Jump to content
SaharaCafe

Ein arbeitsreicher Tag

Empfohlener Beitrag

horsti0408

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Liebesschaukel, Analplug aufblasbar........, das fängt gut an. Aber wir sind ja noch am Anfang, da kommen bestimmt noch einige geile Sachen, die Rudi mit ihr gemacht hat :P:kissing_smiling_eyes:

  • Gefällt mir 2
SaharaCafe
Geschrieben

 

Am 29.4.2018 at 06:19, schrieb horsti0408:

da kommen bestimmt noch einige geile Sachen, die Rudi mit ihr gemacht hat :P:kissing_smiling_eyes:

Mal schauen was Rudi so geiles hin bekommt.

Hoffe die Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit setzen ihn nicht zu sehr zu.

Am Wochenende werden wir mehr wissen.   :poppen:

 

Habe aber gehört, das Monika Lust auf mehr bekommen hat :lick:

  • Gefällt mir 2
horsti0408
Geschrieben

na das hört sich doch sehr gut an:P

  • Gefällt mir 1
SaharaCafe
Geschrieben
Am 26.4.2018 at 23:56, schrieb SaharaCafe:

Muschi spüren kann und merke das ich ……… 

 

Teil 70

 

Muschi spüren kann und merke das mir der geile Saft langsam aus der Muschi runter zum Po läuft.

 

„Monika“

Bitte fick mich, los ich halte das nicht länger aus.... bitte

 

aber er hält nur kurz seinen Finger auf meinen Mund und sagt nichts. Also reiße ich mich zusammen.  

Dafür hält er den dicken Power Vibrator an meine Perle und gibt wieder Vollgas. Erst pumpt er den Plug in meinem Po wieder voll und dann streichelt er an meinen Schamlippen. Statt mich ordentlich zu lecken, dringt er mit zwei Finger in meine immer feuchter werdende Muschi ein. Erst langsame gleichmäßige Bewegungen und dann wird er immer schneller. Den dicken Kopf vom Power Vibrator positioniert er mit leichtem Druck wieder auf meiner Perle, nachdem er die Power erhöht hat.

Ich fange an zu zucken und bekomme einen wahnsinnigen Orgasmus und schreie die Bude zusammen.

Es dauerte nicht lange und ich komme gleich noch einmal und gleich darauf squirte ich mit mehreren gewaltigen Schüben. Leider war ich immer noch so geil und meinte zu ihm

 

„Monika“ 

Los du Luder, fick mich jetzt endlich ausgiebig.

 

Doch er pumpte nur den Plug noch mal auf und setzte den Vibrator noch einmal für einige Sekunden darauf.

Dann auf einmal eine Pause. Er ging kurz weg und ich hörte, wie er etwas auspackte. Dann kam er wieder zu mir herüber. 

Er streichelte mich zwischen den Beinen und drang mir zwei Fingern wieder in mich ein. Ein schönes Gefühl aber es dauerte nicht lange an. Er zog die Finger wieder heraus und streifte sie rund um meine Muschi wieder ab. Ich spürte meinen heißen Saft und dann etwas was er auf mich drückte und meine Muschi umschloss. Ich überlegte kurz und dachte mir, es könnte eine Vaginapumpe sein. Ich war gespannt was passieren wird, da ich so ein Teil noch nicht ausprobiert hatte.

Tatsächlich vernahm ich ein pumpendes Geräusch und spürte auf einmal einen leichten Unterdruck. Ich spürte richtig wie meine Muschi dicker wurde und heraus gezogen wurde. Gerne hätte ich es mir auch angeschaut aber ich hatte ja noch die Augenbinde um.

Ich konnte fast nicht mehr und ich spürte wie er langsam erst am Plug und dann an der Vaginapumpe die Luft abließ. Dann zog er den Plug heraus. 

Ich hörte noch wie er ein Kondom über seinen Schwanz stülpte und hoffte das er mich nun endlich fickt. Er brachte die Liebesschaukel in Position und ich spürte seinen Schwanz an meiner Muschi aber er streichelte nur über meine Klitoris und setzt an meinem Poloch an. Er brauchte keine Vorarbeit mehr leisten denn mein Po war ja ausreichend gedehnt und ausreichendes Gleitmittel aus meiner Muschi lief runter zu meinem Po.  

Er rammt mir seinen harten Schwanz in meinen Arsch. Dann muss ich mich wohl selber streicheln. Jetzt stelle ich erst einmal fest, wir heiß und geschwollen meine Muschi ist. Darf brauche ich auch nicht lange an meiner Perle zu spielen. 

Er fickte mich wehrend dessen wie ein wilder Hengst und ich genoss es sehr.

Leider hat er sich wohl vorher so an mir aufgegeilt und die Temperaturen sind auch nicht ohne, das es nicht lange dauert und ich wieder einen heftigen Orgasmus hatte.  Davon angespornt war auch er soweit und spritzte eine volle Ladung ins Condom.

Danach war er so geschafft, das er meinte ob wir noch zum Strand gehen uns etwas erholen.

Ok, ich hätte auch nicht mehr all zu lange in den Liebesschaukel sitzen können.

 

„Monika“

Jetzt weißt Du auch warum Du vorhin herhalten musstest. Meine Muschi brauchte es noch mal.

Ach ja, da fällt mir ein...... 

ich würde gerne mal Sandwich ausprobieren

 

„Ich“

Das wird aber schwierig werden, hier gibt es keine Fast-Foot Läden auf den Inseln

 

 

 

 

:clapping:   oder wollte Sie mir etwas anderes damit sagen ????

  • Gefällt mir 3
sexyhans1
Geschrieben

Aber sicher doch wollte sie dir etwas anderes sagen.Hoffe ihr macht es und Berichtet darüber

  • Gefällt mir 1
Edgar33225
Geschrieben

Wahnsinn, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. :P

  • Gefällt mir 1
horsti0408
Geschrieben

:jumping: Ich bin sicher das ihr das mit dem "Sandwich" hin bekommt, auch ohne Fast - Food - Kette :P

  • Gefällt mir 1
SaharaCafe
Geschrieben
Am 5.5.2018 at 10:42, schrieb horsti0408:

:jumping: Ich bin sicher das ihr das mit dem "Sandwich" hin bekommt, auch ohne Fast - Food - Kette :P

Hallo Horsti und den anderen hier

Ich kann Euch beruhigen und

werde Monika ihren Wunsch nach ...... 🥪 natürlich erfüllen.

Mal schauen was sonst noch so an dem Abend passiert und wie er sich entwickelt. :ass:  :strapon:  :dickface:

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Was für eine Geschichte !

 

Nicht nur, daß man sich 1 zu 1 in die Personen hinein versetzen kann und unmittelbar sich nahezu live in den Situation wiederfindet .....

Nein, mir ist auch immer wieder ein Lachen ins Gesicht gezaubert worden durch manch amüsantes Detail.

 

Dazu noch ein Schreibstil,  der keinerlei Wünsche übrig läßt ......

Zack, war die Sucht nach dem immer weiter lesen geweckt ....

Gestern spät abends angefangen mit dem ersten Teil konnte ich nicht stoppen bis zum Augen zufallen - um heut morgen dann den Rest zu "verschlingen".

 

Bitte bitte weiter genau so und nicht aufhören - es wäre zu schade !

 

Gruß,

Der Herr Hasentiger

 

  • Gefällt mir 1
SaharaCafe
Geschrieben
Am 5.5.2018 at 00:49, schrieb Edgar33225:

Wahnsinn, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. :P

Vielen Dank Edgar, auch für die Like’s bei den Geschichten.

Natürlich auch von den anderen „neuen“, die erst einmal die Geschichte

von Seite 1 bis derzeit Seite 18 gelesen haben.

Auch für die PN Nachrichten und Anregungen hier.

 

Leider (für Euch) habe ich Privat gerade viele Aufträge abzuarbeiten. 

Derzeit ist leider auch keine Kundin wie „Rita Müller“ dabei 😋

 

Bei der „Geschichte“ steht erst mal wieder der Umzug auf eine andere Insel an

bevor es wieder Richtung Deutschland geht.

Ab „Teil 72“ wird es wieder spannender. 😍

Danach wartet immerhin  „Uschi“ auf meine Rückkehr,

da sie ja wegen ihrer Mutter nicht mitfliegen konnte.

Schauen was sie so zu erzählen hat und ob es neue interessante Kunden gibt ! :clapping:

 

vor 10 Stunden, schrieb steinlaus_hasentiger:

Was für eine Geschichte !

Hallo Steinlaus & Hasentiger

 

Vielen Dank auch für deinen Beitrag.

Es freut mich das zu lesen und ist zugleich Ansporn für neue geile Beiträge. 

Nach der längeren Pause, müsste ich auch noch mal einen großen Teil der Beiträge lesen.

 

vor 10 Stunden, schrieb steinlaus_hasentiger:

Nicht nur, daß man sich 1 zu 1 in die Personen hinein versetzen kann und unmittelbar sich nahezu live in den Situation wiederfindet .....

Nein, mir ist auch immer wieder ein Lachen ins Gesicht gezaubert worden durch manch amüsantes Detail.Dazu noch ein Schreibstil,  der keinerlei Wünsche übrig läßt ......

Zack, war die Sucht nach dem immer weiter lesen geweckt ....

Um die Geschichte so weiter zu schreiben wie Du es aufgeführt hast,

dauert es natürlich auch, bis ein neuer Teil fertig ist.

Strichpunkte für weitere Teile habe ich noch einige. 🤗

Sie müssen nur als Geschichte niedergeschrieben werden.

SaharaCafe
Geschrieben

 

Teil 71  

(Vorschau der Urlaubsepisode)

 

Nachdem Monika mir Ihren Tag mit Rudi erzählt hatte, gingen wir schnell noch unter die Dusche und setzten uns bei den angenehmen Abendtemperaturen mit einem leckeren Glas Wein auf die Terrasse. Nach den Erlebnissen des Tages waren wir so geschafft, das es nicht lange dauerte und wir ins Bett fielen. 

An den nächsten zwei Tage unternahmen wir mit Binia und Roland die ausgesuchten Ausflüge. Cosmea und Rudi haben ja ihre freien Tage und ihr Vorgesetzter übernahm die Reiseleitung bis es am vierten Tag weiter zur Hauptinsel nach Mahe ging. 

Wir waren froh das Rudi uns am Bungalow abholte und uns zum Hafen begleitete. Auf unser Wiedersehen mit Cosmea müssen wir noch einen Tag mehr warten.

Mit dem Boot setzten wir wieder zur vorherigen Insel nach Praslin und stiegen dort um in den Katamaran. Da es innen zu warm war, setzten wir uns alle vorne am Bug, wo wir die Beine runter baumeln lassen konnten. Bei voller Fahrt konnten wir einige Delfine sehen, die neben dem Katamaran her schwammen.

Kurz bevor wir in den Hafen einfuhren, wollte ich mal schauen ob Rudi wegen Cosmea sauer auf mich ist. Ich hatte Glück, da er mit Monika ja auch einen schönen Tag verbrachte. 

Da erzählte ich ihm, das Monika schon am Hochzeitstag von Binia und Roland den Wunsch nach einem Sandwich geäußert hat und wir einen geilen Abend geplant haben. Auf einen mehr kommt es auch nicht drauf ankommt.

Bei unserem Gespräch erfuhr ich auch, das er nicht nur auf Frauen steht sondern auch Männern nicht abgeneigt ist.

Im Hafen angekommen, wartet auch schon der Kleinbus der Reiseleitung, der uns sogleich zum nächste Hotel brachte.

Nach einer Fahrt von 15 km kommen wir im Hotel Avani am Barbaron Beach an. Gleich komme Mitarbeiter und bringen unser Gepäck zur Rezeption. Wir hatten zwei Zimmer mit Meerblick gebucht. Rudi hat vorab schon gute Dienste geleistet, das wir nur noch Unterschreiben brauchen und die Schlüsselkarten für unsere Zimmer bekommen. Wir wollten gerade dem Mitarbeiter mit den Koffern folgen da ruft Rudi mich zurück zur Rezeption. 

 

„Rudi“

Ich habe gerade mit dem Manager gesprochen. Ich habe ihm erzählt Ihr recherchiert auf den Seychellen für ein Reisemagazin. 

Da er gerade eine Suite mit großem Bad und zwei Schlafzimmern frei hat, stellt er euch diese als Upgrade zu Verfügung. Dachte mir, da freut sich Monika und für Ihre Überraschung am Abend steht allen mehr Platz zur Verfügung. Hier ist die Schlüsselkarte. Ich lasse euch die Koffer gleich bringen.

Schnell ging ich zu den anderen und informierte sie. Binia und Roland reichte das reservierte Zimmer. Also schnappte ich mir Monika und brachte sie zur Suite.

Wir packten erst mal nur das nötigste aus und machten uns frisch da Binia und Roland in einer halben Stunde mit uns zum Mittagessen ins Restaurant unter freiem Himmel gehen wollen.

Nach dem Essen setzten wir uns ein paar Meter weiter am Strand mit einem Kaffee zusammen um Monika über unsere Pläne zu informieren.

Als sie es erfährt, sehen wir wie sie rot wird als hätte sie schon wieder einen Sonnenbrand. Dann gehen wir ins Meer ein wenig erfrischen. Als wir ein paar Stunden später um 18:00 Uhr zum Abendessen gehen, ist die Sonne schon untergegangen und die Dämmerung da. Ich gehe schnell noch zur Rezeption und Order noch einige Flasche Schampus und vom leckeren Seybrew Bier für die Männer. Merkwürdigerweise essen heute alle nur leichte Kost und wollen alle auf die Zimmer um sich noch einmal frisch zu machen. 

 

Der besagte Abend ist gekommen. 

Monika freute sich schon wie beim ersten Schultag...................

 

 

 

 

Tja wie wird es weiter gehen.....    :poppen:

 

Bekommen Monika auch das was sie wollte  🥪 ? 

Kommt Rudi und wird er sich einbringen?   :dickface:

Was passiert mit Roland.  :whipping:

Welche Überraschung erwartet mich?    :lick:

  • Gefällt mir 3
Edgar33225
Geschrieben

:clapping::clapping: Danke, endlich geht es weiter, konnte es kaum noch erwarten. 

  • Gefällt mir 1
horsti0408
Geschrieben

eine Menge offener Fragen, die du bestimmt beantworten wirst. Gehe davon aus, das mein Schwaz beim lesen hart wird und ich mir überlegen muss was ich dann mache:P:P

  • Gefällt mir 1
SaharaCafe
Geschrieben (bearbeitet)
Am 12.5.2018 at 13:52, schrieb horsti0408:

Gehe davon aus, das mein Schwanz beim lesen hart wird und ich mir überlegen muss was ich dann mache:P:P

Tja, bei Teil 72 bekommst Du noch einmal Schonfrist. :dickface:

Ab Teil 73 kann ich leider für nichts mehr garantieren. :poppen-1:

 

 

 

 

 

Teil 72

 

Der besagte Abend ist gekommen. 

Monika freute sich schon wie beim ersten Schultag. 

 

Als sie aus der Dusche kommt,

strahlt sie mich an und bittet mich ihr den gläsernen Analplug einzuführen. Am liebsten würde ich sie jetzt vorab schon stimulieren aber ich schnappe mir nur den Plug. Da er warm genug ist, brauche ich nur noch etwas Gleitgel. Sie lehnt sich auf die Anrichte und ich gebe ihr einen Klaps auf den geilen Po. Muschi und Poloch lächeln mich regelrecht an. 

Bei dem Glanz auf der Muschi sehe ich schon ihre Vorfreude. Da kann ich auf das Gleitgel auch verzichten und spiele mit dem Plug an ihrer Muschi und höre sogleich wie sie seufzt. Von der Muschi geht ich nun weiter zum Po und brauche auch nicht viel zu drücken und da sie locker ist, flutscht er fast von selbst rein.

 

Dann geht sie sich schnell noch fertig machen und kommt kurz darauf aus dem Bad und bleibt im Türrahmen stehen. 

 

„Ich“

Wow, dafür braucht man ja schon einen Waffenschein. Viel zu schade zum ausziehen. „

 

Sie trägt einen schwarzen Triangel BH, der sowohl ein Strapshalter ist und Sie unwiderstehlich mit edler Spitze verhüllt. Die Strumpfhalter enden an passenden Nylonstrümpfen. Ein schönes Geräusch wenn sie sich darin bewegt. In der jetzigen Position sehe ich auch, das sie einen passende Ouvert-Slip dazu trägt.

Ich gehe auf sie zu um mir alles genauer anzusehen.

 

„Monika“

Stop..... 

nur schauen nicht anfassen. Ansonsten laufe ich gleich schon aus bevor es los geht. Bin schon geil genug.“

 

„Ich“

Wollte ja nur mal schauen wo die Verschlüsse sind. Ah ich sehe schon Am schmalen tiefer Steg gleich zwischen den Brüsten befindet sich das Häkchen.“

        

In einer halben Stunde wollen die Binia und Roland erscheinen. Ich lasse schon mal einen Korken knallen damit wir zwei uns schon einen Schluck genehmigen können. Im Hauptschlafzimmer befindet sich ein extra großes Doppelbett und im Wohnraum eine riesige Loungeecke sowie eine Esstisch. 

Wie setzen uns auf die Loungeecke, da wir da später auch genug Platz haben werden. Ich habe es mir gerade mit Monika bequem gemacht und das erste Glas geleert da klopft es auch schon an der Türe. Ich stehe auf und öffne die Türe und mir fallen bald die Augen aus dem Kopf. 

 

Beide haben einen Bademantel übergeworfen um nicht wegen sexueller Erregung festgenommen zu werden. 

Binia steht dort mit einem offenen Bademantel. Darunter eine verspielte und provokative Corsage aus hochwertiger Seide, französischer Spitze und edlem Satin. Das lässt Männerträume wahr werden. Die gesamte Corsage ist mit einem Tüllmaterial überzogen, das Sie durch seine Transparenz betörend in Szene setzt. Der Tüll im Vorderteil ist gepunktet und mit einer feinen Spitzenborte an den Cups und Nähten versehen. Als wenn sie sich mit Monika abgesprochen hat, erscheint sie auch in Nylons die durch die Strumpfhalter an der Corsage gehalten werden.

 

„Binia“

Hey bekomme ich keinen Kuss und bittest Du uns nicht rein?

 

„Ich“

Ach ja natürlich, ich war noch nicht ganz bei der Sache.

Kommt erst mal rein. Darf ich Dir deinen Bademantel abnehmen.

 

„Roland“

Oh ja sehr gerne mir auch.

 

„Ich“ 

Ach Roland.... Du bist ja auch da 😀

 

Ich nehme die Bademäntel und hänge sie an der Garderobe auf. Da sehe ich das Roland einen Lasso String trägt. Vorher noch nie gesehen aber Monika kennt sich ja damit aus und klärt mich auf.

 

„Monika“

Wenn Du auch einen brauchst, ich habe in der Boutique einige zur Auswahl. Das Lasso wird einfach nach vorne gezogen und das beste Stück durchgeschoben. Anschließend das Suspensorium einfach drüberspannen. Zudem ist er leicht transparent und lässt die Konturen seines besten Stücks dezent durchscheinen.

 

Na dann nehmt erst mal Platz und stoßt mit uns an auf einen unvergesslichen Abend. Wir haben genug zu trinken und auch ausreichend Gleitgel.

 

Bevor wir die erste Flasche leer haben, kommt langsam Stimmung auf.

Die setze mich zu Binia auf die Seite und wir beginnen gleich........... 

 

 

 

 

Monika ist ihrem Traum ein Stückchen näher :ass:

Roland wird vielleicht auch sein blaues Wunder erleben 😋

und ich ........... ???     :lick:

 

bearbeitet von SaharaCafe
Absatz
  • Gefällt mir 3
horsti0408
Geschrieben

Der Abend fängt schon einmal ganz gut an,.....

  • Gefällt mir 1
Edgar33225
Geschrieben

Die setze mich zu Binia auf die Seite und wir beginnen gleich........... 

 

Ja wo mit Beginnen sie denn??? Diese Frage lässt mir keine Ruhe.

  • Gefällt mir 1
SaharaCafe
Geschrieben

Teil 73

 

Ich setze mich zu Binia auf die Seite und wir beginnen gleich...........

 

......... uns zärtlich zu küssen. Ich schaue ihr in die Augen und sehen die Leidenschaft in Ihr. 

Unsere Münder kommen sich näher und die Lippen berühren sich erst zaghaft und dann immer leidenschaftlicher. Sie beißt mir spielerisch auf die Unterlippe um mit der Zungenspitze an meinen Lippen entlang zu fahren. Ein schönes Gefühl durchfährt mich und wir küssen uns wieder leidenschaftlich. Ihre Zunge fängt an meine zärtlich zu umspielen bis wir beide uns mit dem Zungenspiel immer geiler und schärfer machen. 

Ich umarme sie währenddessen und suche nach dem Verschluss der Corsage. Bei dem feinen Material muss ich auch vorsichtig sein. Ich bekomme mit, das Sie schmunzelt und merke auch gleich warum. Die Corsage ist auf dem Rücken mit 13 Häkchen verschlossen, die ich aber langsam einen nach dem anderen öffnen kann. Nachdem ich es geschafft habe, unterbrechen wir unser Küssen. 

Sie löst die vier Strumpfhalter und legt die Corsage beiseite. 

Ich denke nur „gut das wir vier uns vor dem Urlaub haben untersuchen und testen lassen, das wir bei unseren Spielchen auf der sicheren Seite sind“

Meine Hände streicheln über ihre Beine die ja in geile Nylons gehüllt sind. Ich lege ihre Beine auf meinen Schoß und streife einen ihrer Pumps von ihrem Fuß. Ich vernehme das sie froh ist sie ausgezogen zu bekommen. Bei den Temperaturen kein Wunder. Also massiere ich erst einmal ihren Fuß und merke schon das sie es genießt. Es ist auch ein schönes Gefühl mit den Händen darüber zu gleiten. Dann ziehe ich ihren zweiten von der Verse und Sie wippt mit dem Fuß und er fliegt in die Ecke.

Dabei fällt unser beider Blick auf Monika und Roland

 

Nachdem sie sich auch intensiv geküsst haben, beugte Monika sich schon in Hündchenstellung aufs Sofa damit Roland durch den Ouvert-Slip den Analplug bewundern kann. Er greift an seinen Schwanz, der natürlich schon an Volumen zugenommen hat. Dann setzt Sie sich wieder hin und Roland hat es bei ihrem Triangel BH einfacher, da er nur einen Haken zum öffnen vorfindet. Die Strapshalter noch gelöst und auch sie ist nur noch mit Nylons und Slip bekleidet. 

 

Monika streift nun auch ihren Slip ab. Da Sie sieht das ich zu ihr schaue, wirft Sie mir ihren Slip zu. Ich fange ihn auf und muss aufpassen das Binia ihn mir nicht wegschnappt. Man kann schon gut an den Spuren erkennen, das ihre Vorfreude schon recht groß ist. Als ich den Duft inhaliere merke ich wie Binia, die sich hinter mich gesetzt hat, mit ihren Beinen an mir vorbei kommt und sie zwischen meinem Beinen absetzt. Sie drückt meine Beine auseinander und ihre Versen drücken vor meinen Schwanz. Ihre Arme umschlingen mich und streicheln meine Nippel. Ich könnte in ihren Armen versinken. Dann aber zwirbelt sie die Nippel und drückt ihre Versen fester an meinen Schwanz und flüstert mir ins Ohr „HER DAMIT“. ich schnupper noch mal kurz und gebe ihn dann besser ab.

Da auch Sie das anmacht, greift sie mit einer Hand wieder um mich herum und hat mit einem Griff meinen Schwanz in der Hand...........

 

Roland hingegen streichelt sogleich mit den Händen über Monikas geile Pobacken. Nachdem sie sich breitbeinig und die Füße Richtung Decke wieder auf‘s Sofa gesetzt hat, verschwand sein Kopf zwischen ihren Beinen. Es folgen leidenschaftliche Küsse auf die Innenseiten ihrer Schenkel und seine Zunge nähert sich auch immer mehr ihrem Lustzentrum. Sie atmet schon schwer, stöhnt immer lauter und öffnet weiter ihre Beine. Mit ihren Fingern streift sie an den Schamlippen zart entlang, drang kurz in ihre Scheide ein und öffnet Roland den Zugang für seine Zunge. 

Erst streichelt sie noch genussvoll ihre Klitoris aber dann lässt sich nach hinten fallen und Roland kann sich nun mit der Zunge weiter um ihre Klitoris kümmern. Vor Erregung atmet sie immer heftiger und ihre Brustwarzen stehen wie eine eins. Er streichelte  ihre Schenkel mit der einen Hand und mit der anderen packte er.................

 

 

 

Hoffe bei dem angesagten Regenwetter der nächsten Tage,

habe ich mehr Zeit zum schreiben.

Es geht aber sicher immer geiler weiter   :poppen::poppen-1:

 

 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Schöner Auftakt einer heißen Nacht in der ganz sicher alle auf ihre Kosten kommen. Der ein oder andere, bisher unerfüllte Wunsch geht ganz sicher auch in Erfüllung.

sexyhans1
Geschrieben

Wann geht es weiter

 

horsti0408
Geschrieben

der Anfang der Session war doch schon sehr gut, aber ich bin sicher das es noch viel geiler wird. Freue mich auf eine schnelle Fortsetzung

  • Gefällt mir 1
SaharaCafe
Geschrieben

:sleepy:  ich habe Euch nicht vergessen.

 

Aufträge und Arbeit ohne Ende

Schlecht für Euch 😳,

gut für mich.... 🤑

sobald Zeit, geht es aber wieder spannend weiter  :strapon: :cock: :lick: :highheels:

Allen erst einmal ein schönes Wochenende :coffee_happy:

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

hammergeil, die Geschichte, hatte ständig den Schwanz in der Hand, bitte schnell weiter

SaharaCafe
Geschrieben
Am 1.9.2018 at 07:43, schrieb karei5758:

hatte ständig den Schwanz in der Hand

Hallo Karei,

hoffe Du hattest noch eine Entspannung  :dr_love:

Es wird leider noch noch etwas dauern  :sleepy:

Teil 74 ist zwar so gut wie fertig aber muss noch überarbeitet werden.

Wenn 75 auch fertig geht es weiter 👍.        :poppen::poppen-1:

×