Jump to content

Fruchtbare Tage bei Frauen erkennen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich will jetzt nicht zum massenhaften "Urin schnüffeln" aufrufen aber erkennt ihr bei unbekanntem Monatszyklus einer Frau die fruchtbaren Tage?

Ich meine jetzt nicht im Sinne von "sie ist dann geiler" oder "war grossartig, sicher ihre fruchtbaren Tage" sondern ein eindeutiges sensorisches Erkennen.


Geschrieben

lach..alsooo..am uringeruch wäre das auch kaum erkennbar..wohl aber..wenn jemand eine sehr sensible nase hat..am duft des vaginalsekretes..das dann..zumindest ist es bei mir so..sehr süsslich riecht..


Geschrieben (bearbeitet)

sehr süsslich riecht..



He he he, da du aber selbst weist wann die Perjode war, bist Du nicht "doppelblind" und ausserdem hast Du das falsche Geschlecht. Also nicht wirklich falsch...

Und es gelten nur sensorische Erlebnisse welche nicht an scheinschwangeren Frauen, als diejenigen welche hormonel Verhüten, gemacht wurden.

Edith sagt: Kurzer Nachtrag


bearbeitet von KlarKopf
Geschrieben

Wir warten alle auf die internettaugliche Geruchs-Chiffrierung...
Ich habe einen Freund, der die f.T. seiner Frau an der Körpertemperatur mitbekam. Das setzt allerdings voraus, dass man(n) schon ziemlich dicht dran darf, nix für den ersten Test in der Kneipe...


Geschrieben

wenn jemand eine sehr sensible nase hat..am duft des vaginalsekretes..das dann..zumindest ist es bei mir so..sehr süsslich riecht..



OK, ich stell mir dies nun einmal Bildlich vor. Ich habe ein First-Date zum Kaffee und das erste was ich in dem Cafe mache ist das ich mich verhalte wie ein Hund und erst einmal meine Nase in gewisse Körperregionen der Frau stecke um zu erfahren ob Sie empfänglich ist oder nicht. Wie ist dann wohl der weitere Verlauf des Dates?


Geschrieben

Wenn Du dabei gut mit dem Schwanz wedelst, krault sie Dir vielleicht die Ohren...


Geschrieben (bearbeitet)

Wir warten alle auf die internettaugliche Geruchs-Chiffrierung...



Lach: Und erst das erste Kuscheln über Internet...

...an der Körpertemperatur mitbekam...



Wow, beim Eisprung geht die Temperatur 0.5 Grad hoch. Nicht schlecht.


... mich verhalte wie ein Hund und erst einmal meine Nase in gewisse Körperregionen der Frau stecke um zu erfahren ob Sie empfänglich ist oder nicht. Wie ist dann wohl der weitere Verlauf des Dates?



Nun, in 99,9 % der Fälle kriegst du eine Abfuhr. In 0.1 % der Fälle den besten Sex deines Lebens...


bearbeitet von KlarKopf
Geschrieben



Und es gelten nur sensorische Erlebnisse welche nicht an scheinschwangeren Frauen, als diejenigen welche hormonel Verhüten, gemacht wurden.



da ich wg.bluthochdruck gar nimmer hormonell verhüten darf,gilt meine aussage somit also,ätsch,lach!
wer hormonell verhütet,hat ja schliesslich gar keine fruchtbaren tage mehr!


Geschrieben

In 0.1 % der Fälle den besten Sex deines Lebens...


Du schätzt den Anteil der Sodomistinnen an der Bevölkerung auf 0,1%


Geschrieben (bearbeitet)

Du schätzt den Anteil der Sodomistinnen an der Bevölkerung auf 0,1%



Ein "first Date zum Kaffee" mit einem Hund ist wohl eher selten ...
Aber ich lerne noch...
Saufen Hunde Kaffee?


bearbeitet von KlarKopf
Geschrieben

Ich meine jetzt nicht im Sinne von "sie ist dann geiler" oder "war grossartig, sicher ihre fruchtbaren Tage" sondern ein eindeutiges sensorisches Erkennen.



ganz verschieden..manche Frauen erleben da vlt ihren Höhepunkt der Lust genau an den Tagen..andere widerum nicht..mancha Frauen "laufen" regelrecht aus (Sekret meist sehr weiss und cremig) andere widerum nicht

Ich denk wenn du den Zyklus der Frau kennst kannst das ungefähr selber ausrechen


Geschrieben



Ich denk wenn du den Zyklus der Frau kennst kannst das ungefähr selber ausrechen



Ich habe keinen Zyklus mehr und trotzdem sagt MoS ab und an mal ,das ich jetzt genauso rieche wie früher als ich den Eisprung noch regelmäßig hatte.
Und das hat nichts mit schnüffeln zu tun,mein spezieller "Duft" ist dann einfach anders.


Susi


Geschrieben

ungefähr


klingt gefährlich, aber die Babies sind genauso entzückend...


Geschrieben

aber wehe man legt es drauf an ,dann passiert Jahre gar nichts ,die Kleinen wissen schon wie sie Mama und Papa überraschen können

Susi


Geschrieben

Ein "first Date zum Kaffee" mit einem Hund ist wohl eher selten ...
Aber ich lerne noch...
Saufen Hunde Kaffee?



Wer lesen und auch erkennen kann ist klar im Vorteil. Ich schrieb nicht dass ich meinen Hund mitbringen würde. Es gibt ja wohl nicht viel schlimmeres als wenn Du ein positives Date hast das bei irgend einem im Bett endet und der Hund dann anschließend sabbernd neben dem Bett steht und mitspielen will oder Dich pausenlos mit seltsamen Blick ansieht.

@ Admins
Zählt das nun auch wieder zum Bereich Tiere im Forum verboten?


Geschrieben

Ok, die Nummer mit dem riechen wird schwierig, obwohl "Frau" tatsächlich anders riecht und zwar überall. Aber Dank der Parfüms...Deos... Haargels....ERROR
Aber man kann es ziemlich exakt bestimmen, ich habe so 15 Jahre erfolgreich verhütet

Jetzt bitte nicht blind drauf verlassen, jede Frau ist anders, aber geht man von einem Zyklus aus, der 28 Tage besitzt, dann darfst su so rechnen:
Tag Nr. 1 ist der Tag der ersten Blutung
dauert dann ca bis einschliesslich Tag Nr. 5
Eisprung und somit empfängliche Zeit ca. Tag Nr.14/15 oder 16. Zu berücksichtigen ist die Überlebenszeit der Spermien in angenehmer Atmosphäre
Rein rechnerisch ( und theoretisch) kann zwischen dem Tag Nr. 1 bis einschliesslich Tag Nr. 13 nichts passieren und zwischen Tag Nr. 17 bis Zyklusende auch nicht. Die Frau hat eh nur 2 empfängnisvolle Tage
Willst du es genauer wissen, muss die Frau regelmäßig die Temperatur messen , die unmittelbar vor dem Eisprung ZWEI Tage lang deutlichst ansteigen muss, danach ist " freie Bahn".
Willst du in keinem Fall für Nachwuchs sorgen, erhöhe die Sicherheitszone vor dem gedachten Eisprung. Bei mir war ab Tag Nr. 9 ERROR

So kann man sogar die Wahrscheinlichkeit von Mädchen oder Jungen "planen"


Geschrieben

Wer lesen und auch erkennen kann ist klar im Vorteil.


Wie wahr!
Du hast Dich sinngemäß mit einem Hund verglichen und einige Chaoten haben sich deswegen ein paar Scherze erlaubt ohne sie zu kennzeichnen...


Geschrieben

klingt gefährlich, aber die Babies sind genauso entzückend...



Ich würde diese Methode auch net als Verhütung nutzen


popcorn69
Geschrieben

sicher funktioniert das nur bei einer engen partnerschaft. hat bei uns auch jahrelang als einwandfreies verhütungsmittel ohne temperaturmessungen geklappt...und ebenso zur nichtverhütung...was wesentlich einfacher ist bei manchen ja aber auch nicht.

der geruch ist eindeutig.... von leicht eklig bis absolut geil (schmeckt nicht ...bis schmeckt nach mehr) reicht die palette...und zwar mit änderungen innerhalb eines tages... dazu kommt eine andere reaktion der frau auf berührungen... am deutlichsten natürlich brustberührungen...die meisten frauen haben am ende der fruchtbaren tage spontane brustberührung nicht so gern.... von einem gewissen spannen bis hin zu leichtem schmerz...
das soll normal ja vom geschlechtsverkehr abhalten.... bzw eben genau dazu führen. die logik ist ja hoffentlich leicht nachzuvollziehen nur halten menschen sich ja nicht so sehr an natürliche einrichtungen.....


Geschrieben (bearbeitet)

Ups, jetzt sind wir tatsächlich bei der Bravo gelandet.

Liebster TE, kaufe Dir die Bravos aus den letzten 40 Jahren, da wird dieses Thema ca. 500 Mal durch gekaut.

Verzeih, sag mal, hast Du schon mal irgend eine Erfahrung mit einer Frau gemacht

Fazit: So langsam kommt mir poppen.de als Auffangbecken für Ahnungslose und männliche Jungfrauen vor.
Sprich, wer nix im realen abbekommt, meldet sich hier an.

Zum Thema:

Na klar habe ich erstmal an den *Mumus* gerochen, bevor ich Sex hatte. Die Toilette habe ich vor dem Spülen auch noch Geruchstechnisch überprüft.

Scheiße, (verzeiht meine Ausdrucksweise). lag ich tatsächlich 3 Mal daneben Ob gewollt, oder nicht...dahin gestellt

Ups, ich habe gerade Dein Profil gelesen, du hast wirklich keine Ahnung.
Aber frage mal gerne die Frauen, die Du bezahlst, die kennen sich bestimmt aus


bearbeitet von gentlemanfor001
popcorn69
Geschrieben

....in der sesamstr, um mal zu den ursprüngen zu kommen, haben sie immer gesungen, wer nicht fragt bleibt dumm....
also sollte das doch erlaubt sein?

o.k. meine version lautet: wer viel fragt ist dumm.... aber das hilft ja denn auch nicht weiter...

jeder nichtkastrierte ochse weiss, wie das geht.... kein viech poppt ohne geruchsprobe und analyse sonstiger symtome.

eine direktbeschnüfflung wäre schon der sache dienlich....hat günther grass ja auch betrommelt.... andererseits essen wir ja auch mit messer und gabel...meistens und vermeiden das schlürfen.

wenn du daneben gelegen hast... neben dem porzellan? ist dir etwa schlecht geworden...????? vom al lo hol...mein ich


molligesie85001
Geschrieben

So dann werde ich hier auch mal mein Wissen beisteuern.

Wenn Frau ihren Körper sehr gut kennt, kann man an der Konsistenz des Gebärmutterschleims erkennen wann die fruchtbaren Tage sind.

Da es ein wenig schwer ist in eigen Worten zu beschreiben habe ich mal schnell was zu Zervixschleim gegooglet und hier ist das Ergebnis:

Die meisten Frauen haben ihren Zervixschleim schon einmal wahrgenommen, ohne zu wissen, dass es sich dabei um das Sekret aus dem Gebärmutterhals handelt. An manchen Tagen ist es als klebriges, dickliches und weißes Klümpchen sichtbar, an anderen Tagen dagegen ist es farblos, dünnflüssig und läuft in größerer Menge die Scheidenwände herab.

Nach der Menstruation

In diesen Tagen ist der Schleim zäh, undurchdringlich und verschließt den Muttermund wie ein kleiner Pfropf. Ankommende Keime, Bakterien und auch Spermien haben keine Chance, diese natürliche Barriere zu durchdringen.

Vor dem Eisprung

Einige Tage vor dem Eisprung lockert sich die natürliche Barriere nach und nach auf. Samenzellen haben jetzt freie Fahrt und können durch den Gebärmutterhals strömen. Üblicherweise macht sich der aufkommende Schleim als feuchtes Gefühl bemerkbar, ohne daß er am Scheideneingang sichtbar wird. Andere Frauen sehen den Schleim in dieser Zeit. Er sieht trüb, weißlich oder gelblich aus. Seine Konsistenz ist flockig, klumpig, klebrig oder zäh und die Mengen sind eher gering.

Der Höhepunkt

Je näher der Eisprung rückt, je mehr Östrogen gebildet wird, desto mehr Schleim wird produziert. Die klumpige Masse, die schon mal an Quark erinnert, wird klarer, glasig und durchsichtig. Gleichzeitig wird der Schleim dehnbar und fühlt sich glitschig an – ähnlich wie rohes Eiklar. Deutliches Zeichen: Der Schleim ist so flüssig, daß er wegrinnt wie Wasser. Das läßt den Scheideneingang naß empfinden. Um die Zeit des Eisprungs, also der hochfruchtbaren Zyklusphase, hat die Schleimentwicklung ihren Höhepunkt erreicht. Er wird als spinnbar bezeichnet, daß heißt, er läßt sich bequem zwischen zwei Fingern als langer Faden ziehen.


Sorry wenn es ein wenig lang geworden ist. Ich selbst und auch Freundinne von mir können unseren fruchtbaren Tage daran erkennen wie spinnbar das Sekret zwischen den Fingern ist. Kann man das Sekret wie ein Kaugummi in die länge ziehen, ist es höchst wahrscheinlich das man fruchtbar ist!
Selbstverständlich sollte man sich nicht darauf verlassen und trotzdem ein geeignetes Verhütungmittel wählen.
Hab das allerdings mal bei mir über einen längeren zeitraum beobachtet und es stimmt wirklich, kommt mit meinen Rechnungen voll hin.
Lieben Gruß


Geschrieben (bearbeitet)



Wenn Frau ihren Körper sehr gut kennt, kann man an der Konsistenz des Gebärmutterschleims erkennen wann die fruchtbaren Tage sind.

Da es ein wenig schwer ist in eigen Worten zu beschreiben habe ich mal schnell was zu Zervixschleim gegooglet und hier ist das Ergebnis:

Die meisten Frauen haben ihren Zervixschleim schon einmal wahrgenommen, ohne zu wissen, dass es sich dabei um das Sekret aus dem Gebärmutterhals handelt. An manchen Tagen ist es als klebriges, dickliches und weißes Klümpchen sichtbar, an anderen Tagen dagegen ist es farblos, dünnflüssig und läuft in größerer Menge die Scheidenwände herab.

Nach der Menstruation



Das kann nicht nur daran liegen,da bei mir beides nicht mehr vorhanden ist,nur noch die Eierstöcke,die zwar langsam ihre Fähigkeiten einstellen und trotzdem kann mein Mann sagen,wenn ich mal wieder einen Eisprung habe.

Susi


bearbeitet von susiundmann47
Geschrieben

OK, dann stelle ich nun mal folgend gewagte These auf. Man sagt ja allgemein im Bezug auf Sympathien den oder die kann ich riechen oder kann ich nicht. Wieso sagt man wir beschnuppern uns? Ich sage einfach da ist was dran. Jeder Mensch hat eine, ich nenne es nun mal Aura um sich die einen veranlasst jemanden Sympathisch zu finden oder nicht, wieso soll es nicht die persönliche Duftnote sein? Genauso kann es auch sein das Frauen in der empfänglichen Zeit einen besonderen Geruch an sich haben die zeigt, ich bin paarungsbereit und möchte die Art erhalten, selbst wenn wir dies nur im Unterbewusstsein merken und es nicht offensichtlich ist. Entschuldigt die Wortwahl, aber wir haben selbst nach so langer Zeit der Evolution und natürlichen Auslese reichlich Animalisches in unseren Genen. Schaut Euch doch mal im Tierreich um, da wird sich überall erst einmal berochen, wieso soll es nur bei der Spezies Mensch nicht so sein? Einzig unsere Moralvorstellungen veranlassen uns dass wir uns nicht so verhalten wie in meinem ersten Kommentar zu diesem Thema geschrieben und erst einmal wie ein Hund am Weibchen schnuppern.


Geschrieben

Mmmmh da mussu ja erstma ein Weiblein finden was nicht verhütet


×