Jump to content
iam2horny4you

Machen Plastikflaschen krank???

Empfohlener Beitrag

iam2horny4you
Geschrieben

Hallo,

mich würde es interessieren ob was an den Gerüchten drann ist das Getränkekonsum aus Plastikflaschen krebserregend sein soll und/oder impotent machen soll...gibt`s da verlässliche Quellen und Berichte und Meinungen zu?

lg


Geschrieben

Frag Google. IIRC ist der Stoff in Tierversuchen eindeutig krebserregend gewesen in hohen Dosen. Dass er ins Wasser diffundiert ist afaik auch unstrittig.

Bei der Frage wieviel von der Plastikflasche unter welchen Bedingungen ins Getraenk gelangt und welche Mengen wie giftig fuer den Menschen sind wirst du ganze Menge verschiedener Einschaetzungen bekommen. Die Lobbyisten der Getraenkeindustrie sagen sicher das ist vernachlaessigbar, die Oekoextremisten sagen dir du bist nach zwei Liter Wasser so gut wie tot.

Such dir was dazwischen und glaube es oder nicht.


iam2horny4you
Geschrieben

Genau deswegen hier ja auch die Frage...kennt einer verlässliche Quellen in denen hervorgeht das Plastikflaschen dauerhaft wirklich schädlich sind?

Oder ist das alles nur angstmacherei?


Geschrieben

das Getränkekonsum aus Plastikflaschen krebserregend sein soll und/oder impotent machen soll...



omg jetzt hat er Langeweile....
uns doch egal, was Krebse geil macht!


Geschrieben

Genau deswegen hier ja auch die Frage



Dann hast du meine Antwort nicht so verstanden, wie sie gemeint war.
Du kannst serioes klingende Antworten finden. Aber etwas mit Hand und Fuss, das wissenschaftlichen Anspruechen genuegt wirst du nicht finden, weil es noch keine wirklich belastbaren Erhebungen zur Gefaehrlichkeit fuer den menschlichen Organismus in kleinen Dosen gibt - zumindest meinem Kenntnisstand nach.

Nimm nen Wuerfel und deute 1 als "macht nix" und 6 als "mir fallen gleich die Eier ab", die Sachen dzwischen entsprechend. Dann glaub das.
Weiter wird dich eine Diskussion ohne Fundament auch nicht bringen.


Geschrieben

gibt`s da verlässliche Quellen und Berichte und Meinungen zu?

Anscheinend nicht. Aber es wäre nicht der erste Fall, dass die Unken am Ende Recht behalten.

Es wäre aber auch nicht der erste Fall, dass eine kleine Minderheit von Menschen absurde Meinungen verbreitet. Dank des Internet haben auch Toren eine weithin hörbare Stimme.

Es ist Fluch und Segen zugleich, dass die Veröffentlichung von Meinungen nicht mehr alleine den Journalisten vorbehalten ist. (Womit ich nicht sagen will, dass die zwangsläufig klarer denken und urteilen als der Rest der Welt. Ganz erkennbar tun sie das in vielen Fällen NICHT.)

Für eigenes Denken und Urteilen gibt es leider keinen Ersatz.


Geschrieben

Hallo,

mich würde es interessieren ob was an den Gerüchten drann ist das Getränkekonsum aus Plastikflaschen krebserregend sein soll und/oder impotent machen soll...gibt`s da verlässliche Quellen und Berichte und Meinungen zu?

lg

Ja!!!

Diese Gefahr besteht immer, insofern zum Beispiel "Weichmacher" bei der Plastikherstellung verwendet werden.

Ist aber alles kein Problem, will hier nicht "unken", alles fein prima, alles okay, bloß nicht zweifeln der "sauberen" Industrie, die uns hier so prima unser angenehmes Leben ermöglicht.


Geschrieben



Für eigenes Denken und Urteilen gibt es leider keinen Ersatz.



Aber eben dieses "eigene" beruht immer auf Vorwissen, und das ist nur durch die Aufnahme von fremden Wissen möglich.


Geschrieben

Das ist das Problem dabei...

Bei einfachen Dingen wie Mondlandung, Hohlwelt oder der Relativitätstheorie kommt man mit eigenem Denken weiter... Oder man läuft schon vor die Wand und begnügt sich mit der Einschätzung von kompetenteren Urteilen.

Bei Plastikflaschen lande ich ungefähr da: Wenn der Effekt wirklich drastisch wäre, dann wäre er sicher schon aufgefallen. Also ist er es nicht.

Und dann setze ich die Mehrheitsmeinung der Wissenschaft zum Rauchen dagegen. Die heute, und die vor 50 Jahren.

Eigenes Denken und Urteilsvermögen IST das Beste, was es gibt. Aber selbst damit bleiben manche Fragen offen.


Geschrieben (bearbeitet)


Bei Plastikflaschen lande ich ungefähr da: Wenn der Effekt wirklich drastisch wäre, dann wäre er sicher schon aufgefallen. Also ist er es nicht.

Tja, und damit landen wir schlicht in Deiner kleinen, einfachen Welt:
Fällt nix auf - alles okay, keine Probleme, Schwamm drüber, Scheuklappen zu und "Warner" zu "Unken" verunglimpfen!

Was aber ist mit Langzeitfolgen?
Schon mal was von Asbest gehört, zum Beispiel?

Asbest ist ein feiner Baustoff, dämmt toll, lässt sich super verarbeiten, die Industrie ist begeistert.
Okay - heute ist selbst die Industrie nicht mehr begeistert, weil sich herausstellte,
dass nach ungefähr frühestens zehn Jahren später die ersten Toten zum Thema auch noch was zu sagen hatten...


bearbeitet von PaanTuu
Geschrieben

Habe es auch gelesen, es ist sicher etwas dran, aber wieviel? Es gibt ja nie etwas wissenschaftlich Erwiesenes, worauf sich Otto Normalo berufen kann. Warum nicht? Wegen der Kohle, wie immer. Es ist der gleiche Mist wie mit dem Almagam zur Zahn-Sanierung.

Man könnte ja, was die PET-Flaschen angeht, auch erst Unbedenklichkeitsstudien über lange Zeiträume machen, wenn man wollte.....

Schade, daß der Bürger keine Lobby hat.

VG
Seutschnut


sleeping_beasty
Geschrieben

mach Dein eigenes Experiment: fuelle eine Plastikflasche mit klarem Wasser und lass sie 3 Monate in der Sonne stehen. Und dann koste mal.
Wenn der Geschmack Dir gesund vorkommt, musst Du Dir sicher keine Sorgen machen...

Unser Lebensstil ist nunmal industriell ausgerichtet - was faellt Dir denn als Alternative ein?


iam2horny4you
Geschrieben

Unser Lebensstil ist nunmal industriell ausgerichtet - was faellt Dir denn als Alternative ein?[/QUOTE]


Hmmmm...man müsste sich einen Gebirgsbach duch die Wohnung umleiten lassen... :-))


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Was bin ich froh, dass ich Wasser aus der Leitung trinke (Tee oder Kaffee) und auch sonst keinen Hang zu industriell hergestellten Süßgetränken habe.

Machen Plastikflaschen krank? Weiß ich nicht, kann mir persönlich eigentlich egal sein.

Und wieso trinkt ihr so Zeug, das in PET-Flaschen abgefüllt wird?


bearbeitet von Topbody
vauef
Geschrieben

..ähm.
Das Zeug mit dem die Glasflaschen in den Abfüllbetrieben gereinigt werden ist sicher auch ganz besonders Krebserregend.
Allso lieber beizeiten einen Strick besorgen!


iam2horny4you
Geschrieben

Weil leichter, günstiger und unkaputtbar...aber eben ggf. ungesünder und wie ich festgestellt habe auch nicht so lecker wie aus Glasflaschen...

Kennt hier keiner Links zu Testberichten zum Thema??


2terFruehling
Geschrieben

Dir scheint doch langweilig zu sein, deshalb selbst suchen bei Google


iam2horny4you
Geschrieben

Habe nichts gefunden was aussagekräftig ist...

Gibt es Hinweise das Glasflaschen auch ungesund sind weil sie mit starker Chemie gesäubert werden???

Was ist denn nun besser?? Glas oder Plastik???

Bitte nur ernst gemeinte Antworten...danke!!

lg


2terFruehling
Geschrieben

wie wäre es mit Papierflaschen?


iam2horny4you
Geschrieben

Genau...oder Holz...tolle Idee!!!

Und jetzt bitte nur noch ernsthafte Antworten...DANKE!!!

lg


pp6m
Geschrieben

Kenne die Problematik aus einem anderen Zusammenhang.

Hab vor Jahren einen erschreckenden Bericht über die Zunahme von Zwittergeburten gesehen.
Seinerzeit ging man davon aus das die Hormone der Antibabypille die von den Frauen ausgeschieden werden und von den Kläranlagen nicht gefiltert werden, für die Zunahme von Hermaphroditen verantwortlich ist.

Neueren Erkenntnissen zufolge werden die durch PET-Flaschen freigesetzte Substanzen dafür verantwortlich gemacht.

siehe:
Tagesschau --&gt Studie zu belastetem Mineralwasser aus Plastikflaschen

n-tv --&gt Schlimmer als Leitungswasser: PET-Flaschen östrogenbelastet

Springerlink(pünktchen)com --&gt Endocrine disruptors in bottled mineral water: total
estrogenic burden and migration from plastic bottles

Report München berichtet über Uran im unseren Leitungswasser

usw usw usw

----------------------

omg jetzt hat er Langeweile....
uns doch egal, was Krebse geil macht!



Wünsche weder dir noch sonst jemanden das sie davon betroffen werden.
Ob man, wenn es die eigenen Kinder betrifft, immer noch so coole Sprüche von sich gibt ... oder jammert "hat mir ja keiner gesagt"


iam2horny4you
Geschrieben

Kenne die Problematik aus einem anderen Zusammenhang.



Danke für den tollen Beitrag!!!

Gruss


iam2horny4you
Geschrieben

trinke seit jeher nur aus glasflaschen, weil wasser aus plastikflaschen einen komischen nachgeschmack hat.



Das stimmt...daher kann es nicht gesund sein...


0815Erwin
Geschrieben (bearbeitet)

Etwas allgemeiner gib´s einen netten Film:
Plastic Planet (2009)


bearbeitet von 0815Erwin
Geschrieben

Alles ist ein gift es kommt nur auf die dosis an !

Viel wichter ist der inhalt einer solchen flasche !

Meist softdrinks die hohe anteile an frukose und zucker haben ,viel mehr als wir durch die natürlichen produkte aufnehmen würden ,auserdem lösen die säuren ja erst mal die weichmacher aus den flaschen aus !!

Der sinn der plastikflasche ist ja die gewichtersparniss beim tranzport,vorallem für den verbraucher !

Seit es die plastikflaschen gibt hat fast jeder überall eine getränkeflasche dabei !!!
Was haben eigentlich generationen von menschen vor der plastikflasche gemacht ???

Ich erinnere mich noch gut da ist man durch die stadt gegangen und wenn man durst hatte ,hat man sich in ein lokal oder cafe gesetzt und was getrunken !
Das wurde dann in gläsern oder tassen serviert, wollte wer sein getränk aus der flasche haben mußte er es der bedienung extra sagen ! Die ganz coolen wollten ihr hefeweizen aus der flasche trinken ?? war halt cool und geschmackloß !!!

Also ich finde das,wenn leute die immer und überall eine getränkeflasche rumschleifen müssen daran irgendwann zugrundegehen ist das natürliche auslese ! Unabhängig davon ob sie bei trinken und gehen an: Verschlucken, stürtzen ,vors auto laufen ,durch krebs oder impotenz ihr schicksal besiegeln !


×