Jump to content

Welche Nachrichten wollen hier die Frauen bekommen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich gebe zu, das ist nicht mein erstes Profil bei Poppen.de, da ich schon ein paar mal resigniert und wieder alles gelöscht habe. Gefühlte 98% meiner Nachrichten bleiben hier unbeachtet. Das heißt vor allem auch, dass nicht einmal mein Profil angeklickt wird, rein aus Neugierde wer da geschrieben hat. Irgendetwas elementares muss ich grundsätzlich falsch machen, dass ich hinter meinen Nachrichten immer das Papierkorbsymbol sehe.

Ich vermeide grundsätzlich plumpe, einzeilige Anmachen und versuche immer auf das Profil einzugehen, wenn da überhaupt etwas da ist worauf man eingehen kann. Ich habe noch nie Standardnachrichten versendet, oder bin mit der Tür ins Haus gefallen, weil mich hier jemand 'geil' gemacht hat.
Entweder ich bin einfach zu brav, schreibe zu langweilig, oder was weiß ich. Jedenfalls finde ich es doch äußerst deprimierend und oberflächlich, wenn man nicht einmal in ein Gespräch kommt. Hier gibt es bestimmt durchaus interessante Menschen, mit denen ich mich auch gerne nur unterhalten würde, doch dazu müsste man erst einmal eine Chance bekommen. Die Lust und die Bemühung dafür sinkt natürlich immer weiter in den Keller.

Deswegen meine Frage an die Frauen, was muss ein Mann schreiben, damit ihr überhaupt auf sein Profil klickt, oder einfach Interesse bekommt? Welches Rezept, welche Zauberformel ist vonnöten? : )


SinnlicheXXL
Geschrieben

Da es DIE Frauen nicht gibt, kann dir das niemand beantworten! Wenn du aber immer durch Nichtbeachtung bestraft wirst, dann scheinst du etwas falsch zu machen!
Mir persönich wäre deine Fotoauswahl zu einseitig. Wenn schon so viele Pics, dann doch bitte auch was in Textil! Dafür aber bitte etwas mehr Text!
Keine Ahnung, wie das andere Frauen sehen, aber bei mir sind NO-Gos bei Erstanschreiben:
- Ungefragte Zusendung von Schwanzfotos
- Erotische Fantasien
- Wenn in der PN Wort für Wort das Gleiche steht wie im Profiltext.
- Wenn ich merke, dass mein Profiltext nicht mal gelesen wurde. (Ich wurde schon für meine Bilder gelobt, als ich gar keines drin hatte)
- Wenn ich dämlich angesprochen werde: Süße Maus, geiles Luder, heiße Lady...
- Wenn es beim ersten Mail schon darum geht, dass er mich unbedingt vögeln will. (Das will ich auch, aber doch nicht jeden x-beliebigen!)
- Wenn er mein Profil lobt, dann aber nur bestimmte Daten meint (Körbchengröße z.B)
- Wenn die Kriterien, die ich angebe, überhaupt nicht beachtet werden.
- Wenn der Text voller Fehler und sehr schlampig hingerotzt ist.

Das mag jetzt wieder nach anspruchsvollen Diven klingen, aber letztendlich geht es darum, dass ich wissen möchte: Warum glaubt der Mann, dass gerade ich zu ihm passen könnte?! Im Übrigen schätze ich persönlich witzig-originelle Texte.


Geschrieben

Die Frauen bekommen sehr viele Nachrichten.
Also sind sie in der Position, sehr viele Ansprüche zu stellen.
Wenn Du nun nicht in dieses Muster passt, wird Deine Nachricht ungelesen gelöscht.


Geschrieben (bearbeitet)


Mir persönich wäre deine Fotoauswahl zu einseitig. Wenn schon so viele Pics, dann doch bitte auch was in Textil! Dafür aber bitte etwas mehr Text!
.



Gut, kann ich verstehen. Hatte es aber auch schon anders. Wahrscheinlich mit zuviel Text und die schwarze Unterwäsche hat es auch nicht rausgerissen! ; )

Deine No-Gos sind zumindest für mich eigentlich selbstverständlich, von daher glaube ich nicht so viel falsch zu machen. Aber wer weiß das schon, wenn man keine Antwort bekommt.
Bzg. der Bilder und dem Text, da müsste eine Frau ja erst auf mein Profil klicken um jenes zu sehen. Das machen viele aber nicht. Also falle ich schon bei der Zuschrift durch...


bearbeitet von popops
Geschrieben

Verwendest du in deinen Anschreiben Floskeln? Begriffe wie "tageslichttauglich", "bei Sympathie auch mehr", "alles kann nichts muss", "Kaffee trinken", "Geile Grüße", "über Profil gestolpert" etc. Beschreibst du dich mit einem Kurz-Lebenslauf, erwähnst du dein Alter und deinen Wohnort, oder erzählst du, dass du in irgendeiner Form erotische Kontakte suchst?

Das wäre ein Kriterium, das deine Nachricht, auch wenn sie individuell formuliert ist, als zu... einheitsbreiig erscheinen lassen könnte. Sowas kommt in 90% aller Mails vor, und jedes dieser Elemente zieht alles andere irgendwie mit runter in den Sumpf.

Es sind wirklich nur die Mails, die aus diesen gängigen Konzepten ausbrechen, die Aufmerksamkeit erregen.

Da dein Profil meinem Gefühl nach auf Floskeln verzichtet, kann es auch was anderes sein.

Eventuell dein Beuteschema? Schreibst du auch Frauen an, die explizit etwas suchen, dem du nach deinen Randwerten (das, was man am Rand einer Mail erkennen kann, ohne aufs Profil zu gehen) nicht entsprichst? Achtest du auf sowas?

Weiterhin ist es eben wirklich einfach sehr schwierig, die Suche. Schwieriger als der Name der Plattform suggeriert. Bestimmt nicht leichter als im normalen Leben.


Geschrieben

Verwendest du in deinen Anschreiben Floskeln? Begriffe wie "tageslichttauglich", "bei Sympathie auch mehr", "alles kann nichts muss", "Kaffee trinken", "Geile Grüße", "über Profil gestolpert" etc. Beschreibst du dich mit einem Kurz-Lebenslauf, erwähnst du dein Alter und deinen Wohnort, oder erzählst du, dass du in irgendeiner Form erotische Kontakte suchst?



oh nein, das finde ich wirklich zu oberflächlich und langweilig. Etwas mehr Mühe gebe ich mir da schon! ; ) Nein, das passt einfach nicht zu mir und einen 'Lebenslauf' habe ich noch nie geschrieben.
Meistens teile ich meine Sympathie mit und die Neugier, dass ich gerne mehr von diesem Menschen erfahren würde. Und ich achte schon darauf was eine Frau schreibt und welche Vorlieben sie z.B. angibt. Aber ein Beuteschema habe ich nicht. Ich fresse das was ich bekomme! ...nein, war nur Spass!! 8 )


Geschrieben

Die Frauen bekommen sehr viele Nachrichten.
Also sind sie in der Position, sehr viele Ansprüche zu stellen.
.


nanana! das siehste aber ein bissi verkehrt..
JEDER, auch DU hast gewisse Vorstellungen von dem was du suchst...


Geschrieben

Bzg. der Bilder und dem Text, da müsste eine Frau ja erst auf mein Profil klicken um jenes zu sehen. Das machen viele aber nicht. Also falle ich schon bei der Zuschrift durch...



Bei mir ist es oftmals auch so, dass ich gar nicht das Profil anklicken muss, um zu wissen der Mann ist nicht passend.
Anhand der Eckdaten kann ich für mich schon so einiges rauslesen, passt dies schon nicht, brauche ich doch erst gar nicht das Profil anklicken. Auch Fälle die es nicht schaffen überhaupt die Eckdaten ansatzweise auzufüllen interessieren mich gleich null.

Viele fallen tatsächlich schon bei der Zuschrift durch, sei es, dass sie

- nur einen Smiley schicken
- mich als Süße, Maus, Hasi etc titulieren
- der Text nur so mit Fehlern gespickt ist
- ich sehe dass der Absender schon über 100 Nachrichten an dem Tag versendet hat ( so was nenn ich wahlloses anschreiben )
- was ich vollkommen einfallslos finde, wenn ich als Nachrichtentext die Eckdaten kopiert bekomme
- die Liste liese sich noch um einiges verlängern


Abby76
Geschrieben

Das fängt bei mir mit dem Bild an. Er muss nicht Adonis sein. Persönlich finde ich ein Bild vom Gesicht immer sympathischer als sein "Prachtstück" in Slip oder Badehose.
Namen wie "Fickernummereins" (ich hoffe den gibts nich, is frei erfunden) fallen bei mir auch eher durch.
Dann gucke ich noch wie groß er ist (körperlich), weil es doch einige gibt, die kleiner sind und damit für mich eher uninteressant.

Und DANN guck ich auf das Anschreiben. Und da halte ich mich an die Liste, die Bhawani oben schon geschrieben hat.
Zugegeben, es ist nicht einfach mein Interesse zu wecken
Aber das bin ich, und andere Frauen achten auf andere Sachen!


asi2325
Geschrieben

...und irgendwie habe ich es dennoch geschafft...


Abby76
Geschrieben

Ja, das hast du


asi2325
Geschrieben

was mich auch extrem freut, da du meine Neugierde geweckt hast...


Abby76
Geschrieben (bearbeitet)

Na du hast immerhin 3 von meinen 4 Kriterien erfüllt...


bearbeitet von Abby76
asi2325
Geschrieben

..nur drei?


Abby76
Geschrieben

Keine Angst, du hast alles richtig gemacht. Auch wenn ich zu Beginn dein Gesicht nicht kannte... *knutsch*


asi2325
Geschrieben

...und trotzdem schreibst du mir noch...


Geschrieben

Hilfe für Nachwuchsschüler.

Mensch, ihr seid ja ein Dreamteam und so himmlich offen damit (Abby & boesi)

Das ist wie Poesie

Also Popo, mal neben den beiden hübschen Turteltäubchen hier:

Mein Angebot für dich, nehms so wie du auch Draußen am liebsten sprechen würdest, dann brauchst du auch nicht immerzu dein Gesicht zu verstellen.


Geschrieben

Mein Angebot für dich, nehms so wie du auch Draußen am liebsten sprechen würdest, dann brauchst du auch nicht immerzu dein Gesicht zu verstellen.



So hab ich es ja bisher gehandhabt. Verstellen möchte ich mich nicht, eher etwas 'ändern' um nicht alles in den Himmel zu schreiben. Aber wie auch immer, 'Mann' kann sich immer noch sagen: "...da ist die Frau jetzt selber Schuld, bei dem Desinteresse hätte sie eh keine Chance bei mir gehabt!" ;o)


Geschrieben

Deswegen meine Frage an die Frauen, was muss ein Mann schreiben, damit ihr überhaupt auf sein Profil klickt, oder einfach Interesse bekommt? Welches Rezept, welche Zauberformel ist vonnöten? : )



ich hab ja vorhin falsch geantwortet, da du ja wissen willst, wie eine Nachricht sein soll und nicht, wie sie nicht sein soll

es gibt wohl kein Rezept und keine Zauberformel für
DIE richtige Nachricht.
Da sind so viele Faktoren die eine Rolle spielen. Ist deine Nachricht z.B. die 20. die an dem Tag gelesen wird kann es passieren, dass sie nur noch überflogen wird oder oder oder.
- Ist die Angeschriebene in Stimmung für Post
- hat sie grade schlechte oder gute Laune
- steht sie unter Zeitdruck
auch hier lässt sich die Liste beliebig erweitern.

Bei mir ist es schon so gewesen, dass nicht die erste, sondern vielleicht erst die dritte Nachricht eines Absenders mein Interesse geweckt hat.

Ich bin aber z.B auch jemand, ich beantworte ( bis auf ne Handvoll ) JEDE Nachricht persönlich ohne den "NEIN DANKE Button" zu benutzen


Der-Flirtcoach
Geschrieben (bearbeitet)

Ist eigentlich egal was du für eine Nachricht schreibst, ich hab schon alle möglichen Formen von Nachrichten geschrieben, je nach dem wie das Profil so auf mich wirkte. Ist dann wohl eher Glück, wenn du gerade die Nachricht schreibst die gerade passt.

Du musst das auch mal so sehen, die Frauen hier wollen ja auch meistens nicht jeden Tag, sondern vieleicht mal alle paar Wochen und dann suchen sie evtl. selber. D.H. wenn die 30 Nachrichten am Tag bekommen, von denen 10 vieleicht annehmbar sind, hast du vieleicht eine Chance von 1%, wenn du die gewünschten Kriterien erfüllst, was wiederum vieleicht in 5% der Fälle passiert.

Ich geb´ mal allen Jammerern (zu denen ich auch ab und zu gehöre) hier mal die Empfehlung, 70€ in die Hand zu nehmen und bei einem guten Fotographen ein paar schöne Fotos zu machen. Ich denke das sollte die Erfolgschancen mehr erhöhen als eine Premiummitgliedschaft oder welche Formen von Texten auch immer (bin selber noch nicht dazu gekommen).


bearbeitet von DaGosta82
Geschrieben (bearbeitet)

Na aufjedenfall keiner solche Mails- wo man schnell rausliest,bemerkt-das die so geschrieben wurden - das der Jenige sie als Massenmail versenden kann-tut...keine ahnung :P..dann lieber jemand,der sich bissel dusslig anstellt *gg*

zumindestens geht mir das so..:P


bearbeitet von Tranny_baby
Geschrieben (bearbeitet)

Ist deine Nachricht z.B. die 20. die an dem Tag gelesen wird kann es passieren, dass sie nur noch überflogen wird oder oder oder.


Also ist es letztendlich vielleicht gar nicht mein Versagen, sondern schlicht und einfach die Unwilligkeit der Frau! ; )


Ich geb´ mal allen Jammerern (zu denen ich auch ab und zu gehöre) hier mal die Empfehlung, 70€ in die Hand zu nehmen und bei einem guten Fotographen ein paar schöne Fotos zu machen.



Ist vielleicht gut gemeint, aber ich brauche keine tollen Fotos um auf mich aufmerksam zu machen. Wer Interesse hat bekommt ein ganz normales Foto von mir. Wem das nicht gefällt, dem kann ich auch nicht helfen. Ich reduziere hier die Frauen auch nicht auf Äußerlichkeiten und Körperdaten und das möchte ich bei mir dann auch nicht...


bearbeitet von popops
Geschrieben (bearbeitet)

Diese Erkenntnis kommt aus einem eigentlich heilsamen Prozess, der suggeriert, dass unliebsame Ereignisse nicht durch eigenes, sondern ausschließlich durch Fremdverschulden erzeugt werden.

Einerseits bewahrt man damit durchaus ein positives Selbstbild, andererseits ist es eine Haltung, die letztlich einer Verbesserung einer Situation im Wege steht.

Einfach deshalb, weil man, wenn man selbst aktiv wird, und seinen eigenen Beitrag bezüglich einer Situation objektiv und auch kritisch wahrnimmt, durchaus in der Lage ist, diese Situation zu steuern und womöglich in eine einem etwas zuträglichere Richtung zu lenken.

Ich, zum Beispiel, streite mich gerade. Es liegt mir an sich nicht, aber ich bin dazu in der Lage, und derzeit empfinde ich es als befreiend.

Dennoch ist es natürlich etwas, das keinerlei Vorteil bringt.

Ich weiß aber, dass ich die Situation durch meine eigene Verhaltensänderung - indem ich mich einfach aus dem Streit zurückziehe - ändern kann, sobald ich will. Würde ich den Streit lediglich als die Schuld des anderen Beteiligten betrachten, an dem ich keinen Anteil habe, sondern nur eine Art "Opfer" bin, hätte ich keine Möglichkeit, die Situation zu ändern, sondern wäre meiner eigenen Auffassung nach hilflos ausgeliefert, solange zurückzuschlagen, bis der Opponent sich zurückzieht.

Es ist daher immer gut, seine eigene Beteiligung an einer bestimmten Situation objektiv beurteilen zu können, weil man dann eben auch den nötigen Handlungsspielraum erkennt, mit dem man Einfluß auf die Situation hat.

Natürlich braucht man bei der Suche nach positiver Resonanz eine Menge Kooperation der Gegenseite. Und der eigene Aufwand ist wesentlich höher (einen Streit vom Zaun zu brechen, oder sich drauf einzulassen ist dagegen kinderleicht) Aber ganz hilflos ausgeliefert und ohne jeden Handlungsspielraum ist man trotzdem nicht.

Und eine Einstellung, in der man jede Verantwortung für eine unliebsame Situation auf die Gegenseite abgibt, mag auf ersten Blick einfacher erscheinen, kann aber nie zu einem Erfolg führen.


Nachtrag:
Ach so, Zwinkersmiley hintendran. Na, dann scheints ja nicht so sehr in die passive Richtung zu gehen du wärst aber überrascht, wieviele Männer sich genau mit dieser Geisteshaltung in die Rolle eines hilflos einer unbefriedigenden Situation Ausgelieferten ergeben.


bearbeitet von Laberliese
Geschrieben

Natürlich braucht man bei der Suche nach positiver Resonanz eine Menge Kooperation der Gegenseite.



Da fängt doch schon das eigentliche Problem an!
Aber Dein Beitrag liest sich sehr interessant, auch wenn ich diesem nicht ganz folgen kann.
Du bist eine sehr komplexe Laberliese! : )


Geschrieben

Wenn du auf einen grünen Zweig kommen willst, bleib aktiv.

In einer unbefriedigenden Situation resigniert zu verharren und zu hoffen, dass sich die von alleine ändert (oder weil plötzlich alle anderen was anders machen) bringt nichts.

Das ist alles.


×