Jump to content

Männer - wieso stellen sie sich so beschissen an??

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

eine frage an das universum!

wieso stellen sich männer eigentlich meisten so beschissen an, wenn man einmal mit ihnen sex hatte.
kann man(n) dann nicht mehr vernünftig mit dem anderen sprechen, wenn man sich wieder trifft etc. und sich vorher doch recht sympathisch war?
wenn dem so ist, sollte man(n) vielleicht nicht mal überlegen, ob man(n) sich das ficken nicht lieber verkneifen sollte...??!!


cuthein
Geschrieben

Oh, je... da müßte man wohl einen Psychologen fragen...


Geschrieben

Vielleicht, weil viele Männer in dem Irrglauben sind, dass Frauen nach einmal Sex schon verliebt sind und sich den Mann krallen wollen?

Laut meiner Erfahrung wird das aber mit zunehmenden Alter besser!


Geschrieben

wieder trifft etc. und sich vorher doch recht sympathisch war?



Ich glaube so verallgemeinern kann man das nicht, es stellt sich bestimmt nicht jeder Mann nachher beschissen an. Vielleicht hattest Du das Pech, dass sich einige zu hoch gesteckte Erwartungen nicht erfüllt haben.


Geschrieben

Wie soll man auf einen Pauschalvorwurf antworten?

Frauen stellen sich (mitunter) danach auch beschissen an.
Manche sogar schon vorher.

Es kann vielerlei Gründe geben:
- Hedonismus,
- enttäuschte Erwartungen,
- nach Abnahme der hormongesteuerten, rosaroten Brille wieder erlangte Sehfähigkeit,
- Wette gewonnen,
- Stress mit der eigenen Lebensabschnittspartnerin...
usw. ...
Suche dir was aus oder schreib uns all die schmutzigen Details.


Geschrieben

Wieso stellen sich Menschen meist generell so "beschissen" an, wenn sie eine andere Meinung haben?

Deine Frage kann sich kaum vorwiegend auf die Männerwelt richten, denn Frauen bilden genauso viele Fehlurteile wie Männer. Egal in welcher Beziehung.


Geschrieben

Was machen wir denn so an beschissenen Dingen beim ersten Treffen nach dem Sex? Ich bin gespannt, ob ich mich irgendwo wiederfinde...


onkelhelmut
Geschrieben

@gin

kann es sein, dass du da mit einem Alt-68er Sex hattest?

Damals gabs den Spruch:

Wer zwei mal mit der selben pennt
gehört nicht zum Establishment


Geschrieben


wenn dem so ist, sollte man(n) vielleicht nicht mal überlegen, ob man(n) sich das ficken nicht lieber verkneifen sollte...??!!



Was genau meinst du denn damit??

Hier spricht Dr. Sammy Psychologin Berta....loool

Nein mal im ernst, ich versteh nicht ganz was dein Problem ist???

Was macht dein Partner denn nun falsch und hat es vorher richtig gemacht???


griselda
Geschrieben

Ich glaube, es geht gin um das seltsame Phänomen, dass so mancher Mann angeblich mehr als einen ONS möchte, sich aber nach dem ersten Sex sehr distanziert.
So seltsam ist es mal wieder gar nicht: Ausgehend von mir und vielen anderen Frauen, die ich kenne und auch Diskussionen, die es hier im Forum gab, brauchen viele Frauen eine gewisse emotionale Nähe und Zuneigung, um Sex zu haben und besonders hinterher möchten sie noch etwas Nähe genießen. Das werten Männer oft als Signale für einen Bindungswillen oder gar Verliebtheit. Oder einfacher: Viele Frauen sind nicht ganz so pragmatisch, wie mancher Mann sie gern hätte.

Gentleman, jemanden gernzuhaben und sich an ihn zu kuscheln, weil man sich wohlfühlt, bedeutet noch lange nicht, dass man sich verliebt hat und ihn anketten will. Ich unterstelle den Männern nicht pauschal, dass sie keine emotionale Nähe wollen, aber - wie gesagt - ich halte sie in dieser Hinsicht für viel pragmatischer als die meisten Frauen.


Geschrieben


wieso stellen sich männer eigentlich meisten so beschissen an, wenn man einmal mit ihnen sex hatte.
kann man(n) dann nicht mehr vernünftig mit dem anderen sprechen,



wieso sollte man? man hat doch gefickt! So what!


Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist wie bei dem Hund: warum leckt er sich die Eier? Weil er's kann!

Nur dass beim Mann noch hinzu kommt, dass die Frau ihm das Können erlaubt.
Vielleicht sollte man also auch fragen, warum Frauen manchmal so blond sind, auf solche Männer reinzufallen? Vor allem dann, wenn ihnen das mehrfach passiert...

Ich schreibe das deshalb so drastisch, weil die Aufmachnung dieser Themen zu simpel, zu oberflächlich und zu reißerisch ist, um sich mit dem Thema noch ordentlich auseinandersetzen zu können.

Damit möchte ich deinen Schmerz, liebe TE, nicht veralbern, aber manchmal ist es besser, seine Muster mal zu überprüfen.
Wenn man die Männer nicht ändern kann, sollte man als Frau versuchen, bei sich selbst anzusetzen...


bearbeitet von Lichtschimmer
Geschrieben

Das ist wie bei dem Hund: warum leckt er sich die Eier? Weil er's kann!

Nur dass beim Mann noch hinzu kommt, dass die Frau ihm das Können erlaubt.
.....
Wenn man die Männer nicht ändern kann, sollte man als Frau versuchen, bei sich selbst anzusetzen...



Genau, liebe TE! wir Frauen haben leider ein Körperteil mehr, das Männer nicht kennen: Das Herz! Mach dir NIEMALS irgendwelche Gedanken, wenn es um einen Mann geht! Ficken und gut ist! Versuche lieber, möglichst viel kapital daraus zu schlagen..... Schau nicht solche filme wie "Romeo und Julia" sondern lieber "Diamonds are the girls best friend"

Gefühle wirst du bei einem Mann niemals finden! Die brauchen das nicht.... sie können nicht mal etwas dafür, das ist genetisch. Die wollen eben nur ficken. Wenn du Liebe möchtest, kauf dir einen Hund oder lass dich schwängern und werden ALLEINERZIEHENDE Mutter.

Und gehe erst mit einem mann ins Bett, wenn er dir ein paar Geschenke gemacht hat! Dann bleibt dir etwas, wenn er wieder weg ist... und zwar das beste, sein Geld!


Lichtschimmer
Geschrieben

...ein sehr pragmatischer Ansatz wie ich finde, liebe Mandarina - obwohl Männer doch ein Herz haben - nur ist es aus Stein und kann nur von den härtesten Bergsteigerinnen erobert werden...


Geschrieben

.. von den härtesten Bergsteigerinnen erobert werden...



Wozu sollten sie das tun? So ein kleines süßer Hund befriedigt das Liebebedürfnis alle mal.... ficken und ausnehmen kann man die Männer dann.... und von dem Geld seinen kleinen süßen Fifi verwöhnen....mit Hundefutter-Delikatessen


Geschrieben

@ Mandarinas Möse:

Wenn ich armer Hund in deine Fänge geraten würde, würde ich bei erstbester Gelegenheit Reißaus nehmen und im nächsten Tierheim Asyl beantragen.


LG xray666


Delphin18
Geschrieben

wieso stellen sich männer eigentlich meisten so beschissen an, wenn man einmal mit ihnen sex hatte.

Welcher Mann stellt sich beschissen an, wenn er Sex hatte? Ich kenne keinen.


Geschrieben

mandarina.... ....

langsam wirkst du SEHR verbittert..... immer und immer, in jedem sich bietenden thread, in die selbe kerbe zu hauen - ist das auf dauer nicht auch ermüdend für dich?

ich kann mich an zeiten erinnern, da ich deine beiträge gerne gelesen habe....


Geschrieben


Wenn man die Männer nicht ändern kann, sollte man als Frau versuchen, bei sich selbst anzusetzen...



Du hast vollkommen recht!
Wobei ich weder die Männer noch die Frauen kenne.


Lichtschimmer
Geschrieben

...ich auch nicht, liebe Sinnliche, ich hab ja auch nur mit dem gleichen unseligen Klischee gespielt, dass für diesen Thread verantwortlich ist...


Geschrieben

Menno mandarina, warum heute so zynisch?

Natürlich gibt es immer wieder Enttäuschungen, was Männer betrifft, aber sie alle über einen Kamm scheren?Nein!

Da hilft nur eins:es nochmal versuchen! Sich vielleicht Gedanken darüber machen, welche Männer man systematisch datet, einiges schon klarstellen, bevor man im Bett landet, etc.

Den Hund würde ich mir als letzten Ausweg anschaffen...im Altersheim!


root82
Geschrieben (bearbeitet)


wieso stellen sich männer eigentlich meisten so beschissen an, wenn man einmal mit ihnen sex hatte.
kann man(n) dann nicht mehr vernünftig mit dem anderen sprechen, wenn man sich wieder trifft etc. und sich vorher doch recht sympathisch war?


Doch das kann man(n). Vielleicht nicht jeder, aber da würde ich dann eher an der Auswahl zweifeln, als an der Allgemeinheit der Männer. Ich würde behaupten, dass man einen unzuverlässigen Kerl mit miesem Charakter auch vor dem Sex hätte erkennen können.


Wenn du Liebe möchtest, kauf dir einen Hund oder lass dich schwängern und werden ALLEINERZIEHENDE Mutter.


Was für ein toller Tipp ...


bearbeitet von root82
Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde behaupten, dass man einen unzuverlässigen Kerl mit miesem Charakter auch vor dem Sex hätte erkennen können.



Und ich würde behaupten, dass das unter anderem davon abhängt wie lange und intensiv man sich vorher "beschnuppert" hat.

Es soll sogar Menschen geben, da erkennt man erst nach Jahren (inclusive oder exclusive Sex) welch Charakter dahintersteckt.

Hängt natürlich auch immer davon ab was man sehen möchte.....

P.S. Solche Aussagen halte ich für sehr gewagt um nicht zu sagen fast "anmaßend"...sorry.
Meiner Meinung nach sind es auch gerade diejenigen die am häufigsten auf die Klappe fallen, die meinen Ihr Gegenüber in kürzester Zeit durchschauen und einschätzen zu können.


bearbeitet von Gretchen70
Pumakaetzchen
Geschrieben

Wer zwei mal mit der selben pennt
gehört nicht zum Establishment


Darf ich Dich korrigieren?
Es hieß:
Wer zwei mal mit der selben pennt, gehört SCHON zum Establishment.

Jetzt verlass ich den Klugscheißmodus und mach mit meinen Elisenlebkuchen weiter.


Geschrieben

mandarina.... ....

langsam wirkst du SEHR verbittert..... immer und immer, in jedem sich bietenden thread, in die selbe kerbe zu hauen - ist das auf dauer nicht auch ermüdend für dich?

...



Es war ermüdend, immer und immer wieder dafür angegriffen zu werden, bei jeder sich bietenden Gelegenheit, nur weil ich nur mit Männern Sex möchte, die mich als person schätzen und die ich wiederum auch ein wenig gern habe, und auch nicht Sex gegen Geschenke irgendwelcher Art habe. Nun wollte ich mich mal anpassen....

Menno mandarina, warum heute so zynisch?

Natürlich gibt es immer wieder Enttäuschungen, was Männer betrifft, aber sie alle über einen Kamm scheren?Nein!



Nein, ich bin nicht enttäuscht, ich hatte über poppen erst eine Affaire und die war genauso, wie ich mir das gewünscht hatte.


×