Jump to content

Fremdgehen ja oder nein?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

ich wollte euch mal eine Frage stellen und zwar ist es ok, wenn man fremdgeht? Wenn folgende Situation vorhanden ist: Der/die PartnerIn hat nicht so viel Lust wie der/die andere. Das alleine ist ja nicht schlimm, aber wenn man seiner/m PartnerIn die eigenen Vorlieben/Wünsche sagt und er/sie nicht darauf eingeht. Ist es dann ok, fremd zu gehen? Die Bedürfnisse sind ja vorhanden und wenn man immer der/die ist, der/die zurück steckt dann ist man irgendwan unzufrieden oder nicht? Wie seht ihr das?


Geschrieben

Ich sage ja.


Engelschen_72
Geschrieben

Auch in dem Bewusstsein das ich auf die Fresse kriege sage ich ganz klar NEIN!


Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaub es geht los.. und nur weil SIE deine Praktika nicht mag die du gerne hättest (wer weiss was das ist..) willste sofort fremdgehen?

nach dem Motto "Schatz ich liebe dich zwar aber du machst die und jenes nicht" also geh ich halt fremdpoppen...

Schon mal mit ihr darüber gesprochen sie vll langsam an das thema herrangeführt? oder hast du sie überrumpetl?

fragen über fragen ^^

ich sag NEIN nicht fremdgehen wenn du sie liebst.


bearbeitet von BeTtAkRObAt31
Der-Flirtcoach
Geschrieben (bearbeitet)

Nein! Damit zurecht kommen, weil man den anderen liebt oder drüber reden und wenn es dadurch nicht besser wird, fragen ob man Sex mit anderen Menschen haben darf und wenn das auch nicht geht trennen - das wäre das sauberste.

Wozu soll das denn bitte führen, wenn du andauernd nur Fremd gehst, nur weil du zuhause nicht das bekommst, was du willst?

Jemanden den ich liebe, könnte ich so was niemals antuen...

Versuch es vielleicht erstmal mit einer Paarberatung oder Sexualberatung...ein Schritt nach dem anderen...


bearbeitet von DaGosta82
Geschrieben

Auch in dem Bewusstsein das ich auf die Fresse kriege sage ich ganz klar NEIN!



Noe! bin der gleichen ansicht


SinnlicheXXL
Geschrieben

MrPopei, wenn du die Suchfunktion bemühst, wirst du sehr viele Threads zu dem Thema finden!

Ich würde abwägen: Wie groß ist dein Leidensdruck? Wie schlimm würde es für deine Frau sein, falls es doch rauskommt? Hast du ihr klargemacht, dass es für dich ein großes Problem darstellt? Wie reagiert sie, wenn du ihr schilderst, wie sehr du leidest?


Geschrieben



Manche Menschen sollten echt überlegen, ob sie nicht lieber ledig und los bleiben, dann können sie soviel draußen rumvögeln, ohne einen anderen Menschen zu hintergehen!



Liebe relativiert sich über die Jahre hinweg. Was hintergehen anbelangt - was ich nicht weiß macht mich nicht heiß...


Geschrieben

Wie recht du hast Geile72...

wer weiss was er für Praktiken anwenden will? und wie und ob ER ihr gesagt hat wie WICHTIG es für ihn selber wäre wenn sie darauf eingehen würde.

hmmm


Engelschen_72
Geschrieben

Was hintergehen anbelangt - was ich nicht weiß macht mich nicht heiß...


Tolle Einstellung! Respekt!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Nun komm mal wieder runter! Es gibt auch verdammt viele Frauen, die stillschweigend tolerieren, dass ihr Mann sich den Sex woanders holt, weil sie nämlich die Situation gar nicht ändern wollen!

Sobald Kinder da sind, geht es eben nicht nur um IHN-SIE, sondern auch, bzw. v.a. um das Wohl der Kinder. Es kann besser sein, wenn ein Paar, das nicht mehr harmoniert, sich trennt - aber wenn es nur drum geht, dass einer ab und an mal anderen Sex haben möchte, ist es absolut nicht notwendig, dass den Kindern deswegen die Familie genommen wird! Scheidung stellt für Kinder in Deutschland noch immer das größte Armutsrisiko dar - von den psychischen Problemen, die eine Scheidung mit sich bringt, gar nicht erst zu reden.


Geschrieben

Tolle Einstellung! Respekt!




Ist sie auch, ich stehe dazu. Ich werde dir hier aber nicht begründen warum sie vollkommen in Ordnung ist. Brauche ich auch nicht...


Geschrieben

Ganz klar NEIN.
Man sollte sich überlegen was einem wichtiger ist, die Beziehung oder Sex. Und wenn einem der Sex wichtiger ist dann sollte man die Beziehung beenden.
Fremdgehen ist für mich nur OK wenn der Partner/die Partnerin auch Fremdgeht und die Beziehung nicht beendet wird zum Beispiel wegen der Kinder.


SinnlicheXXL
Geschrieben

M42.. wenn aber der eine Partner generell keinen Sex will, kannst du verdammt lange darauf warten, dass er fremdgeht


Geschrieben

M42.. wenn aber der eine Partner generell keinen Sex will, kannst du verdammt lange darauf warten, dass er fremdgeht




Richtig.....................


in10thief
Geschrieben (bearbeitet)

Hier kannst du dir einen Überblick verschaffen, wie ein solches Thema hier behandelt wird
http://www.poppen.de/forum/t-2085735-Die-Lust-des-Fremdgehens

Ich persönlich mache einen Unterschied zwischen Treue und Monogamie. Sex ist für mich definitiv nicht das bindendene Element einer glücklichen Partnerschaft. Deshalb kann ich gönnen, lege aber gleichzeitig auch Wert darauf, dass auch mir gegönnt wird.
Für mich ist im Moment die Rolle der Geliebten ideal. Ob mein Lover dabei heimlich oder offen fremdgeht, ist mir völlig egal.

Gerne verteile ich auch diesmal Steine (alternativ ein Kreuz)



Können Fremdgänger nicht einfach mal die Meinung der Menschen, die das daneben finden, akzeptieren?


Ach? Hier gilt Akzeptanz plötzlich nur einseitig?


bearbeitet von kurvigrund
Geschrieben

M42.. wenn aber der eine Partner generell keinen Sex will, kannst du verdammt lange darauf warten, dass er fremdgeht



Dann sollte man darüber reden und wenn es ein Körperliches oder Geistiges gebrechen ist, schauen ob man es wieder hin bekommt. Ansonsten mit dessen Erlaubnis Fremdgehen oder Beziehung beenden.


Geschrieben

Klares "Nein" auch von mir.
Gehe da mit Geli konform.
Entweder ich kläre meine Probleme oder ich trenne mich!
Egal ob Kinder, Hund, Haus und Maulwurf.


Lichtschimmer
Geschrieben

Ich bin neuerdings fürs Fremdgehen. Es ist Frühjahr.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Äh.. hattest du nicht kürzlich Affären mit gebundenen Frauen? Möglicherweise hat das ja einen Sinneswandel bewirkt?

M42 - so habe ICH das gehandhabt. Ich habe nach JAHREn ohne Sex meinen Mann vor die Alternative Trennung- Therapie - Liebhaber gestellt... da ich seit Jahren hier bin , sollte klar sein, wofür er sich entschieden hat. Aber er ist jemand, mit dem man offen reden kann und der auch damit umgehen kann. Das kann aber beileibe nicht jeder und von daher muss jeder für sich selbst abwägen, wie er leben will.

Nicht jede Sexunlust ist therapierbar


Lichtschimmer
Geschrieben

Im Herbst ändert sich das vermutlich wieder.


Geschrieben

@SinnlicheXXL
Es ist doch schön das ihr darüber geredet habt und eine Lösung gefunden habt. Ja leider ist nicht alles Therapierbar

Nur in denn meisten Fällen wo der Partner/Partnerin keinen oder kaum noch Sex will ist der Grund weil Er/Sie Fremdgeht.


Brisanz2009
Geschrieben

Ich glaub ich hab gerade ein deja vu?!

Nööööö....nochmal schreib ich das nicht alles...*weiger


romanticouple
Geschrieben

Wir finden,

Fremdgehen: ist ein komisches/ungenaues Wort.
Hintergehen: geht gar nicht.
Fremdficken: muss man halt VORHER ausgehandelt/abgesprochen haben.

Wer fest stellt, dass man im Bett nicht zusammen passt muss gemeinsam eine Lösung finden. Auch und besonders mit Kindern. Lieber "Papa hat jetzt jemand anderen den er lieb hat aber euch/dich liebt er immer noch am meisten" als "ups, Familienidylle war 10 Jahre nur vorgetäuscht und das ist die Nicole wegen der er so viele Abende extra lang im Büro war".


Geschrieben

ja

und das muß ich mit niemandem diskutieren.
und das muß ich nicht rechtfertigen.
und das kann jeder nach seiner moral bewerten
oder es auch bleiben lassen


×