Jump to content
Topbody

ONS und tschüß vs. Freude am Sexpartner

Empfohlener Beitrag

Topbody
Geschrieben

Ich werde anscheinend langsam alt, mich verwirren immer mehr Dinge.

Eine Frau, deren Beiträge ich i.a. sehr schätze, hat in einem anderen Thread geschrieben

Ich möchte meinem Lover nicht am nächsten Tag im Edeka guten Morgen sagen müssen.
Eine Distanz von ca. 100 km läßt mich entspannt einkaufen gehen


Jetzt frage ich mich, warum es so schlimm ist, den Lover im alltäglichen Leben zu treffen?
Wenn der Typ schon so scheiße ist, warum geht's dann mit ihm in die Kiste? Dann lasse ich doch gleich die Finger weg.


Wie handhabt ihr das und warum?


SinnlicheXXL
Geschrieben

Kann es sein, dass du heute schlecht geschlafen hast? Die Frau ist verheiratet und will das auch bleiben. Von daher hätten Situationen, in denen man im normalem Alltag plötzlich vor seinem Liebhaber steht, eine gewisse Brisanz. Das will die Frau vermeiden - was aber mitnichten heißt, dass sie ihre Liebhaber nicht schätzt.

Ich persönlich würde Männer aus dem Bekanntenkreis grundsätzlich ausschließen, bevorzuge aber Männer aus einem Umkreis von ca 40km. Ab und an habe ich auch schon einen Liebhaber zufällig getroffen... je nachdem ob er/ich alleine war, habe ich entweder nur gegrinst oder ihn angesprochen.


Geschrieben (bearbeitet)

also..ich kann das sehr gut nachvollziehen und sehe es ebenso!es geht hier um diskretion..

unabhängig von meinem fi möchte ich definitiv nicht,das mir beim einkaufen jemand entgegenläuft,mich anstrahlt und zu erkennen gibt,das er mich kennt.

eine frau hat auch ihre privatshäre und sofern es sich nicht um eine affäre mit einem einzigen mann handelt,hat sie vielleicht zwei drei liebhaber,die ihre umgebung..nachbarn,bekannte,freunde,kinder..schlichtweg nichts angehen,da dies nur unnötig fragen aufwirft.

ich lebe in einer stadt,aber in meinem stadtteilo geht es in sachen tratsch zu wie in einem dorf.
hier lebt der gesamte bekannten und freundeskreis meiner erwachsenen kinder,die von mir das versprechen meiner diskretion bekamen.

kommt nicht so gut,wenn ein kumpel meines sohnes sagen wüßrde "ey alder,ich hab deine mum gesehen,bei ihr stand nen kerl,so wie der mit ihr sprach,war des wohl ihr lover..wer issn des?"

nachbarn genauso..geht schlichtweg keinen was an..schliesslich..verbindet eine frau mit so einem mann nur sex..
wäre es eine beziehung,müsst man kein geheimnis drum machen..aber es geht um sex,den frau vielleicht nicht nur mit einem mann hat und das geht niemanden was an.

vielleicht ist das als singel schwer nachvollziehbar,weil man eben in der hinsicht nicht auf disketion angewiesen ist..zumindest..wenn man keine kinder hat.


bearbeitet von blaselfchen
Ballou1957
Geschrieben

unabhängig von meinem fi möchte ich definitiv nicht,das mir beim einkaufen jemand entgegenläuft,mich anstrahlt und zu erkennen gibt,das er mich kennt.



Das ist aber ganz schön anstrengend, wenn man ständig die Läden wechseln muss!


Geschrieben

DARUM bevorzugt die zitierte Person Liebhaber, die weiter weg sind.


Ballou1957
Geschrieben

Du mußt den Satz nochmals lesen!


Geschrieben

Ich möchte meinem Lover nicht am nächsten Tag im Edeka guten Morgen sagen müssen.
Eine Distanz von ca. 100 km läßt mich entspannt einkaufen gehen


Sorry, ich habe mich auf dieses Zitat bezogen


Geschrieben

lach..ich meinte das mit dem entgegenlaufen natürlich auf männer bezogen..so nen griesgram bin ich auch wiéder nicht,das niemand es wagen dürfte,mich freundlich anzulächeln und in meine richtung zu laufen,schmunzel..

klar,wer weiss,was dranhängt,bevorzugt menschen,die schön weit enrtfernt leben..ich auch..100-150 km in schnitt bei mir..das ist einigermassen sicher.

wer das für übertrieben hält,erlebte noch nie stalker..
ich schon..zwei..beide aus der nähe..nie wieder!

um so mehr,wenn nun jemand wie besagte frau..zumindest schrieb das jemand..verheiratet ist..da ist sowas doch um so nachvollziehbarer!


NightingaleNRW
Geschrieben (bearbeitet)

Es gibt Männer die ziemlich schnell Besitzansprüche anmelden, wenn man mit ihnen mal was gehabt hat. Das habe ich auch schon erlebt. Daher bin ich heute bei der Auswahl vorsichtiger, wenn ich mal etwas Spaß haben will. Deshalb gehe ich lieber in Clubs
wo ich dann auch Freunde in der Nähe weiß. Aber auch dort sind Männer manchmal hartnäckig und wollen sich unbedingt privat treffen. Und selbst über die Autonummer hat es mal einer versucht.
Komische Detektivspiele einzelner Typen denen man auch nur vor den Kopf gucken kann. Die begreifen nicht, wenn eine Frau sich sexuell amüsieren will und sich nicht unbedingt auf der Suche nach Freundschaften befindet.


bearbeitet von NightingaleNRW
Geschrieben

bingo, die damen haben recht.

um mit scheiß typen in die kiste zu gehn, brauch ich keine 100km distanz. die finde ich bestimmt auch in der nachbarschaft.

aus rücksicht auf meine familie bevorzuge ich auswärtsspiele!


topbody du traust mir ja allerhand zu:-)


Topbody
Geschrieben

topbody du traust mir ja allerhand zu:-)


Deswegen war ich doch so verwundert und verwirrt, weil ich dir so etwas eigentlich nicht zutraue.
Aber ich glaub, jetzt habe ich es verstanden


Geschrieben

Ich habe mal bei einer Lehrerin übernachtet (ahem). Am nächsten Morgen waren wir Brötchen einkaufen, und prompt lief uns einer ihrer Schüler (incl. Eltern) über den Weg.

Wäre sie zu mir gekommen, wäre das alles erspart geblieben.

So einfach ist das.


Ballou1957
Geschrieben

Hätte sie mal die Brötchen allein geholt und Dich ausschlafen lassen!


Grumbleduke
Geschrieben

Ich persönlich habe nicht sooo das Problem damit wenn diejenige welche in relativer Nähe wohnt, sonst sähs mit ONS auch ziemlich dünn aus. Und das man sich evtl. denkt, das man sich die Nummer auch hätte schenken können kann einem beim "um zehn kennengelernt und um 2 in der Kiste" genauso passieren wie beim etwas langsameren kennenlernen im Netz.
Sollte dann allerdings hinterher ich nenns mal "geklammert" werden ist das natürlich weniger klasse. Hatte ich zum Glück auch nur einmal bisher, insofern bin ich da weniger panisch. Kann es aber nachvollziehen wenn jemand schonmal im Vorfeld soviel wie möglich Unanehmlichkeiten ausschließen will.
Auch wenn ich eher zu denen gehöre die nicht dazu neigen länger anzureisen als man dann vermutlich Sex hat, mal so ausgedrückt.


cuddly_witch
Geschrieben

Wer weiss, wieviele Lover sie trifft den nächsten Tag im Edeka...lol

Ich mein als dorbekannte Bettmatratze möchte ne alleinstehende Frau vielleicht nicht "abgestempelt" werden, auch nicht, wenn sie "drübersteht".

Da ich das nicht soooo maßlos übertreibe mit den "Männergeschichten" und in einer Stadt ohne Edeka lebe, wäre mir das glaube ich egal, wo mein Lover wech kommt.


Geschrieben

wird halt einfach Gründe haben.

wer liiert ist, wird wohl kaum wollen, das der Ons beim Familienbummel auftaucht und man in Erklärungsnotstand kommt.

Und wer vielleicht etwas "ausgefallenere" Neigungen hat, will vielleicht auch beim Date auf niemanden treffen, der im "normalen" Leben vielleicht der Untergebene oder ähnliches ist.

Klar als männlicher Single, der "normalen" Sex sucht, stört es einem weniger, aber man muss ja nicht immer von sich auf andere schließen


Geschrieben

weis gar nicht was ihr habt das hier ist POPPEN.DE !

Ich will auch nicht unbedingt das mir die eine oder andere fickgeschichte auf den wecker geht !

Ich würde nie jemanden in meine privatsfäre lassen denn ich online nur für sex aufgetan oder sonst wo aufgerissen habe !

So was macht doch die anonymisierung hier total unsinnig !

Allerdings finde ich es auch unsinnig irgend eine mindestentfernung festzulegen unter der ein date gar nicht in frage kommt ,die welt ist ein dorf und man begegnet sich immer zweimal !

So hab ich vor einiger zeit eine frau kennen gelernt, bei einer swingerparty, die mit ihrem partner sexuell nichts und niemanden ausgelassen hat .
Vor ein paar wochen ist sie mir dann mit ihrem mann über den weg gelaufen !
Ihr mann war nicht der partner auf der party ,wir haben nicht darüber gesprochen ,uns wie fremde vorgestellt . Ich habe auch keine ahnung ob ihr mann ahnung hat was sie treibt oder ob sie ihm erzählt hat das und wo her wir uns kennen !
Sicher weis ich nur das ich die beiden wieder sehen werde nur bei welcher gelegenheit die nächste begegnung sein wirt ist die frage !


Geschrieben

weis gar nicht was ihr habt das hier ist POPPEN.DE !

Ich will auch nicht unbedingt das mir die eine oder andere fickgeschichte auf den wecker geht !



Dennoch macht jeder das für sich beste draus und nutzt poppen.de so wie er/sie es möchte.

Ich würde sowieso niemals mit jemandem ficken, dem ich als Person auf den Wecker ginge. aber jedem das seine.


Geschrieben

Ich werde anscheinend langsam alt, mich verwirren immer mehr Dinge.


Wie handhabt ihr das und warum?



gegen einen ons ist grundsätzlich nichts zu sagen..wer drauf steht soll es tun..
ich persönlich bin der meinen das der sex je besser man sich kennt und einspielt besser wird...
also bin ich pro freude am sexpartner...


Geschrieben

@Mandarina 7
Sag niemals nie ,das leben ist ne 8erbahn und es geht immer rauf und runter und wieder rauf !

Wieviele beziehungen gehen zu bruch weil leute nach jahren erkennen das sie sich was vor gemacht haben ?

Wer heute ein toller mensch ist und mich oder auch dich begeistert kann morgen wegen der selben tollheit einfach nur nerven , so wie ein angenehmer reitz irgend wann unangenehm ja sogar schmertzhaft wirt wenn er übertrieben ist !


Geschrieben

Das vielleicht Gute an einer größeren Distanz zur Liebhaberin liegt darin, dass die Spannung zwischen den Beteiligten erhalten bleibt, der Alltag wenig Chancen hat, sich einzunisten. Ansonsten hätte ich wirklich keine Bedenken, eine Frau auch mal beim Einkaufen zu treffen, mit der ich "etwas" hatte ... also ... so viel beiderseitiges Selbstbewußtsein sollte schon sein.


Geschrieben

rotesohr,wie gesagt..das hängt immer von der ausgangssituation beider ab,nicht wahr?

ein mensch ohne partner und kinder,kann eine unerwartete begegnung im supermarkt oder auf der strasse lockerer nehmen,als jemand,der dem geliebten des vorangegangenen tages begegnet,wenn man hand in hand mit ehemann/ehefrau und kindern sich gegenübersieht..

wer gebunden ist und familie hat,kann sich nun mal keine indiskretionen leisten..nachvollziehbar,nicht wahr?!

wäre es anders,könnten auch fi-ler und fi-lerinnen problemlos ihre gäste ansimsen und anrufen..sowas geht nun einmal nicht und punkt.
wenn ein single dafür kein verständnis hat,war er noch nie in der situation,nur..die genannten beispiele müssten auch für ihn nachvollziehbar sein..


Geschrieben

@Mandarina 7
Sag niemals nie ,das leben ist ne 8erbahn und es geht immer rauf und runter und wieder rauf !



ich hab das auf ONSler bezogen, die die Frau als "reines Fickobjekt" ansehen, aber sie ansonsten nicht kennen wollen und sich nicht unterhalten wollen. Dazu sag ich eindeutig: Nie! Ich denke, so notgeil kann ich niemals werden, um mich mit so jemandem zu verabreden.


Geschrieben

rotesohr,wie gesagt..das hängt immer von der ausgangssituation beider ab,nicht wahr?

ein mensch ohne partner
wer gebunden ist und familie hat,kann sich nun mal keine indiskretionen leisten..nachvollziehbar,nicht wahr?!



nein. absolut nicht wahr oder nachvollziehbar. das hängt vom selbstverständis von "Partnerschaft" ab. die einen brauchen denkkonzepte wie "femdgehen" oder "diskretion", die anderen haben gelernt, unterdrückende gesellschaftliche konzepte zu erkennen und zu verwerfen.


Geschrieben

da hast du recht,lächel..nur..man selbst kann noch so offen sein in dieser hinsicht,wenns der partner nicht ist..hilft es einem nix..

sicher,weiss man von sich selbst,das man so freiheitlich denkt und ist erst auf partnersuche,kann man..sollte man sogar..das berücksichtigen..aber was machen jene..und das ist immerhin die grosse mehrheit..welche in einer konventionellen beziehung stecken und erst nach jahren solche gelüste an sich entdecken und genau wissen,das der partner gespräche darüber als mangel an liebe ihm gegenüber erachten würde?
die beziehung zu einem geliebten menschen deshalb beenden?für ein bissl lust???
nein..also..bleibt nur diskretion..


×