Jump to content

Wie muss man"n" sein....

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

...um auf Frau interessant zu wirken? Ist es wirklich so, dass Frauen auf den Typ Macho stehen und nette Typen nicht gefragt sind? Hab jetzt zweimal zu hören bekommen, dass ich zu lieb für die Frauenwelt bin und damit immer wieder auf die Schnauze fallen werde.

Immer rein hier mit euren Meinungen.

lg


Geschrieben

Mit den machos verbringen sie mal eine nacht, mit den Netten ihr Leben.


Geschrieben (bearbeitet)

Hmmm, so ungefähr...oder eben den netten haben sie und mit dem Macho trifft man sich heimlich zum fremdgehen...


bearbeitet von Unique_007
DickeElfeBln
Geschrieben

das gesamtpaket muss stimmen - und - wer sich für nen netten entscheidet, geht nun ja nicht immer fremd..*zwinker*

bei dir war es halt so - das es noch nicht die *richtige* war.
dich verändern zu wollen oder anzupassen an das frauenbild..hilft dir da auch nicht


Geschrieben

Naja, ich dachte eigentlich das es zwei mal die richtige war..nach 6 bzw 13 Jahren


DickeElfeBln
Geschrieben

für die *zeitspanne* scheinbar ja *zwinker*


Geschrieben

Hmmm, ich dachte schon ich muss jetzt zu einem anderen Menschen mutieren


Geschrieben

Beziehungen mit 6 oder 13 jahren sind doch aus heutiger Sicht schon recht lange. Da spielen sicher noch andere Gründe eine Rolle, als "zu nett" zu sein.


Geschrieben

Sicher sind da andere Sachen dabei gewesen. Aber wenn ich dann so höre, dass Frauen gelangweilt sind, wenn man"n" sich um vieles kümmert und "zuviel" Aufmerksamkeit schenkt....dann wirft das schon Fragen auf.


Geschrieben

Man verändert sich in fsk Jahren,
Meine bez.ging nach 18 Jahren in.die Brüche.
Es.ist halt so es gibt Menschen die bleiben stehen und die anderen entwickeln sich.
Da macht man nix.
Es ist schade,aber der Abschnitt ist dann vorbei.
Es wird ein neuer kommen.


SinnlicheXXL
Geschrieben

War die Frage ernst gemeint?
Erstens bist du doch ohnehin so, wie du dich eben aufgrund deiner Gene, Erziehung und Sozialisation entwickelt hast. Wenn du dich also krampfhaft ändern willst, musst du schauspielern und bist nicht mehr du selbst.


Zweitens passt doch kein Mensch für alle! Es gibt keine universalkompatiblen Menschen und das ist auch gut so, denn sonst wäre es verdammt langweilig.

Wenn du aber immer wieder ähnliche Problemsituationen erlebst, dann solltest du (äh.. nicht nur du, sondern jeder von uns) dir Gedanken machen, woran das liegt. Wenn du also beispielsweise von jeder Frau betrogen wurdest, musst du herausfinden, woran das liegen könnte:
a) Suchst du dir immer Frauen, die notorisch untreu sind?
b) Stehst du auf Frauen, die rein sexuell nicht mit dir harmonieren? (Also z.B. einen dominanten Mann brauchen)
c) Ist der Sex mit dir vielleicht zu eintönig oder gar generell schlecht?

Für mich persönlich muss ich sagen, dass ich gerne ein wenig Widerstand habe. Männer, die mich bedrängen, gehen mir schnell auf die Nerven und daher stehe ich schon eher auf die, die ich nicht so leicht haben kann. Doofes Spiel, ich weiß!


Geschrieben

Das A und O ist immernoch,"reden" miteinander und früh genug.
Nicht erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und sich versuchen zu verstellen ist keine Lösung.Man/n merkt ja wenn ihr etwas nicht passt,dann fragt man eben "schatz was ist" dann sagt Sie schon,was Sie nervt oder es ist schon zu spät.


Geschrieben

Ich glaub mit dem "nicht so leicht haben kann" trifft es wohl die Sache ganz gut. Bzw. halt mit dem dominieren.
Zu c sag ich jetzt mal nix Da gab es noch keine Beschwerden


Geschrieben

höre, dass Frauen gelangweilt sind, wenn man"n" sich um vieles kümmert und "zuviel" Aufmerksamkeit schenkt.



von wem "hörst" du das? freunde trösten einen ja immer, wenn man traurig ist, aber die können nur vermuten. Warum die Liebe irgendwann weg ist, kann niemand sagen, sicher auch derjenige, der sie verliert, nicht.

Es kommt auf die Art der Aufmerksamkeit an. Männer empfinden oft zuviel Aufmerksamkeit als "Kontrolle". zwei menschen sehen ein und dasselbe ding oft auf verschiedene Weise.


Geschrieben (bearbeitet)

Das hab ich von mit mir befreundetet Frauen gehört...Frauen empfinden dann nicht mehr den Reiz des täglich um den anderen kämpfen, da sie sich ja gaaaaanz sicher sein können.

Da ist was dran..für mich ist es eben normal, wenn man auch tagsüber mal schreibt oder anruft wenn man arbeiten ist...vieleicht wurde das als Kontrolle empfunden...meinerseits war es dann aber eher als "an den anderen denken" gemeint.


bearbeitet von Unique_007
Geschrieben

da der Mensch sich im Laufe seiner Entwicklung /Beziehung ändert , wie kann ich da zu 100% sagen..."so muss er sein , und nicht anders"
wir lernen uns im Laufe des Lebens selbst erst einmal kennen...oder wusstest du lieber TE von beginn an, wie alles so "funktiniert"
es gibt eben Dinge, da passt es irgendwann nicht mehr, heißt... entweder ich lebe damit, gehe Kompromisse ein... oder ich gehe ganz..


Geschrieben

Das hab ich von mit mir befreundetet Frauen gehört...Frauen empfinden dann nicht mehr den Reiz des täglich um den anderen kämpfen, da sie sich ja gaaaaanz sicher sein können.



Um einen langjährigen partner will ich nicht täglich kämpfen müssen, das zermürbt. Aber jede tickt nunmal anders. Klar, ein bisschen Spannung sollte in der beziehung bestehen bleiben, aber vielleicht auf eine andere Art und Weise, als dass man seinen Partner verlieren könnte?

Was ist mit vertrauen?


Geschrieben (bearbeitet)

Nein, sicher wußte ich nicht alles von Anfang an...und man ändert sich mit der Zeit. Es ist halt nur die Frage, wie die Frauenwelt sich einen Mann vorstellt...es gibt ja viele Typen Mann. Den Macho, den Softie usw. Wie ticken Frauen da? Was ist die gesunde Mischung. Ich möchte jetzt keine Schablone um mich da reinzupressen...ich möchte einfach mal wissen und vielleicht verstehen was für ein Typ Mann der richtige ist.

Vertrauen? ISt für mich sehr wichtig...leider hab ich da grad eben auch sehr schlechte Erfahrungen gemacht...da sind wir wieder bei dem Thema "zu lieb". Während ich mir einen abgezappelt habe beim Renovieren eines Hauses der Exfreundin...naja, ich lass es mal lieber.


bearbeitet von Unique_007
Geschrieben

Es gibt nicht DEN Typen, der DIE Frauen interessiert. Schau dich einfach mal im Bekannten- und Kollegenkreis um: wie sind die typen, wie die Frauen.

ich bin auch "zu lieb", und das scheinen "die" Männer auch nicht zu wollen. Wenn man gerade getrennt ist, sieht man das so. Ist man gerade frisch verliebt, sieht die Welt wieder anders aus.

Aus mir wird auch keine "Zicke" oder "Prinzessin" auf die "angeblich, wie man hört" DIE Männer stehen.


Geschrieben

Ich hab auch nicht vor mich zu ändern oder passend zu machen Weil, man kann sich zwar verstellen, aber wie lange und warum?


Nurayia
Geschrieben

Eben. Verstell dich nicht. Geh konsequent deinen Weg, denn es ist DEINER und wenn du einen anderen gingest, wärst du nicht mehr DU. natürlich kann und soll man an Kleinigkeiten arbeiten - lernen, das ganze Leben lang.

(Sinnliche)

Für mich persönlich muss ich sagen, dass ich gerne ein wenig Widerstand habe. Männer, die mich bedrängen, gehen mir schnell auf die Nerven und daher stehe ich schon eher auf die, die ich nicht so leicht haben kann.


Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Ich vergleiche das gern mit meinem Wunsch-Führungsstil meines Partners beim Tanzen: Kleine, aber deutliche Signale, Bestimmtheit, genug "Vorbereitung", Entschlussfreudigkeit, Kreativität, ein gewisses Maß an Empathie. Taktgefühl. Und Spass am Tanzen!

(Clawer)

Es.ist halt so es gibt Menschen die bleiben stehen und die anderen entwickeln sich.
Da macht man nix.
Es ist schade,aber der Abschnitt ist dann vorbei.


Das habe ich auch mehrmals erlebt. Am Anfang passt es und durch die Entwicklung, der eine schneller der andere langsamer, oder beide in unterschiedliche Richtungen, geht es auseinander.

Erhol dich, tu dir was Gutes und sei gewiss: Die Richtige kommt schon noch. Du musst dich ihr nur in den Weg stellen


flitzthecat
Geschrieben

Ich hab auch nicht vor mich zu ändern oder passend zu machen



Du brauchst auch gar nichts zu ändern, wenn Du egoistisch genug bist. Nett sein, heißt häufig, sich selbst hinten anstellen und das ist der größte Fehler den man einer Beziehung machen kann.


Geschrieben

wenn Du egoistisch genug bist.



wenn der partner immer nur egoistisch ist, sind die partnerinnen auch eines Tages weg


Mopeder
Geschrieben

wenn der partner immer nur egoistisch ist, sind die partnerinnen auch eines Tages weg



und umgekehrt natürlich auch


flitzthecat
Geschrieben

wenn der partner immer nur egoistisch ist, sind die partnerinnen auch eines Tages weg



Das meinte ich auch nicht, es sollte schon ausgewogen sein. Nur Leute, die zu nett sind und sich immer hinten anstellen, sind IMMER die Gearschten (gilt für Mann und Frau).


×