Jump to content

Fremdgehen...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo erstmal,
ich hab mich hier eben angemeldet da ich mal gerne euere meinungen und erfahrungen zum thema fremdgehen diskutieren möchte.
was mich angeht, ich gehe schon seid mehreren jahren fremd und hab auch ab und zu mal ein schlechtes gewissen.....
jedoch ist in mir ständig ein trieb der mich zum fremdvögeln treibt.....wobei ich das dann ja auch will, da ich meine phantasien so in die wirklichkeit umsetzten kann (nix perverses oder illegales).
mir ist es oft einerlei ob es sich mal so ergibt, oder ob ich jetzt bei "speziellen Damen" dafür bezahle, hauptsache ich bekomm sex. haltet ihr das für krank?
ich bin mit meiner partnerin schon viele jahre zusammen, jedoch ist das mit dem sex alles andere als schön, und das weiß sie auch und wir reden da auch drüber.....nur eben nicht über das fremdvögeln.

bin mal gespannt wer sich alles an dieser diskussion beteiligt und was für unterschiedliche meinungen hierzu auftauchen.


Geschrieben

na ja, ich persönlich halte nichts vom fremdgehen......ich hatte mal einen freund, der untreu war, ist nicht schön, wenn man das rausbekommt.....auch stand schon eine heulende dame bei mir in der tür, weil ich mit ihrem freund, der angab single zu sein, rumgeknutscht hatte....

ich denke, dass jeder nach seiner facon glücklich werden muss, aber untreue ist ätzend...gestehst du deiner frau denn wenigstens das gleiche zu?


Geschrieben

Also entweder dürfen es beide..also ne offene Beziehung und man redet über alles...oder keiner..dieses hinterm Rücken etc..schrecklich

Scho alleine der Gedanke Mann könnte nur daran denken, kriegsch nen Pilz und das is wirklich noch harmlos weil ja alle gesund sind (wunder mich über die hohe Zahl der HIV Infektionen oder der HPV Ansteckungen)


root82
Geschrieben

ich bin mit meiner partnerin schon viele jahre zusammen, jedoch ist das mit dem sex alles andere als schön, und das weiß sie auch und wir reden da auch drüber.....nur eben nicht über das fremdvögeln.


Meiner Meinung nach ist Sex mit Dritten ohne Absprache ein klarer Trennungsgrund. Bevor ich das mache, würde ich sogar selbst die Beziehung beenden. Welchen Sinn hat es denn, wenn ich weder mit ihr darüber reden, noch auf die Fremde verzichten kann?


Geschrieben

Ich denke nicht, dass du hier eine Absolution für dein Verhalten kriegen wirst.
Typen wie Du sind der Grund für die ganzen geschädigten Mädels, die Typen wie mir kein Vertrauen mehr entgegen bringen können oder sich zumindestens unnötig schwer tun.

Du solltest vielleicht mal darüber nachdenken, ob du deine Freundin verlässt und Dir dafür etwas weniger Verletzendes einfallen lässt als "Ich betrüge dich seit Jahren." Dann kannst du vögeln bis du schwarz bist und es nochmal mit ner Partnerschaft versuchen, wenn du die dafür notwendige Reife hast.


Cunnix
Geschrieben

@HansWurstSH

Fremdgehen, ohne das die Partnerin davon etwas weiß, ist charakterlos! Ein derartiger Vertrauensbruch ist durch nichts zu entschuldigen!

Bleib Single, dann kannst du dich durch alle Betten vögeln…


Geschrieben


ich bin mit meiner partnerin schon viele jahre zusammen





*hüstel* ...und laut Profil "single".... ja nee, iss klar


Wenn du dich hier nur angemeldet hast, um dieses eine Thema zu diskutieren, ist das ja nun gleich durch und du kannst dich wieder abmelden
Wenn du hier jedoch auch auf der Suche bist, solltest du wenigstens deinen Beziehungsstatus im Profil ehrlich angeben... sonst betrügst du nämlich nicht nur deine Partnerin, sondern lügst auch noch weitere Frauen an



Frau lucky


Geschrieben


mir ist es oft einerlei ob es sich mal so ergibt, oder ob ich jetzt bei "speziellen Damen" dafür bezahle, hauptsache ich bekomm sex. haltet ihr das für krank?
ich bin mit meiner partnerin schon viele jahre zusammen, jedoch ist das mit dem sex alles andere als schön, und das weiß sie auch



Trenn dich von ihr und vögel dann herum, bis du HIV kriegst!

ich habe genau das aus der anderen Sicht erlebt, nämlich das Belogen- und Betrogen-werden. Ich dachte manchmal sogar an Selbstmord.

Ich frage dich mal ganz ernsthaft: Warum noch jemanden verletzen, wenn man sein eigenes Leben lebt? Warum jemanden da mit hineinziehen, der darunter leidet?

Ich hatte mich seinerzeit hier angemeldet, um meine eigenen moralischen Vorstellungen zu hinterfragen und irgendwie mit dem Fremdgehen klar zu kommen. Ich habe es nicht geschafft. jetzt sind wir nicht mehr zusammen, und das ist auch gut so. Er versucht weiterhin, eine nach der anderen "abzuschleppen", aber mich berührt das nicht mehr.

ich erkläre jetzt ausdrücklich, dass eine offene Beziehung, im gegenseitigen Einverständnis und nach Absprache KEIN Fremdgehen ist!

Dazu wäre ich sogar bei meinem Ex bereit gewesen! "Ehrlichkeit" heißt das zauberwort, das in einer Beziehung an oberster Stelle stehen sollte!!!!!


Geschrieben

Es fällt schwer, nicht nachzutreten... Ich versuche es trotzdem ohne Beleidigung:

Deine Partnerin hat ja nicht mal die Wahl. Sie kann weder ja sagen, noch nein sagen, noch sich trennen, oder versuchen an Eurem Sexleben zu arbeiten, weil sie merkt, wie wichtig Dir das ist.

So behandelt man keinen Menschen, so behandelt man nicht mal sein Haustier. Die meisten Deutschen behandeln nicht mal ihr Auto so.

Meinen Spülschwamm benutze ich so!


jackmann123
Geschrieben

1.
eine offene beziehung ist für mich keine beziehung!

2.
fremdgehen ist ein absoluter vertrauensbruch.



hier sind eine menge frauen und männer die in einer beziehung leben, die hier etwas zum vögeln suchen.und der partner wei´bestimmt nichts davon.
so etwas verachte ich.


Geschrieben

Wenn eine "offene Beziehung" für Dich keine Beziehung ist, dann ist daß Dein gutes Recht. Fakt bleibt aber, daß ein Partner, der Dich danach fragt Dir gegenüber genug Vertrauen aufbringt.

Sag Nein, oder Ja, ganz wie Du willst.


jackmann123
Geschrieben

ok.

ich komme aber damit nicht klar....

schatz, ich liebe dich über alles.... jedoch möchte ich mal von ´nem anderen kerl gevögelt werden.


das ist meine meinung.


Geschrieben (bearbeitet)

..

ich denke, dass jeder nach seiner facon glücklich werden muss, aber untreue ist ätzend...gestehst du deiner frau denn wenigstens das gleiche zu?




natürlich....


bearbeitet von HansWurstSH
Geschrieben

Weiß sie, dass sie vögeln kann, wen sie will? Hast Du ihr das schon mal so deutlich gesagt?


SinnlicheXXL
Geschrieben

Hanswurst, (doofer Nick übrigens!) - es gibt durchaus Gründe, die für Fremdgehen sprechen können, aber so, wie du deinen Fall schilderst, klingt er einfach mies: Meine Partnerin ist schlecht im Bett, ich bin aber dauernd geil oder will ausgefalleneren Sex als ihn meine Freundin bietet, folglich vögle ich halt wild durch die Gegend. Klingt ein wenig nach Arsch, oder?

Habt ihr denn schon mal wirklich konstruktiv an eurem Sexleben gearbeitet? Würde sie die Wahrheit verkraften? Liebst du sie wirklich? Käme für sie eine offene Beziehung in Frage? Weiß sie nicht vielleicht sogar, dass du sie betrügst?

Die Wahrheit muss nicht immer der beste Weg sein und viele Beziehungen sind stabil, obwohl oder gerade weil fremdgegangen wird - aber so wie du es darlegst, ist es einfach nur eine Mischung aus Triebhaftigkeit und Feigheit.


nick999999
Geschrieben


Deine Partnerin hat ja nicht mal die Wahl. Sie kann weder ja sagen, noch nein sagen, noch sich trennen, oder versuchen an Eurem Sexleben zu arbeiten, weil sie merkt, wie wichtig Dir das ist.

So behandelt man keinen Menschen, so behandelt man nicht mal sein Haustier. Die meisten Deutschen behandeln nicht mal ihr Auto so.



Also bei dieser Meinung kann ich nur wiedersprechen. es werden sehr wohl Menschen so behandelt, oft werden HAustiere oder Autos besser Behandelt als der/die Partner/in.


Geschrieben

Ach, ich habe bloß den kategorischen Imperativ hinter dem "man" versteckt.

So hat man keinen Menschen zu behandeln.


fayu
Geschrieben


ich bin mit meiner partnerin schon viele jahre zusammen, jedoch ist das mit dem sex alles andere als schön, und das weiß sie auch und wir reden da auch drüber.....nur eben nicht über das fremdvögeln.


Krank wird das nicht sein, sonst gäbe es schon längst was von ratiopharm

Da ihr beide den gemeinsamen Sex miteinander nicht geniessen könnt, drüber geredet habt, kann ich mir nicht vorstellen, dass deine Partnerin nicht merkt, du holst dir das, wonach dir ist, woanders.
Die Frage ist, will sie dich drauf ansprechen?
Geht ihr nicht beide einfach nur den Weg des geringsten Widerstandes?
Seid ihr ansonsten glücklich in euer Partnerschaft dann macht ruhig so weiter, es gibt viele, die können ein Fremdgehen akzeptieren, möchten aber nicht damit konfrontiert werden.
Möchtest du wissen, wie sie dazu steht, gib ihr bei Gelegenheit den Freibrief.... ach Schatz, unser Sex war schon wieder schlecht, ich habe nichts dagegen wenn du dir woanders noch den Kick holst.
Sollte sie dich allerdings gefragt haben, ob du treu bist und du hast sie angelogen, dann solltest du in deinem Liebesleben gewaltig aufräumen, auch wenn es unbequem ist.


fayu


Geschrieben

klar sind nun alle etwas aufgebracht bei diesem thema, es soll jedoch keiner glauben dass ich es gut befinde was ich mach....ich vergleiche das gerne mit dem Rauchen und das dazugehörige aufhören.
eigentlich dachte ich dass hier der eine oder andere in ähnlicher situation sich hierzu auch äußert, jedoch scheint es momentan so als wenn 90% hier treu und ehrlich sind, und ich wohl eher eine ausnahme darstelle.

@fayu
also ich habe das gefühl daß sie es weiß, will mich aber nicht danach fragen. denn wir beide wissen daß es danach vorbei ist, und das will eigentlich keiner von uns beiden.

@SinnlicheXXL
kannst mir glauben, wir haben schon vieles durch und haben echt viel an uns, unserer beziehung und Sexualleben gearbeitet.

@Ashusin
nein, nur als wir mal unsere swingerphase hatten da war es ihr deutlich genug...jedoch hat sie augenscheinlich daran keinerlei interesse.


Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Du mit Ihr in einen Swingerclub gehen kannst ist das doch schon mal ein Anfang. Dann kannst Du ja -in ihrem Beisein und mit Ihrer Zustimmung- andere Frauen vögeln. Reicht das nicht?
Bzw. könntest Du darauf aufbauen und sie fragen ob sie mitkommt und wenn nicht, ob Du auch alleine gehen könntest?
Sie wüßte wo Du bist, was Du machst, fühlt sich nicht hintergangen und es steht ihr frei mitzukommen.
Das wäre doch eine faire Möglichkeit wenn Du Dich schon anders nicht traust, ihr zu sagen das sie Dir nicht (mehr) genügt.


bearbeitet von Sandi0815
Geschrieben

Folgende Fakten ziehe ich mir aus dem Bisherigen:
a) Dir scheint Sex so wichtig zu sein, dass du bereit bist, deine Partnerin für die Befriedigung deines Triebs zu hintergehen.
b) Deine Partnerin allein genügt dir wenigstens in sexueller Hinsicht nicht.
c) Du gehst davon aus, dass sie eine andere Einstellung zum Thema Polyamory hat.

Für mich sieht das danach aus, als ob ihr beide schlicht und ergreifend nicht zusammen passt. Ungeachtet dessen, was Eure Beziehung sonst ausmachen kann. NICHTS rechtfertigt das Ausmaß deines Betruges. Ich habe eh ein paar Schwierigkeiten Dir bei Deiner Analogie zum Rauchen zu folgen. Wenn Du meinst, dass es sich um Suchtverhalten handelt, dann solltest du vielleicht mal über eine Verhaltenstherapie nachdenken statt an deinem Fehlverhalten festzuhalten.
Alternativ kannst du vielleicht einfach mal prüfen ob Punkt c valide ist. Damit steht und fällt imho Eure Partnerschaft.


Geschrieben (bearbeitet)

Folgende Fakten ziehe ich mir aus dem Bisherigen:
a) Dir scheint Sex so wichtig zu sein, dass du bereit bist, deine Partnerin für die Befriedigung deines Triebs zu hintergehen.
b) Deine Partnerin allein genügt dir wenigstens in sexueller Hinsicht nicht.
c) Du gehst davon aus, dass sie eine andere Einstellung zum Thema Polyamory hat.

Für mich sieht das danach aus, als ob ihr beide schlicht und ergreifend nicht zusammen passt. Ungeachtet dessen, was Eure Beziehung sonst ausmachen kann.



Faszinierend aber auch schon nahezu tiefgründig, jedenfalls bewegt mich das dann doch mal zum überdenken unserer derzeitigen situation. natürlich ist mir nicht erst jetzt bewußt was fremdgehen eigenlich bedeutet und vorallem was dieses verhalten für auswirkungen auf den partner hat.
eventuell wäre enthaltsamkeit eine lösung, oder etwas nicht realisierbares aufgrund meines eigenen persönlichkeit. jedenfalls möchte ich mich herzlich bei allen bedanken die sich diesem thema anschlossen.

mfg hanswurst


bearbeitet von HansWurstSH
berndthebread1
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin froh, dass der TE wenigstens ein Einsehen hat und die Vorschläge der User (hoffentlich) an nimmt.
Halte dir bitte stets vor Augen, wie du dich an Ihrer Stelle fühlen würdest, wenn du von ihr betrogen werden würdest.
Ich denke selbst in Zeiten größter "Geilheit" auf Fremdsex sollte dann der Wunsch nach Selbigem erloschen sein.

Da du deine Freundin ja bereits betrogen hast bzw. betrügst, kann ich dir nur raten, nochmal über den Sinn und den Wert deiner Beziehung nachzudenken und wenigstens den Mut haben, es ihr zu sagen, falls du dich trennen solltest.

An alle Anderen möchte ich sagen, nicht so hart mit dem TE in's Gericht zu gehen beim Bedenken des Satzes: "Wer frei von Schuld ist werfe den ersten Stein".
Statistisch gesehn dürfte dies ja nur auf jeden zweiten von uns zutreffen.

Natürlich ist es immer noch nicht ein Freifahrtsschein, es den Fremdgehern nachmachen.
Das sage ich als gebrandmarktes Kind

Grüße


bearbeitet von berndthebread1
fayu
Geschrieben

, jedoch scheint es momentan so als wenn 90% hier treu und ehrlich sind, und ich wohl eher eine ausnahme darstelle.


Klar bin ich ehrlich und treu, aber da ich keinen festen Partner habe muss ich das nicht sein. Allerdings verurteile ich dich ganz bestimmt nicht, denn dann dürfte ich auch nichts mehr mit gebundenen Männern haben.


@fayu
also ich habe das gefühl daß sie es weiß, will mich aber nicht danach fragen. denn wir beide wissen daß es danach vorbei ist, und das will eigentlich keiner von uns beiden.


Zum Fremdgehen gehören ja auch immer zwei Personen, eine die es macht, die andere die duldet.
Wenn sie nicht nachfragt (und ich behaupte wenn ein Paar, ein harmonisches und vertrautes Verhältnis hat, muss der "Betrogene" was merken) und du ihr nicht irgendwelche Lügen auftischst, mach doch einfach so weiter.

Es gab Zeiten, da hätte ich jeden verurteilt, der fremd geht. Selber würde ich es auch nicht tun, eine Beziehung in der sexuell was nicht stimmt, gehört für mich dann der Vergangenheit an..... oder es ist eine Beziehung in der Sex mit anderen abgeklärt ist.


fayu


Geschrieben

Ich bin froh, dass der TE wenigstens ein Einsehen hat und die Vorschläge der User (hoffentlich) an nimmt.



Tut er nicht. Seine Reaktion strotzt nur so vor Zynismus. In gewisser Weise kann ich ihn verstehen. Der Umgang mit dem Gegenwind, der ihm hier entgegenbläst, ist sicher nicht so einfach. Vielleicht hätte er sich jedoch trotzdem mal dazu durchringen sollen, sich nicht nur mit den Teilen einer Aussage zu befassen, die ihm die Missstände aufzeigen (welche ihm zweifelsfrei bekannt sind), sondern auch jenen, die eine mögliche Lösung enthalten. Denn wenn er daran nicht interessiert wäre, hätte er sich den Thread schenken können.


×