Jump to content
Koki-Teno

© Frauen müssen ab und zu eins auf den Hintern bekommen. Manchen gefällt's.

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Manchmal mehr manchmal weniger

Wattejacke
Geschrieben
Am 6.6.2016 at 10:57, schrieb Koki-Teno:

Genau aus diesem Grunde ist ein leichtes Spanking so effektiv. Einige Frauen werden dadurch noch schärfer, andere Frauen machen danach lecker Essen! ;)

Ich frage mich manchmal, wo ich noch überall gefehlt haben muss.

Ein klares Nein.

Diesen Schmerzaspekt bringe ich ich in keinster Weise mit erfüllendem Sex in Einklang.

Ich habe es noch nicht ausprobiert, allerdings verspüre ich keinen Drang dies zu ändern.

Wenn eine dies ins Ohr flüstern würde, dann würde ich Ihr zuliebe diesem Wunsch nachkommen - aber widerwillig und mit schlechtem Gewissen.

MissSerioes
Geschrieben

Ich bin mit Brüdern groß geworden...und wenn es Papa zuviel wurde..gab es ab und zu dieses bekanntliche auf den Arsch...

Heute würde das schon als Kindesmisshandlung durch gehen.Was in meinen Augen auch absolut richtig ist.

Das hat bei mir Spuren hinterlassen....Ich lehne das kategorisch ab.

und sollte sich das Jemand erlauben...weil es ihn aufgeilt...muss es sich nicht wundern wenn ich ihn ungefragt eine Nagelpfeile in die Harnröhre schiebe!

Das macht mich in dem Moment  dann auch geil...

Hand anlegen ungefragt....kann manchmal zu ungewöhnlichen Reaktionen führen...

Der gewisse Klaps auf den Hintern ...der früher als Macht Geste rüber kam....sollte heut gut überlegt sein..

  • Gefällt mir 1
Mitdabei123
Geschrieben

TE schrieb: ...manchen Gefälles...

ich meine: viel mehr Frauen nicht.

servus

binMann123
Geschrieben

Hätte ich das mit meine Ehemalige gemacht, die hätte zurückgeschlagen.

Das hätte aber mit Erotig überhaupt nichts zu tun gehabt.

Koki-Teno
Geschrieben
Am 22.7.2016 at 21:38, schrieb Wattejacke:

Ich frage mich manchmal, wo ich noch überall gefehlt haben muss.

Ein klares Nein.

Diesen Schmerzaspekt bringe ich ich in keinster Weise mit erfüllendem Sex in Einklang.

Ich habe es noch nicht ausprobiert, allerdings verspüre ich keinen Drang dies zu ändern.

Wenn eine dies ins Ohr flüstern würde, dann würde ich Ihr zuliebe diesem Wunsch nachkommen - aber widerwillig und mit schlechtem Gewissen.

Absolut ok. Jedem seine diesbezügliche Meinung.

Geschrieben
Am 3.6.2016 at 14:36, schrieb sexyPaarES:

So ein Blödsinn!

Wieso ist das Blödsinn? Und vor allem was? Die Frage? Warum?

Ich finde es durchaus sehr interessant solche Beiträge und die

sich aus den Antworten anderer entwickelnde "Diskussion", zu lesen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich stehe total darauf, den Hintern versohlt zu bekommen. Wenn er mich übers Knie legt und mir ordentlich Farbe auf die Backen zaubert. Das macht mich doppelt geil.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

lach, da bin ich wohl nicht der einzige, der das gerne mal ausprobieren würde...

  • Gefällt mir 1
Marie-Anne
Geschrieben

Körperliche Gewalt hat in meinem Leben nichts zu suchen, deshalb auch und besonders nicht beim Sex.

Trallala66
Geschrieben

Ich würde es interessant finden zu erfahren, weswegen es einige geil finden den Po versohlt zu bekommen. Was ist das für ein Gefühl?

 

Wattejacke
Geschrieben

Komm näher ran und mach Deine Erfahrungen ...:$

elegance4u
Geschrieben
Am Friday, June 03, 2016 at 11:59, schrieb Koki-Teno:

... dieses Zitat von Sean Connery habe ich einmal als Einstieg gewählt.
 

"© Frauen müssen ab und zu eins auf den Hintern bekommen. Manchen gefällt's"

 

Ich finde das Zitat einfach schrecklich pauschal und ehrlich gesagt auch eine Frechheit. Klingt so, als müßte man Frauen auf den Hintern hauen. Manchen gefällt es und denen es nicht gefällt..na die brauchen es doch trotzdem. 

Ich würde eher sagen:

"Frauen ( und natürlich auch Männer) , denen es gefällt, bekommen, in der richtigen Situation , von der richtigen Person, gerne mal  eins auf den Hintern"

  • Gefällt mir 1
Koki-Teno
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb elegance4u:

"© Frauen müssen ab und zu eins auf den Hintern bekommen. Manchen gefällt's"

 

Ich finde das Zitat einfach schrecklich pauschal und ehrlich gesagt auch eine Frechheit. Klingt so, als müßte man Frauen auf den Hintern hauen. Manchen gefällt es und denen es nicht gefällt..na die brauchen es doch trotzdem. 

Ich würde eher sagen:

"Frauen ( und natürlich auch Männer) , denen es gefällt, bekommen, in der richtigen Situation , von der richtigen Person, gerne mal  eins auf den Hintern"

Ich denke, man sollte an das Zitat ein wenig mit dem ebenfalls von Connery praktizierten Augenzwinkern an die Sache herangehen bzw. es auch so verstehen. ;)

Geschrieben

Ich finde es währrend des Aktes sehr geil. Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich den Klaps auf den Hintern sehr unbewusst mache. Bspw. beim Reiten, passiert das einzig und allein aus der Lust heraus, wenn ich am hübschen Hinterteil fester zufasse und ich die Frau dadurch fester gegen mich drücke... Dann ist das so eine Art "Klapps- Zufass" Reihenfolge :D

Ich sehe, zumindest meine Art, in keinster Weise als Gewalttat oder Bestrafung an. Es passiert schlichtweg instinktiv aus meiner Natur heraus, wenn der Sex gut ist und jegliche Gedanken ausgeschaltet sind :)

  • Gefällt mir 1
pshh61
Geschrieben

Ich sage immer: Jedem das Seine.

Nur mir erschließt es sich nicht, das ich einen Menschen der mir gerade das gibt was ich mir wünsche (Sex) dafür bestrafe.

Ohne Leute aus dem BDSM Kreis kritisieren oder bewerten zu wollen, erschließt sich mir auch nicht das Schmerzen zufügen oder ertragen Lust auslöst. Aber wie gesagt: Jedem das Seine.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb pshh61:

Nur mir erschließt es sich nicht, das ich einen Menschen der mir gerade das gibt was ich mir wünsche (Sex) dafür bestrafe.

Ohne Leute aus dem BDSM Kreis kritisieren oder bewerten zu wollen, erschließt sich mir auch nicht das Schmerzen zufügen oder ertragen Lust auslöst. Aber wie gesagt: Jedem das Seine.

die ursachen liegen ausserhalb dessen, was uns uns üblicherweise bekannt oder bewusst aber fester bestandteil unserer gattung ist.

ein phänomen ist ein rein biochemisches: um die handlungsfähigkeit bei verletzungen zu erhalten, wird zunächst adrenalin ausgeschüttet. reicht das nicht mehr aus schaltet jeder körper bei zuviel wahrgenommenem schmerz zum selbstschutz automatisch irgendwann einfach den kopf ab (bewusstlos, koma). bei einer geburt wäre dies jedoch nicht vorteilhaft. der bauplan sieht immer noch vor, dass frauen - wie jedes andere weibliche wesen auch - den nachwuchs selbst zur welt bringen und gleich anschließend entsprechend versorgen können. dafür gibt´s dann andere hormone, die diesen overboost an schmerz kompensieren, um das bewusstsein zu erhalten. dabei scheint es sich um richtig starken tobak zu handeln, der mehr als nur schmerzlindernd wirken kann: säugling ohne betäubung rausschschneiden und wieder zunähen geht - und die frau reisst dabei noch saublöde witze, um die besorgten gesichter der herumstehenden ein wenig aufzuheitern. der dabei ausgeschüttete hormoncocktail ähnelt oder gleicht genau dem, den die frau auch beim sex freisetzt. hinzu kommt der effekt, dass der weibliche körper ab einem bestimmten erregungsgrad erotische stimulation und schmerz nicht mehr auseinaderhalten kann. auf diese ebene beschränkt ist´s nicht anderes als  ein jonglieren mit hormonen. der stock übernimmt die funktion der finger- oder zungenspitze, um die gleichen chemischen prozesse freizusetzen. für den aktiven part wandelt sich während dessen dann auch das bild des schmerzes in ein funktionelles instrument, wie z.b. ein vibrator. der absicht oder der lust jemanden "weh" zu tun, bedarf es hierfür überhaupt nicht. ein roter arsch  erklärt sich aus dieser perspektive als eine unerwünschte aber unvermeidbare nebenwirkung. somit erscheinen bemühungen, diese nebenwirkungen möglichst zu vermeiden, in diesem spiel auch nicht als in widerspruch. 

daneben enthält der baukasten dann auch noch einige psychische bausteine (hierzu zählt dann unter anderem auch die "strafe"). jeder baustein arbeitet anders, jedoch sind die wirkmechanismmen fest im menschlichen hirn verankert. unterschiedliche reaktionen begründen sich lediglich aus anderen persönlichkeitsstrukturen.

nun lassen sich einzelne bausteine verwenden oder auch kombinationen daraus. dies erklärt dann auch die 1000 facetten des BDSM.

 

 

 

pshh61
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Thorshammer59:

und die frau reisst dabei noch saublöde witze, um die besorgten gesichter der herumstehenden ein wenig aufzuheitern.

Ich bin ja nicht so bewandert in der  Anthropologie. Daher kann ich keine allgemeine Aussage treffen wie Du. Ich habe aber zwei Geburten miterlebt, und kann die Aussage das FRAU dabei in Partystimmung ist nicht bestätigen.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb pshh61:

Ich bin ja nicht so bewandert in der  Anthropologie. Daher kann ich keine allgemeine Aussage treffen wie Du. Ich habe aber zwei Geburten miterlebt, und kann die Aussage das FRAU dabei in Partystimmung ist nicht bestätigen.

das ist wohl der normalfall. erstmal dämpfts den schmerz aufs erträgliche. für eine frau machts  "nur" ziemlich aua. wir männer wären bei der schmerzdosis  längst weg, ebenso nichtschwangere.

im anderen fall stand ich selbst daneben.

 

Marie-Anne
Geschrieben

KEIN Mann weiß und kann (nach)empfinden, was eine Frau, fühlt..........!!!

Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb Marie-Anne:

KEIN Mann weiß und kann (nach)empfinden, was eine Frau, fühlt..........!!!

genau aus diesem grunde können in der realen sexwelt jenseits der rein-raus-rotz nummer weder BDSM noch sonsitge praktiken existieren. alles sience fiction!

Fünfzigerin
Geschrieben

Süßer Schmerz ist okay, wenn es ausartet, macht es mich nicht mehr an, sondern schlägt um ins Gegenteil.

Aber ein gut durchbluteter Po macht mich insgesamt auch geiler.

Geschrieben

Meine Frau hat immer demonstrativ gesagt, sie findet es empörend und unpassend, von einem Mann einen Klaps zu bekommen. Das provoziert natürlich. Und deshalb tue ich es gelegentlich, wenn sie "unartig" ist. Und siehe da: Verbal - leiser - "Protest" . Zugleich fordert sie es im Bett immer öfter bewußt heraus stöhnt leise, bietet es regelrecht an und genießt es. Natürlich nur als Teil des Spiels als unartige Ehefrau (zum Beispiel, wenn sie nicht sofort tut, was ich möchte). Weh tun würde ich meiner Göttin nie. Darum ist und bleibt es nur ein Spiel. Aber es macht Spaß, eine Frau "züchtigen" zu dürfen, die sonst im Bett präzise sagt, wo´s  für sie langgeht, damit sie ihren Spaß hat.

Geschrieben

"Echtes" Spanking würde ich nicht wollen ... aber leichte Klapse als wortlose Aufforderung zu mehr Bewegung oder Intensität nehme  ich als Hinweis auf dem richtigen Weg zu sein und dann finde ich sie auch erregend.

binMann123
Geschrieben

"Wenn du zum Weibe gehst, vergiss die Peitsche nicht!"

... ist nicht von mir.

×