Jump to content
MitEichelring

Wie ich mir mein Sexleben in meiner Partnerschaft vorstelle

Empfohlener Beitrag

MitEichelring

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Hallo zusammen,


 

Zurzeit bin ich ein wenig frustriert über mein Partnerschaftliches Sexualleben, und möchte zumindest mal Berichten wie ich mir dies Wünschen würde.

Der Ist zustand ist einfach zu deprimierend um weiter darauf einzugehen.

Ich weiß es gibt einen Geschichten und auch Jammer Bereich, aber ich finde meinen Thread hier am besten aufgehoben.

Ich bin ein ganz normaler Type, Gehe Arbeiten, erledige Sachen zuhause, habe Hobbys, nur Sex abgesehen von dem mit mir, fast keinen.

Ich verstehe mich sehr gut mit meiner Partnerin und wir tauschen auch sehr viele Zärtlichkeiten aus. Aber ich habe ein riesiges Defizit welches ich durch Onanieren nicht ausgeglichen bekomme.


 

Tag 1.

Ich komme abends von der Arbeit nach Hause, meine Schnecke hat sich schon etwas früher hingelegt und schläft schon fast als ich zu ihr ins Schlafzimmer komme.

Nach einer kurzen Begrüßung wendet sie sich von mir ab und mir ihr Hinterteil zu.

Schnell mich noch ganz ausgezogen, sie Schläft immer Nackt.

Lege ich mich neben sie, krieche unter ihre Decke reibe mich an ihr, greife zum Gleitgel und beginne ihren Anus zu dehnen.

Ich stehe voll darauf erst nur einen Finger dann 2,. Nach gut einer Viertelstunde, ich spüre das zucken ihrer Schließmuskel immer noch sehr stark.

Schiebe ich meinen Schwanz an ihre dunkle Grotte und dringe vorsichtig 5 mm ein.

Ihre Schließmuskel Kontrahieren kräftig obwohl sie schon richtig schön vor gedehnt ist.

Ich ziehe ihn wieder heraus schiebe ihn wieder rein nur 1,2 mm weiter und wieder heraus.

Das ganze noch 3,4 Minuten und ich spritze in ihren Arsch.

Ein Wahnsinns geiles Gefühl wenn man so unter druck steht und man in den Arsch fickt.

Ich liege einfach so an sie gekuschelt mein Schwanz steckt noch in ihrem zuckenden Arsch, raus ziehen muss ich ihn aber nicht mehr da er nach und nach schlapper wird.

Sie ist dadurch geil geworden nimmt sich ihr liebstes Kitzlerstimmulatioswerkzeug *g* und bringt sich binnen 3 Minuten zum Orgasmus, dabei rutsch mein Schwänzchen aus ihrem Arsch.


 

Tag 2

Heute bin ich früh aufgestanden. Für mehr als Duschen war gestern Abend keine Zeit mehr, aber die Haare am Sack sprießen wieder und diese entferne ich jetzt mittels Rasur.

Ich komme frisch rasiert aus dem Bad, habe noch nichts angezogen schenke mir frischen Kaffee aus gebe meiner Schnecke einen Kuss auf ihren Nacken und lobe ihren geilen Arsch.

Wie aus der Pistole geschossen schnappt sie sich meinen Schwanz dreht sich zu mir um und rubbelt kräftig daran, in3 Sekunden ist er hart wie Stahl.

Sie zieht sich ihre Hose und den Slip aus Umarmt mich klammert sich an mich und flüstert mir ins Ohr "fick mich jetzt hier auf der Arbeitsfläche".

Das lasse ich mir nicht 2 mal sagen setze sie auf die Arbeitsfläche und ficke sie hart.

Nach 10 Minuten spritze ich ihr die Möse voll.

Sie lächelt zärtlich, will nun aber auch ihren Spaß, mit meinem kleinen ist jetzt nicht viel los so das sie sich wünscht das ich sie lecke während sie sich fingert.

Eigenes Sperma lecken fällt mir anfangs schwer, aber das glitschig nasse Geräusch das sie beim Fingern macht lässt mich alles drumherum vergessen so das ich nach kurzer Zeit von ihren Lippen zum

Kitzler hinauf gleite und ihre Hand in meine Haare verdränge.

Ich finde es sogar noch erregend wie mein Sperma an mein Kinn herunter hängt, während sie mit leisem Stöhnen und geilem Muschi zucken kommt, dabei hatte ich noch nicht mal Zeit meine Finger in ihre Muschi zu stecken.

Ich lecke sie noch ein paar Minuten sauber, danach gehen wir noch schnell duschen, wie die zeit vergeht......

Wieder spät abends komme ich Heim, Sie wartet auf mich im Bett, heute ist sie aber hell wach.

Ich begrüße sie zärtlich küssend sie entkleidet mich sofort und zieht mich zu ihr ins Bett.

Sie ist mal nicht ganz Nackt, hat ein Overtes Nichts an.

Schnell leitet sie meinen Kopf in ihren Schoss, oh das wird 69 ich liebe es.

Ich also über ihrer Möse gebeugt hebe mein rechtes Bein über ihren Kopf und setze das linke daneben.

Ich strecke mich noch ein wenig so das ich noch gut ihren Kitzler erreichen kann und sie meine Hoden.

Zärtlich lecke ich ihr den Bauchnabel streichle über denn Bach zielstrebig zum Kitzler.

Sie nimmt einen meiner Hoden in den Mund und spielt ein bisschen mit ihrer Zunge daran herum.

Ich vertiefe mich in das Ausgiebige Lecken ihres Kitzlers und rücke dabei ein wenig nach unten.

So das sie meinen Schwanz tief in ihren Mund nehmen und ausgiebig dran lecken und saugen kann.

Ihre herrliche Möse duftet so gut und schmeckt noch besser, ich lecke so fest daran das ich durch leichte Zuckungen ihrerseits

darauf aufmerksam werde das sie nur zärtliche Berührungen zum Orgasmus bringt.

jetzt lecke ich sanft mal im Kreis mal das Alphabet, stoßend mal auf und ab.

Sie weiß um mein Defizit leckt und saugt feste an meinen Riemen schiebt ihn sich immer wieder tief ins Maul Knetet meine Eier bis ich

Mein Sperma ins Maul spritze, sie ist noch lange nicht gekommen, aber das macht ihr nichts sie hat sich mein Sperma im Mund bewahrt rollt mich ein wenig zur Seite beugt sich über mich küsst mich, lässt erst ein wenig, dann alles Sperma in meinen Mund laufen.

gemeinsam richten wir uns auf, heute schmeckt mir mein Sperma, wir küssen uns weiter und tauschen immer wieder Sperma aus.

Langsam wird es wässrig und ich schlucke nach und nach mein Sperma runter.

Sie strahlt mich an, dabei kam sie heute noch nicht.

Sie beugt sich in meinen Schoss leckt an meinem Schwanz, aus welchem in den letzten Minuten auch noch Sperma rauskam.

Streichelt darüber und es regt sich wieder was, "Oh nein" sagt sie streckt mir in der Doggi Stellung ihre Möse ins Gesicht "Ich komme zuerst".

Ich fahre mit dem Zeigefinger der rechten Hand in ihre Feuchte Spalte, mit Fingern der linken Hand streichle ich ihren Kitzler und meine Zunge kann ich auch nicht an mir halten.

erst spiele ich auf den Arschbacken herum um dann zielstrebig damit ihren Anus zu bespaßen kann

Das ganze macht sie richtig geil und feucht, sie genießt diesen Sinnesrausch, dieses an vielen stellen berührt werden,

Sie wippt mit meinen Handbewegungen mit, manchmal fordernd nach mehr manch mal nach weniger. Sie kontrolliert sie weiß wie sie es will.

Ich bin schon kurz vorm Krampf langsam ermüden meine Finger da kommt sie endlich ihre Spalte zuckt, sie lässt sich aufs Bett fallen und schnappt nach Luft.

Wie sie so da liegt auf ihrem Bauch ihr schöner Rücken, sie dreht ich leicht auf die Seite lächelt beim Anblick meiner steifen Stange und fragt "was willste noch damit" ?

Aber so nicht ich greife zärtlich ihre Arme und drehe sie auf den Rücken, mit einem Fuß spreizte ich leicht ihre Beine und dringe vorsichtig in sie ein.

"so" sage ich "das will ich damit", beginne sie fester zu ficken und möchte sie Küssen. Was sie dann Kopf weg drehend abwehrt.

"Setzt dich auf mich, bitte" Ich kann ihrem geilen blick nicht widerstehen ziehe meinen Schwanz raus und Knie ich über ihren Bauch.

Sie nimmt meine Eier in die linke Hand und meinen Schwanz in die rechte und wichst mich ganz langsam.

Ich lehne mich zurück stütze meine Arme auch ihre Beine und genieße das ganze.

Mein Schwanz wird schon leicht rot als ich endlich merke das ich langsam komme, und wie ich komme es ist so ein heftiges, Sekunden andauerndes Geiles Gefühl bevor ich mich entlade.

Boa ich lehne bestimmt noch 3 Minuten danach auf ihren Beinen während sie meine mittlerweile halb Erektion langsam weiter wixt. (normalerweise bin ich nach dem Spritzen sehr empfindsam so das sie

danach sofort aufhören muss, aber heute nicht es ist einfach so geil).

Ich richte mich langsam zu ihr auf und sehe das ich ihr nicht nur die Titten sondern auch den Mund und die Nase vollgespritzt hab, nicht viel aber sehr Steif.

Ein langer Faden hängt an ihrem Kinn.

Da küssen nicht in Frage kommt streiche ich erst das Sperma von der Brust aufwärts zum Hals dem Kinn entlang über Mund und Nase und verreibe es dort mit viel Genuss, es reicht sogar noch für den Hals und das Dekolletiere.

Damit hatte meine Schenke jetzt nicht gerechnet, "He nicht in die Haare ja"

Wir kuscheln uns in der Löffelchen Stellung aneinander sie Reibt ihren Arsch an meinem immer noch halb steifen Freund und ich schiebe ihn an den Anus. "Aber weiter heute nicht mehr" sagt sie lächelt knipst das Licht aus und spielt noch ein paar Minuten mit ihrem Anus an meinem Schwanz herum.

 

  • Gefällt mir 2
tigerlein85
Geschrieben

Es würde sicherlich mehr Sinn machen, wenn du das direkt mit deiner Partnerin besprechen würdest...

  • Gefällt mir 2
bigmama1307
Geschrieben

Ich hätte auch keine Lust auf Sex...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Romantik, Vorspiel und alles aus dem Regal ist heut ausverkauft. :P Hätt ich auch keine Lust drauf.

 

  • Gefällt mir 1
Ronculus
Geschrieben (bearbeitet)

Eine Viertelstunde Anus-Dehnen? Sonst nix? Ausser vielleicht noch die Zeitspanne? Ich meine, so zusätzlich ein paar "Beistellungen" in Form von sonstiger Stimulation sollen da schon helfen. Oder gewünscht sein. Hab ich zumindest mal gehört ...

Zeig Deiner Frau mal Deinen Text, mal sehen was sie so sagt. Oder hör mal genau zu, was sie auf die Frage nach Wünschen so mag. *sensibelchenmodus off*

bearbeitet von Ronculus
  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben

Allein schon diese Bemerkungen im Text *da kommt sie endlich* oder dass sie es sich nach dem Arschfick mit ihren Spielzeug selber zu  machen hat.... ehrlich...da kommts mir einfach hoch....

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Du scheinst ja auch nur Wert auf deinen Spaß zu legen. Sie ist nur so lange interessant, bis du deinen Druck losgeworden bist. 

Du fertig und um den Rest darf sie sich kümmern.

Einem Egoisten wie dir, sollte man selbst das wichsen verweigern bis du dich zu einem Teamplayer mauserst.

  • Gefällt mir 3
NettUndGeil28
Geschrieben

Probiere es uerst einmal bitte mit ordentlicher Satzstellung. Es muss auch nicht immer ein neuer Absatz nach jedem Satz oder Halbsatz sein.

Zum Inhalt wurde schon genug gesagt. Vielleicht schilderst Du einfach Deine Phantasien ohne Deine (Zitat) Schnecke? Es gibt hier genug Leute, die die etwas härtere Gangart gut finden. Vielleicht klappt es ja dann. Viel Glück...

Geschrieben

Hallo Leute ... ich habe dummerweis diese Geschichte gestern gelesen. Warum weiß ich nicht.

Aber mal ehrlich: der Autor kann doch hier nur einen schlechten Witz machen!

Was bitte ist das, was er hier schildert? Partnerschaft dürfte für ihn doch wohl ein Fremdwort sein!!!

Wie arm diese Welt ist kann man (Frau) hier ganz einfach nachlesen.

 

Sei nur froh, dass dies hier so anonym ist. Wenn Deine Partnerin dies lesen würde .... Gute Nacht Marie!

 

  • Gefällt mir 2
kyter
Geschrieben

Ich denke der Autor sollte sich Schnellstens einer Therapie unterziehen!sonst könnte er eine Gefahr für sich und andere werden.

  • Gefällt mir 1
Ronculus
Geschrieben
vor 18 Stunden, schrieb BerthaLou:

Allein schon diese Bemerkungen im Text *da kommt sie endlich* oder dass sie es sich nach dem Arschfick mit ihren Spielzeug selber zu  machen hat.... ehrlich...da kommts mir einfach hoch....

Also NOCH ´n Mädel zum kommen gebracht. Na wer kann, der kann wohl :P

  • Gefällt mir 1
MitEichelring
Geschrieben

Hm Vieleicht hab ich es ganz falsch angefangen.

Ok mit Kritik hatte ich gerechnet, auch mit Negativer, aber erhoft hatte ich mir mehr Konstruktive Kritik.

Das Thema habe ich wohl falsch benannt und auch die Einleitung ist wohl stark übers Ziel hinausgeschossen.

Sex ist zwar ein wichtiger, aber dennoch kleiner bestandteil meines Lebens, habe hier halt nur meine sexuellen Wünsche versucht zu Formulieren.

Hab wohl doch zu viel weggelassen, werde alles noch mal überarbeiten.

MitEichelring
Geschrieben

Versuch 2   Triffts vieleicht etwas genauer.

Möchte auch dazu schreiben das ich natürlich die Vorlieben Saga`s in meine Phantasie eingebaut habe, und ja sie weis wie oft ich gerne Sex hätte.

Tag 1.

Ich komme abends von der Arbeit nach Hause, Saga hat sich schon etwas früher hingelegt und schläft schon fast als ich zu ihr ins Schlafzimmer komme. Nach einer kurzen Begrüßung wendet sie sich von mir ab und mir ihr Hinterteil zu. Schnell mich noch ganz ausgezogen Lege ich mich neben sie, krieche unter ihre Decke reibe mich an ihr, greife zum Gleitgel und beginne ihren Anus zu dehnen. Ich stehe voll darauf erst nur einen Finger dann 2, ich spüre das zucken ihrer Schließmuskel immer noch sehr stark.  Schiebe ich meinen Schwanz an ihre dunkle Grotte und dringe vorsichtig ein. Ihre Schließmuskel Kontrahieren kräftig obwohl sie schon richtig schön vor gedehnt ist. Ich ziehe ihn wieder heraus schiebe ihn wieder rein und wieder heraus. Das ganze noch 3,4 Minuten und ich spritze in ihren Arsch. Ein Wahnsinns geiles Gefühl wenn man so unter druck steht und man in den Arsch fickt. Ich liege einfach so an sie gekuschelt mein Schwanz steckt noch in ihrem zuckenden Arsch, raus ziehen muss ich ihn aber nicht mehr da er nach und nach schlapper wird. Sie ist dadurch geil geworden nimmt sich ihr liebstes Kitzlerstimmulatioswerkzeug *g* und bringt sich selbst zum Orgasmus, sie liebt es wenn sie es sich vor mir selbst macht.

 

Tag 2

Ich komme frisch rasiert aus dem Bad, habe noch nichts angezogen schenke mir frischen Kaffee aus gebe Saga einen Kuss auf ihren Nacken und lobe ihren geilen Arsch. Wie aus der Pistole geschossen schnappt sie sich meinen Schwanz dreht sich zu mir um und rubbelt kräftig daran, in3 Sekunden ist er hart wie Stahl. Sie zieht sich ihre Hose und den Slip aus Umarmt mich klammert sich an mich lässt sich ohne gegenwehr auf die Arnbeitsfläsche hiefen und hart ficken. Sie lächelt zärtlich, ihre rechte Hand gleitet zielstrebig in ihren Schritt und beginnt langsam kreisende Bewegungen über ihrem Kitzler auszuführen. Ich knieme mich vor sir und lecke das aus ihrer Muschie Rinende Sperma aufzulecken. Meine rechte Hand schiebt sich an ihrem Schenkel entlang zwei Finger tauchen in ihre feuchte Grotte massieren ihren G Punkt und meine Zunge verdrängt ihre Hand vom Kitzler.Ich sauge jetzt fester meine Zunge wird schneller sie kalmmmert sich an meine Haare während sie mit leisem Stöhnen und geilem Muschi zucken kommt. Ich lecke sie noch ein paar Minuten sauber, danach gehen wir noch schnell duschen, wie die zeit vergeht...... Wieder spät abends komme ich Heim, Sie wartet auf mich im Bett, heute ist sie aber hell wach. Ich begrüße sie zärtlich küssend sie entkleidet mich sofort und zieht mich zu ihr ins Bett. Sie ist mal nicht ganz Nackt, hat ein Overtes Nichts an. Schnell leitet sie meinen Kopf in ihren Schoss, oh das wird 69 ich liebe es. Ich also über ihrer Möse gebeugt hebe mein rechtes Bein über ihren Kopf und setze das linke daneben. Ich strecke mich noch ein wenig so das ich noch gut ihren Kitzler erreichen kann und sie meine Hoden. Zärtlich lecke ich ihr den Bauchnabel streichle über denn Bach zielstrebig zum Kitzler. Sie nimmt einen meiner Hoden in den Mund und spielt ein bisschen mit ihrer Zunge daran herum. Ich vertiefe mich in das Ausgiebige Lecken ihres Kitzlers und rücke dabei ein wenig nach unten. So das sie meinen Schwanz tief in ihren Mund nehmen und ausgiebig dran lecken und saugen kann. Ihre herrliche Möse duftet so gut und schmeckt noch besser, ich lecke so fest daran das ich durch leichte Zuckungen ihrerseits darauf aufmerksam werde das sie nur zärtliche Berührungen zum Orgasmus bringt. jetzt lecke ich sanft mal im Kreis mal das Alphabet, stoßend mal auf und ab. Sie weiß um mein Defizit leckt und saugt feste an meinen Riemen schiebt ihn sich immer wieder tief ins Maul Knetet meine Eier bis ich Mein Sperma ins Maul spritze, sie ist noch lange nicht gekommen, aber das macht ihr nichts sie hat sich mein Sperma im Mund bewahrt rollt mich ein wenig zur Seite beugt sich über mich küsst mich, lässt erst ein wenig, dann alles Sperma in meinen Mund laufen. gemeinsam richten wir uns auf wir küssen uns weiter und tauschen immer wieder Sperma aus. Langsam wird es wässrig und ich schlucke nach und nach mein Sperma runter. Sie strahlt mich an, Sie beugt sich in meinen Schoss leckt an meinem Schwanz, aus welchem in den letzten Minuten auch noch Sperma rauskam. Streichelt darüber und es regt sich wieder was, Saga streckt mir in der Doggi Stellung ihre Möse ins Gesicht, Ich fahre mit dem Zeigefinger der rechten Hand in ihre Feuchte Spalte, mit Fingern der linken Hand streichle ich ihren Kitzler und meine Zunge kann ich auch nicht an mir halten. erst spiele ich auf den Arschbacken herum um dann zielstrebig damit ihren Anus zu bespaßen kann Das ganze macht sie richtig geil und feucht, sie genießt diesen Sinnesrausch, dieses an vielen stellen berührt werden, Sie wippt mit meinen Handbewegungen mit, manchmal fordernd nach mehr manch mal nach weniger. Sie kontrolliert sie weiß wie sie es will. ihre Spalte zuckt, sie lässt sich aufs Bett fallen und schnappt nach Luft. Wie sie so da liegt auf ihrem Bauch ihr schöner Rücken, sie dreht ich leicht auf die Seite lächelt. Ich greife zärtlich ihre Arme und drehe sie auf den Rücken, mit einem Fuß spreizte ich leicht ihre Beine und dringe vorsichtig in sie ein, beginne sie fester zu ficken, dann wieder ganz langsam und zart. Jetzt setze ich mmich in der Hocke über sie, sie nimmt meine Eier in die linke Hand und meinen Schwanz in die rechte und wichst mich ganz langsam. Ich lehne mich zurück stütze meine Arme auf ihre Beine und genieße das ganze ich komme, es ist so ein heftiges, Sekunden andauerndes Geiles Gefühl bevor ich mich entlade. Boa ich lehne bestimmt noch 3 Minuten danach auf ihren Beinen während sie meine mittlerweile halb Erektion langsam weiter wixt..Ich richte mich langsam zu ihr auf und sehe das ich ihr nicht nur die Titten sondern auch den Mund und die Nase vollgespritzt hab, nicht viel aber sehr Steif.Ein langer Faden hängt an ihrem Kinn.Erst streiche ich  das Sperma von der Brust aufwärts zum Hals dem Kinn entlang über Mund und Nase und verreibe es dort mit viel Genuss. Wir kuscheln uns in der Löffelchen Stellung aneinander sie Reibt ihren Arsch an meinem immer noch halb steifen Freund und ich schiebe ihn an den Anus.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ausser, dass Du diesmal komplett auf Absätze verzichtet hast, hat sich für mein Empfinden nicht viel geändert.

Du solltest unbedingt mit Deiner Partnerin reden, gemeinsam findet ihr sicher zurück zu einem erfüllten Sexleben.

MitEichelring
Geschrieben

Hallo

Ich habe leider einige Probleme hier im chat, würde gerne neue Zeilen beginnen, aber dan entstehen immer Absätze.

na ja ein wenig mehr habe ich schon verändert, und das es nicht am Gesprächen mangelt habe ich auch schon erwähnt, also ich arbeite ja schon lange daran,

aber fortschritte gibts halt kaum, will sie ja zu nichts zwingen, dann würde es mir ja auch keinen Spaß machen. Und so "krankhaft" wie es anfangs wohl bei einigen rüberkam empfinde ich es überhaupt nicht, wie schon geschrieben. Vieleicht habe ich mich einfach nur falsch ausgedrückt, ich vermisse den vielen guten Sex halt nur so sehr.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Mag schon sein, das Du Dich einfach nur falsch ausgedrückt hast. Aber sorry, irgendwie werde ich aus der ganzen

Geschichte nicht schlau. So, wie Du hier den Sex beschreibst, liest es sich sehr egoistisch. Was ist mit Deiner Frau,

was wünscht sie sich?

Wenn man sich Dein Profil ansieht trägt das auch nicht viel zur Auflösung bei. Offensichtlich suchst Du da in

erster Linie einen Mann um Deine Bi-Neigung auszuleben. Weiss Deine Frau davon?

Was hält sie davon?

 

×