Jump to content
4sarasvati

Warten

Empfohlener Beitrag

4sarasvati
Geschrieben

Könnt ihr gut warten? Wann ja, wann nein?

Warum ist Warten manchmal sogar reizvoll, und manchmal soo schwer?

Hintergrund z.B. bei mir nach einem überdurchschnittlichen schönen Date warten bis zum nächsten... das aber erst in 6 Wochen sein kann. Oft freu ich bei sowas eher, auch mit etwas Zappeligkeit natürlich , aber die Vorfreude überwiegt. Momentan fällt's mir überraschend schwer, und ich frag mich warum und was anders ist. Und ob das eher ein gutes Zeichen ist (=ist mir "nur" wichtig) oder ein Alarmzeichen (=bin aus dem Gleichgewicht).


Myrff
Geschrieben

Tja, also ich kann gar nicht gut warten. Deswegen lenke ich mich nach Möglichkeit mit irgendeiner sinnvollen Beschäftigung ab.

Ziemlich unruhig werde ich nur dann, wenn es keine Möglichkeit zum Ablenken gibt.


Maigloeckchen65
Geschrieben

Ich empfinde warten, allermeist weil es länger als ein oder zwei Minuten dauert, als unendlich schwierig. Gut, manchmal gehen auch ein paar Tage, weil es eben so ist, aber über Wochen....

Schwierig deshalb, weil der anfängliche Optimismus, die Freude auf das gute Ergebnis, die "Siegessicherheit" zu bröckeln beginnen. Diese aufrecht zu erhalten, kostet zusätzlich Kraft und mein Hirn ist leider (noch) so veranlagt, das es in Grübelschleifen gerät und irgendwie nicht mehr raus findet, oder in die nächste wechselt.... Wann ist eine Nachfrage schicklich? Was ist zu früh? Was ist zu spät? Fragt man überhaupt nach oder wird es als Ungeduld gewertet?... hmmm Fragen über Fragen......


DieFotografin77
Geschrieben

Ob ich gut warten kann oder nicht ist natürlich immer situationsbedingt.

Aber ich habe festgestellt, egal welche Situation, je mehr ich mit mir selbst im Reinen bin und auch andere Inhalte habe, desto leichter fällt mir das Warten. Egal auf was oder wen...

TE, und ob Du im Ungleichgewicht bist, das kannst eigentlich nur Du selbst Dir beantworten. Wobei auch solche Phasen reizvoll sein können, solange es nicht zum Dauerzustand wird


Geschrieben

...
Aber ich habe festgestellt, egal welche Situation, je mehr ich mit mir selbst im Reinen bin und auch andere Inhalte habe, desto leichter fällt mir das Warten. Egal auf was oder wen...

TE, und ob Du im Ungleichgewicht bist, das kannst eigentlich nur Du selbst Dir beantworten.



100 % Zustimmung. Besser hätte ich es selbst nicht ausdrücken können.


LG xray666


4sarasvati
Geschrieben

TE, und ob Du im Ungleichgewicht bist, das kannst eigentlich nur Du selbst Dir beantworten.



Ich hab gerade festgestellt, ich bin es. Ich hab erotisches Heimweh.


Geschrieben




LG xray666


DieFotografin77
Geschrieben

Sara, ist erotisches Heimweh wirklich im Ungleichgewicht sein?

Ich finde, erotisches Heimweh ist das, was die Sinne zum Kribbeln bringt, wenn man sich wieder sieht Insofern - ein natürlicher und notwendiger Prozeß, um auch das nächste Treffen schön werden zu lassen.


4sarasvati
Geschrieben

"ein natürlicher und notwendiger Prozeß, um auch das nächste Treffen schön werden zu lasse" - ja im Wochenbereich ist das alles noch ganz ok, bin ja bekennender Wochenend-Beziehungs-Fan - aber 6 Wochens sind halt sogar mir zuviel des Guten


Geschrieben

wir warten meist so das akademische viertel ab d.h. um die 15 min. über die zeit... naja zusätzlich noch ne zigaretten länge ihrerseits...gg* aber dann ist endgültig schluss....


Geschrieben (bearbeitet)

Also, ich kann jetzt entschieden besser warten als in jungen Jahren... ganz generell... lach
Nur Warten beim Arzt regt mich auf, gottseidank muß ich so gut wie nie hin.
___________________________________

"Spend time with people who make you feel good"


bearbeitet von Silbersternchen
Engelschen_72
Geschrieben

Warten macht mich nur bei Sachen kribbelig , wo ich einen Termin habe , wie z.B. beim Arzt .

Warten auf ein Wiedersehen , daß ist doch auch irgendwie was Schönes , dieses Kribbeln ist mitunter sehr angenehm und man weiß , daß die Sehnsucht nach dem anderen erfüllt wird .


Geschrieben

ja es kommt wie schon oft gesagt auch bei mir auf die situation an
ich jedenfalls lasse nicht auf mich warten und bin in 99% der fälle pünktlich
wo ich sehr gut warten kann, ist auf der arbeit, ich werd ja in dem moment fürs nichts tun bezahlt


×