. 
Ob ihr nun mit der linken oder rechten Brust anfangt ist egal. Ich beschreibe es von rechts beginnend weil ich das auch immer so mache. 
Versucht es mal wenn deine Frau aufrecht stehen bleibt. Durch das nach vorne beugen verändert sich nämlich auch der Brustansatz. Ihr nehmt nun das Seil, welches über die rechte Schulter hängt und führt es an der rechten Brust, rechts vorbei. "Sie" kann dir helfen indem sie das linke Ende festhält. Ihr führt das rechte Seil unter der rechten Brust entlang wieder nach oben an die Rechte Schulter. Mit der anderen Hand drückt ihr das Seil unter der rechten Brust gegen den Brustansatz. Der Effekt ist jetzt wie bei einer Büstenhebe. 
Jetzt wird's kurz kompliziert:)
Haltet am besten mit der rechten Hand das Seil am Brustansatz fest. Mit der linken Hand ziehst du es je nach Geschmack der Festigkeit nach oben zur rechten Schulter. Das Seil, welches du nach oben ziehst, legst du unter das Seil, das von der Schulter herunterkommt. Dann zieht ihr es straff wieder nach unten. Der Punkt an dem die beiden Seile übereinander laufen sollte auf der Außenseite der Brust sein. 
Jetzt das gleiche wie vorher, Seil wieder unter der Brust entlang nach oben ziehen und mit der anderen Hand wieder unter der Brust festhalten. 

Jetzt musst du nur noch so oft um die Brust herum wie ihr es wünscht. Wichtig dabei ist jetzt, die Seile nicht mehr übereinander sondern nebeneinander verlegen. Wenn ihr die gewünschte Festigkeit habt, das Seil nach oben über die Rechte Schulter führen und im Nacken verknoten. Jetzt das gleiche auf der linken Seite. Viel Spass beim ausprobieren.

×