Jump to content
maKachanga

Der beste James Bond

Empfohlener Beitrag

maKachanga
Geschrieben

Wer ist eurer Meinung nach der beste 007 Darsteller???

Ich finde ja, Daniel Craig ist einfach perfekt für die Rolle


SeuteDeern001
Geschrieben (bearbeitet)

Sean Connery, aber Rooger Moore und Pierce Brosnan waren auch klasse!


bearbeitet von SeuteDeern001
vergessene Satzteile hinzugefügt
maKachanga
Geschrieben

Golden Eye mit Pierce Brosnan war auf jeden Fall der beste Film...meiner Meinung nach


ReichMirDieHand
Geschrieben

Für mich ganz klar "Ur-Bond" Sean Connery!
Es kann nur einen geben

(Liegt wohl daran, dass mir die alten Filme einfach besser gefallen...)


zungenfee
Geschrieben

Sean Connery war der erste und daher sehen ihn alle als besten.

George Lazenby war vom Schauspielerischen her der beste und hat den Bond auch so verkörpert wie er im Roman beschrieben wird.

Roger Moore war nur ein lebender Kleiderständer.

Mit Timothy Dalton kam ein wenig Realität ins Spiel. Aber ulkigerweise werden die James Bond Filme mit ihm am seltensten Wiederholt

Mit Pierce Brosnan kam dann die grosse Langweile die dann im Unsichtbaren Auto gipfelte.

Mit Daniel Craig ist nun wieder ein Schauspieler tätig der wieder ein wenig Realität ins Spiel bringt.

Der blutet wenigstens wenn er sich prügelt. Bei Sean Connery und Roger Moore war es ja immer so das sie Hundertschaften von Gegnern hatten und nach den Kämpfen doch immer aussahen als wenn sie gerade ein Wellnesswochende beendet hatten.


ReichMirDieHand
Geschrieben



Mit Daniel Craig ist nun wieder ein Schauspieler tätig der wieder ein wenig Realität ins Spiel bringt.

Der blutet wenigstens wenn er sich prügelt. Bei Sean Connery und Roger Moore war es ja immer so das sie Hundertschaften von Gegnern hatten und nach den Kämpfen doch immer aussahen als wenn sie gerade ein Wellnesswochende beendet hatten.




Damit habt Ihr natürlich schon Recht, auch James Bond folgte dem allgemeinen Trend zu mehr Realismus und Härte (wie z. B. auch Batman), wenn auch dabei der Humor und der naive Charme der alten Verfilmungen etwas verloren ging.

Und Sean Connery mit seinem "Brustfell" wäre heutzutage wohl auch nicht mehr zeitgemäß


Geschrieben

Pfff ist mir egal, ich finde Pierce Brosnan am Leckersten ...


SeuteDeern001
Geschrieben

ich finde immer noch

Golden Eye und " Stirb An Einem Anderen Tag" toll mit Pierce Brosnan, Halle Berry in der Hauptrolle, und Madonna in einer kl. Nebenrolle zu sehen.

Erinnerst du dich an die Fechtzcene? Wo der Enländer reinkommt in den Fechtraum und eine Frau im Fechtanzug steht da? Wird denn nachher von einer anderen Frau abgelöst

lt. hinten DVD Cover: Pierce Brosnan stürzt sich in diesem adrenalintreibenden Thriller erneut als James Bond in Acion mit Oskar Preisträgerin Halle Berry* an seiner Seite.
Berstend vor Spannung voll exklusiver Spezialeffekte und Verfolgungsjagten ist Stirb an einem anderen Tag der beste Bond der Brosnan - Ära geworden. ( Frankfurter Neue Presse)

* 2001 Beste Hauptdarstellerin. Monster´s Ball


WoundedWarsong
Geschrieben (bearbeitet)

Die Filme sind alle irgendwie filmischer Bodensatz. Keine Ahnung, was alle daran finden. Craig ist zudem echt widerlich.


bearbeitet von WoundedWarsong
Geschrieben

Für den männlichen Delfin Roger Moore und Sean Connery. Für den weiblichen Delfin Pierce Brosnan


SeuteDeern001
Geschrieben

die alten Filme sind auch toll wie z.B. "Liebesgrüße aus Moskau", oder "Goldfinger" " James Bond jagt Dr. No" "Ocktopussy" " Casino Royal" und "Sag niemals Nie"

Die haben ja auch einen gewissen Charme!


Geschrieben

Guido Westerwelle


Brisanz2009
Geschrieben

Ich habe nicht einen einzigen von diesen Filmen gesehen....von den genannten Schauspielern, ist aber Sean Connery für mich der beste Schauspieler.

James Bond war nie Meins, und wird wohl auch nich Meins sein.


Geschrieben



Ich finde ja, Daniel Craig ist einfach perfekt für die Rolle



Für mich eher der moderne Vollpfosten.

Dann direkt besser Guido Westerwelle oder Jogi Löw - das wären dann klare Verhältnisse.


zungenfee
Geschrieben

die alten Filme sind auch toll wie z.B. " Casino Royal" und "Sag niemals Nie"



Casino Royal ist mit Daniel Craig. Also nichts mit altem Film.
Ausser du meinst die Verfilmung mit David Niven.


SeuteDeern001
Geschrieben

Ja, ich meine die mit David Niven, aber ich hab auch die neuere Verfilmung mit Daniel Graig Premium Edition


Geschrieben



Mit Daniel Craig ist nun wieder ein Schauspieler tätig der wieder ein wenig Realität ins Spiel bringt.

Der blutet wenigstens wenn er sich prügelt. Bei Sean Connery und Roger Moore war es ja immer so das sie Hundertschaften von Gegnern hatten und nach den Kämpfen doch immer aussahen als wenn sie gerade ein Wellnesswochende beendet hatten.




Guten Abend,
so weit magst Du da recht haben..., jedoch sind wir mal ehrlich, die schon genannte Szene mit Halle Berry und "den Vögeln der Nacht".., wen kann soviel Wortwitz nicht faszinieren.
Pierce Brosnan ist der Schauspieler, der den Charme des Agenten Bond am besten verkörperte..., ja ohne zu bluten.., aber sooo cool!


zungenfee
Geschrieben


Pierce Brosnan ist der Schauspieler, der den Charme des Agenten Bond am besten verkörperte..., ja ohne zu bluten.., aber sooo cool!



Nu ist es eben so da der James Bond aus der Feder von Ian Fleming gar nicht so Charmant war.

Dieses ganze Ete petete stammt aus der Feder der Drehbuchautoren.

Daher ist Brosnan eigentlich ein Fehlbesetzung.

Aber da hat ja jeder seinen eigenen Geschmack.

Wäre es nach den Kritikern gegangen dann hätte George Lazenby 10 oder mehr James Bond Filme drehen können. Denn sie hielten ihn für den besten James Bond. George Lazenby aber lehnte weitere Rollenangebote für James Bond ab weil sein Agent zu ihm sagte, dass er auf den einen Typ festgelegt wäre wenn er weiter machen würde.

Daher gab es ihn nur einmal als James Bond.


Dickerhund
Geschrieben

Der beste war doch wohl Michael Knight, wenn der sein Bond-Mobile mit seiner Uhr herbeirief.


WolfPorz
Geschrieben

Für die aktuelle Generation sicherlich Pierce Brosnan. Aber gehört sowas nicht in die Spiele-Ecke hier?


SeuteDeern001
Geschrieben (bearbeitet)

@zungenfee


mit "Stirb An Einen Anderen Tag" übernahm ein neuseeländischer Regisseur das Regiment( Lee Tamahori). Neuerung ist das Bond erstmalig auf eigene Faust arbeitet und nicht mehr für die M16 arbeitet, ferner gibt es Intrigen und Betrug. Bond wurde in verschiedenen Facetten gezeigt, ohne die wesendlichen Grundzügen rauszunehmen. Die Bond-Serie wurde "aufgemischt"!


Nachtrag:



so wurde z.B. an 4 Orten gedreht

in Hawaii, Spanien, England und Island gedreht.

Und was ich cool fand war der Eispalast und die Verfolgungsjagt im Eis!


bearbeitet von SeuteDeern001
zungenfee
Geschrieben

Stimmt nicht.

Timothy Dalton ist der erste James Bond der auf eigene Faust arbeitet.

Und zwar in dem Film : Lizenz zum Töten

Ich kenne jeden Film aus der James Bond Reihe in und Auswendig.

Also ist es nichts neues.


Geschrieben (bearbeitet)

Mein erster Bond war "The Man with the golden Gun" mit Roger Moore und Christopher Lee in den Hauptrollen. Erst war es die Handlung die mich reizte später dann die Orte wo der Film spielte. Noch heute würde es mich reizen mal diese Orte zu besuchen, leider fehlt die nötige Kohle.

Für mich sind Sean Connery und Pierce Brosnan die den James Bond am besten verkörperten.
Bei Roger Moore war mir zu viel Ulk im Spiel.
Daniel Craig hatte das Pech, inbesondere in seinem ersten Bond,dass zu viel Szenen in der Bluebox gedreht wurden und deshalb unrealistisch wirken. T. Dalton wirkte nie wie man sich einen "Topspion" vorstellt sondern eher wie ein "möchte gern harter". G. Lanzenby war, für meinen Geschmack, zu weich als Bond.

Gruß kleiner37


bearbeitet von kleiner37
zungenfee
Geschrieben

harter". G. Lanzenby war, für meinen Geschmack, zu weich als Bond.

Gruß kleiner37



Was aber wohl eher daran liegt das er am Ende um seine Frau trauert.

Das war das was ihn als James Bond in den Augen der Zuschauer Disqualifiziert hat.


Geschrieben

Prierce Brosnan gar keine frage.
danach Sean Connary
aber Daniel Craig find ich so gar nicht gut der is nicht so smart und hat den britischen humor nicht.


×