Jump to content
Deathangel1984

Herz versteht es nicht

Empfohlener Beitrag

Deathangel1984
Geschrieben

Hallo zusammen,

Poppen.de ist wahrscheinlich das falsche Forum dafür, aber wie kann ich meinem Herzen klar machen, dass es mit dem Typen nichts wird, wenn der Kopf es schon längst weiß, aber immer noch Liebe da ist?


  • Gefällt mir 2
Geschrieben

jemand den du liebst der soll doch glücklich sein... mit dir wäre er es nicht.... deshalb gönn ihm sein glück/spass wo anders und such dir jemand der besser zu dir passt.


  • Gefällt mir 1
Deathangel1984
Geschrieben

Sein Glück gönnen, das ist nicht das Problem. Erst mal muss ICH den Schlussstrich ziehen und damit tue ich mich gerade schwer. Auf der einen Seite sagt er, dass er mich liebt, auf der anderen Seite kommt sein Verhalten bei mir so an, als wäre ich ihm total egal. Mein Problem ist, ich weiß jetzt nicht, was wirklich wahr ist und was nicht.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo,
dann solltest Du mit ihm vielleicht einfach mal deutlich reden?


Geschrieben

ja das würd ich auch... deutlich reden... und nichts beenden was du danach bereuen könntest. erst dann wenn du dir sicher bist.
sag ihm was dich stört.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Pack erstmal, möglichst RUHIG, deine gössten Sorgen auf den Tisch und höre Dir seine Antworten an. Dann frage ihn aber auch nach seine Sorgen. Wenn es zu hitzig wird, besser mal eine Pause einlegen.

PS. Irgendwelche Spekulationen, Fehlinterpretationen und die Schwiegereltern sind der Tod für jede Beziehung.


Deathangel1984
Geschrieben

Geredet haben wir, danach ist es dann auch einige Zeit besser. Einige Zeit später fühlt es sich für mich aber wieder genauso an wie davor, darum hat mein Kopf mittlerweile ja auch eingesehen, dass es wohl nichts mehr wird. Aber mein Herz ignoriert das Wissen.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Mal abgesehen davon, dass Du hier ganz bestimmt nicht die eine richtige Beratschlagung bekommst, fehlen doch für vernünftige Meinungen (in die immmer die eigenen Erfahrungen/Probleme einfliessen, also Vorsicht) viele Details Eurer Beziehung.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

möchtest du vielleicht ein beispiel bringen damit ich besser verstehe was da nicht so gut ist ?


Deathangel1984
Geschrieben

Ich weiß, die Entscheidung muss am Ende eh ich treffen, aus meinem Freundeskreis hab ich auch den Rat bekommen es zu beenden, aber womöglich müssen mir noch zwanzig Leute das gleiche sagen, damit es wirklich bei mir ankommt.

Großartig Details möchte ich hier nicht öffentlich nennen, falls Interesse besteht gerne über Pn.


Geschrieben

Nachdem Du mein Profil gesehen hast, kanns Du Dir meine vorsichtige Ausdrucksweise wahrscheinlich erklären. Freunde sind im übrigen auch nicht immer die besten Ratgeber, manche meinen es wirklich gut, manche wissen es nicht besser, andere sind vielleicht böse und die nächsten wollen möglicherweise ihre eigenen Vorteile aus einer Trennung ziehen. Habe keine Ahung wie PN läuft und ob ich als Nichtzahler das kann.


Engelschen_72
Geschrieben

Irgendwelche Spekulationen, Fehlinterpretationen und die Schwiegereltern sind der Tod für jede Beziehung.


Spekulationen und Fehlinterpretationen ... da stimme ich dir zu.
Aber "Schwiegereltern" müssen nicht zwangsläufig der Tod für eine Beziehung sein.
Meine Eltern haben ihren 3. *Schwiegersohn* und sie waren nie der Tod für die ersten 2 Partnerschaften!
Im Gegenteil, mein 1. Partner hat heute noch Kontakt zu meinen Eltern.
Also bitte nicht so verallgemeinern, nur weil`s bei einem selber schief lief .

... womöglich müssen mir noch zwanzig Leute das gleiche sagen, damit es wirklich bei mir ankommt.


Es dauert im Regelfall immer etwas, bis Herz und Kopf sich einig sind.
So kenne ich das von mir mit meiner letzten Partnerschaft.
Mein Kopf hat mir lange Zeit schon gesagt, daß es besser ist, daß Ganze zu beenden, mein Herz hat gestreikt.
Irgendwann kommt der Punkt, an dem das Herz es auch *gerafft* hat .

Freunde sind im übrigen auch nicht immer die besten Ratgeber, manche meinen es wirklich gut, manche wissen es nicht besser, andere sind vielleicht böse und die nächsten wollen möglicherweise ihre eigenen Vorteile aus einer Trennung ziehen.


Ein wirklicher Freund sagt einem unverblümt, wie er/sie die Sache sieht.
Und ein wirklicher Freund drängt einen nicht zu einer Entscheidung.
Wie ein Freund einen Vorteil aus einer Trennung ziehen will/kann, leuchtet mir nicht wirklich ein.


Epona302
Geschrieben



(...) dass es mit dem Typen nichts wird, wenn der Kopf es schon längst weiß, aber immer noch Liebe da ist?



Nein, der Kopf weiß es noch nicht, aber er vermutet es, sonst würde es dir nicht so schwer fallen.

Was immer wir dir hier auch schreiben, es verändert nichts an deinen Gefühlen und Gedanken. Ganz im Gegenteil : Du rührst immer wieder in dieser alten Suppe herum....

Pack dir ein paar Klamotten ein, versuch Abstand ( auch emotional ) zu bekommen. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass einige Tage "ohne" schon ausreichen um objektiver urteilen zu können.

Ich wünsche dir alles Liebe


Engelschen_72
Geschrieben

Was immer wir dir hier auch schreiben, es verändert nichts an deinen Gefühlen und Gedanken.


Keine anderen Meinungen, egal ob hier oder im realen Umkreis, ändern etwas an den Gefühlen und Gedanken, wie du schon sagst.
Solch eine Entscheidung muß man für sich ganz alleine treffen.

Pack dir ein paar Klamotten ein, versuch Abstand ( auch emotional ) zu bekommen. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass einige Tage "ohne" schon ausreichen um objektiver urteilen zu können.


Sehr guter Tip!
Ich habe damals meine Sachen gepackt und bin für einige Tage in die alte Heimat gefahren.
Zur Ruhe kommen, mich selber wieder *sammeln* und Abstand haben.
Danach war die Sache klar und ich war objektiver wie *vor Ort*.


Ich schließe mich den Wünschen von Epona an, alles Liebe dir TE


Geschrieben

Spekulationen und Fehlinterpretationen ... da stimme ich dir zu.
Aber "Schwiegereltern" müssen nicht zwangsläufig der Tod für eine Beziehung sein.
Meine Eltern haben ihren 3. *Schwiegersohn* und sie waren nie der Tod für die ersten 2 Partnerschaften!
Im Gegenteil, mein 1. Partner hat heute noch Kontakt zu meinen Eltern.
Also bitte nicht so verallgemeinern, nur weil`s bei einem selber schief lief .



Ich korrigiere mich hiermit auf:
Schwiegereltern im gleichen Haus, die Ansprüche stellen und sich einseitig in die Beziehung einmischen.


Geschrieben

Auf der einen Seite sagt er, dass er mich liebt, auf der anderen Seite kommt sein Verhalten bei mir so an, als wäre ich ihm total egal. Mein Problem ist, ich weiß jetzt nicht, was wirklich wahr ist und was nicht.



Taten sprechen mehr als Worte... und manche Dinge sind auch einfach so wie sie scheinen...

wenn da nur nicht die kleine Stimme im Kopf wäre, die uns Dinge erzählt, die wir gern hören wollen...

Dinge wie... vllt liebt er mich ja doch, er kann das nur nicht so zeigen... oder auch: ich kann ja nicht erwarten, dass er sich genauso verhält wie ich wenn er verliebt ist...

... und dann noch dieses interpretieren... macht er das jetzt gerade, weil er damit das und das zeigen will... oder warum sagt er das jetzt? Was will er damit sagen...

Meist ist es einfach so, dass sie genau das meinen was sie sagen... und mit der Liebe ist das immer so eine Sache... manche benutzen dieses Wort sehr schnell und andere brauchen sehr lange dafür...
Einfach auch, weil Menschen unterschiedlich Liebe empfinden...

Im Grunde weißt du genau was wahr ist... du mußt es dir nur noch eingestehen


Geschrieben


Ein wirklicher Freund sagt einem unverblümt, wie er/sie die Sache sieht.
Und ein wirklicher Freund drängt einen nicht zu einer Entscheidung.
Wie ein Freund einen Vorteil aus einer Trennung ziehen will/kann, leuchtet mir nicht wirklich ein.



Manche Freunde stellen mit der Zeit fest, daß sie doch gerne mehr von einem haben wollen und manche sind nicht unbedingt die Freunde von beiden Partnern. Ist ja auch nicht bei allen so. Aber man kann schon seine Vorteile daraus ziehen.


Deathangel1984
Geschrieben

Danke euch.
Ich würde ja lieber viel weniger Zeit haben, dann müsste ich nicht über alles nachdenken, bzw. dann würde das größte Problem nicht existieren. Am Freitag geht es erst mal für ein paar Tage in die Türkei und dann am Strand entspannen, ich hoffe jedenfalls dass ich dann abschalten kann.


Epona302
Geschrieben (bearbeitet)

**edit by mod - Bitte kein Zitat des Vorpostings - Danke**

Super ! Das wird schon...

Eine gute Reise wünsche ich dir und eine erholsame Zeit


bearbeitet von linguafabulosa
**siehe oben**
K_Blomquist
Geschrieben

Auf der einen Seite sagt er, dass er mich liebt, auf der anderen Seite kommt sein Verhalten bei mir so an, als wäre ich ihm total egal. Mein Problem ist, ich weiß jetzt nicht, was wirklich wahr ist und was nicht.



Schon in der Bibel steht: "an ihren Taten sollst du sie erkennen"

Du solltest den Kontakt zu ihm vollständig abrechen, vielleicht merkt er dann, daß du ihm fehlst. Oder eben nicht, dann kommst du drüber weg.

Ansonsten kann ich dir aus eigener leidvoller Erfahrung mitteilen, daß es immer schlimmer wird, je länger dieses hin- und her dauert.

Vielleicht hilft dir auch die Lektüre eines Buchs:

"über die romantische Liebe" Autorin Dorothee Tennov, leider nr noch gebraucht bei Amazon.

Alles Gute!


Engelschen_72
Geschrieben

Ich würde ja lieber viel weniger Zeit haben, dann müsste ich nicht über alles nachdenken, bzw. dann würde das größte Problem nicht existieren.


Ein großer Punkt.
Je mehr freie Zeit man hat, desto mehr kommt man in die Grübelspirale.

Am Freitag geht es erst mal für ein paar Tage in die Türkei und dann am Strand entspannen, ich hoffe jedenfalls dass ich dann abschalten kann.


Manchmal hilft ein Tapetenwechsel, um sich zu besinnen und klar zu werden, was man will.

Einen schönen Urlaub dir und viel Glück


Engelschen_72
Geschrieben

... manche sind nicht unbedingt die Freunde von beiden Partnern...


Und wo zieht jetzt der Freund, der kein Freund des Partners ist, den Vorteil aus der Trennung???
Ich versteh`s nicht wirklich


Geschrieben

Und wo zieht jetzt der Freund, der kein Freund des Partners ist, den Vorteil aus der Trennung???
Ich versteh`s nicht wirklich



Vielleicht weil er (oder sie) dann wieder mehr Zeit hat oder irgendwie getröstet werden muss? Oder weil der Freund meint er könnte dann vielleicht selber bei ihr oder ihm landen?


Geschrieben

Du scheinst ein Bauchmensch zu sein und kannst nur schwer loslassen....(ich kenn das nur zu gut *lächel*). Sei Dir das Loslassen aber selbst wert, so schwer es auch fällt, Du wirst sehen, mit der Zeit wird es Dir besser gehen und Du kannst wieder unbeschwert nach vorne schauen und Dich ganz bestimmt in ein paar Wochen fragen: WIE KONNTE ICH NUR?!? *lächel*...klar, das braucht Kraft und wird auch einige Tränen überdauern, aber Du bist eine taffe Frau und bist soooo viel mehr wert. Alles Gute für Dich...


Engelschen_72
Geschrieben

Vielleicht weil er (oder sie) dann wieder mehr Zeit hat oder irgendwie getröstet werden muss? Oder weil der Freund meint er könnte dann vielleicht selber bei ihr oder ihm landen?


Wenn man das so sieht, dann sollte man, meiner Meinung nach, dringend überdenken, ob das echte Freunde sind!


×